Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von iToms
    Registriert seit
    25.11.2011
    Beiträge
    1.407


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M5A990X Evo
      • CPU:
      • AMD FX 8350
      • Kühlung:
      • Coolermaster 212 Plus
      • Gehäuse:
      • FractalDesign Define R5
      • RAM:
      • 12GB DDR3 1866 Mhz RAM
      • Grafik:
      • AMD Radeon R9 Fury X
      • Storage:
      • 3,5 TB
      • Monitor:
      • Dell U2412M
      • Netzteil:
      • BeQuiet E9 480W CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro
      • Handy:
      • Lumia 930 / Lumia 630

    Standard BlackBerry Enterprise Service könnte Unterstützung auf Windows Phone erweitern

    Windows Phone 8 LogoWie der neue CEO des kanadischen Unternehmens BlackBerry in einem Interview mit der zum Mobile Nations-Netzwerk angehörenden Website Crackberry.com bekannt gab, wird BlackBerry Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone mit seinem BlackBerry Enterprise Service (BES) unterstützen. Zwar wurde noch kein Termin genannt, doch da Windows Phone immer mehr Marktanteile gewinnt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das kanadische Unternehmen das Betriebssystem nach iOS und Android unterstützen wird.


    WindowsPhone Exchange
    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    6.807


    Standard

    "Diese Nachricht dürfte vor allem für diejenigen interessant sein, deren Unternehmen anstatt auf Microsoft Exchange auf BES setzen."
    BES ist kein Ersatz für einen Exchange oder sonstige Groupware/Mailserver, BES ist ein MDM (die Konkurenz von MS wäre System Center Mobile Device Manager bzw die Cloudlösung Intune)...deshalb ist das eingebundene Bild eigentlich auch falsch weil es damit erst mal nichts zu tun hat, der richtige Screenshot wäre der, der "Unternehmensanwendung" wie sie z.B. hier zu sehen ist How Windows Phone 8 MDM and MAM Work | MobileIron
    Geändert von 0711 (13.01.14 um 21:36 Uhr)
    Politik gegen die Bürger
    Bundesrepublik Deutschland: BND kauft 0days anstatt Staat und Bürger zu schützen
    Bundesrepublik Deutschland: BRD kann seine Hoheitsrechte nicht wahren
    Europa: Datenschutz für EU Bürger? Fehlanzeige

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    6


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte z270x Gaming 5
      • CPU:
      • Intel i7 7700K @4,6GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright Le Grand Macho RT
      • Gehäuse:
      • Phanteks P400s Tempered Glass
      • RAM:
      • Ripjaws V 16GB DDR4 3200
      • Grafik:
      • Asus GTX 1070 Dual OC
      • Storage:
      • 1TB Crucial MX300
      • Monitor:
      • BenQ XL2420Z 144Hz
      • Netzwerk:
      • 50K LTE unbegrenzt
      • Sound:
      • O2 + Odac
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 600
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit

    Standard

    Schreibfehler in der Überschrift "Enterprsie".

    Lg

  5. #4
    Matrose Avatar von Elerador
    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    22


    Standard

    Ist es so ironisch, Windows Phone zu unterstützen? Ich meine: Wir leben in einer kapitalistischen Gesellschaft, Blackberry hat, wenn sie irgendwann mal doch keine Smartphones mehr bauen sollten, nur noch ihre Services, die sie anbieten könnten - und die sollten dann auch möglichst flächendeckend verfügbar sein. WhatsApp ist ja auch nur so erfolgreich, weil man sich quasi darauf verlassen kann, dass (fast) jeder Smartphone-Nutzer es hat.

    Microsoft bietet ihre Anwendungen wie SkyDrive, Bing oder Xbox Music schließlich auch für andere mobile Plattformen an, Office gibt es auch für Mac - einfach, weil man, sobald man Software entwickelt, die genutzt werden soll, um eine Monopolstellung herzustellen / zu erhalten, auf allen großen kommerziellen Plattformen verfügbar sein muss.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •