Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    22


    Standard Hängt der Sound nur vom Soundchip ab?

    Hi Leute. Ich hole mir bald ein neues headset (Razer Kraken Pro V2) und ich wollte wissen ob es überhaupt einen Unterschied gegenüber meinem jetzigen headset (Speedlink coniux) geben würde, weil das doch zum größten teil vom Soundchip abhängt und nicht von den Kopfhörern oder? Vielleicht laber ich gerade kompletten Mist und weil ich keine Ahnung habe wollte ich mal hier nachfragen

    Auf meinem Mainboard ist aktuell der Realtek Alc892 soundchip verbaut

    Danke im Voraus für alle Antworten

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Hauptgefreiter Avatar von Shorle
    Registriert seit
    12.05.2014
    Beiträge
    133


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MB Gigabyte GA-Z170X-UD3
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • RAM:
      • 2×8 GB DDR4-3200 CL14-14-14-34
      • Grafik:
      • Palit GeForce GTX 1080, 8GB
      • Storage:
      • SSD 750GB Crucial MX300
      • Monitor:
      • 2× DELL U2515H [2560×1440]
      • Netzwerk:
      • CAT.6
      • Netzteil:
      • 550 W, be quiet! Dark Power Pr

    Standard

    Unterschiedliche Hörer haben einen deutlich größeren Einfluss auf den Klang als Soundchips, DACs oder AMPs (solange die halbwegs vernünftig sind).
    Sogar unterschiedliche Polster haben einen recht hohen Einfluss auf den Klang.

  4. #3
    Kackbratze Avatar von Scrush
    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    33.237


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Aorus Master
      • CPU:
      • i9 9900K
      • Systemname:
      • Schrottkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro RGB
      • Gehäuse:
      • LianLi O11-Dynamic White
      • RAM:
      • 32Gb Corsair 3200Mhz RGB Pro
      • Grafik:
      • KFA² GTX 1080 HOF
      • Storage:
      • Samsung 960, 850, 840, WD Red
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q & Dell u2414h
      • Netzwerk:
      • Speedport 724v Type B
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT1990Pro @ AUNE T1SE
      • Netzteil:
      • Be-Quiet SP11-650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S10

    Standard

    lass den razer müll bitte im regal liegen.

    ein soundchip kann einen unterschied machen aber bei deinen beiden ausgabegeräten ist es überflüssig

  5. #4
    Vizeadmiral Avatar von SystemX
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    7.038


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87 Extreme 4
      • CPU:
      • Intel Core i7 4770K
      • Systemname:
      • Disable
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Brocken
      • Gehäuse:
      • Antec
      • RAM:
      • 16GB G.Skill PC3-12800
      • Grafik:
      • Integrierte Intel HD-4600
      • Storage:
      • SSD Samsung 250GB + HDD 1x 1TB
      • Monitor:
      • 3x 22er Benq G2222HDL FHD
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Realtek
      • Netzteil:
      • Be Quiet! Pure Power10 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Also ich bin von einem Creative Fatal1ty Pro Series HS-800 auf nen Tsing G2000 Headset, das Tsing hat einen deutlich besseren Bass, viel Sauberer Klang.
    Dabei Kostet das Tsing nichtmal 20€. An meinem Relatek ALC1150 ist das ding i.o aber an meiner Creative X-Fi geht die Post ab.
    Gutes muss (Für mich) nicht immer teuer sein.

    Privat am Handy verwende ich die Sony Wi-C300 bin damit ebenso zufrieden.
    Geändert von SystemX (15.08.19 um 22:49 Uhr)
    Server/-HTPC: GA-H81M-D2V Pentium G3240 8GB Samsung PC-1600 CL 11 1x 120GB SSD + 2TB HDD OS: Win 7 Pro


  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    22
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Scrush Beitrag anzeigen
    lass den razer müll bitte im regal liegen.
    ein soundchip kann einen unterschied machen aber bei deinen beiden ausgabegeräten ist es überflüssig
    Naja, dass Razer headset ist im Mediamarkt vom 90 auf 30 euro reduziert, da kann man schon zuschlagen oder?

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Shorle Beitrag anzeigen
    Unterschiedliche Hörer haben einen deutlich größeren Einfluss auf den Klang als Soundchips, DACs oder AMPs (solange die halbwegs vernünftig sind).
    Sogar unterschiedliche Polster haben einen recht hohen Einfluss auf den Klang.
    Oh ok vielen Dank. Ich dachte immer nue bei analogen headsets macht nur der Soundchip /DAC/AMP einen Unterschied

  7. #6
    Oberleutnant zur See Avatar von Ali G
    Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    1.375


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X299 OC Formula
      • CPU:
      • 7900X@4.9GHz
      • Systemname:
      • Das klobige Etwas unterm Schreibtisch
      • Kühlung:
      • Hefeweizenkühlung
      • Gehäuse:
      • Caselabs
      • RAM:
      • 32GB B-Die
      • Grafik:
      • GP102
      • Storage:
      • 2*950 Pro 512GB
      • Monitor:
      • LG 4K IPS dings
      • Sound:
      • MMX300, Monkey Banana Turbo 6, T5P Gen. 2
      • Netzteil:
      • Seasonic Prime
      • Notebook:
      • MacBook Pro Late 2013
      • Handy:
      • iPhone 7 Plus Jet Black

    Standard

    Nein.

  8. #7
    Bootsmann Avatar von Tommy1911
    Registriert seit
    06.10.2014
    Ort
    Schwalmtal
    Beiträge
    614


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z97 SOC
      • CPU:
      • i7 5775c
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14 + eLoop B12-PS
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16 Gb Crucial Ballistix 1600
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 1070 Gaming G1
      • Storage:
      • 2TB HDD, insg. 1100GB SSD
      • Monitor:
      • ASUS PG348Q+ AOC I2369VM
      • Sound:
      • Aune T1 Mk3, Beyer T1 Gen2, ESI unik 05+
      • Netzteil:
      • BeQuiet E10 400w
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Handy:
      • Xiaomi Mi8

    Standard

    Nein, denn ein Nubwo N7 oder N12 für 20 bzw 25€ ist nicht nur qualitativ hochwertiger, auch klanglich und Mikrofontechnisch eine ganz andere Welt

    Das V2 ist keine 30€ wert..
    Die Kraken allgemein nicht.

    Gesendet von meinem Mi 9T mit Tapatalk
    Geändert von Tommy1911 (16.08.19 um 15:29 Uhr)

  9. #8
    Admiral Avatar von Pirate85
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Sachsen, Naunhof b. Leipzig
    Beiträge
    18.316


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450I Gaming Plus AC
      • CPU:
      • AMD RyZen R5 2600X
      • Systemname:
      • Projekt_2k18
      • Kühlung:
      • AMD Wraith Max RGB
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-Q38WA + Glasfenster
      • RAM:
      • Gskill F4-3200C14D-16GFX
      • Grafik:
      • AMD RX Vega 64 Referenzkarte
      • Storage:
      • Samsung 2Tb M.2 960 Pro, 4Tb SATA 850 Evo
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG271CQR
      • Netzwerk:
      • Realtek 8111H | RTL8723BE
      • Sound:
      • ALC887 + Game One, Edifier R1280DB
      • Netzteil:
      • be quiet! SFX-L 600W
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10, Ubuntu 18.04.2
      • Sonstiges:
      • Zowie Celeritas (Gen 1), Zowie FK1 (Gen 1)
      • Notebook:
      • Huawei Matebook D 14 R5 2500u
      • Handy:
      • Lenovo Moto G5s

    Standard

    Kann dem Tommy1911 nur 101%ig zustimmen.

    Glaubt einem nur nie einer... "Hast ja keine Ahnung, die klingen Meeeega"
    Verkaufe: aktuell nichts

  10. #9
    Matrose
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    22
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Tommy1911 Beitrag anzeigen
    Nein, denn EIN Nubwo N7 oder N12 für 20 bzw 25€ ist nicht nur qualitativ hochwertiger, auch klanglich und Mikrofontechnisch eine ganz andere Welt

    Das V2 ist keine 30€ wert..
    Die Kraken allgemein nicht.

    Gesendet von meinem Mi 9T mit Tapatalk
    Ok Vielen Dank Leute, ich dachte: "Razer ist ne bekannte Marke dann machen die doch auch qualitativ bzw. performance technisch hochwerrigeres als Nubwo Havit etc..."

  11. #10
    Tzk
    Tzk ist gerade online
    Admiral
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    11.564


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170i
      • CPU:
      • 7700k
      • Kühlung:
      • Thermalright SI-128SE
      • Gehäuse:
      • NCase M1 V5 Black
      • RAM:
      • 2x8gb Ballistix Tactical 2666
      • Grafik:
      • Zotac 1060 6gb
      • Storage:
      • Crucial Mx100 512gb
      • Monitor:
      • 2x Dell S2740L
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Win 8.1 x64
      • Notebook:
      • Dell XPS 15 L501x

    Standard

    Nur weil Razer bekannt ist, ist noch lange nicht alles von denen gut... Das gilt auch für jede andere Marke.

  12. #11
    Vizeadmiral Avatar von JackA$$
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.016


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B85M-Pro3
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1245 V3
      • Systemname:
      • Schnäuzelchen
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core V21
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • 1x 240GB, 1x 480GB SSD
      • Monitor:
      • 27 Zoll Lenovo Y27G
      • Netzwerk:
      • D-Lan
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, Omnitronic SHP-600
      • Netzteil:
      • Thermaltake Smart SE 530W
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit
      • Notebook:
      • Medion Akoya E7420
      • Photoequipment:
      • Fujifilm X-A2
      • Handy:
      • Doogee Y6

    Standard

    Beim 0815 Pöbel ist Razer beliebt (Hauptsache viel Bass und eine bekannte Marke). In Fachforen und da, wo etwas Ahnung herrscht, weiß man, dass Razer der letzte Müll ist und das Marketing ganze Arbeit dabei leistet, den Schrott zu verkaufen. Schaust du hier (und das ist nur eines von vielen Beispielen, da kaum ein Headset schlechter ist, als die Headsets von Razer).
    Dann wäre das Kraken V2 doch ein USB Headset, wo soll da noch eine Soundkarte Einfluss auf den Klang nehmen? du steckst es doch an USB an, nicht an deinen Onboard Sound oder irgendeine andere Soundkarte.
    Geändert von JackA$$ (16.08.19 um 15:33 Uhr)
    nen Shooter auf Konsole ist wie ne Herz OP in Boxhandschuhen !!!
    Diablo 3 Profil / GTA V - Nookbart
    Microsoft Sidewinder X4 LED Mod
    Keysonic KSK-6001 UELX LED Mod

  13. #12
    Matrose
    Registriert seit
    07.03.2018
    Beiträge
    22
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Tzk Beitrag anzeigen
    Nur weil Razer bekannt ist, ist noch lange nicht alles von denen gut... Das gilt auch für jede andere Marke.
    Naja, bin halt absolut unerfahren in Sachen Audio

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Beim 0815 Pöbel ist Razer beliebt (Hauptsache viel Bass und eine bekannte Marke). In Fachforen und da, wo etwas Ahnung herrscht, weiß man, dass Razer der letzte Müll ist und das Marketing ganze Arbeit dabei leistet, den Schrott zu verkaufen. Schaust du hier (und das ist nur eines von vielen Beispielen, da kaum ein Headset schlechter ist, als die Headsets von Razer).
    Dann wäre das Kraken V2 doch ein USB Headset, wo soll da noch eine Soundkarte Einfluss auf den Klang nehmen? du steckst es doch an USB an, nicht an deinen Onboard Sound oder irgendeine andere Soundkarte.
    Das Kraken Pro V2 ist ein analoges Headset, Das Kraken 7.1 V2 ist mit USB

  14. #13
    Vizeadmiral Avatar von JackA$$
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    7.016


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B85M-Pro3
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1245 V3
      • Systemname:
      • Schnäuzelchen
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core V21
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • 1x 240GB, 1x 480GB SSD
      • Monitor:
      • 27 Zoll Lenovo Y27G
      • Netzwerk:
      • D-Lan
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, Omnitronic SHP-600
      • Netzteil:
      • Thermaltake Smart SE 530W
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit
      • Notebook:
      • Medion Akoya E7420
      • Photoequipment:
      • Fujifilm X-A2
      • Handy:
      • Doogee Y6

    Standard

    Ok, das wusste Ich nicht.
    Blödes Beispiel wie das bei einem Ahnungslosen mit einem Soundkartenwechsel abläuft: Gehen wir davon aus, man hat einen wirklich guten Onboard (das ist Heute keine Seltenheit mehr) und wechselt z.B. auf eine Creative Soundkarte, dann wird man im ersten Moment erschlagen sein. Mehr Bass, mehr Höhen, etc. Für das ungeübte Ohr hört sich das im ersten Moment viel besser und effektvoller an, nur ist das alles nur Lug und Trug. Hier wird künstlich eingegriffen, weil standardmäßig sämtliche SBX Effekte wie Bassbooster, Crystalizer und co. aktiviert sind. Das bedeutet im Großen und Ganzen, dass die Soundkarte nicht den Klang verbessert, sondern verfälscht, denn quellnah ist dann die Wiedergabe definitiv nicht mehr und der, der Wert auf Klang liegt, will eben so quellnah wie möglich.
    nen Shooter auf Konsole ist wie ne Herz OP in Boxhandschuhen !!!
    Diablo 3 Profil / GTA V - Nookbart
    Microsoft Sidewinder X4 LED Mod
    Keysonic KSK-6001 UELX LED Mod

  15. #14
    Vizeadmiral Avatar von SystemX
    Registriert seit
    02.09.2010
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    7.038


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87 Extreme 4
      • CPU:
      • Intel Core i7 4770K
      • Systemname:
      • Disable
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Brocken
      • Gehäuse:
      • Antec
      • RAM:
      • 16GB G.Skill PC3-12800
      • Grafik:
      • Integrierte Intel HD-4600
      • Storage:
      • SSD Samsung 250GB + HDD 1x 1TB
      • Monitor:
      • 3x 22er Benq G2222HDL FHD
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Realtek
      • Netzteil:
      • Be Quiet! Pure Power10 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von JackA$$ Beitrag anzeigen
    Ok, das wusste Ich nicht.
    Blödes Beispiel wie das bei einem Ahnungslosen mit einem Soundkartenwechsel abläuft: Gehen wir davon aus, man hat einen wirklich guten Onboard (das ist Heute keine Seltenheit mehr) und wechselt z.B. auf eine Creative Soundkarte, dann wird man im ersten Moment erschlagen sein. Mehr Bass, mehr Höhen, etc. Für das ungeübte Ohr hört sich das im ersten Moment viel besser und effektvoller an, nur ist das alles nur Lug und Trug. Hier wird künstlich eingegriffen, weil standardmäßig sämtliche SBX Effekte wie Bassbooster, Crystalizer und co. aktiviert sind. Das bedeutet im Großen und Ganzen, dass die Soundkarte nicht den Klang verbessert, sondern verfälscht, denn quellnah ist dann die Wiedergabe definitiv nicht mehr und der, der Wert auf Klang liegt, will eben so quellnah wie möglich.
    Das konnte ich raushören und diese Effekte habe ich alle aus, muss alerdings zugeben das es für mich besser rüber kommt mit der X-Fi . Hab die aber auch fürn 5er bekommen.
    Server/-HTPC: GA-H81M-D2V Pentium G3240 8GB Samsung PC-1600 CL 11 1x 120GB SSD + 2TB HDD OS: Win 7 Pro


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •