Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard neuer, ordentlicher Laptop als Desktop Ersatz

    Hallo zusammen,


    Ich bin auf der Suche nach einem ordentlichen Multimedia Laptop, der meinen bisherigen Desktop-PC, leider wegen Platzmangel, ersetzen soll.

    Das Budget liegt so bei ca. 1500 bis 2000 Euro.

    Der neue Laptop darf gerne etwas schneller und besser sein, als das alte Desktop System. (FX 8350, 16GB Ram, Radeon 290X, Asus Xonar STXII)
    Hauptsächlich werden Raw Bilder in Lightroom und Photoshop bearbeitet, Sketchup Konstruktionen erstellt, Musik in hoher Qualität gehört, ab und zu was gezockt und natürlich entspannt im Netz gesurft.
    Ich habe mich schon bei den üblichen Verdächtigen wie Dell, Lenovo, HP und Gigabyte umgesehen, aber irgendwie kann ich mich da für nichts so richtig entscheiden. Ich bleibe immer beim Gigabyte Aero 15x mit 4K Display hängen. Ist mir aber eigentlich zu teuer...

    Was ich nun suche.

    • Ein 15" Display, aber was für eines? Sollte es für die Bilderbearbeitung 4K sein? Ich finde halt nur bei den 4K Displays eine hundertprozentige Adobe RGB Abdeckung. Bei 4K wird es aber dann mit dem zocken von aktuellen Titeln schwierig. Oder ist das runterskalieren auf FHD problemlos möglich?
    • Ein guter Klang wäre mir wichtig, aber ich schätze der Onboard Sound in den meisten Laptops wird nicht befriedigend sein, da werde ich wohl um einen KH DAC nicht drum herum kommen.
    • Das Gehäuse sollte wertig und schlicht sein, ich möchte keinen typischen Gamer-PC.
    • Ein schneller Cardreader wäre top.
    • Beim Video streamen und surfen, sollte er nicht unangenehm laut werden.
    • min. 16 GB Ram, erweiterbar
    • Platz für 2x SSD wäre schön


    Schätze ich suche die Eierlegende Wollmilchsau, die von der Haptik her auch noch gut in das Wohnzimmer passen soll.

    Ich würde mich über eure Hilfe und Tipps sehr freuen!

    Andi
    Geändert von Cyrix321 (10.01.19 um 21:13 Uhr)
    If you want something right, do it yourself

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2007
    Beiträge
    608


    Standard

    Also was du suchst ist ein "einmal bitte alles" Notebook. Da kannst du dich schonmal auf nen saftigen Preis einstellen.

    - 15" ist schon in Ordnung, wenn man ne richtige GPU haben will (GTX 1050 aufwärts), gibt es eh keine kleineren.
    - 4K ist fast Pflicht, wenn du 100 % Farbraumabdeckung haben willst
    - Ja, die Skalierung funktioniert sehr gut und du kannst spiele dann auch problemlos auf FHD spielen
    - Die meisten Notebooks mit deinen Anforderungen sind leider Gaming-Notebooks....
    - Die meisten Notebooks werden heute bei geringer Last kaum mehr Laut (meist sogar lautlos) und schon zweimal nicht warm
    - CardReader und 2x SSD: Solltest du von deiner Liste streichen, denn so exakt kann man kein Notebook aussuchen, dass man auch wirklich ALLES drin hat was man gerne hätte. Man muss etwas toleranter werden.
    - RAM ist leider oftmals nicht mehr erweiterbar, schon 2x nicht bei den Kisten die du suchst ("schlank und elegant"). Das sollte also auch kein Kriterium sein.

    Jetzt die Fragen:

    - Wozu 2x SSD?
    - Welche GPU muss MINDESTENS drin sein?

    Ich sehe bei dir z.B. einen DELL 9570 bzw. jetzt bald den 9580. Der hat ne 1050 Ti drin und sieht schick aus.
    Zitat Zitat von mike4 Beitrag anzeigen
    ich habe einen Trojaner im Bios
    Notebook: Lenovo X1 Carbon 5th Gen i7/16/1024 (970 EVO Plus) w/ upgraded WiFi (9260)
    Smartphone: OP6T 8/128 w/ xXx Debloat
    PC: Klein Schnell Leise: Jonsbo U3 mit Ryzen 5 2600, Palit Dual V1 RTX 2070 SFF Card, 3x Noctua Fans

  4. #3
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    10.755


    Standard

    2ZC42EA, HP Campus ZBook 15 G5 für Studenten - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen

    HP DreamColor Display, 15.6
    -
    inch diagonal UHD IPS eDP + PSR anti
    -
    glare, RG phosphors
    -
    LED
    -
    backlit, 600 nits, 100%
    AdobeRGB with 10
    -
    bit col
    or (3840x2160) featuring Integrated Color Calibration Sensor on ClickPad to ensure color
    accuracy.
    http://www8.hp.com/h20195/v2/GetPDF.aspx/c05940985.pdf

    NVIDIA Quadro P2000 GPU - Benchmarks and Specs - NotebookCheck.net Tech

    Ist für 2000€ mit DreamColor Display ein definitives Schnäppchen und ein besseres Display und Kiste bekommst du für die Kohle definitiv nicht und kostet ohne Studirabatt rund 1000 lustige € mehr!
    Geändert von Alpha11 (10.01.19 um 23:35 Uhr)

  5. #4
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    - Ja, die Skalierung funktioniert sehr gut und du kannst spiele dann auch problemlos auf FHD spielen

    Jetzt die Fragen:

    - Wozu 2x SSD?
    - Welche GPU muss MINDESTENS drin sein?

    Ich sehe bei dir z.B. einen DELL 9570 bzw. jetzt bald den 9580. Der hat ne 1050 Ti drin und sieht schick aus.
    Wegen der Skalierung war ich mir nicht sicher, da ich in einem Video zum Gigabyte Aero 15x 4K von Problemen und verwaschenen Bildern gehört habe.
    Wenn das problemlos funktioniert ist das Top!

    Wegen der zweiten SSD. Dachte es wäre nicht schlecht den Speicher noch zu erweitern. Bilder sind halt recht Groß, aber den Katalog kann ich auch extern unterbringen.

    Welche GPU ist denn vergleichbar mit der R9 290x? Denke die 1050Ti kommt da nicht dran, wohl eher 1060 oder sogar 1070 MaxQ, oder?

    Das Dell XPS 9570 habe ich mir auch schon angesehen, allerdings hatte mich der Test auf notebookcheck abgeschreckt. Da hat das UHD Display gerade mal die 70 Prozent Adobe Farbraumabdeckung geschafft...


    Danke, sieht nach einer ordentlichen Workstation aus. Vielleicht etwas klobig.
    Ist die Quadro Gpu denn überhaupt zum zocken geeignet?
    Da ich Handwerker bin bekomme ich keinen Studenten Rabatt...

  6. #5
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2007
    Beiträge
    608


    Standard

    Selbst die 1060 MaxQ ist nicht so stark wie die R290:

    https://gpu.userbenchmark.com/Compar.../m325746vs2166

    Da brauchst du schon die 1070 MaxQ:

    https://gpu.userbenchmark.com/Compar.../m301524vs2166

    ... Und die gibt's in fast keinem Notebook, was nicht speziell für Gamer ist und somit unästhetisch etc. Der Grund: Außer Gamer benötigt kaum jemand soviel GPU-Leistung.

    Die Quadro ist zwar ne tolle Karte, dürfte aber Spieletechnisch total unterirdisch abschneiden, oder @Alpha11? EDIT: Naja, zumindest von den gezeigten Benchmarks her funktioniert sie für Spiele.

    Der 2,5" SATA-SSDs gibt's momentan bis 4 TiB, m.2-SSDs bis 2 TiB. Mit Tendenz nach oben und momentan stark fallenden Preisen. Brauchst du mehr als 4 resp. 2 TiB in deinem Notebook? Wenn nein, dann sind 2 Slots auch nicht wichtig (wenngleich viele 15" sie haben).

    Das mit 100 % RGB Abdeckung ist tatsächlich eine ganz schöne Herausforderung. Hast du evtl. mal drüber nachgedacht, eine Kombination aus
    Notebook + Externem Monitor zu nutzen? Du könntest dann deinen alten (der wohl 100 % Abdeckung hat) einfach weiternutzen.

    - - - Updated - - -

    Alle deine Anforderungen erfüllen übrigens 15" MacBook Pros, allerdings kosten die in deiner Wunschzusammenstellung gerne mal um die 4K.

    - - - Updated - - -

    Ansonsten gäbe es da noch das X1 Extreme von Lenovo. Immerhin mit ner 1050 Ti. Preislich aber auch 2,2K++


    Kurzum:

    Ich denke, du musst irgendeinen Tod sterben. Entweder einen Gaming-Notebook nehmen --> Dann nicht "Design"
    Oder du gibst deine GPU-Wünsche auf --> Dann "Design"
    Geändert von lieblingsbesuch (11.01.19 um 10:27 Uhr)
    Zitat Zitat von mike4 Beitrag anzeigen
    ich habe einen Trojaner im Bios
    Notebook: Lenovo X1 Carbon 5th Gen i7/16/1024 (970 EVO Plus) w/ upgraded WiFi (9260)
    Smartphone: OP6T 8/128 w/ xXx Debloat
    PC: Klein Schnell Leise: Jonsbo U3 mit Ryzen 5 2600, Palit Dual V1 RTX 2070 SFF Card, 3x Noctua Fans

  7. #6
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.183


    Standard

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen

    - 4K ist fast Pflicht, wenn du 100 % Farbraumabdeckung haben willst

    Was hat die Auflösung mit der Farbraumabdeckung zu tun? Richtig, nichts...

  8. #7
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    Selbst die 1060 MaxQ ist nicht so stark wie die R290:

    https://gpu.userbenchmark.com/Compar.../m325746vs2166

    Da brauchst du schon die 1070 MaxQ:

    https://gpu.userbenchmark.com/Compar.../m301524vs2166

    ... Und die gibt's in fast keinem Notebook, was nicht speziell für Gamer ist und somit unästhetisch etc. Der Grund: Außer Gamer benötigt kaum jemand soviel GPU-Leistung.
    Wenn das Gamer Notebook von der Haptik her edel ist, wäre das auch ok. Ich will nur nicht so einen knalligen, aus Plastik bestehenden, lauten Laptop der total abgespaced aussieht.
    Bin da irgendwie immer noch beim Aero 15X...
    Gibts eine Alternative mit GTX-1070?

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    Der 2,5" SATA-SSDs gibt's momentan bis 4 TiB, m.2-SSDs bis 2 TiB. Mit Tendenz nach oben und momentan stark fallenden Preisen. Brauchst du mehr als 4 resp. 2 TiB in deinem Notebook? Wenn nein, dann sind 2 Slots auch nicht wichtig (wenngleich viele 15" sie haben).
    Ne ich denke der zweite Schacht wäre wirklich zu vernachlässigen.

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    Das mit 100 % RGB Abdeckung ist tatsächlich eine ganz schöne Herausforderung. Hast du evtl. mal drüber nachgedacht, eine Kombination aus
    Notebook + Externem Monitor zu nutzen? Du könntest dann deinen alten (der wohl 100 % Abdeckung hat) einfach weiternutzen.
    Mein jetziger FHD Bildschirm ist ein älterer LG 235 IPS. Diesen will ich nicht mehr weiter nutzen, da ich das Gefühl habe, dass die Farben oft daneben sind.
    Leider habe ich auch einfach keinen Platz mehr für einen externen Monitor.
    Das Büro wird zum zweiten Kinderzimmer umgebaut. Das Notebook wird dann nur noch in der Küche und Wohnzimmer Platz finden.

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    Kurzum:

    Ich denke, du musst irgendeinen Tod sterben. Entweder einen Gaming-Notebook nehmen --> Dann nicht "Design"
    Oder du gibst deine GPU-Wünsche auf --> Dann "Design"
    Ja irgendwo muss ich Abstriche machen, oder mehr ausgeben.

    Was hältst du denn vom Gigabyte Aero 15x FHD vs. 4K?
    Das kann alles was ich suche oder?

    Danke

  9. #8
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2007
    Beiträge
    608


    Standard

    Das Gigabyte liegt in etwa 500 Eur über deinem Budget und ist meiner Meinung nach vom Stil
    Her schon sehr verspielt aber ja, es kann alles was du willst. Sogar RAM kann getauscht werden.

  10. #9
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    Leider bin ich immer noch nicht wirklich weiter gekommen...
    Ein Bekannter hat mir jetzt auch noch von einem 4K Display abgeraten.
    Viele Programme wären einfach noch nicht dafür ausgelegt, Schriften zu klein, bei Games insbesondere schon bei etwas älteren würde das mit dem skalieren auch nicht gut funktionieren und verwaschen aussehen.

    Wie würde das skalieren denn in der Praxis ausehen?
    Ich habe leider keine Ahnung. Hätte es halt Ingame auf Fhd gestellt, aber ich denke so leicht wird es nicht sein.
    Vorallem bei Spielen wie CSS und Aoe2HD, gibt es ja max. Eine Auflösung von FHD, wie sieht das mit einem 4K Display aus, dass müsste dann si klein sein, dass man überhaupt nichts mehr erkennt?

    Oder welches FHD Display wäre dennoch gut fürs Bilder bearbeiten geeignet?
    Z.b. dass 144Hz FHD Display des Gigabyte Aero ist x-ride Pantone zertifiziert...
    Mir geht es halt hauptsächlich darum, wenn ich Bilder bearbeite und zum entwickeln gebe, dass da die Farben auf dem Display annähernd so aussehen wie im späteren Fotodruck.

    Das müsste doch ohne 4K möglich sein?

  11. #10
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2007
    Beiträge
    608


    Standard

    Wenn du spiele in 4k spielst, die nicht skalieren, dann sind die Schriften tatsächlich nahezu unsichtbar klein. Aber du kannst, wie du ganz richtig festgestellt hast, einfach die Auflösung anpassen. Verwaschen sehen die Titel dann nicht aus. Wie genau das funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Ich spiele zb auf einem 4k Display grundsätzlich alles auf 2k, auch ältere spiele, und merke da keinen Unterschied.

    Ja, es gibt noch bei sehr, sehr wenigen Programmen skalierungsprobleme. Das ist aber mittlerweile eine völlige Ausnahme. Wenn du auf ein sehr spezielles Programm angewiesen bist, solltest du vorher schauen ob das irgendwie falsch skaliert.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du einfach mit einem "guten" Display, auch ohne Zertifizierung zufrieden bist.

  12. #11
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.183


    Standard

    Also Unterschiede sieht man definitiv, teilweise gewaltig. 4K ist gestochen scharf, was noch geht ist 1920x1080 aber ist auch schon unschärfer. Alles was dazwischen liegt wird vom Display interpoliert. Sicher gibt es Displays welche besser interpolieren, aber unscharf (im Vergleich zur nativen Auflösung) ist es immer. Beim spielen sollte man daher versuchen die native Auflösung zu nutzen. Wenn es dann zu wenig FPS sind lieber die Details runter drehen.

  13. #12
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2007
    Beiträge
    608


    Standard

    Also diese Unschärfen kenne ich von früher. Das kann ich heute aber definitiv nicht mehr bestätigen. Wie gesagt, ich spiele an einem 55" 4K-TV und stelle die Auflösung maximal auf 2K (weil ich den Unterschied zu 4K einfach nicht mehr sehe), und die Schärfe ist perfekt. Da gibt es keine Unschärfe. Bei gar nichts.
    Zitat Zitat von mike4 Beitrag anzeigen
    ich habe einen Trojaner im Bios
    Notebook: Lenovo X1 Carbon 5th Gen i7/16/1024 (970 EVO Plus) w/ upgraded WiFi (9260)
    Smartphone: OP6T 8/128 w/ xXx Debloat
    PC: Klein Schnell Leise: Jonsbo U3 mit Ryzen 5 2600, Palit Dual V1 RTX 2070 SFF Card, 3x Noctua Fans

  14. #13
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Also Unterschiede sieht man definitiv, teilweise gewaltig. 4K ist gestochen scharf, was noch geht ist 1920x1080 aber ist auch schon unschärfer. Alles was dazwischen liegt wird vom Display interpoliert. Sicher gibt es Displays welche besser interpolieren, aber unscharf (im Vergleich zur nativen Auflösung) ist es immer. Beim spielen sollte man daher versuchen die native Auflösung zu nutzen. Wenn es dann zu wenig FPS sind lieber die Details runter drehen.
    Du meinst auf einem 4K Display ist ein auf FHD skaliertes Bild besser als zb. eine WQHD Auflösung?
    Da es eh schon schwierig ist, einen schicken Laptop mit ausreichend Grafikpower zu finden, sollte ich vielleicht einfach bei FHD bleiben...
    Details wären mir schon wichtig. Wenn man bei 4K nur die native Auflösung nutzen sollte, müsste man denke ich schon ganz schöne Abstriche in der Qualität machen.

    Zitat Zitat von lieblingsbesuch Beitrag anzeigen
    Also diese Unschärfen kenne ich von früher. Das kann ich heute aber definitiv nicht mehr bestätigen. Wie gesagt, ich spiele an einem 55" 4K-TV und stelle die Auflösung maximal auf 2K (weil ich den Unterschied zu 4K einfach nicht mehr sehe), und die Schärfe ist perfekt. Da gibt es keine Unschärfe. Bei gar nichts.
    Hast du vor dem 55" TV auch schon in 4K gespielt? Aktuelle Games oder auch ältere?
    Vielleicht spielt der größere Abstand zum TV da ja auch eine Rolle...


    Ach ich weiß es nicht. Wie gesagt ist vielleicht FHD die bessere Wahl.
    Auch weil Sketchup, dass ich sehr häufig nutze, nicht unproblematisch sein soll, bei 4K.
    Ende Januar sollen neue Laptops mit den Nvidia RTX Karten verfügbar sein. Vielleicht warte ich diese noch ab.
    Ansonsten vielleicht doch was mit 1050Ti und externe Grafik über Thunderbolt...

    Gibt es denn Empfehlungen für ein FHD Display mit guter Adobe Farbraumabdeckung?
    Geändert von Cyrix321 (14.01.19 um 23:03 Uhr)

  15. #14
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.183


    Standard

    Ja, FHD auf 4K Display ist besser da für jede Pixel 2 native Pixel im Monitor genutzt werden. Ist dann scharf. Nicht wie die native Auflösung aber dennoch scharf. Bei einer WQHD Auflösung auf einem 4K Display muss ungerade interpoliert werden und da kommt es immer zu Schärfeverlust.

  16. #15
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    So, habe jetzt auf die neuen Laptops mit RTX gewartet.
    Eigentlich habe ich an eine RTX 2070 MaxQ gedacht, die ist aber zu teuer.
    So wie ich das sehe, ist die RTX 2060 fasst genauso schnell wie die 2070 MaxQ.
    Also wird's die.

    Ich denke ich habe mich jetzt nach langem hin und her für ein MSI GS75 8SE entschieden.
    Doch 17 Zoll, denke da macht Bilder bearbeiten und zocken etwas mehr Spaß.
    Ich nutze es ja eh fasst nur zuhause.
    Alles soweit an Board das ich mir gewünscht habe. Cardreader, HiRes Sabre DAC, Platz für 2,5 Zoll SSD, usw.
    Laut Bildern geht auch das Design klar, auch wenn es ein Gamer Laptop ist.

    Ich hoffe nur das das Display auch fürs Bilder bearbeiten in Ordnung ist, aber davon gehe ich jetzt einfach mal aus...

    LG Andi
    Geändert von Cyrix321 (31.01.19 um 09:35 Uhr)

  17. #16
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.183


    Standard

    Meiner Meinung nach mit die schlechteste Entscheidung die ging. MSI hat teilweise miese Verarbeitung und immer schlechten Support. Deren Garantiebestimmungen sind auch unverschämt. Farbraumabdeckung wirst du da auch Vergessen können. Gaminggeräte sind nicht dafür bekannt besonders hochwertige Display in Bezug auf Farbgenauigkeit und Abdeckung zu nutzen.
    Geändert von Romsky (31.01.19 um 10:56 Uhr)

  18. #17
    Oberleutnant zur See Avatar von Cyrix321
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Bayern-Aschaffenburg
    Beiträge
    1.302
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX8350
      • Kühlung:
      • Corsair H60
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • 2x 8GB Cruical Ballistix
      • Grafik:
      • MSI R9 290X +Artic Accelero IV
      • Storage:
      • Samsung 850Evo 500GB
      • Monitor:
      • LG IPS235
      • Sound:
      • Asus Essence STX II 7.1 + DT990 600ohm
      • Netzteil:
      • Corsair CX 750M
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Photoequipment:
      • Nikon D7000

    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach mit die schlechteste Entscheidung die ging. MSI hat teilweise miese Verarbeitung und immer schlechten Support. Deren Garantiebestimmungen sind auch unverschämt. Farbraumabdeckung wirst du da auch Vergessen können. Gaminggeräte sind nicht dafür bekannt besonders hochwertige Display in Bezug auf Farbgenauigkeit und Abdeckung zu nutzen.
    Ich habe mir als Vergleich viele Tests vom Vorgänger durchgelesen.
    Außer der mittelmäßigen Verarbeitung konnte man nichts wirklich negatives lesen. Bei der Verarbeitung gibt es sicher besseres, da muss ich mich mal selbst von überzeugen.

    Das Display beim Vorgänger ist ganz gut durchgekommen, eines der besten IPS FHD
    Panels. Glaube nur das Gigabyte ist etwas besser. Die geben sich da aber alle nicht viel. 60% Adobe RGB und 93% srgb.

    Viel besser wird es denke ich nur mit einem UHD Display. Oder sehe ich das falsch?

    Für welches Notebook würdest du dich denn, an meiner Stelle, entscheiden?
    Geändert von Cyrix321 (31.01.19 um 12:31 Uhr)

  19. #18
    Oberleutnant zur See Avatar von Skizzi
    Registriert seit
    10.03.2013
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    1.328


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • AKOYA E6437
      • Handy:
      • Samsung S8

    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Ja, FHD auf 4K Display ist besser da für jede Pixel 2 native Pixel im Monitor genutzt werden. Ist dann scharf. Nicht wie die native Auflösung aber dennoch scharf. Bei einer WQHD Auflösung auf einem 4K Display muss ungerade interpoliert werden und da kommt es immer zu Schärfeverlust.
    Ja ne. Wenn du FHD auf 4k Displays haben willst, hast du pro berechneten Pixel 4 Pixel auf dem Monitor. 4 Pixel sind in Länge und Breite gleich, deswegen funktioniert ganz gut.
    Bei WQHD hast du pro Berechneten Pixel 2 Pixel auf dem Monitor, und das ist scheiße.
    Apple ist viel besser als wie Vanillepudding.

  20. #19
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    10.183


    Standard

    @Skizzi
    Sag ich doch. sobald Interpolation ins Spiel kommt wird's unscharf. FullHD auf 4K geht Prima, da aus 1 Pixel 4 werden ohne Zwischenberechnung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •