Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31
  1. #1
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Question Wer hat eine Samsung SSD?

    Hallo,

    Ich möchte gerne Samsung Secure Erase nutzen, und dafür einen bootbaren USB Stick erstellen. Dummerweise fehlt mir beim Samsung Magician Tool der markierte Menüpunkt. Eventuell liegt es daran, dass meine Samsung SSD ein OEM Modell ist.




    Könnte sich bitte Jemand mit einer retail Samsung SSD das Tool (Samsung Magician) installieren, und ein Bootbares Medium erstellen bzw. eine ISO vom Tool geben lassen? Hier die neueste Version von Samsung Magician:

    http://www.samsung.com/semiconductor...ownload/tools/


    Alternativ findet man im Internet folgende Pfade:

    C:\Program Files (x86)\Samsung Magician\Samsung DOS Application\CDSolution

    oder

    C:\Program Files (x86)\Samsung\Samsung Magician\FreeDos

    Kann mal von euch Jemand gucken ob er bei sich etwas findet? Ich konnte da bei mir nichts finden.

    Danke & Gruß
    Geändert von Lebedev (13.03.18 um 19:19 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.044


    Standard

    Magician unterstützt die OEM SSDs nicht, aber da steht doch 850 Evo 500GB oben. Wozu willst Du überhaupt ein Secure Erase machen? Dies braucht man eigentlich nicht.

  4. #3
    lll
    lll ist offline
    Kapitän zur See Avatar von lll
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    €Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
    Beiträge
    3.417


    • Systeminfo
      • Monitor:
      • Meine PC-Hardware findet ihr in der SIGNATUR.
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8+

    Standard

    Wozu willst Du überhaupt ein Secure Erase machen? Dies braucht man eigentlich nicht.
    Maximale Leistung wiederherstellen oder wenn man die SSD verkaufen will.
    { ... Spiele-PC Profil ... } - { ... Zweit-PC Profil ... }


    Erstellst du regelmäßig externe Sicherungskopien deiner wichtigen Daten?
    Nein? Was passiert wenn dein Datenträger schaden nimmt
    oder ein Verschlüsselungsschädling dein PC befällt...

  5. #4
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Magician unterstützt die OEM SSDs nicht, aber da steht doch 850 Evo 500GB oben. Wozu willst Du überhaupt ein Secure Erase machen? Dies braucht man eigentlich nicht.
    1. Magician unterstützt OEM SSDs nicht, aber es geht mir auch gar nicht um Samsung Magician, sondern um Samsung Secure Erase. Magician braucht man nur, um ein bootbares Medium zu erstellen. Abgesehen von "Samsung Secure Erase" ist Secure Erase selbst übrigens ein standardisiertes ATA Kommando, und wird von jeder SSD seit ca. 10 Jahren unterstützt.

    2. da steht 850 Evo 500GB weil das ein Screenshot aus dem Internet ist, damit ich markieren konnte was mir fehlt. Ich kann nicht markieren was ich nicht habe.

    3. Ich habe keine Lust zu begründen warum ich was machen will. Wenn Du nicht weißt was die Lösung des Problems ist, oder nicht verstehst warum man das tut, dann sag entweder nichts, oder frag nach damit du selbst etwas lernst. Aber zu sagen "das braucht man nicht" wenn man selbst keine Ahnung hat, ist dumm. Beschäftige dich mal mit Wear leveling, und warum man SSDs nicht einfach stumpf mit Nullen vollschreiben kann wie Festplatten.

    Zitat Zitat von lll Beitrag anzeigen
    Maximale Leistung wiederherstellen oder wenn man die SSD verkaufen will.
    Danke.

  6. #5
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    01.08.2017
    Ort
    ganz im Westen
    Beiträge
    932


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Pro Carbon
      • CPU:
      • I5 8600K @5ghz
      • Kühlung:
      • CustomWakü CPU+Graka
      • Gehäuse:
      • InWin S-Frame
      • RAM:
      • Corsair [email protected]
      • Grafik:
      • Gtx 1080ti
      • Storage:
      • 1x Samsung 960pro 500Gb
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • "
      • Netzteil:
      • BQ DarkPowerPro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10
      • Sonstiges:
      • Tevo Tarantula, Dell T30
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha6000

    Standard

    Haben secure erase früher nicht mal ssds beschädigt? Oder waren das die Nvmes?
    Geändert von Mo3Jo3 (14.03.18 um 09:26 Uhr)

  7. #6
    Oberbootsmann Avatar von Lacrimosa99
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    1.005


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Fatal1ty Z370 Professional Gaming i7
      • CPU:
      • Intel I7 8700K @ 5.0GHz
      • Systemname:
      • Gamer PC
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho Rev. B
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Urban S31
      • RAM:
      • 16GB GSkill TridentZ 3000MHz
      • Grafik:
      • MSI GTX 1070 GAMING X 8G
      • Storage:
      • M.2 Sam. 960 EVO 250GB + 850 EVO 500GB + 7TB HDDs
      • Monitor:
      • LED LG 22, TFT LG 17
      • Netzwerk:
      • OnBoard 4x (Lan + WLan)
      • Sound:
      • Realtek HD OnBoard
      • Netzteil:
      • Be Quiet Pure Power 700W CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Sonstiges:
      • DSL 200K - Kabel D.
      • Notebook:
      • Acer TravelMate
      • Photoequipment:
      • Nikon D5100
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S5

    Standard

    Wie wäre es mit Google?

    Samsung Secure Erase Iso

    Gruß
    Meine Bewertungen: Marktplatz Profil

    Biete CPU (115X) delidding/köpfen in Raum Leipzig (und Umgebung) an. Alles weitere per PN.




  8. #7
    BannedForEveR Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    7.128


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z370 X Hero
      • CPU:
      • Intel 8086K @5.1/1.344v
      • Kühlung:
      • AIO Corsair 115i pro rgb
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • 16GB TridentZ RGB [email protected]/16
      • Grafik:
      • AMD Vega 64 Strix OC
      • Storage:
      • Samsung 950 pro
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Enermax Digifanless 550W Titan
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Bei Samsungs Magician Software ist der Secure Erase unter dem gleichnamigen Menüpunkt erreichbar. Allerdings wird ein Secure Erase unter Windows 8 und höher nicht unterstützt. Hier bietet Samsung aber eine alternative Lösung über ein bootfähiges Medium an. Praktischerweise kann direkt über die Software ein bootfähiger USB-Stick bzw. eine bootfähige CD/DVD erstellt werden.

  9. #8
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    04.08.2015
    Beiträge
    4.659


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus VII Hero
      • CPU:
      • i7 4790k
      • Kühlung:
      • Corsair H115i
      • Gehäuse:
      • be quiet! Dark Base Pro 900
      • RAM:
      • 16GB Hyper X Beast DDR3
      • Grafik:
      • ASUS 1080 Strix
      • Storage:
      • 3TB HDDs + 1 TB SSDs
      • Monitor:
      • ASUS PG279Q
      • Netzteil:
      • be quiet! SP E10 600W CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Toll Holzmann - wieder mall texst nicht gelesen und nur scheiße geschrieben.

    OEM SSDs werden nicht unterstüzt - der TE hat solch eine und somit keinen Zugriff - daher fragt er hier um Hilfe und du erzählst ihm wieder nur was er schon weiß ... WOW!
    Hier stand etwas das den Mods nicht gefallen hat

  10. #9
    BannedForEveR Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    7.128


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z370 X Hero
      • CPU:
      • Intel 8086K @5.1/1.344v
      • Kühlung:
      • AIO Corsair 115i pro rgb
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • 16GB TridentZ RGB [email protected]/16
      • Grafik:
      • AMD Vega 64 Strix OC
      • Storage:
      • Samsung 950 pro
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Enermax Digifanless 550W Titan
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    @Alas
    schon gut ich hatte nicht gesehen, dass der TE Win7 nutzt.

    @TE
    Eine Anleitung mit Parted Magic, damit sollte der secure erase mit jeder ssd möglich sein:
    SSD sicher löschen: Anleitung für Parted Magic - PC Magazin

  11. #10
    Oberstabsgefreiter Avatar von Painkilleraxel
    Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Sylt
    Beiträge
    497


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270 Game M7
      • CPU:
      • i7 [email protected],2Ghz /1.43V
      • Systemname:
      • Meins....
      • Kühlung:
      • Cuplex kryos NEXT mit VISION
      • Gehäuse:
      • AeroCool Xpredator White
      • RAM:
      • 16GB TridentZ [email protected] CL15
      • Grafik:
      • EVGA 1080 Ti FTW3 6156/2088
      • Storage:
      • SSD M.2 SM961 256GB - SSD 500GB 850 EVO
      • Monitor:
      • Samsung Smart TV/3D 102cm Diagonal
      • Sound:
      • OnBoard
      • Netzteil:
      • EVGA SuperNOVA G3 80 Plus Gold
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 LTSB 2016 x64 Bit
      • Sonstiges:
      • Costum Wakü,AC Eisbecher+VPP655
      • Handy:
      • S5 Plus Costum Rom RR OS 7.1.2

    Standard

    Also bei meiner SSD Samsung gehts......




    WaKü -Cuplex kryos NEXT mit VISION | AC Eisdecke+VPP655 | HK Tube | Intel i7 [email protected] 4 x 5,2 Ghz /1.43V (Geköpft) | MSI Z270 Gaming M7 | 16GB TridentZ [email protected] CL14 (B) (OC 3700 Mhz)| EVGA 1080 Ti FTW3 6156/2088 MHz (1.080 V)+Wakü | AeroCool Xpredator White | SSD M.2 SM961 256GB - SSD 500GB 850 EVO | EVGA SuperNOVA G3 80 Plus Gold 750W | Windows 10 LTSB 2016 x4 Bit Costum

  12. #11
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.044


    Standard

    Lebedev, es ging darum Alternative aufzuzeigen, aber wenn dies nicht gewollt ist, dann eben nicht. Vergiss auch nicht, dass kein Secure Erase bei SSDs mit aktiviertem TCG Opal 2.0 möglich ist, da damit die klassischen Security Features deaktiviert werden und man ein PSID revert utility braucht. Google auch mal nach TCGSecurityActivationDisabled.

    PS: NVMe SSD unterstützen das ATA Security Feature Set sowieso nicht, dafür braucht man wieder andere Tools.

  13. #12
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Zitat Zitat von Lacrimosa99 Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit Google?

    Samsung Secure Erase Iso

    Gruß
    Habe ich auch schon durchsucht, aber ich wollte vorzugsweise die aktuelle Version haben (ich glaube 5.x). Davon konnte ich keine ISO finden.

    Zitat Zitat von Holzmann Beitrag anzeigen
    @Alas
    schon gut ich hatte nicht gesehen, dass der TE Win7 nutzt.

    @TE
    Eine Anleitung mit Parted Magic, damit sollte der secure erase mit jeder ssd möglich sein:
    SSD sicher löschen: Anleitung für Parted Magic - PC Magazin
    Wie kommst Du darauf dass ich Windows 7 nutze? Ich hatte es mit Server 2012 R2 probiert, was Windows 8.1 entspricht.
    Ich weiß dass es andere Tools (wie HDParm) gibt, aber ich wollte vorzugsweise das Samsung eigene nutzen.


    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Lebedev, es ging darum Alternative aufzuzeigen, aber wenn dies nicht gewollt ist, dann eben nicht. Vergiss auch nicht, dass kein Secure Erase bei SSDs mit aktiviertem TCG Opal 2.0 möglich ist, da damit die klassischen Security Features deaktiviert werden und man ein PSID revert utility braucht. Google auch mal nach TCGSecurityActivationDisabled.

    PS: NVMe SSD unterstützen das ATA Security Feature Set sowieso nicht, dafür braucht man wieder andere Tools.
    Eine Gegenfrage wie "Wozu willst Du das machen, das braucht man nicht" klingt für mich nicht wie eine Alternative. Ich habe auch keine NVMe SSD, sondern PCIe / AHCI.

  14. #13
    Flottillenadmiral Avatar von butcher1de
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    4.276


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock
      • CPU:
      • Ryzen 2400G
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Wasser/Luft
      • Gehäuse:
      • Akasa Alu
      • RAM:
      • 32 GB DDR4 3200 GSkill
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1080TI
      • Storage:
      • 3,7 TB NVME
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC
      • Netzwerk:
      • 1 GBE Intel
      • Sound:
      • Creative Xfi Prof
      • Netzteil:
      • Enermax 850 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Iphone X

    Standard

    Zitat Zitat von Holzmann Beitrag anzeigen
    @Alas
    schon gut ich hatte nicht gesehen, dass der TE Win7 nutzt.

    @TE
    Eine Anleitung mit Parted Magic, damit sollte der secure erase mit jeder ssd möglich sein:
    SSD sicher löschen: Anleitung für Parted Magic - PC Magazin
    Nimm das Vorgeschlagene Parted Magic.


    Sollte Parted Magic eine SSD im "Frozen"-Zustand melden, müssen wir sie entsperren. In der Meldung schlägt Parted Magic dann vor, den PC in den Schlafmodus zu versetzen. Wecken Sie den PC anschließend auf, indem Sie eine Taste drücken. Dann sollte der "Frozen"-Zustand aufgehoben sein. Anschließend rufen Sie das Startmenü und die genannten Punkte erneut auf. Alternativ bietet Parted Magic noch einen eigenen Schlafmodus für die SSD.
    Diesen Abschnitt kannst du dir sparen da du ohne die angesteckte SSD (Ohne Stromstecker) vom Stick oder der CD bootest. Sobald das Desktop gestartet ist, steckst du den Stromstecker auf die SSD und startest die Erase verknüpfung. Dann den ersten Eintrag von Unten nehmen und beim Passwort (NULL) einfach nur bestätigen.
    Geändert von butcher1de (24.03.18 um 01:33 Uhr)

  15. #14
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Es ist eine PCI Express SSD, keine Sata SSD. Aber auch bei einer normalen SSD fühle ich mich nicht wohl dabei im Betrieb Stecker zu stecken, auch wenn SATA offiziell Hot-Plug fähig ist.
    Geändert von Lebedev (24.03.18 um 19:20 Uhr)

  16. #15
    Flottillenadmiral Avatar von butcher1de
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    4.276


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock
      • CPU:
      • Ryzen 2400G
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Wasser/Luft
      • Gehäuse:
      • Akasa Alu
      • RAM:
      • 32 GB DDR4 3200 GSkill
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1080TI
      • Storage:
      • 3,7 TB NVME
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC
      • Netzwerk:
      • 1 GBE Intel
      • Sound:
      • Creative Xfi Prof
      • Netzteil:
      • Enermax 850 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Iphone X

    Standard

    Ah okay mit einer PCI Express SSD wirst du den Schlaf Modus nutzen müssen, oder halt doch über das Samsung Tool.

    Schau dir das mal an, ich hatte zb die Schrift Unleserlich, daher habe ich dann alle 6 SSD mit PQ Magic gemacht.

  17. #16
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Ja, das mit der Schrift ist ein Bug. In der neuesten Version ist das aber gefixt.

  18. #17
    Flottillenadmiral Avatar von butcher1de
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    4.276


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock
      • CPU:
      • Ryzen 2400G
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Wasser/Luft
      • Gehäuse:
      • Akasa Alu
      • RAM:
      • 32 GB DDR4 3200 GSkill
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1080TI
      • Storage:
      • 3,7 TB NVME
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC
      • Netzwerk:
      • 1 GBE Intel
      • Sound:
      • Creative Xfi Prof
      • Netzteil:
      • Enermax 850 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Iphone X

    Standard

    Nein ist es nicht. Ich hatte die neueste Version von der Webseite und habe das gestern erst gehabt. Aber ist ja auch egal, geht es denn jetzt bei dir oder nicht ?

  19. #18
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Ja, ich habe mittlerweile ein Kommandozeilentool von Samsung gefunden was eigentlich zum Firmwareupdaten da ist, aber auch Secure Erase integriert hat.

  20. #19
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.044



  21. #20
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Ich habe drei XP941 und acht SM951, beides AHCI Modelle. Ich hatte keine SSD mit der es Probleme bei Secure Erase gab. Der Prozess dauerte nur wenige Sekunden pro SSD. Ich habe spaßeshalber versucht Daten mit Testdisk und Photorec wiederherzustellen, aber es konnte keine einzige Datei gefunden werden. Das Samsung Tool hat sich als sehr zuverlässig erwiesen.

  22. #21
    Hauptgefreiter Avatar von Delgado
    Registriert seit
    07.08.2010
    Ort
    Oberboihingen
    Beiträge
    216


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA-Z370-HD3
      • CPU:
      • i5-8400
      • Systemname:
      • Molly
      • Kühlung:
      • 3 x Silent Wings 3 PWM (140mm)
      • Gehäuse:
      • Dark Base Pro 900 Window
      • RAM:
      • 2x16 GB Crucial Ballistik 2400
      • Grafik:
      • MSI GTX 1060 6GB Armor
      • Storage:
      • 840 EVO 250GB|850 Pro 1TB|Crucial MX100 512GB
      • Monitor:
      • Acer AL2216W 1680x1050
      • Netzteil:
      • bequiet Straight Power 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Prox64
      • Handy:
      • Samsung S3 Neo

    Standard

    Nach einem schlichten "clean all" mit diskpart unter Windows stellst du auch keine Daten wieder her

  23. #22
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Diskpart "clean all" löscht nur die Partitionstabelle (GPT oder MBR). Das ist genauso wirksam wie nur die Partitionen aus der Partitionstabelle löschen, oder Schnellformatierung bei Windows (Inhalt des Master File Table überschreiben). Alle Daten sind dann noch vorhanden, kannst Du ja mal mit Photorec oder Testdisk ausprobieren.

  24. #23
    Flottillenadmiral Avatar von butcher1de
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    4.276


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock
      • CPU:
      • Ryzen 2400G
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Wasser/Luft
      • Gehäuse:
      • Akasa Alu
      • RAM:
      • 32 GB DDR4 3200 GSkill
      • Grafik:
      • Nvidia GTX 1080TI
      • Storage:
      • 3,7 TB NVME
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC
      • Netzwerk:
      • 1 GBE Intel
      • Sound:
      • Creative Xfi Prof
      • Netzteil:
      • Enermax 850 Watt
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • Iphone X

    Standard

    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Diskpart "clean all" löscht nur die Partitionstabelle (GPT oder MBR). Das ist genauso wirksam wie nur die Partitionen aus der Partitionstabelle löschen, oder Schnellformatierung bei Windows (Inhalt des Master File Table überschreiben). Alle Daten sind dann noch vorhanden, kannst Du ja mal mit Photorec oder Testdisk ausprobieren.
    Es wird die ganze Platte überschrieben und nicht nur die MFT .
    Für eine SSD aber sinnlos, da hilft nur Secure Erase.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  25. #24
    Avatar von Lebedev
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    4.183
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P9X79 Pro
      • CPU:
      • Intel Core i7-4820k
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • Antec Twelve Hundred
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Asus GTX680-DC2G-4GD5
      • Storage:
      • 2x Crucial M4 @Raid 0 / 10x WD Black 2TB @Raid 6
      • Monitor:
      • Dell U2212HM / Asus VG278HE / Dell U3011
      • Netzwerk:
      • Intel 82579V Gigabit Ethernet
      • Sound:
      • Asus Xonar Phoebus & Logitech Z-5500 Digital
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Professional
      • Handy:
      • Nexus 5

    Standard

    Bei einer Schnellformatierung wird nicht die ganze Platte überschrieben. Die Ganze Platte, bzw. die ganze Partition wird nur vollständig überschrieben wenn der Haken "Schnellformatierung" nicht gesetzt ist.

  26. #25
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.044


    Standard

    So viel Fehler, wie kann das nur sein?
    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Diskpart "clean all" löscht nur die Partitionstabelle (GPT oder MBR).
    NEIN, was du beschreibst ist das Verhalten von CLEAN, aber CLEAN ALL (man muss schon beide Worte schreiben und es dauert auch deutlich länger als ein paar Sekunden) überschreibt alles mit 00, nur Daten außerhalb des adressierbaren Bereiches, also die z.B. in einer HPA stehen, wären dann noch lesbar.
    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Das ist genauso wirksam wie nur die Partitionen aus der Partitionstabelle löschen, oder Schnellformatierung bei Windows
    NEIN, bei einem Schnellformat wird ab Win 7 die ganze Partition die formatiert wird, dann auch getrimmt! Bei einer PCIe SSDs sollte TRIM auch immer funktionieren, aber im Zweifel sollte man es mit dem Tool TrimCheck prüfen.

    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Alle Daten sind dann noch vorhanden, kannst Du ja mal mit Photorec oder Testdisk ausprobieren.
    Dann hast zu 100% entweder nur CLEAN ausgeführt ohne das ALL einzugeben oder vor dem Ende der Ausführung abgebrochen. Alles adressierbaren LBAs zu überschreiben, dauert eben eine Weile.

    Zitat Zitat von butcher1de Beitrag anzeigen
    Es wird die ganze Platte überschrieben und nicht nur die MFT .
    Richtig!
    Zitat Zitat von butcher1de Beitrag anzeigen
    Für eine SSD aber sinnlos, da hilft nur Secure Erase.
    Falsch! Auch bei SSDs bringt das komplette überschrieben praktisch 100% Sicherheit, denn auch wenn die Daten dabei nicht wie bei einer HDD direkt überschrieben werden, so sind sie nach dem Überschreiben der externen Adresse (LBA) der sie zugeordnet waren, für den Controller ungültig und werden bei Gelegenheit gelöscht und zweitens kann man sie nicht mehr von außen auslesen, da das Lesen des LBAs zu den neuen Daten (also Nullen) führt. Man müsste die LBAs ablöten und von Hand auslesen, dazu müssen man die Daten noch zusammenpuzzeln, denn der Controller verteilt die ja über die NAND Dies und das Glück haben überhaupt noch was zu finden.

    Denn die Gelegenheit bei der die Daten vom Controller abgeräumt werden ist bei einem CLEAN ALL, wenn also alles überschrieben wird, nicht erst die nächste Idle-GC, sondern dies passiert hier für die allermeisten Daten schon während das CLEAN ALL noch läuft! Die SSDs haben ja nur ein paar Prozent Frea Area, also z.B. 256GiB NAND und 256GB Nutzkapazität und bei Samsung keine Datenkompression. Damit müssen die Controller die allermeisten Daten ja zwangsweise noch während des Schreibvorgangs löschen um die neuen Daten (auch wenn es nur Nullen sind) überhaupt irgendwo schreiben zu können. Auch den Rest kann man wie gesagt nicht mehr einfach so auslesen, sondern nur nach Ablöten der NANDs und bevor die Idle-GC diese schon abgeräumt hat, denn für den Controller sind sie ja nach dem Überschreiben ungültig.

    Es ist also ein Märchen das man nur mit einem Secure Erase die Daten von einer SSD sicher löschen kann. Wer so sensible Daten hat das jemand auch den Aufwand mit dem Auslesen der NANDs betreiben könnte, der gibt gebrauchte SSDs sowieso nie aus der Hand ohne sie vorher geschreddert zu haben.
    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Bei einer Schnellformatierung wird nicht die ganze Platte überschrieben.
    Aber getrimmt!

    Zitat Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
    Die Ganze Platte, bzw. die ganze Partition wird nur vollständig überschrieben wenn der Haken "Schnellformatierung" nicht gesetzt ist.
    Aber auch erst ab einer bestimmten Windows Version, ich weiß nicht mehr ob XP oder Vista, aber vorher wurde nur die ganze Partition gelesen und nicht überschrieben.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •