Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 45
  1. #1
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104


    Standard Multimedia/Office-Notebook 13-14" für ~500€ gesucht

    Moin Leute,

    momentan habe ich einen Lenovo ThinkPad L440 und möchte das Notebook gerne ersetzen.
    Ich überlege aktuell zwar noch ob es nicht ausreichen würde von 8 auf 12/16GB RAM zu erweitern, aber ich denke mal ein neues Notebook mit aktualisierten Schnittstellen und neuerer Hardware wäre sinnvoll.


    Einsatzzweck:
    Das Notebook wird hauptsächlich für Multimedia (Netflix, YouTube etc.), Surfen und Office-Anwendungen verwendet. Ich greife aber auch öfters mal auf die ein oder andere virtuelle Maschine zurück um da einerseits in verschiedenen Linuxumgebungen zu testen und in Windows 7 Maschinen verschiedene Programme (Office, Kodierung fürs Auto etc.) auszuführen.

    Einsatzort:
    Zuhause und hier und da mal am Arbeitsplatz.

    Budget:
    ~500€

    Gewünschte Anschlussausstattung:
    Displayport, (VGA), WLAN, LAN, USB-C, Beleuchtete Tastatur

    Sonstiges:
    Da ich mit der 14" Größe aktuell zufrieden bin, sollte es dabei bleiben, eventuell auch bis 13" runter. Aber auf 15,X" möchte ich nicht mehr zurückkommen.

    Ich habe mir natürlich hier schon diverse Threads angeschaut, aber irgendwie ist alles immer aus einem bestimmten Grund unpassend. Und aufgrund der riesen Auswahl bin ich mit meinem kleinen Wissen auch schlichtweg überfordert.

    Eigentlich sind meine Favoriten Lenovo ThinkPad, HP (EliteBook/ProBook). Bei den ProBooks die ich rausgesucht hatte ist aber kein DVD-Laufwerk vorhanden, das benötige ich eigentlich schon. Bei den ThinkPads stört mich mittlerweile extrem die Position der FN-Taste, ganz links ist nervig, zudem stört das "OnePoint-TouchPad" meines L440 auch extrem. Von daher gibt es viele Kleinigkeiten, bei denen ich hoffe dass ihr mir eine passende Lösung vorschlagen könnt.

    Aktuell habe ich noch einen Studentenstatus, falls das für das ein oder andere Angebot relevant sein könnte :P.

    Sollten weitere Angaben erforderlich sein, lasst es mich wissen.


    Grüße und danke im Voraus!

    //Edit: Achja, auf das Gerät kommt ein Linux drauf, daher ist es irrelevant ob und welches OS installiert ist.
    Geändert von zerosys (10.05.18 um 14:31 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Klickpads sind heutzutage fast überall Standard. Im BIOS des L440 kannst du FN und Ctrl tauschen, sodass Ctrl ganz links ist. Komme damit gut zurecht. Für's L440 wäre 3 Button Keys Touchpad Module+Tool for Lenovo Thinkpad T450S T440S T540P ZVOT850 | eBay gut angelegt, denn damit kann man den Trackpoint super nutzen.

    Wozu ein neues Notebook kaufen, wenn dein L440 nicht kaputt ist? Wäre sinnfrei hoch 10.
    Geändert von Ape11 (10.05.18 um 14:22 Uhr)

  4. #3

  5. #4
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Genau das hatte ich mir auch rausgesucht, aber es besitzt kein DVD-Laufwerk...

  6. #5
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.885


    Standard

    Toshiba Portege A30-D-139 schwarz Preisvergleich Geizhals Deutschland

    ist da schon die einzige neue Kiste am Markt, die da auch nur halbwegs paßt und Ich würde die nicht kaufen!

    Integrierte Brenner sind schon sehr lange Auslauf Modelle, besonders in der <= 14" Liga aber nicht nur da!

    Übrigens wirst du bei deinen Wünschen und Budget auch bei ner Gebrauchtkiste nicht wirklich fündig.

  7. #6
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Hmm, also wenn ich den Brenner dann einfach weg lasse und davon ausgehe für zu Hause einen externen Brenner zu kaufen wäre das ProBook 440 doch dann 1A oder?
    Theoretisch würde ich da dann noch 50€ drauflegen und RAM-Erweiterung auf 12GB dazu bestellen... Eventuell noch einmal 55€ drauf für die erweiterte Garantie.

    Oder auf welchen Betrag müsste/sollte ich mein Budget erhöhen um eventuell eine andere/bessere Empfehlung von dir zu bekommen?

  8. #7
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.885


    Standard

    Panasonic Toughbook CF-54MK3, 4GB RAM, 500GB HDD, DVD Preisvergleich Geizhals Deutschland

    und ohne Scherz...

    <= 14" mit Brenner ist nicht in vernünftig und das schon lange!

    Da nimmt man das ProBook 440 G5 und gut ist.

  9. #8
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Das Toughbook ist irgendwie geil, mit eingebautem Tragegriff

    Okay ich nehme mal an dann wird es das ProBook, die 20€ Aufpreis für wirkliche Neuware zahle ich dann auch.

    Zum RAM: lohnen sich die +50€ für 12GB? Wenn ja welcher sollte es sein, Crucial, HP oder Kingston?
    Zur HDD: 256GB NVMe-SSD sagt mir jetzt so überhaupt nichts, könnte ich die theoretisch durch jede selbstgekaufte größere SSD ersetzen?

    Weiterhin gibt es für 50€ aufpreis ein anderes Modell: https://www.notebooksbilliger.de/pro...7-a282008f7f1b
    Dieses hat Intel® Core™ i5 (7. Generation) 7200U Prozessor 2x 2.50 GHz anstelle der Intel® Core™ i5 (8. Generation) 8250U Prozessor 4x 1,60 GHz

    Kann man da eine Aussage treffen was "besser" wäre?
    Geändert von zerosys (10.05.18 um 22:10 Uhr)

  10. #9
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Eigentlich wäre es vernünftiger bei Deiner aktuellen Kiste das RAM aufzustocken. Und vielleicht noch die SSD, wenn es Dir zu knapp ist. Und zum nervenden Touchpad gabs ja nen Tipp von Ape11...

  11. #10
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Meine aktuelle Kiste einfach aufzustocken habe ich mir auch erst gedacht. Da ich 2x4GB RAM habe müsste ich einen 8GB Riegel holen, eine 400GB SSD gibt es aktuell für 95€.

    Aber ich Frage mich ob die Leistung durch die reine RAM Aufrüstung ausreicht, der Unterschied zwischen dem probook und dem L440 ist ja schon groß...

    Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk

  12. #11

  13. #12
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Ich denke halt nur, wenn Dich Dein Budget daran hindert, eine wirklich langlebige Kiste neu zu kaufen, Du aber eine prinzipiell noch taugliche Kiste zu Hause hast, dann lohnt sich das Aufstocken um 2 RAM-Riegel ja vielleicht mehr, als irgendeine Billig-Kiste zu kaufen. Ein aktuelles ProBook, das in Dein Budget und Deine Anforderungen passt, wirst Du wahrscheinlich nicht finden, das wäre aber das mindestes, was ich dir empfehlen würde.
    Also schau, ob Du günstig an ein ThinkPad E480 oder ProBook 430 G5 bzw. 440 G5 kommst. Bei Lenovo z. B. gibt es immer wieder Aktionen auf ihrer Shopseite, die recht attraktive Preise versprechen. Wenn das nicht klappt, rüste Dein L440 auf. Bedenke auch, dass die RAM-Anforderungen unabhängig vom Basisbetriebssystem des Notebooks sicherlich steigen, d. h. auch bei neuer Hardware wirst Du Dich sinnvollerweisee gleich nach 16 GB umschauen müssen und/oder auf die leichte Erweiterung achten.
    Vorteil eines neueren Gerätes wäre wahrscheinlich, dass Du mit einem FullHD-Gerät mehr Inhalt auf den Bildschirm zaubern könntest, bei VMs ja nicht ganz unwichtig. Außerdem sind die genannten ThinkPads und Probooks relativ gut erweiterbar (die Probooks leichter als das Thinkpad E): sie haben keinen verlöteten RAM und neben einer normalen SATA-Schnittstelle für handelsübliche 2,5-Zoll Laufwerke noch eine m.2-Schnittstelle zum Anschluss einer (weiteren) SSD.
    Also überlege Dir gut, ob es sich nicht lohnt, dass Budget jetzt zu erhöhen und wieder eine ordentliche Kiste für länger zu haben. Oder Budget anzusparen und bis dahin als Zwischenschritt die alte Hardware um das zu erweitern, was wirklich dringend ist.
    Geändert von frankNfurter1701 (12.05.18 um 09:57 Uhr)

  14. #13
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Wo ist der RAM im E480 aufgelötet? https://www.notebookcheck.com/filead...31f82501d8.jpg

    und
    Weiterhin kann man das E480 auch aufrüsten, zum Beispiel indem man eine größere M.2-SSD einbaut oder ein zweites RAM-Modul nachrüstet. Der 2,5-Zoll-Slot für eine SSD/HDD ist bei unserem Modell mit einem Dummy bestückt, das Kabel und der Anschluss scheinen aber vorhanden zu sein.
    Test Lenovo ThinkPad E480 (i5-8250U, RX 550) Laptop - Notebookcheck.com Tests

  15. #14
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.885



  16. #15
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Zitat Zitat von Ape11 Beitrag anzeigen
    Wo ist der RAM im E480 aufgelötet?
    Habe ich doch gar nicht geschrieben! Du musst mal richtig lesen: die Klammer steht vor dem Doppelpunkt und die Aussage NACH dem Doppelpunkt bezieht sich also auf Thinkpad und ProBook. Nur sind die ProBooks eben leichter zugänglich als das Thinkpad E (oder auch das Thinkpad L440, das schon so komische Plastikklammern hat).

  17. #16
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Zitat Zitat von frankNfurter1701 Beitrag anzeigen
    Außerdem sind die genannten ThinkPads und Probooks relativ gut erweiterbar (die Probooks mehr als das Thinkpad E): sie haben keinen verlöteten RAM und neben einer normalen SATA-Schnittstelle für handelsübliche 2,5-Zoll Laufwerke noch eine m.2-Schnittstelle zum Anschluss einer (weiteren) SSD.
    Man könnte aus "(die Probooks mehr als das Thinkpad E)" herauslesen, dass du im Folgesatz den Vergleich Probook<->Thinkpad E meintest. Aber gut, jetzt hast du es verdeutlicht.

  18. #17
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Also es kommt schon häufiger vor das ich 2 VMs gleichzeitig am laufen hab + den normalen Gebrauch der Hauptkiste gleichezetig. >2 VMs sind selten der Fall.

    Zitat Zitat von frankNfurter1701 Beitrag anzeigen
    Ich denke halt nur, wenn Dich Dein Budget daran hindert, eine wirklich langlebige Kiste neu zu kaufen, Du aber eine prinzipiell noch taugliche Kiste zu Hause hast, dann lohnt sich das Aufstocken um 2 RAM-Riegel ja vielleicht mehr, als irgendeine Billig-Kiste zu kaufen. Ein aktuelles ProBook, das in Dein Budget und Deine Anforderungen passt, wirst Du wahrscheinlich nicht finden, das wäre aber das mindestes, was ich dir empfehlen würde.
    Also schau, ob Du günstig an ein ThinkPad E480 oder ProBook 430 G5 bzw. 440 G5 kommst. Bei Lenovo z. B. gibt es immer wieder Aktionen auf ihrer Shopseite, die recht attraktive Preise versprechen. Wenn das nicht klappt, rüste Dein L440 auf. Bedenke auch, dass die RAM-Anforderungen unabhängig vom Basisbetriebssystem des Notebooks sicherlich steigen, d. h. auch bei neuer Hardware wirst Du Dich sinnvollerweisee gleich nach 16 GB umschauen müssen und/oder auf die leichte Erweiterung achten.
    Vorteil eines neueren Gerätes wäre wahrscheinlich, dass Du mit einem FullHD-Gerät mehr Inhalt auf den Bildschirm zaubern könntest, bei VMs ja nicht ganz unwichtig. Außerdem sind die genannten ThinkPads und Probooks relativ gut erweiterbar (die Probooks mehr als das Thinkpad E): sie haben keinen verlöteten RAM und neben einer normalen SATA-Schnittstelle für handelsübliche 2,5-Zoll Laufwerke noch eine m.2-Schnittstelle zum Anschluss einer (weiteren) SSD.
    Also überlege Dir gut, ob es sich nicht lohnt, dass Budget jetzt zu erhöhen und wieder eine ordentliche Kiste für länger zu haben. Oder Budget anzusparen und bis dahin als Zwischenschritt die alte Hardware um das zu erweitern, was wirklich dringend ist.
    Hm, auf welchen Betrag müsste ich das Budget denn erhöhen und was wäre in dem Fall eine "ordentliche" Kiste wie du sie nennt?

  19. #18
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Such Dir eines der von mir genannten Geräte aus, das die Eigenschaften am ehesten erfüllt, die Du suchst und am besten in Dein Budget passen. Das Lenovo am besten über die Lenovo Homepage konfigurieren, die Preise dort sind meist besser als im anderen Handel. Beim ProBook über eine Preissuch-Maschine schauen, die gehen bei € 530 los und gehen bis in den vierstelligen Bereich.

  20. #19
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Damit ich das etwas einschätzen kann, was würde denn gegen das von Alpha gepostete ProBook sprechen? : 3KX87ES#ABD, HP Campus ProBook 440 G5 für Studenten - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen bzw dieses Modell: https://www.notebooksbilliger.de/pro...7-a282008f7f1b

    Ist das schon "zu alte" Hardware?

  21. #20
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.885


    Standard

    Intel Coreâ„¢ i5-7200U Processor (3M Cache, up to 3.10 GHz) Produktspezifikationen

    Intel Coreâ„¢ i5-8250U Processor (6M Cache, up to 3.40 GHz) Produktspezifikationen

    Der i5-8250U ist ein Jahr neuer und einiges schneller!!!

    Mit klicken, lesen und verstehen hast du definitiv erhebliche Probs...

  22. #21
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104
    Themenstarter


    Standard

    Weil mir das meiste zu theoretisch ist und mir nichts sagt. Ich kann nicht einschätzen in wie weit theoretische Leistungswerte in der Praxis relevant sind und dann Unterschiede bemerkbar sind...

    Daher bin ich in diesem Bereich auf Unterstützung angewiesen. Ist für mich ein total fremdes Gebiet.

    Gesendet von meinem Pixel 2 XL mit Tapatalk

  23. #22
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Ja wenn neu, ist der i5-8250U definitiv zu bevorzugen, da ein i5-7200U kaum Performance-Unterschied zu einem Haswell M aufweist. Siehe Mobile Prozessoren - Benchmarkliste - Notebookcheck.com Technik/FAQ

  24. #23
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Die 8000er CPU-Generation ist seit langem die erste Generation, die ihren unmittelbaren Vorgänger wirklich signifikant übertrifft. Bis dahin war es aus Budgetgründen durchaus sinnvoll Geräte mit den älteren CPU im Abverkauf zu nehmen. Vorsichtig muss man nur bei dem i7-ULV sein, der wohl von den meisten Herstellern nicht richtig gekühlt werden kann und daher dem i5 der gleichen Generation regelmäßig im Stresstest unterliegt. Tipp ist also aktuell, einen i5u der aktuellen Generation nehmen, wenn man neu kauft.

    Zitat Zitat von zerosys Beitrag anzeigen
    Damit ich das etwas einschätzen kann, was würde denn gegen das von Alpha gepostete ProBook sprechen? : 3KX87ES#ABD, HP Campus ProBook 440 G5 für Studenten - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen bzw dieses Modell: https://www.notebooksbilliger.de/pro...7-a282008f7f1b

    Ist das schon "zu alte" Hardware?
    Ersteres Gerät ist mit Studentenrabatt und zu dem Preis durchaus gut. Das andere Gerät hat eine 7000er-Generation und ist dafür eigentlich zu teuer.

  25. #24
    Admiral
    Registriert seit
    31.07.2012
    Beiträge
    9.885


    Standard

    HP ProBook 440 G5, Core i5-8250U, 8GB RAM, 256GB SSD (2RS42EA#ABD) Preisvergleich Geizhals Deutschland

    ist da ne sehr preiswerte Alternative, wenn man W10 und die Treiber installieren kann!

    Das 2RS42EA#ABD ist so preiswert weils aus Österreich kommt und auch weils ohne Windows geliefert wird, kann man aber natürlich getrost kaufen...

    Das ProBook 440 G5 mit i5-7200U für 650€ ist absolut immer überteuert, jetzt sollte es eigentlich absolut jeder kapiert haben!

  26. #25
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.533


    Standard

    @Alpha11
    Ich muss dich jetzt mal wirklich was fragen, warum, egal in welcher Kaufberatung, empfiehlst du immer nur deine HP Geräte? Bist du bei HP, oder was soll dieses verblendete agieren? Egal wer was anfragt, egal mit welchen Anforderungen, du rätst immer nur zu den HP Geräten. Fernab ob andere Hersteller besser für den Hilfesuchenden wären. (natürlich von dir immer garniert mit dummen Sprüchen und Beleidigungen) Ist echt sehr auffällig.

    @Frankfurter
    Bei gleichen Preis sollte man dennoch den I7 den I5 vorziehen. Es ist zwar richtig das der I7 wärmer wird und damit bei vielen Geräten auch eher drosselt, aber bis er drosselt liegt mehr Takt an da der I7 höher im Turbo taktet. Ich denke mal wenige nutzen solche Geräte wie hier empfohlen werden zum Rendern in Cinema 4D oder Filme encodieren wo sehr lange alle Kerne zu 100% ausgelastet werden.

    @TE
    Ich kann dir nur raten Geräte welche dir empfohlen werden vorher anzusehen. Z.b. Finger weg vom HP ProBook 440 G5, alles in allem nicht schlecht, aber das Display ist so mies das da keine Freude aufkommt. ~220 cd/m² ist ein extrem mieser Wert und viel viel zu dunkel. Das wäre gg. 2009 akzeptabel gewesen in 2018 ist das aber ein NoGo!!!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •