Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.305


    Standard Der Fall Huawei: Bundesregierung trifft Entscheidung

    huawei

    Wie jetzt bekannt wurde, hat sich am vergangenen Mittwoch der Kanzleramtschef Helge Braun mit den beteiligten Ministerien darauf geeinigt, den Telekommunikationsausrüster Huawei beim 5G-Ausbau nicht auszuschließen.

    Somit hat sich die Bundesregierung dem massiven Druck aus den Vereinigten Staaten von Amerika nicht gebeugt und kommt der Empfehlung der Telefonanbieter nach. Wie Hardwareluxx berichtete hatten die Anbieter davor gewarnt, Huawei beim Ausbau des 5G-Netzes auszuschließen. Zudem wurde von...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberleutnant zur See Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.470


    Standard

    Das wird dem Orangutan aus New York gar nicht in den Kram passen, daß Huawei jetzt doch mitspielen darf und das auch noch sämtliche 5G Hardware zertifiziert werden muß für den deutschen Markt, also auch die der US-Hersteller.

    Mit so einer logischen Entscheidung hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.

  4. #3
    Korvettenkapitän Avatar von pescA
    Registriert seit
    14.06.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.398


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus VI Impact
      • CPU:
      • Intel Core i7-4770K
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. B
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define Mini
      • RAM:
      • 16GB G.Skill TridentX
      • Grafik:
      • MSI Geforce GTX780 Lightning
      • Storage:
      • SanDisk Extreme PRO 480GB
      • Monitor:
      • Samsung UE55KU6079UXZG
      • Sound:
      • Event TR6
      • Netzteil:
      • Antec EarthWatts EA-450 Platin

    Standard

    Die Entscheidung ist auf jeden Fall zu begrüßen.

    Interessant wird aber der Inhalt eines solchen No-Spy-Abkommens, immerhin ist dank Snowden bekannt, dass Deutschland Kommunikationsdaten - auch von Chinesen - erfasst und an andere Dienste weiterleitet.

  5. #4
    Obergefreiter
    Registriert seit
    26.07.2018
    Beiträge
    83


    Standard

    Schon mal ganz gut, aber:

    Es ist davon auszugehen, dass unabhängige Labore unter staatlicher Aufsicht die genannten Prüfungen durchführen werden
    Und da liegt der Hase im Pfeffer.
    Sollte tatsächlich eine Hardware verseucht sein, dann sind die üblichen Verdächtigen immer Staaten, die mit quasi unbegrenzten Budgets (ergo immensem Know-How, riesiger manpower, etc.) an die Sache herangehen. Es wird doch nicht jemand glauben, dass ein paar Fridolins und Chantals (auch noch unter Beobachtung der Neulandtruppe) aus unserem Lowtechland da mithalten können, geschweige denn klüger sind?

    Bei dem Satz mit dem No-Spy-Abkommen musste ich auch schmunzeln.
    Ja, so etwas kann Deutschland vllt. mit den Osterinseln oder Palau aushandeln, aber eine Megamacht wie China wird sich wohl kaum dafür interessieren, dass sich ein unbedeutender Fleck irgendwo in Europa nicht durchleuchten lassen möchte. Die Erfahrung in diesem Thema beweist es ja ganz deutlich. Immerhin haben die Chinesen eine andere politische Mentalität als die Amis und auch allgemein keine besonderen politischen Interessen in/um Deutschland ;p

  6. #5
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    921


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z370 Extreme4
      • CPU:
      • 8700K 4,9
      • Kühlung:
      • Dark Rock Pro 3
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • KFA2 GTX 1080
      • Storage:
      • Samsung EVO 960 500GB m2
      • Monitor:
      • Zowie XL2540 240 hz
      • Sound:
      • ASUS STX, Beyerdynamic MMX 300, KRK Rokit 2x6+s10
      • Netzteil:
      • Corsair HX450
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 64bit
      • Notebook:
      • Macbook Air
      • Handy:
      • Iphone 6s Schwarz

    Standard

    Kommt halt als nächstes wieder ne AGB Änderung bei FB der man zustimmt indem man den Dienst weiternutzt oder alternativ seinen Account löschen kann. In der Änderung wird dann akzeptiert dass alle Daten mit den Schwesterfirmen geshared werden.

  7. #6
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    1.052


    Standard

    eine abg kann keine gesetzt nichtig machen^^

  8. #7
    Leutnant zur See Avatar von Tech Enthusiast
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    1.132


    Standard

    Eine Entscheidung, die in Sinnhaftigkeit kaum übertroffen werden kann.
    Ich bin ernsthaft überrascht. Das ist quasi die beste mögliche Option,... nicht gerade etwas das man erwartet hätte.

    Zitat Zitat von noobsKiLLed Beitrag anzeigen
    Geblubber
    Was hat das mit dem Topic zu tun? O_o

  9. #8
    lll
    lll ist offline
    Kapitän zur See Avatar von lll
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    €Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
    Beiträge
    3.849


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Meine PC-Hardware findet ihr in der SIGNATUR.
      • Photoequipment:
      • Wozu? Mein Handy hat eine Kamera!
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8+

    Standard

    Gute Entscheidung, dem Blonden Twitter Idioten sollte man keinesfalls alles glauben was er ablässt, denn die Wirtschaft ist sein wichtigsten anliegen, was bedeutet das er gegen alles in dessen Ausland ist was seine Firmen schwächen, dasselbe versucht er doch mit der Gaslieferung aus Russland sodass seine Firmen Europa beliefern können.
    { ... Spiele-PC Profil ... } - { ... Zweit-PC Profil ... }


    Google nutzen, ohne mit den eigenen Daten zu bezahlen? Das ist möglich, mit Startpage.
    Win10 sammelt zu viele Daten?! Mit ShutUp10 habt ihr ein Werkzeug um dies zu minimieren, denn wer sich nicht wehrt stimmt dem gebaren von Microsoft indirekt zu.
    Browser sind heutzutage alle gleich schnell, nutzt doch lieber Firefox wenn euch eure Daten wichtig sind, Mozilla ist eine Gemeinnützige Non-Profit-Organisation dem Datenschutz wirklich wichtig ist.

  10. #9
    Leutnant zur See Avatar von Ali G
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    1.274


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X299 OC Formula
      • CPU:
      • 7900X - drölf GHz
      • Systemname:
      • Das klobige Etwas unterm Schreibtisch
      • Gehäuse:
      • Caselabs
      • RAM:
      • 32GB B-Die
      • Grafik:
      • GP102
      • Storage:
      • 2*950 Pro 512GB
      • Monitor:
      • LG 4K IPS dings
      • Sound:
      • MMX300, Monkey Banana Turbo 6
      • Netzteil:
      • Seasonic Prime Titanium
      • Notebook:
      • MacBook Pro Late 2013
      • Handy:
      • iPhone 7 Plus Jet Black

    Standard

    Zitat Zitat von Ycon Beitrag anzeigen
    Schon mal ganz gut, aber:


    Und da liegt der Hase im Pfeffer.
    Sollte tatsächlich eine Hardware verseucht sein, dann sind die üblichen Verdächtigen immer Staaten, die mit quasi unbegrenzten Budgets (ergo immensem Know-How, riesiger manpower, etc.) an die Sache herangehen. Es wird doch nicht jemand glauben, dass ein paar Fridolins und Chantals (auch noch unter Beobachtung der Neulandtruppe) aus unserem Lowtechland da mithalten können, geschweige denn klüger sind?
    Die einzige Chantal, die ich hier sehe, bist du.


    Die beschlossene Vorgehensweise ist absolut angemessen und zu begrüßen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •