Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 32
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.281


    Standard Bund erwägtk komplette Privatisierung der Telekom für schnelleren Glasfaserausbau

    telekomDer Bund hält aktuell immer noch Aktienanteile an der Deutschen Telekom, womit das Unternehmen auch weiterhin nur teilweise privatisiert ist. Allerdings könnte sich dies nach Forderung der Grünen, FDP sowie Teilen der CDU ändern. Demnach planen die drei Parteien, dass die Anteile verkauft werden. Der Erlös soll allerdings keinesfalls in den Haushalt des Bundes fließen. Stattdessen soll mit diesem Geld der Ausbau von Glasfaser deutlich vorangetrieben werden. Vor allem in ländlichen Gebieten soll die Glasfaserversorgung verbessert und damit schnelles Internet in deutlich mehr Haushalten realisiert werden.


    Allerdings sollte dieser Vorschlag mit der entsprechenden Vorsicht genossen...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.05.2017
    Beiträge
    152


    Standard

    Ja geil, dann bekommen die auf dem Land überhaupt kein schnelles Internet. Da kann man ja kein Geld verdienen...

    War ja bei einer Technik die für das Land eigentlich gedacht war, nämlich LTE genau so.

    Ich halte nix mehr von Privatisierung.

  4. #3
    Oberbootsmann Avatar von Jonny0r
    Registriert seit
    05.12.2004
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    785


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-I DELUXE
      • CPU:
      • i5 3570K @ 4.4Ghz
      • Systemname:
      • PRODIGY
      • Kühlung:
      • H100 Dual Radi
      • Gehäuse:
      • BitFenix Prodigy
      • RAM:
      • G.Skill Sniper 2x 8GB
      • Grafik:
      • Gigabyte Geforce 660-TI
      • Storage:
      • QNAP NAS, 5x 4TB
      • Monitor:
      • 23" Samsung LED 2x
      • Netzwerk:
      • ASUS RT-56-NU
      • Sound:
      • Teufel LT5
      • Netzteil:
      • BeQuiet DarkPower
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Notebook:
      • HP ZBook 17 G2
      • Handy:
      • Iphone 6 Plus

    Standard

    Das ist natürlich wieder die beste alternative für die faulen Lobby Huren. Man hat in der vergangenheit gesehen was es gebracht hat alles zu Privatisieren.

  5. #4
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    5.635


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x16GiB CrucialECC@3333MHzCl20
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS 8GiB@1339/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • openSUSE, Ubuntu 17.10
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    Bin voll dafür. Wenn die Telekom vollständigem Wettbewerb ausgesetzt wird und komplett gleich behandelt wird, wird der Druck sehr hoch.
    Dabei muss allerdings gleichzeitig der politische Zwang an alle Netzanbieter gegeben sein, Glasfasern brutalst auszubauen, um die Versäumnisse aufzuholen.

    Ich finde, dass die Wahl deutlich mehr Demokratie nach Deutschland gebracht hat. Wenn die Presse das anders sieht, und weiterhin mit unfairen Methoden auf einer Partei herumhackt, sollte sie sich mal an die eigene Nase fassen, denn die, die dieses hässliche Mobbing betreiben, haben dafür gesorgt, dass sie überstark in den Bundestag gekommen ist.
    Dass jetzt wieder fast jeder Mensch irgendwie vertreten ist, ist wichtig. Und ja: Jeder Punk und Nazi muss hier auch seine Meinung äußern dürfen. Nur wenn er an der Politik teilnehmen darf, kann er auch erkennen, dass er möglicherweise falsch liegt.

    Eine Jamaica-Koalition kann sehr gut werden, wenn
    1. Die FPD dafür sorgt, dass keine weitere Überwachung stattfindet, bestehende Gesetze wieder rückgängig gemacht werden und das Grundgesetz knallhart eingehalten wird.
    2. Wenn die FDP die Bürokratie wieder senken kann.
    3. Wenn die Grünen überdenken, ob sie ihre Klimaziele nicht auch mit umweltfreundlicheren Methoden erreichen können, als alle Wiesen mit Solarzellen und Windrädern vollzupflastern und über den ideologischen Schatten springen, das Klima zu jedem Preis "schützen" zu wollen. Wenn es mehr Jahre Gewährleistung auf Waren gibt, fände ich es viel sinnvoller.
    4. Wenn die Grünen dafür sorgen, dass die Flüchtlinge sich reibungsloser integrieren und akzeptieren, dass kein unendlicher Zustrom möglich ist. Da ist Realismus statt Gutmenschen-Ideologie gefragt.
    4. Wenn die FDP und CDU eingestehen, dass die kleinen Einkommen weniger Abgaben zahlen sollten und die Grünen das durchsetzen.
    5. Wenn die CDU am besten gar nichts tut - das kann sie ja gut.

    Dass bereits einen Tag nach der Wahl eine solche Meldung kommt, ist ein sehr gutes Zeichen, dass endlich wieder die großen Probleme wertgeschätzt werden. Und die sind Breitbandausbau, Integration, Lebensunterhalt von niedrigen Einkommen, Umweltschutz und dann kommen erst die fernen, globalen Probleme.

  6. #5
    Kapitänleutnant Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.848


    Standard

    Kritische Infrastruktur zu privatisieren ist die dümmste Idee die es jemals gab.

    Straßen, Schienenwege, Energie, Wasser, Telefon, etc sollte alles in staatlicher Hand sein und kostendeckend angeboten werden, ohne große Gewinne zu erwirtschaften.
    Erstens sind diese Dinge lebensnotwendig für die Bevölkerung, und zweitens sollten eben diese lebensnotwendigen Dinge niemals ein Spekulations-Objekt sein.

    Aber der Zug ist eh abgefahren.

  7. #6
    Kapitän zur See Avatar von Andi 669
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    3.801


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus TUF Z270 Mark 1
      • CPU:
      • I7 7700k@4800
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • LianLI PC P50R
      • RAM:
      • Corsair Vengeance LPX rot DDR
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 Ti FTW3 Elite
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro 512,1TB MX200, HDD 1x VelociRaptor
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U3415W / 2x Eizo 1710
      • Sound:
      • X-FiTitanium Fatal1ty Champion
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax 750W,
      • Betriebssystem:
      • Win7 Pro 64bit

    Standard

    Zitat Zitat von jrs77 Beitrag anzeigen
    Kritische Infrastruktur zu privatisieren ist die dümmste Idee die es jemals gab.

    Straßen, Schienenwege, Energie, Wasser, Telefon, etc sollte alles in staatlicher Hand sein und kostendeckend angeboten werden, ohne große Gewinne zu erwirtschaften.
    Erstens sind diese Dinge lebensnotwendig für die Bevölkerung, und zweitens sollten eben diese lebensnotwendigen Dinge niemals ein Spekulations-Objekt sein.

    Aber der Zug ist eh abgefahren.
    genau so sieht es aus,
    was ist denn je durch die Privatisierung günstiger geworden ?
    Win7 Pro SP1, I7 7700k@4800, Asus TUF Z270 Mark 1, 32GB Ram (Corsair Vengeance LPX rot DDR4-3400, CL16 Quad Kit)
    EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3 12 Gbps Elite Black @ Dell UltraSharp U3415W, EVGA GT730 (GK208) @ 2x Eizo 1721
    Enermax Platimax 750W, HDD: Samsung 960 Pro 512GB, Crucial MX200 1TB, X-Fi Titanium Fatal1ty Champion+GigaWorks-S750
    Logitech G700s usw.

  8. #7
    Bootsmann
    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    516


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage 4 Extream
      • CPU:
      • I7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • Cooler Master Cosmus II
      • RAM:
      • 32 GB Patriot 1333 Mhz
      • Grafik:
      • GTX 690
      • Monitor:
      • 3x LG Flatron 24 Zoll
      • Netzteil:
      • BeQuit Dark Power Pro 9 850W
      • Betriebssystem:
      • Win7
      • Handy:
      • iPhone 5 64 GB

    Standard

    Zitat Zitat von Andi 669 Beitrag anzeigen
    genau so sieht es aus,
    was ist denn je durch die Privatisierung günstiger geworden ?
    Das habe ich mich auch gefragt.
    Ein Land hatte ja schon mal die Idee Wasser zu Privatisieren. Wasser wurde immer teurer und die Qualität schlechter.. Das ist Privatisierung

  9. #8
    Kapitänleutnant Avatar von Bergbube
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.990


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 1700@3900 1,3125
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Corsair 400C
      • RAM:
      • 2*8GB Patriot Viper 3200Mhz
      • Grafik:
      • Gigabyte 1080G1 Gaming
      • Storage:
      • Samsung 830 128GB +500 GB + 3TB HDD
      • Monitor:
      • IIYAMA G-Master GB2783QSU-B1
      • Sound:
      • Logitech G930
      • Netzteil:
      • Enermax 85+ 625 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64
      • Sonstiges:
      • Ipad
      • Notebook:
      • Asus ROG752VM
      • Handy:
      • Huawei P10

    Standard

    Privatisierung ist für niemanden gut, sieht man ja schon bei den ganzen Autobahnen die jetzt "pleite" gehen und den Staat verklagen. Das kommt uns immer um mindestens 100% teurer als wenn der Staat es selbst macht. Das wissen die Politiker zwar aber ein Posten bei einem Unternehmen ist einfach zu verlockend und da kann einem der Bürger schon mal scheiß egal sein
    “Mit dem Wissen wächst der Zweifel”
    (J.W.v.Goethe)

  10. #9
    Bootsmann Avatar von geist4711
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    544


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z97 S12 530 M
      • CPU:
      • I7-4790K (WK)
      • Systemname:
      • Geist4711-PC
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung, eigenbau
      • Gehäuse:
      • Benchtable/eigenbau
      • RAM:
      • 2x8GB 1600 CL9
      • Grafik:
      • Saphire Tri-X R9 290 (WK)
      • Storage:
      • 2x 240GB SSD, 500GB HDD
      • Monitor:
      • BenQ 24-Zoll 2ms
      • Netzwerk:
      • wlan-router
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Seasonic S12 530M
      • Betriebssystem:
      • kubuntu 64bit /win10 pro 64bit

    Standard

    dabei muss man auch den grund sehen, warum privatisierung auf dauer gerne schief läuft:
    es sitzen immer leute im vorstand/firmenleitung, gerade bei aktien-unternehmen, denen das füllen ihres geldbeutels und den ihrer aktionäre/teilhaber, wichtiger ist, als das wohl des unternehmens, denn wenn ein unternehmen zb die leitungen für das netz welches sie haben schlechter wartet, ist das unterm strich für das unternehmen schlecht.

    der bund sollte die telekom(und andere unternehmen) stückweise zurückkaufen, denn so elementare dinge wie finanzwesen,wasser, energie und komunikation/datenaustausch gehört in 'sichere hände' und beim staat sind sie wenigstens etwas sicherer, jedenfalls so lange, bis jemand wie beim privatunternehmen in der führung sitzt. wobei die, eben wegen ihrer auslegung auf maximalen gewinn, ehr in prvatunternehmen arbeiten werden.

    @oooverclocker:
    du hättest also gerne jeden meinungsvertreter jeder coleure im bundestag, damit bei jeder sitzung von 'faschistenstaat' bis 'schitt geil'(oder so ähnlich, ich denke man weiss was ich meine) im bundestaat gegröhlt wird und man sich so sicher besser unterhalten kann, weil dann ja alle vertreten sind und es besser funktionieren sollte?
    ich denke einen vorgeschmack darauf wird man in bälde zu sehen bekommen, aber ich fürchte, ausser zb hass und angst verbreiten, wird dabei nicht viel herauskommen, und besser wird es dadurch auch nicht.
    I7-4790K (WK), MSI Z97-Gaming5, 16GB 1600 CL9, Saphire Tri-X R9 290 (WK), 2xCrucial 240GB SSD, linux-64/win-10-prof-64

  11. #10
    Flottillenadmiral Avatar von black-avenger
    Registriert seit
    06.10.2006
    Ort
    Ba-Wü & WÜ
    Beiträge
    4.614


    Standard

    Zitat Zitat von oooverclocker Beitrag anzeigen
    Dass bereits einen Tag nach der Wahl eine solche Meldung kommt, ist ein sehr gutes Zeichen, dass endlich wieder die großen Probleme wertgeschätzt werden. Und die sind Breitbandausbau, Integration, Lebensunterhalt von niedrigen Einkommen, Umweltschutz und dann kommen erst die fernen, globalen Probleme.
    Die Meldungen über Gedanken der Vollprivatisierung geistern schon seit langem herum. Da einen akuten Bezug zur Bundestagswahl von gestern herzustellen ist fast schon lächerlich.


    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    dabei muss man auch den grund sehen, warum privatisierung auf dauer gerne schief läuft:
    es sitzen immer leute im vorstand/firmenleitung, gerade bei aktien-unternehmen, denen das füllen ihres geldbeutels und den ihrer aktionäre/teilhaber, wichtiger ist, als das wohl des unternehmens [...]
    Man kann sich ja mal anschauen, woher bei der AG denn so das Geld kommt... Es ist ja nicht so, als ob die Aktionäre bei Börsengängen Millionen bis Milliarden an frischem Geld bereitstellen, mit denen das Unternehmen dann wirtschaften kann. Achso, doch - ist es. Ziehen sich die Aktionäre zurück kommt das dem Exitus gleich. Daher muss man die schon etwas bei Laune halten. Ich für meinen Teil hab jedenfalls noch nie eine Aktie aus Idealismus gehalten, weil ich zwingend einem Unternehmen mit super Zielen Geld zur Verfügung stellen wollte und nichts dafür zurück haben wollte. Kennen tu ich auch keinen, der mal irgendwie 'n paar Tausender oder so in z.B. Innogy geschmissen hat, mit der Einstellung, dass man ja eigentlich niemals was dafür will. Oder man zufrieden wäre, wenn man irgendwann das Geld mal 1:1 wieder rauskriegt.

    Die bei Börsengängen gesammelten Gelder beschreiben Summen, die diese Unternehmen mit allergrößter Wahrscheinlichkeit niemals allein aus dem Geschäftsbetrieb erwirtschaftet hätten und damit ohne das Geld der Aktienkäufer niemals hätten so groß werden können /expandieren können.

    Und wo genau ist bei der AG groß was anders als bei der GmbH? Was meinst du, was Gesellschafter dem Geschäftsführer erzählen, wenn nichts dabei rumkommt? "Ist schön, dass das Netz toll wächst und wir keine Gewinne fahren. Ich hab schließlich nur aus reiner Wohltäterei 5 Mio Euro in Firmenanteile vergraben und habe kein Interesse daran, auch nur einen Cent damit zu verdienen!" Nicht wirklich, nicht wirklich...

    Grüße
    Thomas

  12. #11
    Kapitän zur See Avatar von Andi 669
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    3.801


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus TUF Z270 Mark 1
      • CPU:
      • I7 7700k@4800
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • LianLI PC P50R
      • RAM:
      • Corsair Vengeance LPX rot DDR
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 Ti FTW3 Elite
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro 512,1TB MX200, HDD 1x VelociRaptor
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U3415W / 2x Eizo 1710
      • Sound:
      • X-FiTitanium Fatal1ty Champion
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax 750W,
      • Betriebssystem:
      • Win7 Pro 64bit

    Standard

    Zitat Zitat von geist4711 Beitrag anzeigen
    dabei muss man auch den grund sehen, warum privatisierung auf dauer gerne schief läuft:
    der Grund ist ganz simpel, ein Privates Unternehmen ob nun GmbH oder AG oder was auch immer hat zu Ziel Gewinn zu machen, u. hat eine Riesigen überbezahlten Wasserkopf der nur ein Ziel hat sich die Taschen immer mehr zu füllen,

    das alles braucht es eigentlich nicht wenn so was staatlich geführt wird, da reicht es wenn am Ende des Jahres eine 0 unten steht.
    Win7 Pro SP1, I7 7700k@4800, Asus TUF Z270 Mark 1, 32GB Ram (Corsair Vengeance LPX rot DDR4-3400, CL16 Quad Kit)
    EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3 12 Gbps Elite Black @ Dell UltraSharp U3415W, EVGA GT730 (GK208) @ 2x Eizo 1721
    Enermax Platimax 750W, HDD: Samsung 960 Pro 512GB, Crucial MX200 1TB, X-Fi Titanium Fatal1ty Champion+GigaWorks-S750
    Logitech G700s usw.

  13. #12
    Kapitänleutnant Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.848


    Standard

    Privatisierung, AGs, GmbHs und freier Markt haben absolut Ihre daseinsberechtigung, aber nicht wenn es um kritische und lebensnotwendige Infrastruktur geht.
    Jonsbo U2 - AsRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac | AMD R7-2700 | Cruicial Ballistix 16GB DDR4-3000 | ASUS Phoenix GeForce RTX 2060 | Samsung 970 Evo Plus M.2 500GB | Kingston UV500 960GB
    Jonsbo U1 - Gigabyte H97N-WiFi | intel i7-5775C | Cruicial Ballistix 16GB DDR3L1600 | Cruicial MX200 250GB | WD Blue 2TB

  14. #13
    Oberleutnant zur See Avatar von EveryDayISeeMyDream
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    1.297


    Standard

    Zitat Zitat von oooverclocker Beitrag anzeigen
    Bin voll dafür. Wenn die Telekom vollständigem Wettbewerb ausgesetzt wird und komplett gleich behandelt wird, wird der Druck sehr hoch.
    Welcher Wettbewerb, der Telekom gehört ein großteil des Netzes und somit können die problemlos ihre Position ausnutzen, was sie auch schon in der Vergangenheit eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben.

    Zitat Zitat von Andi 669 Beitrag anzeigen
    genau so sieht es aus,
    was ist denn je durch die Privatisierung günstiger geworden ?
    Oder auch besser? Privatisierung bringt hier nur einem was, der reichen Mann wird noch reicher und die Menschen auf dem Land bekommen nie Glasfaser. Wenn Sie schon ihre Anteile verkloppen, dann nur unter der Bedingung, dass die Telekom auchg flächendeckend Glasfaser verlegt. Nur wissen wir alle, wird es nicht so kommen.

  15. #14
    Obergefreiter
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    86


    Standard

    Zitat Zitat von Andi 669 Beitrag anzeigen
    genau so sieht es aus,
    was ist denn je durch die Privatisierung günstiger geworden ?
    Entweder hast du keine Ahnung oder bist Revisionist.

    Zu den Zeiten als die Post sich um Telekommunikation gekümmert hat, gab es keine Flatrates. Internet und Telefon wurden im Minutentakt abgerechnet. Hardware durfte nur von der Post verkauft werden und war doppelt so teuer wie im Ausland. Wer ein importiertes, baugleiches Modem ohne Aufkleber von der Post verwendet hat, machte sich strafbar.

    Wer einen Kabelanschluss haben wollte, musste bis zu 1500 DM beisteuern.

    Sonst noch was?
    Geändert von exxo (25.09.17 um 13:40 Uhr)

  16. #15
    Hauptgefreiter Avatar von MichaOmega
    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    244


    • Systeminfo
      • Sound:
      • Teufel CEM PE an LogiLink UA0099
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Notebook:
      • HP Probook 4540s

    Standard

    @exxo: Zwischen "nach" und "durch" gibt es schon noch einen Unterschied ;).

  17. #16
    Kapitänleutnant Avatar von Tech Enthusiast
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    1.715


    Standard

    Ich verstehe die Angst nicht.

    Was kann schlimmstenfalls passieren? Das alles so bleibt wie es ist?
    Is ja nicht so als würde die Telekom wegen der 31% Staatlicher Anteile so unglaublich viel ausbauen auf dem Land. Oder überhaupt irgendwo.

    Die meisten Staatlichen Unternehmen laufen TOTAL unwirtschaftlich, veraltet und ohne Fortschritt.
    Eine privatisierung bringt immer den Wettbewerb und in dem muss man mithalten mit Fortschritt und Wirtschaftlichkeit. Im Allgemeinen bedeutet das ein riesen Plus für die Nutzer, zumindest langfristig. Ein Wunder in der nächsten Woche darf man nie erwarten.

    Unter staatlicher Fuchtel bleiben wir in der Steinzeit. Siehe Krankenversicherung gesetzlich gegen privat. So lange man gesund ist, reicht die gesetzliche. Aber sobald man mal was Ernsteres hat ist man im Eimer. Es werden keinerlei Vorsorge gezahlt, nur Nachsorge (die oft ein tausendfaches kostet und dann heiß´t es wieder das Geld reicht nicht).
    Zitat meiner Krankenkasse: "Nein, wir dürfen per Gesetz die Behandlung von 2.000 Euro nicht zahlen durch die das Risiko einer kompletten Lähmung entfernt wird. ABER haben sie keine Angst: Sobald sie gelähmt sind zahlen wir alle Kosten!"

    Oh, wie bin ich froh staatlich versichert zu sein. Privat wäre ja so schlecht,...

    TLDR:
    Es ist nur zu begrüßen wenn der Staat seine Fuchtel von der Telekom nimmt, damit der Wettbewerb (den wir in Deutschland haben) endlich auch auf Magenta eine Auswirkung hat.
    Einfach diese dicke Summe an eine vertragliche Zusage zu x-Neuanschlüssen koppeln, fertig. Besser als einfach so weiter nichts zu tun.

  18. #17
    Kapitänleutnant Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.848


    Standard

    Das hat man von jahrzehnte langer Volksverdummung. Die Menschen begreifen nicht mal mehr, daß die private Wirtschaft nur Profit und nicht das Wohl der Menschen im Sinn hat.

    Alles was wir heutzutage an Technik haben, wurde alles durch den Staat oder staatlich gefördert erforscht, vor allem durch das amerikanische Militär. 90% der Technik im Smartphone sind Militärtechnik die durch den Staat bezahlt wurde, und auch die Universitäten werden massiv durch Steuergelder gefördert und die haben das Internet überhaupt erst auf den Weg gebracht, wie auch den ganzen Rest der Technik erforscht wo das Militär nicht eh schon dran war.

    Die Privatwirtschaft hat mit technischer Entwicklung meist gar nichts zu tun, weil es für sie viel zu teuer wäre was zu erforschen, ohne zu wissen ob dabei ein Gewinn herauskommt.
    Jonsbo U2 - AsRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac | AMD R7-2700 | Cruicial Ballistix 16GB DDR4-3000 | ASUS Phoenix GeForce RTX 2060 | Samsung 970 Evo Plus M.2 500GB | Kingston UV500 960GB
    Jonsbo U1 - Gigabyte H97N-WiFi | intel i7-5775C | Cruicial Ballistix 16GB DDR3L1600 | Cruicial MX200 250GB | WD Blue 2TB

  19. #18
    Stabsgefreiter Avatar von Weede
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    378


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X99S Gaming 9 AC
      • CPU:
      • Intel i7-6900k
      • Systemname:
      • Sklave
      • Kühlung:
      • Liquid
      • Gehäuse:
      • Lian LI P80
      • RAM:
      • Kingston HyperX 4x16GB
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 Ti SC
      • Storage:
      • Paar Kisten voll
      • Monitor:
      • BENQ BL3200 + 2x DELL U2412M
      • Netzwerk:
      • Schrank voll
      • Sound:
      • Yamaha MG16XU
      • Netzteil:
      • Corsair AX1200
      • Betriebssystem:
      • ProSeven
      • Sonstiges:
      • Wacom Intuos Pro L
      • Notebook:
      • Lenovo Miix 520
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 760D
      • Handy:
      • Ni Hao

    Standard

    Verstehe ich richtig, dass man hier ~10 Mrd. durch Verkauf einnehmen will um diese dann, unter anderem, dem neuen Investor für den Ausbau zur Verfügung zu stellen? Der Ausbau, der am Ende sicherlich mehr kosten wird als geplant, da niemand damit rechnen konnte? Kann mir jemand 10 Mrd. leihen, das klingt nämlich nach totsicherem Geschäft.

  20. #19
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    16.05.2015
    Beiträge
    1.761


    Standard

    Zitat Zitat von Andi 669 Beitrag anzeigen
    genau so sieht es aus,
    was ist denn je durch die Privatisierung günstiger geworden ?
    Telefon. Aber auch nur weil die Telekom ihr Netz auch vermieten muss. Wie es aussähe, wenn jeder Provider sein Netz verlegen müsste, kann man sich denken.

    Was unser schwarzer Rächer übrigens vergessen hat zu erwähnen. Geld bekommt die Firma nur, wenn die Aktie neu ausgegeben wurde, als Drittkäufer hat eine Firma von dir nichts. Egal wie viele Aktien du kaufst.
    Geändert von OiOlli (25.09.17 um 17:38 Uhr)

  21. #20
    Flottillenadmiral Avatar von fireballp
    Registriert seit
    07.08.2004
    Ort
    Rosbach vor der Höhe
    Beiträge
    4.537


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z170 Extreme 4
      • CPU:
      • I7 6700K @ 4,5 GHZ
      • Kühlung:
      • BeQuiet Silent Loop 280
      • Gehäuse:
      • Fractal Design
      • RAM:
      • 4 * 4 GB DDR 3200
      • Grafik:
      • nVidia GTX980ti
      • Storage:
      • 2 x 256 GB SSD
      • Monitor:
      • LG 28 Zoll Ultra HD
      • Netzteil:
      • seasonic Platinum 650 Watt
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • iPad Air
      • Photoequipment:
      • Samsung NX 3000
      • Handy:
      • iPhone X 64 GB

    Standard

    Eine Privatisierung bringt rein gar nichts. Warum sollte eine AG denn irgendwo in den Wäldern von Nordhessen schnelles Internet anbieten. Für die 10.000 potenziellen Kunden lohnt sich doch der Aufwand nicht. Da konzentriere ich mich lieber auf das nächste Baugebiet von Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln, Hamburg etc. Da erreiche ich mit viel weniger Aufwand eine größere Menge an potenziellen Kunden. Ein Vorstand einer AG würde sich ja fast straftbar machen, wenn er nicht so denken würde.

    Dass bei einem staatlichen Betrieb nicht alles rund läuft ist klar. Aber alleine die Tatsache, dass ich einen billigen Beamten für max. 100t € als Leiter dort beschäftigen kann und zusätzlich kein Gewinn erwirtschaften muss, spricht halt für Privatisierung. Und mal davon abgesehen, gibt es auch viele erfolgreiche konservative priavte Unternehmen, die ähnlich aufgebaut sind wie staatliche Betriebe. Das kann funktionieren.
    System
    Gehäuse: Fractal Design
    Mobo: Gigabyte Z77-DS3H
    CPU: Intel i5 3570k @ 4,2 GHZ
    Graka : nVidia 980ti
    NT: Seasonic Platinum 650 Watt
    2 x 256 GB SSD
    1 x 4 TB Datengrab

  22. #21
    Kapitän zur See Avatar von Andi 669
    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    3.801


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus TUF Z270 Mark 1
      • CPU:
      • I7 7700k@4800
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • LianLI PC P50R
      • RAM:
      • Corsair Vengeance LPX rot DDR
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 Ti FTW3 Elite
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro 512,1TB MX200, HDD 1x VelociRaptor
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U3415W / 2x Eizo 1710
      • Sound:
      • X-FiTitanium Fatal1ty Champion
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax 750W,
      • Betriebssystem:
      • Win7 Pro 64bit

    Standard

    ich kann mich täuschen, aber so viel ich weiß ist bei vielen der anderen EU-Ländern wo man deutlich mehr Speed für weniger Geld bekommt das Netz Staatlich,

    das Problem ist nicht das Staatliche an sich sondern unsere Parteien, nur in der Beziehung sind die alle Ar....... , gestern kam was im TV von wegen Gehalt im Einzelhandel, da wurde die Tarifgleichheit so 2000 rum von Rot Grün gekippt.
    Win7 Pro SP1, I7 7700k@4800, Asus TUF Z270 Mark 1, 32GB Ram (Corsair Vengeance LPX rot DDR4-3400, CL16 Quad Kit)
    EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3 12 Gbps Elite Black @ Dell UltraSharp U3415W, EVGA GT730 (GK208) @ 2x Eizo 1721
    Enermax Platimax 750W, HDD: Samsung 960 Pro 512GB, Crucial MX200 1TB, X-Fi Titanium Fatal1ty Champion+GigaWorks-S750
    Logitech G700s usw.

  23. #22
    Kapitänleutnant Avatar von jrs77
    Registriert seit
    17.06.2005
    Beiträge
    1.848


    Standard

    Mit dem europäischen Ausland hast Du völlig Recht Andi 669.

    Ich wohne seit 2004 in Finnland und ich hab selbst in meinem 8000 Seelen Kaff 100 Mbit. 8000 Seelen auf der gleichen Fläche wie Berlin wohlgemerkt! 10 Minuten ins Stadt-Zentrum und ich seh nicht mal das Haus meines nächsten Nachbarn, durch das Wäldchen was dazwischen ist.
    Warum geht das hier? Weil der Staat es den Telekommunikations-Firmen per Gesetz abverlangt und dafür Zuschüsse zahlt, daß die das Flächendeckend anbieten. Ist also auch kein staatliches Netz, aber der Staat erteilt nur Telekommunikations-Lizenzen an die, die den Richtlinien folge leisten. Und lustigerweise kostet hier Telefon und Internet nur die Hälfte dessen, was es in Deutschland kostet. Und hier Leben die Leute wie gesagt wesentlich verstreuter und noch abgelegener.
    Jonsbo U2 - AsRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac | AMD R7-2700 | Cruicial Ballistix 16GB DDR4-3000 | ASUS Phoenix GeForce RTX 2060 | Samsung 970 Evo Plus M.2 500GB | Kingston UV500 960GB
    Jonsbo U1 - Gigabyte H97N-WiFi | intel i7-5775C | Cruicial Ballistix 16GB DDR3L1600 | Cruicial MX200 250GB | WD Blue 2TB

  24. #23
    Vizeadmiral Avatar von Mutio
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    8.043


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450 Tomahawk Max
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X
      • Systemname:
      • Twilight
      • Kühlung:
      • Wraith Prism, 3xSW3
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-8FIA
      • RAM:
      • Trident Z Neo 32GB 3600 B-Dies
      • Grafik:
      • MSI GeForce RTX 2070 Gaming Z
      • Storage:
      • Samsung 860 Evo 1TB, QNAP TS-251A 2x10TB IronWolf
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q 165Hz
      • Netzwerk:
      • FRITZ!Box 7590
      • Sound:
      • HyperX Cloud II @ Creative Sound Blaster X G1
      • Netzteil:
      • Seasonic Prime Titanium 750W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64Bit
      • Handy:
      • Apple iPhone 8

    Standard

    Bitte nicht.. Wohin sowas führt sieht man ja gut bei Autobahnen oder der Bahn.
    Grade bei einer Privatisierung werden weniger finanziell attraktive Gegenden doch erst recht nicht mit schnellem Internet versorgt. Ney ney, dann lieber gescheite Gesetze die auch gnadenlos umgesetzt werden!
    Forza Horizon 3 "HardwareLUXX" - der FH3 Club [LUXX]

  25. #24
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    892


    Standard

    Die Bahn gehört zu 100% dem Bund.

  26. #25
    Flottillenadmiral Avatar von highwind
    Registriert seit
    29.05.2001
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.597


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B75 Pro3-M
      • CPU:
      • Core i5-3470
      • Systemname:
      • -
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho A
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ08-E
      • RAM:
      • G.Skill Sniper 1600Mhz 2x4GB
      • Grafik:
      • Gainward GTX1060 @2000/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 500GB
      • Monitor:
      • Crossover 2795 QHD @ 96Hz
      • Netzteil:
      • Be Quiet! E9 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Handy:
      • Redmi Note 3 Pro 3/32GB

    Standard

    Zitat Zitat von oooverclocker Beitrag anzeigen
    Dass bereits einen Tag nach der Wahl eine solche Meldung kommt, ist ein sehr gutes Zeichen, dass endlich wieder die großen Probleme wertgeschätzt werden. Und die sind Breitbandausbau, Integration, Lebensunterhalt von niedrigen Einkommen, Umweltschutz und dann kommen erst die fernen, globalen Probleme.
    Sorry, auch wenn es nicht in ein IT-Forum passt, aber wer in einer potentiellen "Jamaika" Koalition interessiert sich denn auch nur ansatzweise für niedrige Einkommen?!
    Wir haben in Deutschland inzwischen den mit Abstand größten Niedriglohnsektor in ganz Europa und eine Einkommensschere, die sich wie folgt darstellt: Die am besten verdienenden 1% unserere Landes bekommen fast genau so viel Geld (13%), wie die am schlechtesten verdienenen 50% (14%)!
    Und du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich dieser Trend in den nächsten 4 Jahren auch nur ansatzweise ändert, in einer Regierung, die zu über 40% auf Konservativen und Liberalen besteht?


    Zitat Zitat von jrs77 Beitrag anzeigen
    Kritische Infrastruktur zu privatisieren ist die dümmste Idee die es jemals gab.

    Straßen, Schienenwege, Energie, Wasser, Telefon, etc sollte alles in staatlicher Hand sein und kostendeckend angeboten werden, ohne große Gewinne zu erwirtschaften.
    Erstens sind diese Dinge lebensnotwendig für die Bevölkerung, und zweitens sollten eben diese lebensnotwendigen Dinge niemals ein Spekulations-Objekt sein.

    Aber der Zug ist eh abgefahren.
    Genau so schauts aus... und wenn der Ausbau weiterhin in der Hand eines "Privatunternehmens mit Sonderrechten" bleibt sind wir spätestens am Ende dieses Jahrhunderts technologisches Entwicklungsland.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •