Seite 147 von 148 ErsteErste ... 47 97 137 143 144 145 146 147 148 LetzteLetzte
Ergebnis 3.651 bis 3.675 von 3693
  1. #3651
    Kackbratze Avatar von Scrush
    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    31.843


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock z270 Extreme 4
      • CPU:
      • I7 6700K @ 4,4 Ghz
      • Systemname:
      • Schrottkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro RGB
      • Gehäuse:
      • LianLi O11-Dynamic White
      • RAM:
      • 16Gb Corsair DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • KFA² GTX 1080 HOF
      • Storage:
      • Samsung 960, 850, 840, WD Red
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q & Dell u2414h
      • Netzwerk:
      • Speedport 724v Type B
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT1990Pro @ AUNE T1SE
      • Netzteil:
      • Be-Quiet SP11-650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Bekomme von beyer nun auch 2 neue Pads/paare zugeschickt.

    Sehr gut.

    Gesendet von meinem Galaxy S8 mit Tapatalk

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3652
    Vizeadmiral Avatar von JackA$$
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.724


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B85M-Pro3
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1245 V3
      • Systemname:
      • Schnäuzelchen
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Core V21
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • 1x 240GB, 1x 480GB SSD
      • Monitor:
      • 27 Zoll Lenovo Y27G
      • Netzwerk:
      • D-Lan
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, Omnitronic SHP-600
      • Netzteil:
      • Thermaltake Smart SE 530W
      • Betriebssystem:
      • Win10 64Bit
      • Notebook:
      • Medion Akoya E7420
      • Photoequipment:
      • Fujifilm X-A2
      • Handy:
      • Doogee Y6

    Standard

    So, dann äußer Ich mal meine Kritik, da muss leider jeder durch.
    Was fällt dir ein, so eine angenehme Stimme zu haben, hab dir gerne zugehört und das bekommen nur wenige zu hören von mir
    Gut gemachtes Unboxing fürs erste Video.
    Was Ich dir aber als Tipp auf den Weg gebe: Über den Lieferschein/Versandaufkleber kann man deine Adresse sehen, wenn du das nicht wolltest, würde Ich es nochmal bearbeiten das Video.
    Geändert von JackA$$ (14.03.19 um 11:53 Uhr)
    nen Shooter auf Konsole ist wie ne Herz OP in Boxhandschuhen !!!
    Diablo 3 Profil / GTA V - Nookbart
    Microsoft Sidewinder X4 LED Mod
    Keysonic KSK-6001 UELX LED Mod

  4. #3653
    Hauptgefreiter Avatar von Greenpois0n
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    Kassel (Hessen)
    Beiträge
    207


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix B450-F Gaming
      • CPU:
      • AMD RYZEN 7 2700X
      • Systemname:
      • underc0ver
      • Kühlung:
      • beQuiet Dark Rock Pro 4
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define C
      • RAM:
      • 16GB GSkll 3.000MHz CL16
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix 2070 OC
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 500GB
      • Monitor:
      • LG 27UK850-W
      • Netzwerk:
      • Intel I211
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 1990 Pro an SB X G6
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Plus 750Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • Apple Tastatur u. Logitech G 502 HERO Maus
      • Notebook:
      • Appel MacBook Pro 15" TB 2018
      • Photoequipment:
      • Apple iPhone 8
      • Handy:
      • Apple iPhone 8

    Standard

    Besten Dank. ich werde noch ein paar Videos machen und Euch daran teilhaben lassen. Kannst ja meinen Account abonieren :-)

  5. #3654
    Hauptgefreiter Avatar von HardwareMario
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    Münster
    Beiträge
    146


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z270F
      • CPU:
      • Intel I7 7700K @ 5Ghz
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R6
      • RAM:
      • G. Skill Trident Z RGB
      • Grafik:
      • EVGA Gtx 980ti SC
      • Storage:
      • 500GB Western Digital Caviar Blue
      • Monitor:
      • Dell U2415H
      • Netzwerk:
      • GigaBit Lan
      • Sound:
      • 5.1 OnBoard
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Plus 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64Bit Pro
      • Sonstiges:
      • QPad QH-90
      • Handy:
      • IPhone SE

    Standard

    taugt der Topping Dx7s was?
    Und gibt es evtl etwas vergleichbares welches man nicht aus Fernost ordern muss in dem Preisbereich 400-450€?

  6. #3655
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    28.01.2004
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.433


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MIS Z39i AC MiniITX
      • CPU:
      • i7 [email protected]
      • Kühlung:
      • beQuiet Dark Rock Pro
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Node 304
      • RAM:
      • 16 GB Patriot 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • KFA RTX2080 @2040MHz
      • Storage:
      • 1TB WD SS, 8TB Seagate HDD
      • Monitor:
      • Samsung C32HG70 32" WQHD
      • Netzwerk:
      • Realtek LAN, Intel ac Wifi
      • Sound:
      • Topping D30, LD MK3, Beyer T1.2 Xelento, Emu XM-7
      • Netzteil:
      • 600W Enermax Duo
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • Wooting One, Logitech G Pro Wireless, Razer Gigantus
      • Notebook:
      • 14" Clevo P640RF, i7 [email protected], GTX965 Refresh, 16GB 2400MHz RAM, 1TB SSD, 500GB HDD
      • Handy:
      • Samsung S9+

    Standard

    Den gibt es auch vorrätig in Europa https://www.audiophonics.fr/en/dac-w...l-p-12599.html

    Der ist sehr gut. Als Einzelgerät wird es schwer, Stacks können da mithalten.

  7. #3656
    Korvettenkapitän Avatar von bendor
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    2.176


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z68 Extreme 4 Gen 3
      • CPU:
      • Intel i7 2700k
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock Pro C1
      • Gehäuse:
      • Corsair Graphite 780T white
      • RAM:
      • 16GB Mushkin Blackline
      • Grafik:
      • EVGA GTX1070 FTW
      • Storage:
      • 10TB HDD + 1TB SSD
      • Monitor:
      • ASUS PG279Q
      • Sound:
      • Arcus TS-100 | [email protected] Pro
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power Pro11
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • G610 | G403 | MM300 extended
      • Handy:
      • Xiaomi Redmi Note 6 Pro

    Standard

    Die Toppings sind echt super. Habe den kleineren DX3 Pro. Das ist ein kleiner Wunderkasten, nur sollte man niemals im laufenden Betrieb von Preamp auf DAC only wechseln



    ¯\_(ツ)_/¯




  8. #3657
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Ist der DX3 pro gegenüber dem Aune T1 besser was den Klang betrifft?

    Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

  9. #3658
    Ram-Mogul Avatar von even.de
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    18.929


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Maximus XI Gene
      • CPU:
      • i7 8700K / i9 9900K
      • Kühlung:
      • MO-RA 3 360 LT + EKWB Parts
      • Gehäuse:
      • Jonsbo RM3 uATX
      • RAM:
      • 16GB Trident Z 4.500 Mhz CL17
      • Grafik:
      • Nvidia RTX 2080 Ti 2.055/8.200
      • Storage:
      • Samsung 960 EVO 1TB + 500GB
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q
      • Netzwerk:
      • Vodafone 500/50 Mbit/s IPv4
      • Sound:
      • aune x1s / Sennheiser HD 6XX
      • Netzteil:
      • Corsair HX850i

    Standard

    besser oder schlechter gibts eigentlich nicht in dem Preis-Bereich.

    Der T1 ist halt ne Röhre. Röhren sind etwas weiter vom Klang (Soundstage) und wärmer.

    Solid State KHVs sind dagegen eher analytisch und "korrekter".

  10. #3659
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Ok. Danke dir. Dann lohnt sich das nicht den mal zu testen.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

  11. #3660
    Kapitän zur See Avatar von L_uk_e
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    3.701


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600X @ 3,9Ghz
      • Kühlung:
      • Nactua NH-U12S
      • Gehäuse:
      • Jonsbo UMX4
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • Zotax GTX 1080 AMP! @ Morpheus
      • Storage:
      • Selbstbau NAS
      • Monitor:
      • Dell U2414H
      • Sound:
      • SMSL AD18, Avinity AHP-967, BS/FT9 DIY
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro N
      • Photoequipment:
      • Pentax K-50
      • Handy:
      • OnePlus 3t

    Standard

    Zitat Zitat von bendor Beitrag anzeigen
    Die Toppings sind echt super. Habe den kleineren DX3 Pro. Das ist ein kleiner Wunderkasten, nur sollte man niemals im laufenden Betrieb von Preamp auf DAC only wechseln
    Wieso sollte man das nicht?

  12. #3661
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.159


    Standard

    Weil die Lineouts dann mit 100% angesteuert werden

  13. #3662
    Kapitän zur See Avatar von L_uk_e
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    3.701


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime X370 Pro
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600X @ 3,9Ghz
      • Kühlung:
      • Nactua NH-U12S
      • Gehäuse:
      • Jonsbo UMX4
      • RAM:
      • Corsair 16GB DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • Zotax GTX 1080 AMP! @ Morpheus
      • Storage:
      • Selbstbau NAS
      • Monitor:
      • Dell U2414H
      • Sound:
      • SMSL AD18, Avinity AHP-967, BS/FT9 DIY
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax D.F. 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro N
      • Photoequipment:
      • Pentax K-50
      • Handy:
      • OnePlus 3t

    Standard

    Ok, dürfte dann ziemlich laut werden... dann ist es verständlich xD

  14. #3663
    Korvettenkapitän Avatar von bendor
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    2.176


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z68 Extreme 4 Gen 3
      • CPU:
      • Intel i7 2700k
      • Kühlung:
      • be quiet! Dark Rock Pro C1
      • Gehäuse:
      • Corsair Graphite 780T white
      • RAM:
      • 16GB Mushkin Blackline
      • Grafik:
      • EVGA GTX1070 FTW
      • Storage:
      • 10TB HDD + 1TB SSD
      • Monitor:
      • ASUS PG279Q
      • Sound:
      • Arcus TS-100 | [email protected] Pro
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power Pro11
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • G610 | G403 | MM300 extended
      • Handy:
      • Xiaomi Redmi Note 6 Pro

    Standard

    Jup, war ne böse Überraschung. Das Problem ist, das man sehr schnell zwischen den Modi schalten kann (Doppeldruck auf Fernbedienung). Hoffe da wird mit nem Firmware Patch nachgebessert.



    ¯\_(ツ)_/¯




  15. #3664
    Hauptgefreiter Avatar von Greenpois0n
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    Kassel (Hessen)
    Beiträge
    207


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix B450-F Gaming
      • CPU:
      • AMD RYZEN 7 2700X
      • Systemname:
      • underc0ver
      • Kühlung:
      • beQuiet Dark Rock Pro 4
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define C
      • RAM:
      • 16GB GSkll 3.000MHz CL16
      • Grafik:
      • Asus ROG Strix 2070 OC
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 500GB
      • Monitor:
      • LG 27UK850-W
      • Netzwerk:
      • Intel I211
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 1990 Pro an SB X G6
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Plus 750Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • Apple Tastatur u. Logitech G 502 HERO Maus
      • Notebook:
      • Appel MacBook Pro 15" TB 2018
      • Photoequipment:
      • Apple iPhone 8
      • Handy:
      • Apple iPhone 8

    Standard

    So, nach dem ich den Beyerdynamic DT 1990 Pro jetzt zwei Tage ausgiebig testen konnte, bleibe ich bei meiner Meinung, dass dieser Kopfhörer sein Geld Wert ist. Ich habe ihn seit zwei Tagen im Dauereinsatz, neben dem täglichen Arbeiten, Musikhören und Spielen "auf" ihm, habe ich ihn nachts mit einer Dauerschleife an Songs aus Spotify Premium befeuert. Unterschiede zum ersten Tage kann ich keine feststellen. :-)

    Jetzt aber eine kleine "negative" Sache. Der DT 1990 Pro wird mit zwei verschiedenen Ohrpolstern ausgeliefert. Die ab Werk "montierten" Ohrpolster sollen den Sound etc. spontan, "bassiger", lebendiger wiedergeben und die zusätzlich in der Verpackung liegenden Ohrpolster sollen neutral, spitz nach oben und detailgetreu arbeiten. Ja, Songs wie von Adele hören sich gerade an den hohen Stellen etwas anders an, aber bei tiefen o. mittleren Tönen höre ich keinen Unterschied. Was ist aber dann "negativ"? Die Verarbeitung bzw. der Mechanismus der Ohrpolster an sich!
    Die Ohrpolster werden zum Wechseln über eine "Führungsnut" auf den Kopfhörer "gedreht". Siehe dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=JXpuyCIJEPg
    Das Ganze ist so was von kompliziert und schwergängig, dass nach dem ersten Versuch bereits die Dünne Außenhaut, welche in der "Führungsschiene" des KH liegt, kleine, feine Risse aufzeigen! Ich habe bestimmt zehn Versuche gebraucht, um überhaupt ein Ohrpolster zu montieren. Zu einem Überfluss habe ich jetzt zwar wieder die ab Werk montierten Ohrpolster an dem Kopfhörer, aber auch das Führungsgummi / "Leder" ist jetzt auf beiden Ohrmuscheln mininmal abweichend angebracht. Das stört im Betrieb nicht und macht auch keinen Unterschied beim Klang, aber bei genauem Hinsehen sieht man halt schon einen gewissen Unterschied.
    Hier sollte Beyerdynamic beim Tesla 2999 Pro sich an Astro Gaming orientieren, welche per Magnet haftende Ohrpolster nutzen und diese dann halt fünf Euro teurer machen.

    Im Vergleich zu meinem MMX300, welcher jetzt verkauft wird, ist der Beyerdynamic DT 1990 Pro bei lauten Songs, Detonationen in Spielen etc. massiv pegelfester, ob es an den 32Ohm zu 250Ohm liegt, kann ich nicht sagen, denn damit kenne ich mich nicht aus. Der 1990 Pro spielt an sich um einiges lautet an der Creative Sound Blaster G6 ggü. dem MMX300. Vom Anpressdruck her empfinde ich den DT 1990 Pro etwas straffer als den MMX300 (DT 770 Pro), wobei die Konstruktion vom 1990 Pro es zulässt, dass man den Anpressdruck der Hörmuscheln selbst verändern und somit für ein angenehmes Tragen sorgen kann.

    Heute habe ich mich mit einem Bekannten getroffen und wir habe das MMX300, den 990 Pro, den 990 Edition und meinen 1990 Pro zur Probe gehört und ausprobiert.

    Klangtechnisch konnten wir zwischen dem 990 Pro, dem 990 Edition u. dem 1990 Pro keinen großen Unterschied so richtig hören. Das Edition scheint aber insgesamt etwas sanfter abgestimmt zu sein. Hingegen das MMX300 ist sehr basslastig, spielt tief und wenn es lauter zu Sache geht, dann fängt es an zu scheppern und zu dröhnen, wie gesagt, ob das mit den 32Ohm zu 250Ohm i.V.m. der geschlossenen zur offenen Bauweise zusammenhängt, kann ich nur vermuten aber nicht bestätigen.
    Der 990 Edition ist ein ganzes Stück leichter als der 1990 Pro und etwas leichter als der 990 Pro. Der 990 Pro drückt störbar am unteren Ohrläppchen auf Höhe des Unter- u. Oberkiefers. Auch ist der Anpressdruck ggü. dem Edition um einiges höher und ggü. dem 1990 Pro nahezu gleich auf, aber hier gewinnt ebenfalls der 1990 Pro, denn dieser kann wie bereits geschrieben durch das individuelle Anpressen an seinen Ohrmuscheln in einen Zustand versetzt werden, welchen er auch hält, so dass es nicht drückt.

    Fazit: Den 990 Pro kann ich Home-Usern nicht empfehlen. Er ist zu stramm, drückt im unteren Ohrmuschelbereich. Vorteil ist aber, dass dieser mit einem Spiralkabel geliefert wird und nahezu komplett schwarz ist.
    Den 990 Edition bekommt man von der Stange "nur" mit dem 3Meter langen, am PC Arbeitsplatz meiner Meinung nach störenden Kabellänge. Er ist schwarz silber was einem gefallen muss. Er sitzt sehr angenehm auf dem Kopf und stört auch nach mehreren Stunden Tragen nicht.
    Ich empfehle hier einen 990 Manufactur KH zu konfigurieren und hier diesen nach seinem Geschmack zu gestalten. Dann ist dieser KH mein Preis-/Leistungssieger.

    Den 1990 Pro kann ich empfehlen, wenn man sich als Limit 500,-€ gesetzt hat, auf noch höherwertige Materialien Wert legt und eine "Black Pearl" zu Hause haben möchte. Der 1990 Pro ist aber der schwerste Kandidat unter den hier vorgestellten, kann aber auf Grund seiner Bauweise individuell zum "Nichtstören" angepasst werden. Er bringt wechselbare Ohrpads mit und ist derzeit neben dem T1 und dem T 5 p das Flagschiff im Hause Beyerdynamic.

    PS: Als Student bei Unidays könnt ihr den 990 Edition Manufactor für 169,-€ individuell zusammenstellen und bekommt ihn innerhalb max. 14 Tagen kostenfrei nach Hause geliefert.

  16. #3665
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.159


    Standard

    Es gibt auch den 990 black edition auf beyerdynamic direkt. Auch immer wieder als b-ware für 139€.

    Der DT1990 ist definitiv ein guter Hörer. Ob er einem ~500€ Wert ist muss jeder selbst für sich entscheiden. Mir persönlich gefallen akg k712 pro, HD 660s(bzw 58x), und t60rp deutlich besser. Hängt wahrscheinlich aber auch damit zusammen, dass ich beyerdynamic dafür verachte, dass sie in ihrer einsteigerklasse keine abnehmbaren Kabel verbauen.


    Auf massdrop gibt es übrigens momentan den ath-ad900x für 100$, verglichen mit den 290€ in EU n richtiger schnapper.
    Geändert von owlmaTh (15.03.19 um 21:14 Uhr)

  17. #3666
    Vizeadmiral Avatar von buxtehude
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.489


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270 Gaming M3
      • CPU:
      • i7 7700K
      • Systemname:
      • Zock-O-Mat
      • Kühlung:
      • Be Quiet Silent Loop 280
      • Gehäuse:
      • Suppressor F51
      • RAM:
      • 2x 8GB DDR 4
      • Grafik:
      • EVGA 1070 ACX 3.0
      • Storage:
      • SSD 120GB+500GB+250GB plus HDD 1,5TB
      • Monitor:
      • Zowie XL2411Z + Acer B243PHL
      • Sound:
      • FiiO E10K Olympus 2 + DT880
      • Netzteil:
      • be quiet Pure Power 10-CM 400W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 64bit
      • Sonstiges:
      • HP DeskJet 3720
      • Notebook:
      • MBP 6,2
      • Handy:
      • OnePlus 3T

    Standard

    Auf massdrop gibt es übrigens momentan den ath-ad900x für 100$, verglichen mit den 290€ in EU n richtiger schnapper.
    Wow, hammer Angebot.
    Verkaufe: Mionix Naos 3200

    "All I wanna say that they don´t really care about us!" Free Palestine! End the Occupation!

  18. #3667
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Wo bekommt man denn gute Kabel her?
    Ich sehe bei manchen immer diese geflochtenen Kabel. Und ein kürzeres Kabel wäre schon nicht schlecht.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

  19. #3668
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.159


    Standard

    Was für ein Kabel suchst du denn?

  20. #3669
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Ein kürzeres. Habe mal google befragt und die geflochtenen sind Silber Kabel. Ist ja die Frage ob die was bringen. Sind ja auch recht teuer die Kabel.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk

  21. #3670
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.159


    Standard

    Wow....... Ne dümmere Antwort ist dir nicht eingefallen als "kürzer"? Kürzer als was? 10cm wäre kürzer als 3m. 2,90m auch.

    Fyi: Ich wollte wissen was du für einen Anschluss brauchst, 2,5mm balanced? 3,5mm Klinke? Mini xlr?

    Alternativ für welchen Kopfhörer, dann kenne ich den Anschluss auch.

    Hochwertige Kabel aus Silber etc haben keinerlei Einfluss auf den Klang.
    Geändert von owlmaTh (16.03.19 um 08:33 Uhr)

  22. #3671
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Kürzer als 3m. 1.2m oder 1.5m würden reichen Für den Denon 5200.
    Siehe Bild.


    Gesendet von meinem Mi MIX 2S mit Tapatalk
    Geändert von Morpheus600 (16.03.19 um 08:42 Uhr)

  23. #3672
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    26.05.2013
    Beiträge
    2.159


    Standard

    Das sind standard 2,5mm Stecker, die gibt es wie Sand am Meer.

    Hersteller die mir auf die schnelle einfallen:

    Forzaaudioworks
    Ursineaudio
    Lavricables
    Periaptcables

    Es gibt aber auch auf ebay Hersteller die geflochtene Kabel für deutlich weniger Geld anbieten. Einfach mal nach "sennheiser HD700 Kabel" suchen.

  24. #3673
    Kapitänleutnant Avatar von WaldemarE
    Registriert seit
    24.02.2009
    Ort
    Emsland
    Beiträge
    1.934


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG STRIX B350-F Gaming
      • CPU:
      • Ryzen R7 1700
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 5 Rev. B
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Evolv ATX
      • RAM:
      • G.Skill Flare X Kit 16GB, DDR4
      • Grafik:
      • evga GeForce GTX 1080 Classi
      • Monitor:
      • Asus VE278H
      • Sound:
      • FiiO X3
      • Netzteil:
      • DARK POWER PRO 10 | 550W CM
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Honor 8

  25. #3674
    Admiral Avatar von Morpheus600
    Registriert seit
    15.03.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    9.187


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock z170 Extreme4
      • CPU:
      • Intel I7 6700k @ 4,8Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser CPU
      • RAM:
      • Ballistix Tactical 3000 16GB
      • Grafik:
      • 2080 Super Jetstream
      • Storage:
      • viel zu wenig
      • Monitor:
      • Acer Predator 27" GSync
      • Netzwerk:
      • Wlan Kabel
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! System Power 700W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1100D
      • Handy:
      • HTC 10

    Standard

    Danke euch. Ich werde mal schauen

  26. #3675
    Kackbratze Avatar von Scrush
    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    31.843


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock z270 Extreme 4
      • CPU:
      • I7 6700K @ 4,4 Ghz
      • Systemname:
      • Schrottkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro RGB
      • Gehäuse:
      • LianLi O11-Dynamic White
      • RAM:
      • 16Gb Corsair DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • KFA² GTX 1080 HOF
      • Storage:
      • Samsung 960, 850, 840, WD Red
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q & Dell u2414h
      • Netzwerk:
      • Speedport 724v Type B
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT1990Pro @ AUNE T1SE
      • Netzteil:
      • Be-Quiet SP11-650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Zitat Zitat von Greenpois0n Beitrag anzeigen
    So, nach dem ich den Beyerdynamic DT 1990 Pro jetzt zwei Tage ausgiebig testen konnte, bleibe ich bei meiner Meinung, dass dieser Kopfhörer sein Geld Wert ist. Ich habe ihn seit zwei Tagen im Dauereinsatz, neben dem täglichen Arbeiten, Musikhören und Spielen "auf" ihm, habe ich ihn nachts mit einer Dauerschleife an Songs aus Spotify Premium befeuert. Unterschiede zum ersten Tage kann ich keine feststellen. :-)

    Jetzt aber eine kleine "negative" Sache. Der DT 1990 Pro wird mit zwei verschiedenen Ohrpolstern ausgeliefert. Die ab Werk "montierten" Ohrpolster sollen den Sound etc. spontan, "bassiger", lebendiger wiedergeben und die zusätzlich in der Verpackung liegenden Ohrpolster sollen neutral, spitz nach oben und detailgetreu arbeiten. Ja, Songs wie von Adele hören sich gerade an den hohen Stellen etwas anders an, aber bei tiefen o. mittleren Tönen höre ich keinen Unterschied. Was ist aber dann "negativ"? Die Verarbeitung bzw. der Mechanismus der Ohrpolster an sich!
    Die Ohrpolster werden zum Wechseln über eine "Führungsnut" auf den Kopfhörer "gedreht". Siehe dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=JXpuyCIJEPg
    Das Ganze ist so was von kompliziert und schwergängig, dass nach dem ersten Versuch bereits die Dünne Außenhaut, welche in der "Führungsschiene" des KH liegt, kleine, feine Risse aufzeigen! Ich habe bestimmt zehn Versuche gebraucht, um überhaupt ein Ohrpolster zu montieren. Zu einem Überfluss habe ich jetzt zwar wieder die ab Werk montierten Ohrpolster an dem Kopfhörer, aber auch das Führungsgummi / "Leder" ist jetzt auf beiden Ohrmuscheln mininmal abweichend angebracht. Das stört im Betrieb nicht und macht auch keinen Unterschied beim Klang, aber bei genauem Hinsehen sieht man halt schon einen gewissen Unterschied.
    Hier sollte Beyerdynamic beim Tesla 2999 Pro sich an Astro Gaming orientieren, welche per Magnet haftende Ohrpolster nutzen und diese dann halt fünf Euro teurer machen.

    Im Vergleich zu meinem MMX300, welcher jetzt verkauft wird, ist der Beyerdynamic DT 1990 Pro bei lauten Songs, Detonationen in Spielen etc. massiv pegelfester, ob es an den 32Ohm zu 250Ohm liegt, kann ich nicht sagen, denn damit kenne ich mich nicht aus. Der 1990 Pro spielt an sich um einiges lautet an der Creative Sound Blaster G6 ggü. dem MMX300. Vom Anpressdruck her empfinde ich den DT 1990 Pro etwas straffer als den MMX300 (DT 770 Pro), wobei die Konstruktion vom 1990 Pro es zulässt, dass man den Anpressdruck der Hörmuscheln selbst verändern und somit für ein angenehmes Tragen sorgen kann.

    Heute habe ich mich mit einem Bekannten getroffen und wir habe das MMX300, den 990 Pro, den 990 Edition und meinen 1990 Pro zur Probe gehört und ausprobiert.

    Klangtechnisch konnten wir zwischen dem 990 Pro, dem 990 Edition u. dem 1990 Pro keinen großen Unterschied so richtig hören. Das Edition scheint aber insgesamt etwas sanfter abgestimmt zu sein. Hingegen das MMX300 ist sehr basslastig, spielt tief und wenn es lauter zu Sache geht, dann fängt es an zu scheppern und zu dröhnen, wie gesagt, ob das mit den 32Ohm zu 250Ohm i.V.m. der geschlossenen zur offenen Bauweise zusammenhängt, kann ich nur vermuten aber nicht bestätigen.
    Der 990 Edition ist ein ganzes Stück leichter als der 1990 Pro und etwas leichter als der 990 Pro. Der 990 Pro drückt störbar am unteren Ohrläppchen auf Höhe des Unter- u. Oberkiefers. Auch ist der Anpressdruck ggü. dem Edition um einiges höher und ggü. dem 1990 Pro nahezu gleich auf, aber hier gewinnt ebenfalls der 1990 Pro, denn dieser kann wie bereits geschrieben durch das individuelle Anpressen an seinen Ohrmuscheln in einen Zustand versetzt werden, welchen er auch hält, so dass es nicht drückt.

    Fazit: Den 990 Pro kann ich Home-Usern nicht empfehlen. Er ist zu stramm, drückt im unteren Ohrmuschelbereich. Vorteil ist aber, dass dieser mit einem Spiralkabel geliefert wird und nahezu komplett schwarz ist.
    Den 990 Edition bekommt man von der Stange "nur" mit dem 3Meter langen, am PC Arbeitsplatz meiner Meinung nach störenden Kabellänge. Er ist schwarz silber was einem gefallen muss. Er sitzt sehr angenehm auf dem Kopf und stört auch nach mehreren Stunden Tragen nicht.
    Ich empfehle hier einen 990 Manufactur KH zu konfigurieren und hier diesen nach seinem Geschmack zu gestalten. Dann ist dieser KH mein Preis-/Leistungssieger.

    Den 1990 Pro kann ich empfehlen, wenn man sich als Limit 500,-€ gesetzt hat, auf noch höherwertige Materialien Wert legt und eine "Black Pearl" zu Hause haben möchte. Der 1990 Pro ist aber der schwerste Kandidat unter den hier vorgestellten, kann aber auf Grund seiner Bauweise individuell zum "Nichtstören" angepasst werden. Er bringt wechselbare Ohrpads mit und ist derzeit neben dem T1 und dem T 5 p das Flagschiff im Hause Beyerdynamic.

    PS: Als Student bei Unidays könnt ihr den 990 Edition Manufactor für 169,-€ individuell zusammenstellen und bekommt ihn innerhalb max. 14 Tagen kostenfrei nach Hause geliefert.
    also ich höre bei jedem lied unterschiede zwischen den polstern

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •