Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.296


    Standard DJI RoboMaster S1: Ein lehrreicher Kampfroboter

    djiDJI ist vor allem als Drohnenhersteller bekannt. Doch das Know-How daraus lässt sich auch für andere Produkte nutzen. Das beweist jetzt der RoboMaster S1, ein Kampfrobotor mit Bildungsauftrag. 

    Das futuristische Äußere mit Kanone sollte nicht trügen: Der RoboMaster S1 kann zwar Gel-Kügelchen mit bis zu 10 Schuss pro Sekunde und Infrarot-Salven abfeuern. DJI sieht ihn selbst aber vor allem als Wissensvermittler in den Bereichen Mathematik, Physik und Programmiersprachen. Weil der Roboter modular aufgebaut ist, soll es schon beim Zusammenbau einen Lerneffekt geben. Dabei kommen bis zu 46 individualisierbare Komponenten zum Einsatz. Der fertige Roboter will dann...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Bootsmann
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    620


    Standard

    Ähm jaaa....

  4. #3
    Oberbootsmann Avatar von Armadillo
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    796


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • Ryzen 7 1800X
      • Systemname:
      • Bruce
      • Kühlung:
      • Mo-Ra 420
      • Gehäuse:
      • Corsair Graphite 600T white
      • RAM:
      • G.Skill TridentZ RGB 3600CL16
      • Grafik:
      • XFX Radeon VII
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 1TB, 12TB Homeserver
      • Monitor:
      • 3x EIZO Flexscan FS2336WFS3
      • Netzwerk:
      • GBit
      • Sound:
      • Teufel Concept C, Sennheiser G4me Zero
      • Netzteil:
      • Seasonic X-760
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • Roccat Suora FX, Roccat Kone Aimo, Razer Orbweaver Stealth
      • Notebook:
      • Razer Blade Stealth Mid 2017
      • Photoequipment:
      • Nikon D750, Nikon D610
      • Handy:
      • Sony Xperia X

    Standard

    19W sind also leistungsstark... muahaha

  5. #4
    Das Bastelorakel ! Avatar von bundymania
    Registriert seit
    14.05.2005
    Ort
    der 1000 Waküteile
    Beiträge
    50.165


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus XI Formula, MSI, Gigabyte etc.
      • CPU:
      • 9900k, 7700k, 7600k,Ryzen
      • Systemname:
      • Bastelorakel Industries
      • Kühlung:
      • Diverse Waküs und HTPC Lukü
      • Gehäuse:
      • Case Labs SMH10, Lian Li A05
      • RAM:
      • Corsair, Crucial, G.Skill etc.
      • Grafik:
      • RTX 2080ti , 1080, 1070, 980ti
      • Storage:
      • Diverse SSDs zw. 500GB - 2TB u. NAS
      • Monitor:
      • EIZO EV3237, Acer Nitro XV273KP
      • Netzwerk:
      • ASUS RT-AC87U
      • Sound:
      • Nubert nuPro A-100
      • Netzteil:
      • Seasonic,Cooler Master,Corsair
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • https://www.youtube.com/user/hwluxxbundymania
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 4K Touch 2017 und Acer 15
      • Photoequipment:
      • Canon 650D + Ixus + Actioncams etc.
      • Handy:
      • Xiaomi Mi 9

    Standard

    Der UVP ist mal wieder DJI typisch !

  6. #5
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.629


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Coole Teile o.o

    Teuer sicherlich, aber hat einiges einzigartiges dran und Z.B. ein Set Lego Mindstorms ist nicht viel günstiger... (LEGO MINDSTORMS | SpielundLern )

  7. #6
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    18.10.2018
    Beiträge
    194


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock H370 Fatal1ty Performance
      • CPU:
      • i7-8700K Z370:[email protected]
      • Systemname:
      • Gesleevede Platzeffizienz
      • Kühlung:
      • BQ DRP4, 4xNF-S12A
      • Gehäuse:
      • ABKONcore Ramesses 310
      • RAM:
      • 4x8GB TridentZ RGB 3000 CL16
      • Grafik:
      • Zotac GTX 1070 Amp! Extreme
      • Storage:
      • Samsung 860 Evo 500GB, WD Gold 1TB
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Netgear Router, Intel I219V
      • Sound:
      • Beyerdynamic Custom One Pro Plus mit Mikrofon
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Plus Gold 650W
      • Betriebssystem:
      • diverse Linux-Distros, andere
      • Sonstiges:
      • MDPC-X Sleeve (Carbon Blue und Carbon White), Klemmhalterung für Monitor, Wooting One, Logitech M500
      • Notebook:
      • Macbook 2009 Aluminium 2Ghz
      • Photoequipment:
      • Canon Powershot SX610HS
      • Handy:
      • iPhone 8 Space Grey 64GB

    Standard

    Und das Mindstorms-Set beherrscht auch nur so was Scratch-ähnliches... kein echtes Scratch und ganz sicher keine richtige Programmiersprache (obwohl man das sicherlich mit einer Art Hack hinbekommen könnte). Aber mit C o. ä. kann man die hier wohl auch nicht programmieren...

  8. #7
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.629


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Tatsächlich scheint sich da bei Lego zumindest etwas was getan zu haben. Man hat eine ganze Auswahl an Sprachen. Bis auf Scratch allesamt Exoten, aber es gibt z.B. "ROBOTC". Da soll C-ähnlich sein.
    Übersicht Programmiersprachen für LEGO-Roboter

    Python, wie beim DJI Roboter ist aber ein guter Kompromiss, finde ich. Massive Userbase und ausreichend umfangreiche Sprache. Denke nicht dass man für Projekte auf diesen Robotern wirklich eigene Speicherverwaltung usw. braucht was C bietet.
    Wenn man direkt Sensoren ansprechen und rohdaten auswerten will, muss man wohl zu Arduinos greifen (oder natürlich noch eine Stufe hardware-näher ohne das Framework). Da gibt es auch einiges an Robotik Bausätzen und die sind meist Quelloffen. Dafür erfordern sie signifikant mehr Wissen, wenn man wirklich kreativ werden will.

    Interessante Frage ist, ob man bei DJI fremde Python Libraries einbinden kann die intern nativen Code ausführen. Wahrscheinlich nicht, wegen der Hardware-Architektur.

    EDIT: Solche Räder für einen Arduino oder Raspberry Bausatz wären echt genial. Habe sowas mal in Echt an einem Gabelstapler gesehen.
    Geändert von DragonTear (14.06.19 um 00:11 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •