Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.438


    Thumbs Up Apple MacBook Pro 16"

    Habe mir heute das aktuelle MacBook Pro 16" geholt. Mein Gerät in der Farbe SpaceGrey hat die mittlere Ausstattung:


    • Core I9 9880H (Octacore CPU)
    • 16GB DDR4 RAM
    • 1TB NVMe SSD
    • AMD Radeon Pro 5500M mit 4GB GDDR6 RAM




    Ich war sehr skeptisch, vor allem da man ja doch jede Menge Geld dafür zahlt. Meine Config hat mich 3300,-€ gekostet. (Andere waren nicht auf Lager bzw. hätten bestellt werden müssen). Verarbeitung, wie immer Apple-typisch, einfach Top. Extrem wertig. Bildschirm ist sehr hell und hat keinerlei BLB oder Clouding, auch der Schwarzwert ist für ein LCD Panel extrem gut. Da das Display groß und im 16:10 Format ist ist das Arbeiten mit Apps eine Wonne. Egal ob Photoshop, Premiere, AfterEffects, FinalCut oder Logic, man hat stets den Überblick und das UI im Sichtfeld.

    Weggehauen hat mich der Klang von der Gerät... man kann es gar nicht in Worte fassen wie toll diese Lautsprecher klingen. Quasi perfekt für ein Gerät in dieser Größe.Ich denke mehr ist aus physikalischer Sicht nicht möglich. Die tollste Neuerung, nachdem man da in den letzten Generationen echt Mist gebaut hat, die Tastatur. Einfach toll und kein Vergleich zu dem was man in den letzten 3 Modellgenerationen abgeliefert. Guter Druckpunkt, ausreichend Hub, leise... eigentlich so wie von den alten Macs. Echt super. Ich werde den Test noch komplettieren und Fotos hinzufügen wenn ich mal alles installiert habe.

    Lautstärke... ich habe das Gerät bisher noch nicht an seine Grenzen gebracht, was aber schon einmal sehr gut ist das man das MacBook 16" beim Surfen oder beim "YouTuben" nicht hört. Die Lüfter waren noch nicht einmal an. Auch wenn man die Ohren direkt an die Lüftungsschlitze legt hört man nichts. Habe das Gerät nun mal ein paar Videos in FinalCut rendern lassen... während des Arbeitens ist das Gerät meist komplett passiv gekühlt, erst beim Exportieren/rendern fahren die Lüfter langsam hoch. Offensichtlich heizt die GPU aber mehr als die CPU. Alles in allen bleibt das Gerät aber im akzeptablen Bereich. Es ist laut wenn es bei 100% ausgelastet wird, aber das ist bei jedem Gerät dieser Leistungsklasse so. Wichtig war das es beim Editieren und im Viewport keinen Krach macht.

    Benchmarks unter Windows 10:

    Luxmark v3.1 (AMD Radeon Pro 5500M 4GB GDDR6)

    • Luxball: 12167 Punkte
    • Microphon: 7757 Punkte
    • Hotel: 1308 Punkte



    Cinebench R15

    • CPU: 1376 Punkte (Intel Core I9 9880H)
    • GPU: 176,26 FPS



    AS SSD Lesen - Schreiben

    • SEQ: 2193 MB/s - 2239 MB/s
    • 4K: 18,12 MB/s - 44,13 MB/s
    • 4k-64thrd: 1255,54 MB/s - 1702,08 MB/s
    • Zugriffszeit: 0,102 ms - 0,128 ms
    • Score: 1493 - 1970
    • Gesamt: 4221 Punkte




    Habe nun ein paar Bilder hinzugefügt welches das neue MacBook 16" auch mit dem aktuellen X1 Extreme vergleicht. Wie man erkennt ist das MacBook trotz größeren Displays sogar minimal kleiner als das X1 Extreme.
    Geändert von Romsky (02.12.19 um 21:24 Uhr)

  2. Der folgende User sagte Danke an Romsky für diesen nützlichen Post:

    MSAB (03.12.19)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.438
    Themenstarter


    Standard

    Fotos Online

  5. #3
    Admiral Avatar von MSAB
    Registriert seit
    20.12.2004
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.507


    Standard

    Das 16er gefällt mir auch extrem gut. Das Surface Laptop 3 15 gefällt mir wiederum auch, vor allem wegen dem 3:2 Display. Immerhin tut sich etwas im "totgesagten" Notebookmarkt. Hast du neben dem Lenovo noch andere Geräte im Blick oder zum Testen?

    In der Windowswelt gibt es echt keine 16:10 Geräte, nur das Lenovo Ideapad S540-13api ist da neu auf den Markt gekommen. Quasi ein MacBook Pro 13 mit AMD APU und Windows.

  6. #4
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.438
    Themenstarter


    Standard

    Hatte nur das aktuelle X1 Extreme zum Vergleich hier. (I7, 32GB Kam, 1TB SSD). Ein Razer Blade 15 Studio Edition mit RTX 5000 war kurz hier, aber da ging OS X gar nicht und es gab viele Dinge welche ich für fast 5000,-€ nicht akzeptieren wollte. Ergo ging es Retour. Ansonsten war ich mit dem X1 Extreme sehr zufrieden aber habe viel unter Mac OS X gearbeitet. Leider kann man da nur die Intel GPU nutzen, da es für Mojave und neuer keine Nvidia Treiber mehr gibt. Und gerade in FinalCut, Premiere, DaVinci, Motion, AfterEffects usw. merkt man den Unterschied zu einer dedizierten Grafikkarten schon gewaltig.

    Im direkten Vergleich gibt es eigentlich nur 3 Dinge welche ich beim X1 Extreme besser finde.

    • Die Tastatur (die des neuen Macs ist wirklich gut, aber Lenovo ist noch immer aus gutem Grund die Referenz)
    • Ram und SSD tauschbar
    • Mehr Schnittstellen, Gerade USB-A, LAN und SD-Card Reader waren schon toll


    Ansonsten punktet das das MacBook auf voller Linie. Zwar habe ich noch etwas "Bauchschmerzen" bezüglich Garantie (Vor-Ort Service von Lenovo ist schon der Hammer) und einer Möglichkeit einer Ladeschwelle. Bei Lenovo kann man z.b. Ladeschwelle 75% einstellen. Bei jedem Akkustand über diesen Wert, im Netzbetrieb, läuft alles über das Netzteil. So kann man Akku extrem schonen. Bin auch schwer begeistert von dem MacBook unter Windows 10. Immer leise (klar beim rendern starten die Lüfter). Aber gerade im Viewport, in meinen Fall in erster Linie 3Ds Max, ist alles smooth. Die AMD Radeon Pro 5500M bekommt da offensichtlich den Enterprise Treibersupport. Macht echt spaß mit dem Gerät zu arbeiten. Man fragt sich bei vielen Dingen warum andere Hersteller, welche teilweise noch mehr beim Preis verlangen, das nicht hinbekommen.

    Werde noch weitere Tests nachreichen.
    Geändert von Romsky (04.12.19 um 00:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •