Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von Andi [HWLUXX]
    Registriert seit
    07.10.2003
    Ort
    Franken
    Beiträge
    9.236


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • DFI X58 Jr.
      • CPU:
      • Intel Core i7-920
      • Kühlung:
      • Prolimatech Megahelms
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-B70
      • RAM:
      • 6 GB Corsair Dominator GT
      • Grafik:
      • XFX GeForce 6600 - 2x DVI
      • Storage:
      • 128 GB SSD + 300 GB Velociraptor
      • Monitor:
      • 2x Dell 2407 WFP-HC
      • Sound:
      • Auzentech X-Fi Prelude
      • Netzteil:
      • Silverstone Nightjar 450W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate
      • Notebook:
      • Apple MacBook Unibody Late 08
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 5D + Objektive
      • Handy:
      • Apple iPhone 3Gs

    Standard Test: ASUS G75VX-T4014H mit GeForce GTX 670MX

    asus g75 vx teaser kleinZeitgleich mit dem Launch der Ivy-Bridge-Plattform hat ASUS sein G75-Gaming-Notebook in den Dienst gestellt. Seit dem Launch von Intels jüngster CPU-Generation stand die Zeit im Hardware-Markt natürlich nicht still, sodass es nun das ASUS G75VX gibt, das nicht nur über den Refresh-Prozessor Intel Core i7-3630QM verfügt, sondern mit der GeForce GTX 670MX nun auch endlich eine Kepler-Grafikkarte an Bord hat. Ob das ASUS G75VX den rundum positiven Eindruck des bisherigen Modells bestätigen kann, das versuchen wir herauszufinden.


    Aller guten Dinge sind drei. Das könnte auch für das ASUS G75...

    ... weiterlesen

    ]

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Hauptgefreiter Avatar von LoopNBj
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    196


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-H87N-WIFI mITX
      • CPU:
      • Intel i5-4440S
      • Kühlung:
      • Boxed
      • Gehäuse:
      • SilverStone Sugo SG06 Lite bk
      • RAM:
      • 8GB DDR3 1600 Crucial BX Sport
      • Grafik:
      • ASUS GTX750Ti-OC-2GD5
      • Storage:
      • 512 GB Transcend SSD370; 1 TB Samsung M8
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2414H
      • Netzwerk:
      • Intel AC7260
      • Sound:
      • Creative SoundBlaster X-Fi Sourround Pro (extern)
      • Netzteil:
      • SilverStone SFX300W Semipassiv
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Pro 64 Bit
      • Notebook:
      • Asus G50V - alt aber gut @SanDisk Ultra II 480GB
      • Photoequipment:
      • CANON EOS 30D, Tamron 70-300 Di VC,CANON EF 35mm f2.0, CANON EF-S 18-55 IS

    Standard

    Ich finde auch, dass die G-Serie von ASUS sehr gut ist, allerdings würde mich weiterhin die fehlende Möglichkeit der Wartung vor einem Kauf abschrecken, sofern man das Ding länger als nur 2 Jahre mit täglichen Spielen maltretieren möchte.

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    8


    Standard

    Zitat Zitat von LoopNBj Beitrag anzeigen
    ... "würde mich weiterhin die fehlende Möglichkeit der Wartung" ...
    Kann man die Dinger nicht auseinander schrauben?

  5. #4
    Gefreiter Avatar von 2Pat
    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    53


    Standard

    Doch klar kann man.

  6. #5
    Bootsmann
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    643


    Standard

    Bedauerlich finde ich, dass Asus die Möglichkeit auslässt mal ein aktuelles G7x-Modell mit einer richtigen Highend-Grafikkarte anzubieten. Bei dem verlangten Preis wäre eine GTX 675MX angebracht und ein Modell mit GTX 680M wäre auch nicht verkehrt. Aber damit könnten sie die Lautstärke wahrscheinlich nicht halten.

  7. #6
    Obergefreiter
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    99


    • Systeminfo
      • CPU:
      • P7350 @2.00 Ghz
      • Systemname:
      • Samsung R560 Maloz
      • RAM:
      • 4 Gb DDR 3 1066mhz
      • Grafik:
      • 9600m gt GDDR3
      • Betriebssystem:
      • Vista 32bit

    Standard

    Zitat Zitat von LoopNBj Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, dass die G-Serie von ASUS sehr gut ist, allerdings würde mich weiterhin die fehlende Möglichkeit der Wartung vor einem Kauf abschrecken, sofern man das Ding länger als nur 2 Jahre mit täglichen Spielen maltretieren möchte.

    Zitat Zitat von 2Pat Beitrag anzeigen
    Doch klar kann man.
    Wirklich? Das wäre klasse.

    Bei den älteren G 73 Series Notebooks war es noch so, dass man die Lüfter/Kühlkörper nicht selber reinigen konnte.
    Es soll zwar bei den G74 jetzt funktionieren, aber repasten geht immer noch nicht.
    z.B. war die Tastatur mit zweiseitigem Klebeband verklebt und man musste diese wortwörtlich abreisen um an die Schrauben zu lösen, die den Zugang zum Inneren erlaubten.
    Zudem müssen tausende(Stilmittel ) Schrauben gelöst werden, damit die Kühlkörper inklusive (!) Mainboard aus dem Case gelöst werden können.
    Insgesamt eine ziemliche Herausforderung. Ich denke man kann durchaus sagen, dass zumindest ältere G-Series Notebooks für den laien nicht wartbar sind.

    Hier mal ein Video zu dem was ich meine.
    BTOtech.com | G73Jh & G73Jw & G73Sw Disassembly Take Apart G73 g73jw service manual - YouTube
    Geändert von Redbox (28.12.12 um 10:46 Uhr)

  8. #7
    Matrose
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    2


    Standard

    Im Test wird die verwendete NVIDIA GeForce GTX 670MX mit 1,5 GB RAM angegeben. Ist das korrekt? Bei sämtlichen Anbietern sind immer 3 GB RAM angegeben.

    Weiterhin verwendet Asus beim G 75 VX nach meiner Kenntnis (wegen dem 3D Modell) generell kein Optimus.

    Auf Seite 5 werden 8GB RAM angegeben und beim Fazit 16 GB. Mit welcher Größe wurde der Test durchgeführt?
    Geändert von tigemu (03.01.13 um 15:13 Uhr)

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    2


    Standard

    Zitat Zitat von MellerLE Beitrag anzeigen
    Bedauerlich finde ich, dass Asus die Möglichkeit auslässt mal ein aktuelles G7x-Modell mit einer richtigen Highend-Grafikkarte anzubieten. Bei dem verlangten Preis wäre eine GTX 675MX angebracht und ein Modell mit GTX 680M wäre auch nicht verkehrt. Aber damit könnten sie die Lautstärke wahrscheinlich nicht halten.
    Ich habe irgendwo gelesen, dass die GTX 680M oder die GTX 675MX aus Platzgründen nicht verwendet werden können.

  10. #9
    Bootsmann
    Registriert seit
    19.08.2008
    Beiträge
    643


    Standard

    Wohl eher weil die größeren Karten die Kühlung in die Knie zwingen würden. Denn vom Platz nehmen die MXM-Module ja alle den gleichen Platz ein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •