Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.296


    Standard Apple nimmt Kreativ-Direktoren von Breaking Bad unter Vertrag

    apple-logo


    Apple hat mit Jamie Erlicht und Zack Van Amburg die zwei
    kreativen Köpfe hinter der erfolgreichen Serie Breaking Bad angeheuert. Die
    beiden neuen Mitarbeiter werden sich laut Apple zukünftig um die Videoeinhalte des
    Unternehmens kümmern. Beide waren zuvor bei Sony Pictures unter Vertrag und
    sollen nun mit ihrer Erfahrung den Video-Bereich von Apple umbauen und
    umstrukturieren. Der direkte Chef der beiden neuen Apple-Mitarbeiter wird Eddy Cue sein.


    Mit diesem Schritt möchte Apple wohl den Anschluss an die
    großen Streaming-Anbieter wie Netflix und Amazon Prime Video nicht verlieren. Es
    wird auch bereits darüber spekuliert, dass Apple eventuell einen...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral Avatar von formaldehyd
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.982


    Standard

    Naja, mit iTunes und dem aTV wäre eine Basis zumindest mal vorhanden. iTunes dann noch auf die Konsolen und andere SetTops bringen und dann passt das.

    Aber wie ich finde einfach zu spät um da wirklich noch Fuß zu fassen um es langfristig rentabel zu gestalten. Da müsste schon ein großer global etablierter Anbieter, oder eben zig lokale, übernommen werden.

    Ich habe die ganzen Streamingdienste bereits wieder vernachlässigt. Warum ? Weil die ihr Sortiment nicht im Griff haben und es überall an Content fehlt.

    Auf jeder Plattform fehlen einzelne Staffeln von Serien oder komplette Serien. Die Filmangebote an sich sind überschaubar und auch hier fehlen bei Filmreihen einzelne dazwischen.

    Amazon geht bzgl. Content in die richtigere Richtung, was nicht im Abo drin ist kann man separat kaufen/leihen, wobei ich auch nicht verstehe wer sich denn hier wirklich einen Film "leiht" wenn man ihn für 1€ mehr auch "kaufen" kann. Wobei sich die Preise hier unterscheiden sollten zwischen Abo-Kunde und Nicht-Abo-Kunde (10%?), denn der Abo-Kunde finanziert das Angebot ja bereits mit.

    Und "leihen" sollte generell abgeschafft werden, die Preise sind für den Erscheinungszeitpunkt und den gegenüberstehenden Kaufpreis eine Frechheit :)

  4. #3
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    1.125


    Standard

    Seitdem Steve Jobs verstorben ist geht es nur bergab mit Apple R.I.P !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •