Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    20


    Standard Soundkarte für Gaming

    Hallo zusammen!

    Aktuell benutze ich eine Xonar D1 mit einem Sennheiser HD-25 SP und einem Zalman Ansteckmikrofon. Die Kopfhörer mag ich gerne und nutze ich seit 20 Jahren. Die Soundkarte allerdings nervt mich mittlerweile, besonders in Verbindung mit dem Mic. Seit Windows 10 finde ich keine guten Einstellungen für Teamspeak - entweder werde ich abgeschnitten, oder es wird jeder Tastenklick übertragen. Zusätzlich hören die anderen meine Lüfter im Hintergrund brummen, wenn ich in Spielen bin. Nebenbei sind die original Xonar-Treiber seit jeher nervig, weshalb ich alternative Treiber verwende.

    Was mir an der D1 aber sehr gut gefällt: Dolby Headphone. Daran habe ich mich sehr gewöhnt und möchte es eigentlich nicht missen. Allerdings ist die Auswahl an Karten schlecht, vermutlich werden da auch keine neuen Karten kommen?!

    Was also tun: ich hätte gerne eine externe Soundkarte zum Anschluß von Mic und Kopfhöhrer. Ich hätte gerne Surround Sound für Spiele. Ich würde außerdem gerne ein neues Mic kaufen - lieber ein Antlion Wireless, um die Lüftergeräusche zu umgehen? Oder ein Antlion V5, was mit ner externen Soundkarte hoffentlich weniger Probleme macht? Schön wäre, wenn ich nicht 5 zusätzliche Kabel auf dem Tisch bekomme, eine All-in-one-Lösung aus Soundkarte und KHV wäre also toll, wenn machbar.

    Was nimmt man da, wenn man problemfreies Surround auf dem Kopfhörer haben mag und welches Mic dazu? Hier im Forum wird ja von Surround meist abgeraten - sind Stereo-Soundkarten denn eine gute Lösung, wenn man eine gute Ortung in Shootern haben will?

    Danke vorab für euren Input!

    /edit: was ich noch ergänzen wollte: ich wäre durchaus bereit, für einige Wochen auf Stereo zu wechseln um zu schauen, ob ich damit leben (spielen) kann. Nach langer Zeit DolbyHeadphone muss ich mich sicher eine Zeit umgewöhnen. Aber auch dann wieder die Frage: was kaufen? Ich bräuchte nicht nur eine externe Lösung für die Kopfhörer, sondern eben auch eine sinnvolle Möglichkeit störungsfrei ein separates Mic zu betreiben.
    Geändert von Senator Wurstbein (13.08.19 um 13:08 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kackbratze Avatar von Scrush
    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    33.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Aorus Master
      • CPU:
      • i9 9900K
      • Systemname:
      • Schrottkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro RGB
      • Gehäuse:
      • LianLi O11-Dynamic White
      • RAM:
      • 32Gb Corsair 3200Mhz RGB Pro
      • Grafik:
      • KFA² GTX 1080 HOF
      • Storage:
      • Samsung 960, 850, 840, WD Red
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q & Dell u2414h
      • Netzwerk:
      • Speedport 724v Type B
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT1990Pro @ AUNE T1SE
      • Netzteil:
      • Be-Quiet SP11-650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10

    Standard

    das anltion ist doch ein usb mic?`da brauchst du keine SK mehr

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Senator Wurstbein Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Aktuell benutze ich eine Xonar D1 mit einem Sennheiser HD-25 SP und einem Zalman Ansteckmikrofon. Die Kopfhörer mag ich gerne und nutze ich seit 20 Jahren. Die Soundkarte allerdings nervt mich mittlerweile, besonders in Verbindung mit dem Mic. Seit Windows 10 finde ich keine guten Einstellungen für Teamspeak - entweder werde ich abgeschnitten, oder es wird jeder Tastenklick übertragen. Zusätzlich hören die anderen meine Lüfter im Hintergrund brummen, wenn ich in Spielen bin. Nebenbei sind die original Xonar-Treiber seit jeher nervig, weshalb ich alternative Treiber verwende.

    Was mir an der D1 aber sehr gut gefällt: Dolby Headphone. Daran habe ich mich sehr gewöhnt und möchte es eigentlich nicht missen. Allerdings ist die Auswahl an Karten schlecht, vermutlich werden da auch keine neuen Karten kommen?!

    Was also tun: ich hätte gerne eine externe Soundkarte zum Anschluß von Mic und Kopfhöhrer. Ich hätte gerne Surround Sound für Spiele. Ich würde außerdem gerne ein neues Mic kaufen - lieber ein Antlion Wireless, um die Lüftergeräusche zu umgehen? Oder ein Antlion V5, was mit ner externen Soundkarte hoffentlich weniger Probleme macht? Schön wäre, wenn ich nicht 5 zusätzliche Kabel auf dem Tisch bekomme, eine All-in-one-Lösung aus Soundkarte und KHV wäre also toll, wenn machbar.

    Was nimmt man da, wenn man problemfreies Surround auf dem Kopfhörer haben mag und welches Mic dazu? Hier im Forum wird ja von Surround meist abgeraten - sind Stereo-Soundkarten denn eine gute Lösung, wenn man eine gute Ortung in Shootern haben will?

    Danke vorab für euren Input!

    /edit: was ich noch ergänzen wollte: ich wäre durchaus bereit, für einige Wochen auf Stereo zu wechseln um zu schauen, ob ich damit leben (spielen) kann. Nach langer Zeit DolbyHeadphone muss ich mich sicher eine Zeit umgewöhnen. Aber auch dann wieder die Frage: was kaufen? Ich bräuchte nicht nur eine externe Lösung für die Kopfhörer, sondern eben auch eine sinnvolle Möglichkeit störungsfrei ein separates Mic zu betreiben.
    wenn du einen Kopfhörer an eine soundkarte anschließt gibt es keinen unterschied ob die karte 5.1 kann oder nicht. das ist alles softwarebasierend.

    würde auf ein usb mic umsteigen. dann bist du schonmal nicht an eine SK gebunden was mic angeht

    sound : naja wenn du dich verbessern willst würd ich vorschlagen du gehst einfach mal iwo probehören
    Geändert von Scrush (13.08.19 um 18:32 Uhr)

  4. #3
    VDC
    VDC ist offline
    Admiral Avatar von VDC
    Registriert seit
    17.11.2004
    Ort
    Stadtlohn in NRW
    Beiträge
    27.779


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • -.- | _°_
      • Kühlung:
      • Kühlen, nicht Lüften
      • Gehäuse:
      • Coolermaster Stacker STC x4
      • Sonstiges:
      • Wakü ist eine Sucht!

    Standard

    Bei Mikrofonproblemen: 10€ Sabrent / Syba USB-Soundkarte fürs Mic und das Thema ist erledigt. Man kann das Zalman auch an den KH Ghettomoden mit ner Eisenstange, umso direkter du es richten kannst, umso einfacher ist das Einpegeln.

    Silent ist der Wille, sich nicht an nervige Geräusche zu gewöhnen

  5. #4
    Matrose
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    20
    Themenstarter


    Standard

    Zalman näher ans Sprechorgan modden wäre durchaus eine Überlegung - das brummen etc. wird aber wohl nicht verschwinden, da dürfte die Soundkarte bzw. das Setup im Rechner das Problem sein. Sprich... wenn ich bei Zalman bleibe, müsste ne neue Soundkarte her (entweder eine für alles, oder eine billige USB allein für das MIC). Lieber wäre mir eine Karte für alles, sprich Wiedergabe und Mic-Anschluss. Wäre eine Scarlett Solo oder vergleichbares eine Option? Es gibt ja in dem Preisbereich eine Menge Optionen... Focusrite, Steinberg, ... alle hätten nen Mic Eingang. Oft gelesen habe ich hier vom FX-Audio DAC X6, der aber keinen Mic Eingang hat. Probehören müsste ich wohl allesamt, aber wenn das grundsätzlich eing gangbarer Weg wäre, würde mir das wohl gefallen.

  6. #5
    Hauptgefreiter Avatar von Shorle
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    133


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MB Gigabyte GA-Z170X-UD3
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • RAM:
      • 2×8 GB DDR4-3200 CL14-14-14-34
      • Grafik:
      • Palit GeForce GTX 1080, 8GB
      • Storage:
      • SSD 750GB Crucial MX300
      • Monitor:
      • 2× DELL U2515H [2560×1440]
      • Netzwerk:
      • CAT.6
      • Netzteil:
      • 550 W, be quiet! Dark Power Pr

    Standard

    Wenn du unterschiedliche Kabel zwischen Mic und KH hast ist es überhaupt kein Problem eine 7€ Sabrent USB Soundkarte zu nutzen, da du von der USB Soundkarte quasi nichts mitbekommst so klein ist die und steckt einfach hinten am Desktop. Macht letztlich ein Klinken-Mikrofon zu einem USB-Mikrofon, nichts weiter.
    Andere Vorteile die gleiche Soundkarte für Mic und KH zu nutzen, außer einer Masseschleife entgegen zu wirken wenn man zB ein V-Moda BoomMic an den KH anschließt oder das Headset Mic und KH sowieso integriert hat, fallen mir nicht ein.

  7. #6
    Matrose
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    20
    Themenstarter


    Standard

    Na dann werde ich es doch erstmal mit der "kleinen" Lösung versuchen und so nen USB Stöpsel für das Mic kaufen. Soundkarte/Audio Interface upgraden kann ich dann ja immer noch, wenn ich Lust auf neues Spielzeug habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •