<p><img src="/images/stories/logos-2013/vodafone.jpg" width="100" height="100" alt="vodafone" style="margin: 10px; float: left;" />Der angeblich von AT&amp;T geplante Einstieg in den europäischen Mobilfunkmarkt wird sich weiter verzögern. Denn wie der US-amerikanische Provider mitteilte, wird man kein Übernahmeangebot für Vodafone abgeben. Über ein solches wurde bereits seit Monaten spekuliert, der britische Mobilfunkanbieter war dabei aber nur ein Kandidat, der mit den Plänen in Verbindung gebracht wurde.</p>
<p>Dass sich der Name aber hartnäckig hielt, dürfte vor allem an den zahlreichen europäischen Töchtern liegen. Denn Vodafone ist nicht nur in Großbritannien und Deutschland, sondern unter anderem auch in Spanien, Italien, den Niederlanden und der Türkei aktiv. Darüber...<br /><br /><a href="/index.php/news/allgemein/wirtschaft/29602-atat-plant-keine-uebernahme-von-vodafone.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>