Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    [online]-Redakteur
    Registriert seit
    10.10.2007
    Beiträge
    1.089


    Standard Amazon Kindle Fire HDX ab sofort auch in Deutschland erhältlich

    amazonPassend zum Auslieferungsstart des Kindle Fire HDX in den USA bietet Amazon die neue Generation des hauseigenen Tablets nun auch hierzulande an. Bis erste Kunden ihr Gerät allerdings in den Händen halten werden, vergehen noch einige Wochen. Denn je nach Modell verschickt der Online-Händler die deutschen Geräte erstmals zwischen dem 13. November und 13. Dezember.


    Wie auch auf der anderen Seite des Atlantiks stehen Interessenten insgesamt zwölf Konfigurationen zur Verfügung. Diese verteilen sich auf je zwei Display-Größen, je drei Speichergrößen sowie WLAN-only und LTE. Das kleinere Modell bietet eine 7 Zoll große Anzeige mit 1.920 x 1.200 Pixeln, das...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral Avatar von L4M4
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Nahe München
    Beiträge
    6.890


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170-Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-6700K
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo pro
      • RAM:
      • 4x 4Gb Crucial Ballistix Sport
      • Grafik:
      • Asus GTX970STRIX
      • Storage:
      • 120Gb SSD; 2*3TB WD RED; 1TB + 2TB ext.
      • Monitor:
      • 27 iiyama ProLite XB2783HSU
      • Sound:
      • Onboard via Toslink @ 2x Maxi-AL FR135EX
      • Netzteil:
      • Seasonic X-650 Gold
      • Betriebssystem:
      • Win7 64Bit Prof.
      • Sonstiges:
      • Steelseries Rival
      • Notebook:
      • HP Elitebook 8540P mit 120GB SSD und 500Gb HDD
      • Photoequipment:
      • Samsung NX1000; 20-50mm 3.5-5.6; 50-200mm 4.0-5.6; 30mm 1:2.0; Slik Sprint Pro
      • Handy:
      • Le Eco Le Max 2 @ Cuoco92 ROM

    Standard

    Während Technik und Software mit den US-Modellen übereinstimmen, fehlt in Deutschland jedoch der Mayday genannte Kundendienst, der im Zweifelsfall per Remote-Verbindung Probleme beseitigen soll. Gründe hierfür führt Amazon nicht an.
    Weil der Durchschnittsdeutsche die "Probleme", die ein Ami hat selber durch nachdenken lösen kann

    Wenns für die Dinger gute CustomRoms gibt... die Hardware liest sich klasse.
    “If you enter this world knowing you are loved and you leave this world knowing the same, then everything that happens in between can be dealt with.”
    Michael Jackson (*29.08.1958 - † 25.06.2009)
    Zitat Zitat von Henry Ford
    „Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

  4. #3
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    3.893


    Standard

    Tja, nur für mich absolut sinnfrei, da ich viele Apps über den Google Playstore gekauft habe und der ist ja glaube ich auf den Amazon-Tablets nicht verfügbar, oder hat man den bei CustomROMs dann wieder mit dabei? Denn ohne Google Playstore habe ich das Geld für die Apps und die Bücher aus dem Playstore "aus dem Fenster geschmissen".

    Aber wenn man direkt in Android einsteigen möchte (also quasi noch nie Apps über den Google Playstore gekauft hat), dann sind die Amazon Tablets sicherlich eine gute Wahl.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •