Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345


    Standard Neues Ryzen System muckt rum

    Nabend zusammen,

    mein neues Ryzen System kostet mich die letzten Tage einige Nerven.
    Insbesondere heute.

    Das System steht in der Signatur, aber hier auch nochmal die Infos:
    • Ryzen 7 2700x
    • ASUS ROG Strix x470-f Gaming
    • Sapphire RX Vega 64 Nitro+
    • 16 GB G.Skill Tridenz RGB 3200 (laufen auf [email protected])
    • Noctua NH-14us
    • BeQuiet Straight Power 11 650W
    • Samsung Evo 500GB (Windows + Windows Spiele)
    • Crucial MX100 128GB (Linux)
    • Crucial MX100 256GB (Linux-Spiele)
    • ASUS Xonar DGX Soundkarte
    • Fractal Design Define XL


    Die Vega ist wie folgt über OverdriveNTool eingestellt:
    [email protected][email protected]

    Mein RAM:
    3466_Safe_14-15-14-30.png

    Heute während Witcher 3 bekam ich (zum ersten Mal mit dem System) einen Bluescreen. Die Fehlermeldung dazu: "DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL"
    Ich dachte dabei zuerst, dass doch evtl der RAM etwas rumzickt (habe ihn mit dem Ryzen Calculator SAFE übertacktet und er hat auch über eine Stunde AIDA64 Stresstest und 10k% Karhu mitgemacht), also habe ich nochmal AIDA für eine Stunde (=bestanden) und im Anschluss Karhu gestartet. Bin dann ab ins Wohnzimmer und als ich nach 1 1/2 Stunden zurück an den PC bin, sind die Monitor nicht mehr aufgewacht.

    Die Energiesparoptionen sind auf Ausgewogen, wobei der Ruhezustand deaktiviert ist, nur die Monitore schalten sich nach 15 Minuten ab.
    Da sie nicht mehr aufwachen wollten drückte ich den Power-Knopf, auch da ging nichts. Im Anschluss habe ich reset probiert, brachte auch nichts. Musste den PC dann vom Strom trennen.
    Danach ließ er sich auch nicht mehr sofort wieder einschalten, erst nachdem er dann für eine längere Zeit vom Strom getrennt war, startete er wieder.

    Zu diesem Zeitpunkt hatte ich PBO aktiviert, das habe ich gerade mal deaktiviert.
    Die Temperaturen sind eig. mMn unauffällig. Unter Prime wird die CPU 80°C warm. Während AIDA64 Stresstest (CPU deaktiviert, FPU, Cache und RAM aktiviert) wird er 65-70°C warm. Bei Karhu 60°C. Während TimeSpy ist er auch so bei 60-65°C, die Vega dann nahe den eingestellten 55°C.
    Der RAM ist jetzt gerade während Karhu schon knappe 1500% hat bei 46°C.

    Fällt euch dazu was ein?
    Geändert von Bela B. (06.12.18 um 22:10 Uhr)
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberstabsgefreiter Avatar von McItchy
    Registriert seit
    14.08.2017
    Ort
    Am Heck
    Beiträge
    407


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X99 Ext.VI ASrock
      • CPU:
      • 5820k
      • Systemname:
      • Freddy
      • Kühlung:
      • Liquide
      • Gehäuse:
      • Li ....
      • RAM:
      • 4x4 3000LPX
      • Grafik:
      • 1080ti Aorus X Waterblocked
      • Storage:
      • NAS 12TB / M2 950
      • Monitor:
      • Zuklein FHD
      • Sound:
      • Phoebus
      • Netzteil:
      • Seasonic Plat. 860
      • Betriebssystem:
      • Fensterle
      • Sonstiges:
      • HTPCdeLUXX Kodi
      • Notebook:
      • Surface 4
      • Photoequipment:
      • Nix
      • Handy:
      • Nix

    Standard

    Nur so n gefühl aber hast mal ohne Soundkarte getestet?
    Hatte seit dem 1803er Win 10 Update auch so fehler und am schluss wars der Phoebus-treiber von Asus.
    Der letzte rotz die Asustreiber von den soundkarten von denen.
    Sollte es dann laufen sparst dir viel zeit und nerven.
    5820k / X99AsRockXtrem6 / 4x4Gb3000erLPX / GB-Aorus 1080ti Waterblock ausFaulheit
    830er 2x / 950er 1x SangSung /SS 860x Platinum / Wakü mit Mora
    Surface 4 /Selfmade-Luxx-HTPC (2200g/AB350m-DS3H/DDR4-2666 8GB) / SelfmadeNAS 12TB 6bay

  4. #3
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Habe jetzt die Soundkarte ausgebaut und bisher keinen Bluescreen mehr, aber das System friert nach genau 3 Stunden jedes mal ein, dabei ist völlig egal, ob ich nur auf dem Desktop bin oder etwas Spiele, kompletter Systemfreeze.
    In der Windowsereignisanzeige steht nichts dazu (nur die Meldung, dass Windows nicht ordnungsgemäß heruntergefahren wurde, musste das System ja über den Reset-Button neustarten).
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  5. #4
    Bootsmann Avatar von ShiZon
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    655


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X370 Gaming Pro Carbon
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2600 @Stock
      • Systemname:
      • Nachtwolf
      • Kühlung:
      • be quiet! Pure Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R4 Black
      • RAM:
      • G. Skill Aegis 16 GB-Kit
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1070 FTW Gaming
      • Storage:
      • WD Green 120 GB SSD, Black 2 TB, Blue 1TB HDD
      • Monitor:
      • Asus VG248QE
      • Sound:
      • Creative Soundblaster Z
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus+ 550 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home Premium 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Pioneer A-509R + Yamaha NS G100
      • Handy:
      • Huawei P20

    Standard

    Vielleicht ein Hitzestau, der so nicht gemessen werden kann? Hast du das Problem unter Windows und Linux der nur bei einem BS?
    Ex-PCGHler 21.12.2006 † 18.11.2011

    Ich zeige euch die Wahrheit doch die Wahrheit macht euch Angst, Angst vor der eigenen Courage oder einfach Arroganz? (Böhse Onkelz: Keine Amnestie für MTV)

  6. #5
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Sowohl unter Windows und Linux, daher irgendein Hardwareproblem. Die Temperaturen sehen eigentlich soweit i.O. aus, und dann würde es denke ich beim Zocken früher auftreten. Das komische ist die Regelmäßigkeit, kaum läuft der PC 3h freezt er.
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  7. #6
    Kapitänleutnant Avatar von unich
    Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    1.946


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Strix B450-I
      • CPU:
      • Ryzen 5 2600X
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 5 Rev.B
      • Gehäuse:
      • NZXT H400
      • RAM:
      • 16GB g.skill Trident Z RGB
      • Grafik:
      • GTX 1070ti Founders Edition
      • Storage:
      • 960EVO 250+500gb
      • Monitor:
      • LG 24EA53V, IIyama B2206WS
      • Sound:
      • Fiio E10k Olympus 2
      • Netzteil:
      • Straight Power 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • Galaxy Gear S3 Frontier
      • Notebook:
      • Fujitsu H730
      • Handy:
      • Galaxy S8

    Standard

    Hast du schon Mal das BIOS zurück gesetzt und dann Stock getestet?

  8. #7
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    @unich: Bisher noch nicht, wobei ich gerade auch nicht auf der aktuellsten BIOS-Version bin. Vor ein paar Tagen ist eine neue Version mit neuem AGESA rausgekommen.
    Denke ich update die Tage mal, da wird dann nämlich auch alles auf Defaul zurückgestellt.
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  9. #8
    Oberleutnant zur See Avatar von croni-x
    Registriert seit
    28.06.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450M Mortar
      • CPU:
      • AMD 7 [email protected]
      • Kühlung:
      • Aqua-Computer Cuplex Pro
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Mini
      • RAM:
      • G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • MSI 1080 Gaming [email protected]/5535
      • Storage:
      • Samsung EVO 950 - 250GB
      • Monitor:
      • Iiyama PROLITE X4071UHSU-B1
      • Sound:
      • Creative X-Fi Extreme Audio
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power 9 - 600W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • 18 TB Selbstbau NAS
      • Notebook:
      • Sony Vaio Duo 11
      • Handy:
      • Google Pixel 128GB

    Standard

    Probier auch mal [email protected] Da drauf würde ich tippen

  10. #9
    Admiral Avatar von reishasser
    Registriert seit
    03.12.2004
    Ort
    Witten, Siegen, Frankfurt
    Beiträge
    9.800


    Standard

    Schmeiß mal sämtliche Überwachungstools wie z.B. AISuite etc vom System runter und stell ein das Monitore nicht in den Standby gehen sollen.
    Im BIOS alles auf Stock stellen und natürlich immer das neuste BIOS aufspielen.

    Kannst du evlt. ein Bild deines Innenraums posten?

  11. #10
    Kapitän zur See Avatar von DFHighSpeedLine
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.343


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z97-Pro Gamer
      • CPU:
      • i7 4790k geköpft 4,80 GHz
      • Systemname:
      • i7-4790k-Streaming-Capture-PC
      • Kühlung:
      • Phobya UC1 E. /Alphacool GPX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 6 Rev B
      • RAM:
      • G.Skill Ares 32GB DDR3/2400
      • Grafik:
      • EVGA GTX970 SC ACX2.0 @ WaKü
      • Storage:
      • WD Blue 1TB, Samsung 860 Evo 250GB
      • Monitor:
      • Asus VS247HR
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7590, Netgear
      • Sound:
      • ALC1150 + Logitech Z313 2.1
      • Netzteil:
      • Bequiet StraightPower11 650
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64-Bit
      • Sonstiges:
      • Hab noch 3 weitere lauffähige PC's
      • Photoequipment:
      • Apple Iphone 5S, MS LifeCam HD3000, LG E430
      • Handy:
      • Apple Iphone 5S; LG E430

    Standard

    @Bela B.: Zu Deinen Freeze= 80 Grad unter Prime95? Solche Temperaturen hatte ich letzten Monat auch noch, ich habe die durch Verschiedene Maßnahmen deutlich gesenkt bekommen—->Undervolting und Kühlung auf Push-Pull + angepasste Lüfterkurve geändert mit der Folge von ca 20 Grad weniger Last-Temperatur . Vielleicht bringen diese Maßnahmen bei Dir auch etwas in Sachen System-Stabilität


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Intel-System:[email protected],80GHz@Phobya-UC1-Extreme; 32GB DDR3-2400 G.Skill-Ares; Asus-Z97-Pro-Gamer; Evga-GTX970-SC @ Alphacool-NexXxos-GPX-GTX970-M02; BeQuiet-StraightPower-11-650Watt; 250GB 2,5" Samsung 860 Evo; 1TB WD-Green; Aquastream-XT-Ultimate; 2 Alphacool-NexXxos-ST30-280mm @ Noctua-NF-A14-PWM-Lüfter; Nanoxia-DeepSilence6-Rev_B-Black
    RyZEN-System:R5 [email protected]@Alphacool_Eisbär_240; 16GB DDR4-3000 Corsair-Vengeance-LPX; Asrock-X470-Taichi; Sapphire-RX580-Nitro+; BeQuiet-DarkPower-Pro-11-550Watt; 250GB Samsung 960 Evo; 1TB 2,5" Samsung 860 Evo; Fractal Design Define R5 [email protected] Design Seitenteil mit Glasfenster

  12. #11
    Oberleutnant zur See Avatar von Proph
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    3xxxx
    Beiträge
    1.318


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450i- Strix
      • CPU:
      • Ryzen [email protected],1 GHz
      • Kühlung:
      • H2O
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-71
      • RAM:
      • 16 GB
      • Grafik:
      • GTX 1080
      • Storage:
      • SSD + HDD
      • Monitor:
      • 34"
      • Netzteil:
      • Corsair 650 W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64 bit
      • Notebook:
      • Razer Blade Stealth; HP Elitebook
      • Photoequipment:
      • GX8 + div. Objektive
      • Handy:
      • Nokia 7 Plus

    Standard

    Das erste was ich getestet hätte wäre ja, ob das Problem mit dem [email protected] auch auftritt. Nur weil irgendein Kalkulator sagt das wäre ok, muss das ja noch nichts bedeuten.
    Hardware: Ryzen 2600 @ 4,1 GHz; 16 GB RAM; Asus B450i-Strix; MSI Seahawk GTX1080 @ H²O
    Mobile: Razer Blade Stealth + HP Elitebook G2 + Nokia 7 Plus

  13. #12
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    So, hatte gestern alles auf Default zurückgesetzt und hatte sowohl gestern (während ich im Hauptmenü von BF5 war) und heute (unter Linux beim Surfen) einen Freeze. Syslog liefert nichts hilfreiches beim Crash.
    Was könnte das denn sein?

    Evtl. doch der Arbeitsspeicher einen Hardwaredefekt? Aber warum läuft dann Karhu (ist ja quasi wie Memtest) so lange? Aktuell läuft der RAM erst mal mit dem DOCP [email protected]
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  14. #13
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Weil Karhu nicht der Bringer ist, wie viele behaupten. Alle Windows Ramtests können nur den freien Bereich testen - danach wars das. Was sonst so im Ram abgeht, bleibt aussen vor.

    Gibt dem Ram einfach mal anstatt 1,35v direkt 1,375v und schau was dann passiert.

  15. #14
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von ilovepancakes Beitrag anzeigen
    Gibt dem Ram einfach mal anstatt 1,35v direkt 1,375v und schau was dann passiert.
    Mit welchen Timings dann? Ich habe jetzt gerade nochmal alles komplett auf Default, also auch ohne DOCP laufen. Mal schauen, ob es dann auch zu einem Freeze kommt.
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  16. #15
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Lad das DOCP und stell danach 2933 ein mit 1,375v.

    Das sollte laufen. Mehr würde für den IMC Overclocking bedeuten und kann laufen, muss aber nicht.

    Vielleicht haste auch die IMC Krücke des Jahrhunderts erwischt.

  17. #16
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Kann ich denn irgendwie testen, ob es am IMC liegt? Mich verwundet es etwas, dass das System 1 Stunde Prime und auch den AIDA Stresstest und zig Benchmarks und auch einige Runden zocken überlebt, aber dann plötzlich (sowohl mit als auch ohne Last) freezed.

    EDIT: Und sollte da RAM-mäßig nicht mehr laufen, dann bekomme ich wohl das Kotzen. Ryzen mit dem 2933 RAM läuft bei den min FPS ja deutlich mieser. Da das System am Anfang stabil war, bin ich jetzt natürlich über den 14 Tage Rückgaberecht

    EDIT2: Kann es evlt. daher kommen, dass mir einmal beim RAM-Übertakten beim Ryzen RAM Calculator passiert ist, statt bei DIMM Modules 2 den Memory Rank auf 2 gesetzt. Beim Aida Test mit diesen Settings ist dann schnell stop gewesen, weshalb mir dann der Fehler aufgefallen ist. Gelaufen ist der RAM also nur 15 Minuten mit den falsch berechneten Einstellungen. Leider kann ich jetzt nicht mehr genau sagen, wie das zeitlich mit den Freezes zusammenhängt.

    EDIT3: Was mir auch noch aufgefallen ist: Meine Linux System SSD (also die MX100 mit 128GB) hat bei SMART Lebensdauer nur noch 77%.

    (Sorry für die ganzen Edits)
    Geändert von Bela B. (11.12.18 um 20:33 Uhr)
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  18. #17
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Naja ob die SSD da Schuld zuzuweisen ist, ist schwierig nachzuvollziehen.

    Hast du Windows neu installiert mit dem Systemwechsel oder nur Hardware gewechselt und Treiber installiert?

    Klemm mal die Crucial Buden ab.

  19. #18
    Bootsmann
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    609


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA-H97-D3H Rev 1.0
      • CPU:
      • intel Xeon 1241v3
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Sharkoon T9
      • RAM:
      • 16GB Kingston [email protected]
      • Grafik:
      • ASRock Vega 56 Phantom GamingX
      • Storage:
      • passt nicht hier rein
      • Monitor:
      • iiyama 27", Eizo 24"
      • Netzwerk:
      • ASUS RTN66U DD-WRT an onboard
      • Sound:
      • ASUS Xonar DX an Sennheiser
      • Netzteil:
      • BeQuiet! PowerZone 850Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 pro 64bit

    Standard

    Mein 680Watt BeQuiet wurde durch meine Vega 56 augenscheinlich auch zu stark getrieben.
    Das System lief mit einer 290x wunderbar, nachdem die vega kam hatte ich alle paar Stunden undefinierbare Monitorausfälle, beide Monitore wurden schwarz und System war oft eingefrohren, selten liefen noch der Sound inkl. Teamspeak.

    Da es Jahre lang lief lag der Verdacht nahe, dass es entweder an Grafikkarte (bitte nicht, war so teuer) oder dem Netzteil liegt.

    Das hier hatte ich mal für einen anderen ähnlich gelagerten Thread rausgesucht:
    Radeon RX Vega 64 Drivers Support | AMD, klick dort mal auf Requirements.
    Dort steht "PSU Recommendation: 750 W"

    Könnte also mit einem neuen Netzteil durchaus behoben sein.
    Der Bluescreen könnte -wie schon einige schrieben- von diesem Problem unabhängig an der Übertaktung des RAM liegen. Daher erst einmal auf Standard betreiben und System komplett stabil bekommen.
    Dann wieder übertakten

  20. #19
    Obergefreiter
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    77


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Crosshair VII Hero
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • EVGA CLC 280 (2xNoctua NF-A14)
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Flare X 3200
      • Grafik:
      • KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC
      • Storage:
      • Crucial MX500 250GB + Crucial MX300 750GB
      • Monitor:
      • Asus PG258Q
      • Netzteil:
      • 500W be quiet! Pure Power 10

    Standard

    Zitat Zitat von Bela B. Beitrag anzeigen
    So, hatte gestern alles auf Default zurückgesetzt und hatte sowohl gestern (während ich im Hauptmenü von BF5 war) und heute (unter Linux beim Surfen) einen Freeze. Syslog liefert nichts hilfreiches beim Crash.
    Was könnte das denn sein?

    Evtl. doch der Arbeitsspeicher einen Hardwaredefekt? Aber warum läuft dann Karhu (ist ja quasi wie Memtest) so lange? Aktuell läuft der RAM erst mal mit dem DOCP [email protected]
    Um einen Hardwaredefekt zu finden solltest du einen OS unabhängigen Speichertest wie Memtest86 verwenden. Wie ilovepancakes schon schreibt , können Speichertests unter Windows nicht auf den vollen Speicherbereich zugreifen. Sollte Memtest keine Probleme finden, dann kann man Karhu, HCI Memtest, TestMem 5 und Konsorten unter Windows verwenden um das RAM OC in seiner "natürlichen" Umgebung auf Stabilität zu testen.
    CPU: Ryzen 7 2700X @PE3
    Cooler: EVGA CLC 280 - 2x Noctua NF-A14 PWM
    MB: Asus ROG Crosshair VII Hero
    RAM: G-Skill Flare X 16GB 3200 @ 3533 14-15-15-28-42-260
    GPU: KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC
    Storage: Crucial MX500 250GB + Crucial MX300 750GB

  21. #20
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Bluescreen kam von der Soundkarte und Netzteil wurde mir das "schwächere" im Forum empfohlen. Dagegen spricht auch, dass es bei keiner Last genauso freezed. Da zieht meine Vega dann 20W und das schafft jedes Netzteil denke ich. Auch bei meiner damaligen Rückfrage bei Sapphire haben sie nichts gegen das Netzteil gesagt.
    Ich hoffe gerade, dass es doch irgendwie an den Crucials liegt, das wäre das geringste Übel.

    Werde die morgen mal abklemmen und dann den RAM wieder mit DOCP-Profil laufen lassen. Mal schauen, ob dann was freezed.
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  22. #21
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    1.107


    Standard

    So schauts aus.

    SSDs abklemmen, Ram auf DOCP + 2933 Mhz einstellen, ggf. noch die Soundkarte raus.

    Da ich mit allen 3 Dingen schon Probleme hatte ( dedizierte Soundkarte, diese blöden Crucial SSDs, Ram OC bei Ryzen ), musst halt leider durchtesten.

    Hast du Windows beim Hardware-Wechsel auf Ryzen neu installiert oder nur Treiber neu installiert?

  23. #22
    Stabsgefreiter Avatar von Bela B.
    Registriert seit
    02.06.2007
    Beiträge
    345
    Themenstarter


    Standard

    Habe sowohl Windows als auch Linux komplett neu aufgesetzt gehabt.
    Die SSDs sind es schon mal nicht, hatte die jetzt abgeschlossen.

    Die Einstellungen im UEFI waren dann wie folgt:
    RAM mit DOCP-Profil auf 3200 mit 14er Timings, Aura aus, Lüfter von Board optimiert (wegen minimaler Anlaufspannung).
    Direkt im Windows kam es dann bereits ein paar Minuten nach dem Login zum Freeze.

    Jetzt habe ich wieder das DOCP-Profil aktiv, diesmal allerdings mit 2933 mit 14er Timings. Mal schauen, ob das stabil läuft.
    Könnte es evtl. sein, dass ich durch mein RAM-OC entweder den RAM oder aber den IMC beschädigt habe?

    Denn wäre es nicht komisch, wenn mein Ryzen so überhaupt gar kein RAM-OC mitmachen würde?
    Oder vllt. doch ein Problem mit der Vega?

    EDIT: Und die Soundkarte ist jetzt übrigens schon direkt nach dem Post von McItchy rausgeflogen.
    Geändert von Bela B. (Gestern um 21:25 Uhr)
    AMD R7 2700x | ASUS ROG Strix x470-f Gaming | Sapphire RX Vega 64 Nitro+ | 16GB G.Skill Tridenz RGB 3200MHz | Noctua NH-14us | BeQuiet Straight Power 11 650W | Samsung Evo 500GB (Windows) | Crucial MX100 128GB (Linux) | Crucial MX100 256GB (Linux Spiele)

  24. #23
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.04.2018
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Alles über 2933 ist bereits OC. Klar kann das sein.

    Also ich fahr mit nem Straight Power 10 550W nen 2700X mit einer GTX 1080 Ti. Keine Probleme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •