Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    24.12.2018
    Beiträge
    4


    Standard PC-Lautsprechersystem mit Arcus TS100 oder Alternativen

    Hallo Zusammen,

    habe mir fuer Weihnachten, nach vielen Jahren wieder einen PC zusammengestellt und viel Zubehoer dazu gekauft. Der PC wird sowohl fuer Office und fuer Steam (‚zocken‘) verwendet und soll mich nebenbei mit Musik (Rock, Metal, Trance/House, Hardstyle) berauschen.

    Kopfhoerer - sind bereits vorhanden: Superlux
    Mikrofon – werden die Zalman nochmals ausprobiert. Diese haben mich allerdings damals stark enttaeuscht. Vielleicht wird es mit dem neuen PC ja besser.

    Nun zum wesentlichen, mir fehlen allerdings noch die passenden Lautsprecher.
    Ein ca. 15 Jahre altes Set von Aldi-Medion 5.1 oder 7.1. ist zwar noch vorhanden und wird auch nochmal zur Probe angeschlossen zur Uberbrueckung und um den Unterschied zu den NEUEN Lauptsprechern zu hoeren.

    Bin vorallem ueber die EDIFIER Studio R1280T 2.0 gestolpert und bis gestern Abend stehen geblieben. Diese sind sogar heute fuer 76 Euro im Angebot und eine Ueberlegung Wert zur naechsten Ueberbrueckung …

    Dummerweise oder gluecklicherweise durchforste ich das ganze Internet nach Testberichten und bin dann bei euch gelandet.
    Hier wurden sehr oft gebrauchte Arcus TS100 empfohlen mit einem zusaetzlichen Verstaerker.
    Jetzt liebaeugel ich mit genau diesen Lautsprechern.
    Preis sollte bei ungefaehr 100 Euro liegen, gegebenfalls mehr, wenn das P/L Niveau stimmt.

    Liegt der Unterschied der ARCUS TS 100 300 500, etc. nur in die Groesse? Koennte ich auch die TS500 betreiben am PC oder ueberdimensioniere ich das Ganze eurer Meinung dadurch?

    Welchen Verstaerker empfehlt ihr? Hier gibt es Preisunterschiede von 30-50-70 Euro. Auf was sollte man hier achten?

    Welche Kabel?

    Soundkarte notwendig?

    Hoffe ich habe nichts vergessen, viel Text, aber ich moechte sicher gehen, wenn ich mir so ein Lautsprechersystem zusammenkaufe. Schliesslich sollen Sie mir Lange Treue schwoeren.

    P.S. Danke fuer die guten Beitraege an den zwei Jahre alten Thread 'Edifier R1280T Alternativen!' von J1m.

    Gruß und schoene Weihnachtstage!
    Dau7hy

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Matrose
    Registriert seit
    15.11.2011
    Ort
    RLP
    Beiträge
    5


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte MA770T-UD3P
      • CPU:
      • AMD Phenom II X4 [email protected],6
      • Kühlung:
      • Alpenföhn Groß Clockner
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Midi R2
      • RAM:
      • 4gb Kingston HyperX DDR3-1600
      • Grafik:
      • XFX Radeon HD4870 1gb
      • Storage:
      • Samsung F1 1TB+Crucial MX100 512gb
      • Monitor:
      • Fujitsu-Siemens 22zoll, 1680x1050
      • Netzwerk:
      • onboard
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Bequiet L8 530W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1
      • Notebook:
      • Dell XPS M1530
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S1

    Standard

    Hallo,
    Also ich betreibe meine Arcus TS-100 am Soundchip meines Mainboards, als Verstärker nutze ich einen SMSL SA-50. In meinem Fall benutze ich zum zum Anschließen einmal ein 3,5mm Klinke auf Chinch Kabel, 10m Lautsprecherkabel mit Bananensteckern.
    Bei 100% Windowslautstärke muss ich den Verstärker auf max 25% aufdrehen, um schon sehr laute Pegel zu erreichen. daher würde wohl auch ein schwächerer Verstärker als der eben genannte ausreichen.

    Grüße
    Geändert von noric (02.01.19 um 15:37 Uhr)

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    24.12.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter


    Standard

    Hallo Noric,

    danke fuer deine Antwort. Habe mir doch keine Edifier geholt, werde ich gegebenfalls aber nachholen um einen Unterschied festzustellen.

    Habe mir gerade in der Bucht die Arcus TS 100 fuer 42Euro inkl. Versand gesichert.

    Hat noch jemand alternative Vorschlaege fuer einen passenden Verstaerker?
    SMSL SA-50 kostet halt auch 70Euro und wenn er ueberdimensioniert ist, kann man gegebenfalls sparen!?

    Kabel auf die schnelle z.b. dieses in Ordnung?
    KabelDirekt - 3.5mm 2 Cinch Y Kabel - 2m - - PRO: Amazon.de: Elektronik

    Gruss und vielen Dank

  5. #4
    Leutnant zur See Avatar von DARK ALIEN
    Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    1.244


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z97-G43
      • CPU:
      • i7-4790
      • Kühlung:
      • BeQuiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • BeQuiet! Silent Base 800
      • RAM:
      • Samsung-8GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Evo 840 120GB / MX100 256 GB / WD Green 1TB
      • Monitor:
      • Dell U2311H
      • Sound:
      • SB Titanium + ASM5
      • Netzteil:
      • Straight Power E10 CM 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • Gigabyte M8000X / Tesoro Durandal

    Standard

    Gibt auch kleinere smls, z.B. dieser.
    SMSL SA-36A Pro HIFI Audio Class d Verstrker: Amazon.de: Elektronik

    Das Kabel wäre dafür ok.

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    24.12.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von DARK ALIEN Beitrag anzeigen
    Gibt auch kleinere smls, z.B. dieser.
    SMSL SA-36A Pro HIFI Audio Class d Verstrker: Amazon.de: Elektronik

    Das Kabel wäre dafür ok.
    Danke,

    ich nehme an der Kleine (SMSL SA-36A) reicht für die Arcus TS100 aus, oder was spricht für den größeren Verstärker (SMSL SA-50)?

  7. #6
    Leutnant zur See Avatar von DARK ALIEN
    Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    1.244


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z97-G43
      • CPU:
      • i7-4790
      • Kühlung:
      • BeQuiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • BeQuiet! Silent Base 800
      • RAM:
      • Samsung-8GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Evo 840 120GB / MX100 256 GB / WD Green 1TB
      • Monitor:
      • Dell U2311H
      • Sound:
      • SB Titanium + ASM5
      • Netzteil:
      • Straight Power E10 CM 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • Gigabyte M8000X / Tesoro Durandal

    Standard

    Kommt auf deinen Einsatzzweck an, für Computerspiele und ab und an bissel Muke hören sollten 20 Watt je Kanal locker reichen.
    Mit dem größeren 50 Watt je Kanal kannte dann schon eher mal die Wände wackeln lassen, vorausgesetzt die Nachbarn machen mit .

  8. #7
    Matrose
    Registriert seit
    24.12.2018
    Beiträge
    4
    Themenstarter


    Standard

    Heute sind die Lautsprecher angekommen.
    Es handelt sich wohl um die 3 Generation mit nur noch 2 Stufen. (Arcus TS100 MKIII)

    Verstärker zum ersten Test ist ein DENON PMA-920. (Baujahr 1988)
    Denon PMA-920 | Hifi-Wiki.de
    (Von meinem Vater vor ca. 15 Jahren erhalten)

    Erster Eindruck beim herausholen aus dem Paket:
    - Nette zeitlose Optik in der Farbe Schwarz!
    - Recht groß um sie auf einen kleinen Schreibtisch zu stellen.
    - Glück hatte ich auch mit dem Zustand. Ein kleiner Kratzer an einer der Seiten und eine kleine Macke unten in der hinteren Ecken.
    - Würde man die Stoffabdeckungen reinigen lassen würden die Boxen auf den ersten Blick Neuwertig aussehen, obwohl sie 25 Jahre alt sind.
    Die letzten beiden Punkte sind natürlich bei jedem Kauf Abweichend.

    Mein Vater kam zu Besuch (war damals 29 jahre lang aktiver Diskjockey für Hochzeiten, Geburtstagen, Feiern, etc.).
    Seine erste Meinung: "Schade ist ja nur ein zwei Stufen System und er hat nur 4 Ohm."
    Allgemein war eher pessimistisch, da er die Marke nicht kannte und meinte meine alten CAT MBC 313 B (Paar ca. 55 Euro) aus meiner Jugend sind bestimmt genauso gut.

    Nun zum Hörtest mit originalen CDs. (Die CAT Lautsprecher wurden nicht mehr verglichen.)
    - Erste CD wurde eine von Weihnachten aus dem Regal rangezogen. Mein Vater war direkt vom Klang sehr positiv überrascht und verabschiedete sich kurz darauf. Hatte wohl sein Unrecht bemerkt?
    - Zweite CD paar ruhigere Rock Klassiker. Klang war nett, konnte mich aber nicht überzeugen, lag aber wohl eher an die Lieder. Muss ich nochmals gründlicher testen.
    - Dritte und Vierte CD eine von CLUB Sounds und hier kam auch bei mir die Begeisterung auf. Endlich macht Musik hören wieder Spaß. Dieses Gefühl kannte ich zuletzt nur von meinen günstigen SUPERLUX HD681B Kopfhörern.

    Am liebsten würde ich mir jetzt noch die in Amazon beliebten EDIFIER R1280T oder die Mackie CR3 zulegen um die Lautsprecher miteinander zu vergleichen, aber die Arcus machen jetzt schon so viel Spaß, dass ich die Augen aufhalte und mich lieber mit weiteren Arcus Lautsprechern eindecken werde!

    Vielen Dank für eure Hilfe und ich hoffe der ein oder andere Hilft mein Beitrag bei seiner Kaufentscheidung.
    Kleines Danke geht hier auch am Forumuser Madz, da ich beim ganzen Themen durchstöbern so oft auf seine Arcus Empfehlung gestoßen bin und diese mich direkt packte.

    Würde gerne nur noch mal eine Meinung haben zu den kleinen Amplifier, da ich die Arcus eigentlich am PC bald nutzen möchte.
    Ist es egal, welchen ich von diesen hole, oder kann man einen aus seiner Erfahrung oder Berichten bevorzugen?
    z.b.
    Mini HiFi Verstrker Bluetooth 12V TTMOW 2 x 30W: Amazon.de: Elektronik
    LEPY LP-808-BLACK LP-808 Digital-Verstrker Stereo-Audio-20Wx2 + 3A-Stromversorgung (schwarz), adaptateur: Amazon.de: Elektronik
    SMSL SA-50 D-AMP TDA7492 Hi-Fi Stereo Verstrker: Amazon.de: Elektronik
    SMSL SA-36A Pro Black Mini Digital Audio Verstrker, Schwarz: Amazon.de: Elektronik

    Gibt es noch eine Empfehlung für Lautsprecherkabel?
    z.b. KabelDirekt - Lautsprecherkabel - 15m - - PRO Series: Amazon.de: Elektronik
    Welchen Durchmesser sollte ich bevorzugen?

    Gruß und vielen Dank!!!

  9. #8
    Leutnant zur See Avatar von DARK ALIEN
    Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    1.244


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z97-G43
      • CPU:
      • i7-4790
      • Kühlung:
      • BeQuiet! Dark Rock 3
      • Gehäuse:
      • BeQuiet! Silent Base 800
      • RAM:
      • Samsung-8GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • MSI GTX 970 Gaming 4G
      • Storage:
      • Evo 840 120GB / MX100 256 GB / WD Green 1TB
      • Monitor:
      • Dell U2311H
      • Sound:
      • SB Titanium + ASM5
      • Netzteil:
      • Straight Power E10 CM 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 64bit
      • Sonstiges:
      • Gigabyte M8000X / Tesoro Durandal

    Standard

    Kenne die Verstärker leider nicht.
    Freut mich das dir die Lautsprecher gefallen, wenn sie nicht so groß wären hätte ich sie mir auch geholt.

    erenLINE: Amazon.de: Elektronik
    Nach meiner Erfahrung reicht sowas dicke, eigentlich könnteste auch das 1,5 mm nehmen, alles andere dient eigentlich mehr der Optik denn dem Nutzen.
    Geändert von DARK ALIEN (12.01.19 um 00:37 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •