intel3Durch ihre Geschwindigkeit sind Solid-State-Drives äußerst beliebt bei Performance-Enthusiasten, da man durch die neuen Massenspeicher deutliche Leistungssteigerungen verzeichnen kann. Das einzige Problem besteht bislang in dem schlechten Preis-Kapazitätsverhältnis, was normale Festplatten wieder deutlich attraktiver erscheinen lässt. Durch eine Verkleinerung der Fertigungstechnik von 50 nm auf 34 nm sollen nicht nur Produktionskosten gesenkt, sondern die Speicherkapazität verdoppelt werden, so Fudzilla. Im vierten Quartal dieses Jahres sollen die MLC-SSDs von 160-GB-Speicherkapazität auf 320 GB anwachsen. Diesen Sprung sollen die* SLC-Drives erst im...

... weiterlesen