Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    9


    Standard W2012R2 - Storagepool - Parity

    Moins,

    ich glaube ich bin nun in die Falle gelaufen die ich (jetzt) nachlesen konnte.

    Eckdaten: 3x3TB + 1x4TB
    w2012r2 datacenter dreamspark
    (falls mehr benoetigt wird bescheid sagen)

    Folgendes Szenario:

    Unter w2012r2 einen parityverbund (3 x 3TB) erstellt (fest), der pool ist datentechnisch voll gelaufen und ich kann den verbund nicht mehr an den server anfuegen.
    dachte ich ist ja kein problem, erweiter ich den pool. eine 4 tb platte besorgt sauber erstellt und angefuegt (siehe bild)

    server1.jpg

    kein problem dacht ich, erweiter ich den virt. datentraeger pustekuchen. ich hab keine moeglichkeit das volumen/festplatte zu erweitern.
    das anfuegen des storagepools ist nicht moeglich (er roedelt und roedelt (hab ihn jetzt ueber 24h roedeln lassen) einzige ergebniss: laut taskmgr throttled die cpu von 4x2,7ghz auf 0,7ghz
    im ressmon wird keine cpu-auslastung angezeigt
    nachdem ich nun intensiv hier im forum, im inet und vorallem das kleingedruckte bei ms gelesen habe sieht es wohl so aus als ob ich 3! neue festplatten reinhaengen muss um den raidverbund wieder zum laufen zu bekommen. das ist allerdings aktuell nicht moeglich.

    der grossteil der daten is mir egal ich brauch ca 1tb davon (fotos, dokumente, scans ect)

    meine frage nun:
    gibt es eine loesung fuer mein problem? eventuell unter linux-live?
    mein denk ansatz waere:
    entweder eine moeglichkeit der resize fuer den pool mit einer anschliessenden datenverteilung anstossen die die daten gleichmaessig verteilt.
    oder die daten aus dem raidverbund auslesen die relevant sind und den verbund dann zerstoeren
    oder oder oder

    ich hoffe das der eine oder andere nen loesungsansatz

    mfg alex

    - - - Updated - - -

    meine idee war noch den verbund aufloesen, festplatten formatieren, an meinen hauptrechner anhaengen und mit einem kostenlosen tool daten wiederherstellen in de rhoffnung das ein paar ueberlebt haben

    meine naechste verzweifelte idee: eval. version von windows 2016 draufkloppen da dort der resize in der ps enthalten ist. so bloed kann die idee nich sein ansonsten wuerde ich oder wer anderes aus der zukunft zurueck reisen und mich aufhalten oder?

    so idee mit 2016 umgesetzt - ergebnis: storagepool musste upgegraded werden - ergebnis 0
    heut abend mal 2 festplatten a 4tb (und falls er wirklich 3 platten will noch ne 1,5tb hintendran) aber dann gehn mir sogar die dummen ideen aus ---- keiner nen plan?


    sooooooooooooo problem geloesst und ich moechte euch ja den leidensweg nich vor enthalten:

    alle oben genannten ideen umgesetzt ^^ doof is nur das auch w2016 nicht in der lage is ordentliche rueckmeldungen zu geben, das faengt in der datentraegerverwaltung an (wo er mir den pool nicht ma offline angezeigt hat bis hin zu buggyanzeigen bei get-storagejob.
    mir fiel ein das ich um aus nem anderen pool ma ne festplate rauszuschmeissen das an ein w8.1. angehaengt hatte.
    also flugs idee umgesetzt und ein w10pro installiert. in die datentraegerverwaltung rein und freu da isser ja allerdings offline. naja kein problem online schalten - fehlermeldung kritischer schreibfehler (bis dahin sagten alle hilfsprogramme mit denen ich die festplatten getestet hatte alles super.
    dann seh ich bei dem volumen das es kein ntfs sondern raw is. oehm oooooooooooook wieso bist du raw? geggoogelt ob man raw in ntfs wandeln kann. ka kann man
    powershell: convert g: /fs:ntfs (gott sei dank also mir sei dank, hat win10 dem pool wieder einen lw zugewiesen - das tat naemlich w12r2 und auch w2016 nicht.
    sie zeigten mir auch nicht an das kein ntfs vorliegt immer nur healthy

    ok lange rede kein sinn nach der konvertierung maulte w10 im speicherplatz (wieso zum henker gibs das nich unter w2016??? denn da funktioniert wenigstens die anzeige und auch die commands) er wuerde gern noch eine festplatte als nachschlag haben. ok denk ich geb ich dir ma eine (4tb).
    dann noch eine (4tb) und dann noch eine (3tb) damit sind wir dann quasi bei dem urspruenglichen loesungsansatz - kein platz also stopf soviel platten rein wie urspruenglich im pool sind.

    naja ende vom lied: nach optimeirung (wieder ueber speicherplatz) und dem vorbereiten der festplatten auf entnahme (das gibs ales nich unter w2012 und w2016?) konnte ich die 2x4tb wieder entnehmen und habe nun den grossteil der daten gesichert und ueberlege mir nun (vieleicht mit eurer hilfe) ein sinnvolles speicher und backupkonzept denn die letzten 2 wochen haetten mir graue haare verpasst wenn ich nich a) glatze ahette und b) schon graue haare haette)
    Geändert von AlWI666 (Heute um 00:40 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Matrose
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    9
    Themenstarter


    Standard

    lol und nun hab ich den einbruch vom pool live mit erlebt und mein fazit is: scheiss auf paritystoragepool
    warum? weils einfach unzuverlaessig ist. w10 hat jetzt den pool offline genommen (krieg ich auch nich mehr online) wegen kritischer schreibfehler und will ne fesztplatte haben.
    der witz is: urspruenglich waren ja nur 3 x3tb als parity verbaut dann hab ich zur problemloesung 3 platten angehaengt (komischerweise ist der pool so aufgeblaeht das von 5x3tb ca. 90% belegt sind. ka mit was denn daten sind keine neue hinzugekommen und im gegenteil ich hab da daten rausgeholt fuer die sicherung da liegen vieleicht noch 2 oder 3 tb drinne. also ka was der pool da veranstaltet aber mit mir nich mehr ^^

    weil nochmal bekomm ich keine 5 platten organisiert und ehrlich gesagt hab ich da die schnauze voll
    Geändert von AlWI666 (Heute um 03:52 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •