Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.296


    Standard Apple plant die Übernahme der deutschen Modemabteilung von Intel

    apple-logoWie die Webseite The Information jetzt berichtet, scheint der US-amerikanische Hersteller Apple daran interessiert zu sein, die Modemabteilung des Halbleiterherstellers Intel, die ihren Sitz in Deutschland hat, zu übernehmen. Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Hersteller Infineon, welcher bereits vor acht Jahren von Intel übernommen wurde. Zur damaligen Zeit legte Intel für den deutschen Halbleiterproduzenten 1,4 Milliarden US-Dollar auf den Tisch. Allerdings ist aktuell davon auszugehen, dass der iPhone-Konzern mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar aufbringen muss, um besagte Abteilung von Intel zu übernehmen. Dies dürfte jedoch für Apple kein Problem darstellen,...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    30.04.2008
    Ort
    Civitas Tautensium, Agri Decumates
    Beiträge
    1.193


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Apple 830-2337-A
      • CPU:
      • Intel Xeon W3690
      • Gehäuse:
      • Apple 620-4224
      • RAM:
      • 3x Kingston 8GB PC3-10600 ECC
      • Grafik:
      • Gigabyte R9 280X 3GB
      • Storage:
      • Samsung MZ-HPV5120HDGL
      • Monitor:
      • NEC MultiSync LCD2690WUXI²
      • Netzwerk:
      • Broadcom BCM94360CD
      • Sound:
      • AppleDesign Powered Speakers
      • Netzteil:
      • Delta Electronics 980W
      • Betriebssystem:
      • MacOS 10.14.4 Mojave
      • Sonstiges:
      • FusionDrive: Samsung MZ-HPU256HCGL + 2x Toshiba MQ01ABB200

    Standard

    "Allerdings ist aktuell davon auszugehen, dass der iPhone-Konzern mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar aufbringen muss, um besagte Abteilung von Intel zu übernehmen. Dies dürfte jedoch für Apple kein Problem darstellen, Bargeldreserven sind genügend vorhanden."

    Dafür braucht Apple keine Reserven anzugreifen, das zahlen sie aus der Handkasse.

    "Ob Apple aktuell plant, die eigens entwickelten Modems auch an Mitbewerber zu verkaufen, ist aktuell unbekannt. Allerdings könnte dies ein neues Geschäftsfeld für Apple eröffnen."

    Apple wird die Modems genauso wenig Dritten anbieten wie etwa die SoCs oder andere Komponenten, die in Eigenregie entwickelt wurden.

    Und da wir gerade beim Thema sind: Broadcom konnte gerade seine Lieferverträge mit Apple um weitere zwei Jahre verlängern, die Gerüchte um apple-eigene WLAN/BT-Chips für iPhone und iPad können also erst einmal wieder eingestampft werden.
    Google:
    Every breath you take - Every move you make - Every bond you break - Every step you take
    I’ll be watching you

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    30


    Standard

    "Hierbei handelt es sich um den ehemaligen Hersteller Infineon, welcher bereits vor acht Jahren von Intel übernommen wurde."

    Vielleicht sollte man hier präziser bei der Wahrheit bleiben. Nicht Intel hat Infineon übernommen, sondern Infineon hat seinen Wireless Communications Geschäftsbereich an Intel verkauft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •