Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8


    Standard PC startet manchmal einfach neu

    Hallo liebe Community,

    ich habe folgendes Problem: Ab und an passiert es dass sich mein PC einfach neustartet. Er zeigt keine Fehlermeldung und kein Blue-Screen an - er startet einfach neu. Dies passiert sehr sporadisch (machmal läuft er Tage lang problemlos). Auch scheint dies nicht von der Last abzuhängen da das Problem sowohl im Idle als auch unter Last auftritt. Ich wollte fragen ob es eine Möglichkeit gibt herauszufinden woran dies liegt. Da ich keine überflüssige Hardware besitze und mir auch nicht extra ein zweites Netzteil, Mainboard etc. kaufen möchte wollte ich mich hier erkundigen ob es eine Alternativ-Lösung gibt, bspw. dass die Ursache für einen solchen "Neustart" irgendwo geloggt.

    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße .

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    BannedForEveR Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    6.561


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z370 X Hero
      • CPU:
      • Intel 8086K @5.1/1.344v
      • Kühlung:
      • AIO Corsair 115i pro rgb
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • 16GB TridentZ RGB [email protected]/16
      • Grafik:
      • AMD Vega 64 black air
      • Storage:
      • Samsung 950 pro
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Enermax Digifanless 550W Titan
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Es wäre hilfreich, wenn du dein System mal angibst.




    [Sammelthread] AMD RX VEGA Sammelthread + FAQ

    [Sammelthread] ASUS ROG Crosshair VII Hero (X470)
    Gruß
    Ihr euer User Holzmann, nur echt unter dem korrekten Nick Holzmann

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Ui, jetzt wirds peinlich

    AMD FX 4300
    MSI 760GM-P23 Mainboard
    MSI GTX 650 TI
    8Gb Crucial DDR 3 Ram mit 800MHz (CT102464BA160B.C16)
    Be Quit 400W Netzteil
    Windows 10 64 Bit
    1TB HDD

  5. #4
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Irgendwo hinter den blauen Bergen
    Beiträge
    1.412


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7 3960X @ 4,5Ghz
      • Systemname:
      • Helios V2
      • Kühlung:
      • Custom Waterloop
      • Gehäuse:
      • Casecon Schreibtisch
      • RAM:
      • GeiL [email protected] 9-10-9-28
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980ti @ EK
      • Sound:
      • Superluxx HD 681 EVO WH
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.3dmark.com/fs/14867683
      • Handy:
      • Huawei P9

    Standard

    Fährt Windows runter oder schaltet er sich einfach so ab?

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Der PC geht einfach aus, d.h der Bildschirm wird schwarz. Ohne dass ich den Power-Knopf drücke bootet er dann ganz normal.

  7. #6
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Irgendwo hinter den blauen Bergen
    Beiträge
    1.412


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7 3960X @ 4,5Ghz
      • Systemname:
      • Helios V2
      • Kühlung:
      • Custom Waterloop
      • Gehäuse:
      • Casecon Schreibtisch
      • RAM:
      • GeiL [email protected] 9-10-9-28
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980ti @ EK
      • Sound:
      • Superluxx HD 681 EVO WH
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.3dmark.com/fs/14867683
      • Handy:
      • Huawei P9

    Standard

    Was sagt den der Windows Fehlerbericht dazu?

  8. #7
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Guter Hinweis! Jede Menge Hardwarefehler (Code 141 LiveKernelEvent) und Bluescreen (Code 124) Fehler.PNG Gibt es eine Möglichkeit auf Grund der Meldung auf das kaputte Bauteil zu schließen?

  9. #8
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Irgendwo hinter den blauen Bergen
    Beiträge
    1.412


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7 3960X @ 4,5Ghz
      • Systemname:
      • Helios V2
      • Kühlung:
      • Custom Waterloop
      • Gehäuse:
      • Casecon Schreibtisch
      • RAM:
      • GeiL [email protected] 9-10-9-28
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980ti @ EK
      • Sound:
      • Superluxx HD 681 EVO WH
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.3dmark.com/fs/14867683
      • Handy:
      • Huawei P9

    Standard

    Oha schon lange nicht mehr gesehen, also zu erst einmal in den Gerätemanager schauen wird die komplette Hardware richtig erkannt? So und dann wäre zu deinem Bild noch der untere Teil wichtig die Bucket Id wenn sie angezeigt wird die zeigt auf welche Sys Files betroffen sind

  10. #9
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    5.635


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x16GiB [email protected]
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS [email protected]/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • openSUSE, Ubuntu 17.10
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    Ich würde Dir empfehlen, den PC insgesamt von Staub zu befreien, vor allem die Grafikkarte, und zu schauen, ob es eine neue Version des Grafiktreibers gibt. Wenn der PC übertaktet ist, auf Standardeinstellungen zurücksetzen. Und wenn nicht, ist es nicht unwahrscheinlich, dass das Netzteil nach den ganzen Jahren (werden wohl immerhin 5 sein) einfach nicht mehr zuverlässig Saft geben kann. (Wobei auch aufgeplatzte Elkos auf dem Mainboard sein könnten ) Wenn man Probleme mit Hardware hat, sollte man einfach mal einen Blick in den Rechner werfen, ob die auch anständig gewartet wurde.

    Edit: Wobei ich auch sagen muss, dass eventuell dem PC eine Linuxdistribution wie Ubuntu oder Lubuntu besser stehen würde - verbraucht weniger Ressourcen und man löst das Bluescreen-Problem spielend, weil es da gar keine Bluescreens gibt .
    Geändert von oooverclocker (11.01.18 um 23:42 Uhr)

  11. #10
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Irgendwo hinter den blauen Bergen
    Beiträge
    1.412


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7 3960X @ 4,5Ghz
      • Systemname:
      • Helios V2
      • Kühlung:
      • Custom Waterloop
      • Gehäuse:
      • Casecon Schreibtisch
      • RAM:
      • GeiL [email protected] 9-10-9-28
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980ti @ EK
      • Sound:
      • Superluxx HD 681 EVO WH
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.3dmark.com/fs/14867683
      • Handy:
      • Huawei P9

    Standard

    Pinzette vs Holzhammer

  12. #11
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Erstmal vielen Dank für die Hilfe - ich bin neu hier und echt positiv überrascht. Also ich hab mir den Computer vor 1 Jahr ganz günstig gebraucht gekauft. Fürs Studium und das ein oder andere Spiel ist er perfekt geeignet .
    Im Gerätemanager wurde alles erkannt. Seltamerweise zeigt er mir auch keine Bucket Id an. Der PC wurde von mir auch nie OC. Normal sag ich ja "never change a Running System" aber ich hab den PC heute mal gereinigt (CPU, GPU, Neztteil so gut es ging, Gehäuse), inklusive neuer Wärmeleitpaste für die CPU. Erstaunlich was sich da in einem Jahr so ansammelt. Das Mainboard sieht quasi wie neu aus, keine Flecken oder aufgeplatze Elkos. Ich hab die CPU anschließend mal mit Prime95 eine halbe Stunde unter Volllast gestellt, im hw64 ging die Temp. nie über 34 Grad. Was mir aufgefallen ist dass das Netzteil ein Merkwürdiges Geräusch (wie bei einem Funkenschlag) von sich gegeben hat als ich es mehrfach an und aus geschaltet habe. @oooverclocker Falls ich mir mal was anständiges kaufe richte ich DualBoot mit Kali Linux ein ;-)

  13. #12
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.544


    Standard

    Netzteil tauschen...

  14. #13
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    20.07.2017
    Ort
    Irgendwo hinter den blauen Bergen
    Beiträge
    1.412


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Intel i7 3960X @ 4,5Ghz
      • Systemname:
      • Helios V2
      • Kühlung:
      • Custom Waterloop
      • Gehäuse:
      • Casecon Schreibtisch
      • RAM:
      • GeiL [email protected] 9-10-9-28
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 980ti @ EK
      • Sound:
      • Superluxx HD 681 EVO WH
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.3dmark.com/fs/14867683
      • Handy:
      • Huawei P9

    Standard

    Joa wenn dir so etwas wie die Geräusche im Netzteil schon auffallen dann wohl das, aber wer zur Hölle brauch Kali als dauer Linux System? Das ist nahezu das ungünstigste was man haben kann

  15. #14
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    5.635


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x16GiB [email protected]
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS [email protected]/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • openSUSE, Ubuntu 17.10
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von DaBa Beitrag anzeigen
    Was mir aufgefallen ist dass das Netzteil ein Merkwürdiges Geräusch (wie bei einem Funkenschlag) von sich gegeben hat als ich es mehrfach an und aus geschaltet habe.
    Wenn es wie ein leises Kratzen war, dann ist das beim Betätigen des I/O-Kippschalters normal und bei fast allen Netzteilen so. Wenn man den zu lange in der mittleren Position lässt, kann man es auch längerfristig provozieren "grrrzgrrzgrrrz", ist aber wahrscheinlich nicht gut für das Netzteil und ist häufiger auch beim Einstecken in die Steckdose bei Geräten mit hoher Leistung vernehmbar. Das wäre jetzt noch kein hundertprozentiges Zeichen, dass das Netzteil tatsächlich defekt ist. Ich würde es jetzt mal an Deiner Stelle eine Weile lang so testen, und auch sichergehen, dass der Grafiktreiber sauber installiert und auf der aktuellsten Version ist, weil die jedenfalls gerade bei Nvidia aus meiner Erfahrung heraus auch immer mal wieder für einen Bluescreen gut sind(Wobei es vor allem nach Windows 10-Updates auftrat)...
    Falls er dann noch immer aus geht, liegt wahrscheinlich doch ein Hardwaredefekt vor, aber oft ist es einfach nur Staub und Überhitzung.

  16. #15
    Matrose
    Registriert seit
    08.10.2012
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    24


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock N68C-GS FX
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 1045T
      • RAM:
      • 8GB DDR3-1333
      • Grafik:
      • Nvidia Geforce GTX 660
      • Sound:
      • Onboard VIA Vinyl™ VT1705
      • Netzteil:
      • be quiet 530 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 7

    Standard

    Hatte ich auch, war bei mir Windows Bug. Schaumal, ob bei dir schon das Update KB4056892 installiert wurde? Gucke auch in den Gerätemanager und aktualisiere von dort dem SMBus-Treiber, weil es über Windows Update nicht funktionierte. Windows Update schreibt zwar erfolgreiche Installation aber, es gibt einen neuen Treiber.
    Geändert von mzero2 (13.01.18 um 11:58 Uhr)

  17. #16
    Oberleutnant zur See Avatar von h00bi
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    1.281


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z170
      • CPU:
      • 6600k @ 4,3
      • Systemname:
      • zoggibär
      • Kühlung:
      • Delid + Luft
      • Gehäuse:
      • Antec OneHundered V1.1
      • RAM:
      • 16GB 2133 @ 3000
      • Grafik:
      • RX470 4GB
      • Storage:
      • 256GB NVMe + 1TB SATA
      • Monitor:
      • 27 Zoll Acer S271HLAbid
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Sharkoon SHA600A
      • Betriebssystem:
      • W10 64bit UEFI Mode
      • Notebook:
      • Lenovo S205
      • Handy:
      • Moto G 8GB

    Standard

    Immer wenn ein PC einfach neu startet gibt 2 ganz simple Tricks zur Disgnose:
    1) Deaktiviere den automatischen Neustart bei Systemfehlern (sollte man aus Diagnosegründen immer deaktiviert haben)
    2) Stelle im BIOS/UEFI den "State after AC Power loss" (oder so ähnlich) auf off.
    Entweder bekommst du jetzt einen Bluescreen der dir weiterhilft oder der PC bleibt aus, dann ists ein Stromproblem.

    Theoretisch gibts noch Option3, nämlich dass eine Schutzschaltung ausgelöst hat. Dann lässt sich der PC aber i.d.R. nicht sofort wieder einschalten.
    <---- mein blauer Liebling

  18. #17
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Wie zuverlässig sind denn die Aussagen der Piep-Töne beim Starten des PC? Ich bin nämlich nachdem ich sämtliche hier aufgefürhte Schritte (SMBus-Treiber aktualisiert, Graka und Windows waren aktuell etc.) ausgeführt habe auf die "glorreiche" Idee gekommen Fast-Boot zu deaktivieren. Jetzt meldet er sich mit einem Lang-Kurz-Kurz Piepton was laut AMI-Bios-Signaltonliste für "Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt" steht. Ich hab seit neustem auch Probleme mit dem angeschlossenen Fenseher (Bild verschwindet immer) und gestern hat er die Reihenfolge meiner angeschlossenen Bildschirme vertauscht. Kann man jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen dass es die Graka ist - weil dann würde ich mir demnächst im Internet eine gebrauchte kaufen. Wäre halt nur ärgerlich wenn es nachher dann doch am Mainboard/PCIe-Anschluss liegt.

  19. #18
    BannedForEveR Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    6.561


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z370 X Hero
      • CPU:
      • Intel 8086K @5.1/1.344v
      • Kühlung:
      • AIO Corsair 115i pro rgb
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • 16GB TridentZ RGB [email protected]/16
      • Grafik:
      • AMD Vega 64 black air
      • Storage:
      • Samsung 950 pro
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Enermax Digifanless 550W Titan
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Sind schon zuverlässig, hol die Graka noch mal aus dem Slot raus und setzte sie neu ein, das kann helfen mögliche Kontaktprobleme zu beseitigen ...




    [Sammelthread] AMD RX VEGA Sammelthread + FAQ

    [Sammelthread] ASUS ROG Crosshair VII Hero (X470)
    Gruß
    Ihr euer User Holzmann, nur echt unter dem korrekten Nick Holzmann

  20. #19
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Hab sie gerade kurz ausgebaut. Leider immer noch das gleiche Piep-Signal beim starten. Hätte mich auch gewundert da ich die Graka vor ein paar Tagen zum Reinigen ausgebaut hatte und die Probleme sowohl davor als auch danach auftraten. Vielleicht warte ich einfach mal auf den nächsten Bluescreen - dank hoobi sollte ich ja jetzt mehr Informationen erhalten

  21. #20
    Oberleutnant zur See Avatar von h00bi
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    1.281


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z170
      • CPU:
      • 6600k @ 4,3
      • Systemname:
      • zoggibär
      • Kühlung:
      • Delid + Luft
      • Gehäuse:
      • Antec OneHundered V1.1
      • RAM:
      • 16GB 2133 @ 3000
      • Grafik:
      • RX470 4GB
      • Storage:
      • 256GB NVMe + 1TB SATA
      • Monitor:
      • 27 Zoll Acer S271HLAbid
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Sharkoon SHA600A
      • Betriebssystem:
      • W10 64bit UEFI Mode
      • Notebook:
      • Lenovo S205
      • Handy:
      • Moto G 8GB

    Standard

    Fast-Boot zu deaktivieren. Jetzt meldet er sich mit einem Lang-Kurz-Kurz Piepton was laut AMI-Bios-Signaltonliste für "Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt
    Naja, primär heißt der code "Graka Initialisierung fehlgeschlagen".
    Wenn du Fast Boot aus machst wird vermutlich statt dem UEFI kompatiblen VGA BIOS das Legacy VGA BIOS geladen.
    In Verbindung mit UEFI boot eine schlechte Kombination.
    Ein UEFI Reset sollte helfen dass du wieder Bild bekommst.
    <---- mein blauer Liebling

  22. #21
    Matrose
    Registriert seit
    10.01.2018
    Beiträge
    8
    Themenstarter


    Standard

    Ich kann dir nicht ganz folgen, ich bekomme ja weiterhin Bild und habe das Fast-Boot vorhin ausgeschaltet. Laut CPU-Z läuft da ein AMI v17.17 BIOS - sah im Menü irgendwie Mega alt aus. Das einzige das sich geändert hat sind die Piep-Signale beim starten.

  23. #22
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    5.635


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x16GiB [email protected]
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS [email protected]/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • openSUSE, Ubuntu 17.10
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    Zitat Zitat von DaBa Beitrag anzeigen
    Jetzt meldet er sich mit einem Lang-Kurz-Kurz Piepton was laut AMI-Bios-Signaltonliste für "Videoproblem: Grafikkarte sitzt nicht richtig oder defekt" steht. Ich hab seit neustem auch Probleme mit dem angeschlossenen Fenseher (Bild verschwindet immer) und gestern hat er die Reihenfolge meiner angeschlossenen Bildschirme vertauscht.
    Dass die Grafikkarte Deine Bildschirme vertauscht, ist leider normal. Trotzdem habe ich vom Fehlercode des Bluescreens ja auch schon erwartet, dass irgendwas mit der Grafikkarte nicht stimmt. Wenn jetzt auch das Bios meckert, ist es wohl eher ein Hardware- als ein Treiberproblem. Da hilft wohl nur, es mal mit einer anderen Karte zu testen, ob die Bluescreens dann ausbleiben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •