Umfrageergebnis anzeigen: Welche Kaufen? (Mehrfachauswahl mgl.)

Teilnehmer
56. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Intel X25-M

    20 35,71%
  • Mtron 3525 32 GB

    27 48,21%
  • UltraDrive 64 GB

    19 33,93%
Multiple-Choice-Umfrage.
Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    6


    Standard Mtron 3525 / Ultradrive ME / Intel X25-M

    Hallo erstmal...

    Vorwort:

    ich habe geschätzt ca. 1500 Beiträge/Benchmarks gelesen Suche benutzt etc.
    Bin kein Profi und brauche deshalb nochmal Empfehlungen/Antworten auf ein paar Fragen, auch wenn einige denken das steht doch schon irgendwo geschrieben (dann einfach nicht weiterlesen). Habe aber schon etliche Stunden gelesen, aber auch nicht unbegrenzt Zeit. Der Aufwand noch länger zu lesen steht in keinem Verhältnis dazu, wenn hier mal jmd in 2 min seine Meinung abgibt


    So:

    Würde mir gerne eine SSD für mein System einbauen. 32 GB würden reichen, mehr wären natürlich sehr angenehm. Ausgeben würde ich am liebsten um die 200€, und sonst noch ein wenig warten. Benchmarks interessieren mich bedingt, eigentlich nur in soweit sie auch etwas Realität wiedergeben, also ich brauche nicht 200 MB/s, wenn das im normalen Betrieb nie erreicht wird (meiner ist schon lang genug ).


    1. Diese IO-Werte scheinen Relevanz zu haben, danach dürfte man doch nur die Intel nehmen ?!

    2. Bringt es nun was einen Bereich ohne Partion zu haben? gibt es da einen Unterschied zwischen slc/mlc?

    3. Habe kein Problem da mit mal was zu "tweaken" hab aber nicht so viel zeit und plug&play wäre mir viel lieber. Welche Platte unter diesem Gesichtspunkt?

    4. Hab ein schrott Mainboard, sind da Probleme programmiert? (bald kommt neuer Rechner) http://www.asrock.com/mb/overview.as...75Dual-VSTA&s=

    5. Gibt es aktuelle Ankündigungen, für neue SSD die in absehbarer Zeit kommen und vielversprechend sind?

    6. letztendlich hat für mich die Geschwindigkeit der Platte im normalen Betrieb höchste Priorität, wenn ich dafür alle 3 Monate mal formatieren muss ist mir das egal.

    7. Ist die Intel die schnellste der o.g. Platten? Welche kommt danach?

    8. Bitte einmal abstimmen



    thx@all


    gruß

    Para
    Geändert von parabolon (26.03.09 um 12:24 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral Avatar von Dampfkanes
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Ort mit 18 Buchstaben in Bayern
    Beiträge
    4.516


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Edge AC
      • CPU:
      • Core i9-9900k@4,9GHz
      • Systemname:
      • Silent Rocket
      • Kühlung:
      • MoRa3 420 + 2xKOM Ultra Plus
      • Gehäuse:
      • Thermaltake A500
      • RAM:
      • 32GB G.SKILL DDR4-3000 141434
      • Grafik:
      • GeForce RTX 2080Ti@2GHz@975mV
      • Storage:
      • Samsung 860 Evo 1Tbyte
      • Monitor:
      • Asus 34 L PG348Q ROG
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power PRO11 850
      • Betriebssystem:
      • Win10 1903 x64
      • Handy:
      • iPhone 11 Pro

    Standard

    Hallo,

    ich hab für die Mtron gestimmt.

    zu 1. genügend Iops sind wichtig, hier reicht die Mobi imho aber bereits aus

    zu 3. die Mobi dürfte am ehesten nach Plug&Play zu betreiben sein. Bei der
    Intel muss ja von Zeit zu Zeit die SSD zurückgesetzt und das Image
    neu aufgespielt werden, damit die Performance erhalten bleibt
    Beim Ultradrive ists nicht anderes

    zu 4. Dein Chipsatz scheint nicht recht verbreitet zu sein unter SSD-Usern.
    Von daher muss Du es wohl einfach mal probieren. Die Mobis laufen in
    Verbindung mit AHCI ab und zu mal nicht (nur 15 MB/s). Sonst ist mir
    nichts bekannt

    zu 5. die nächsten SSDs (halbes Jahr) werden wohl alle die gleichen Probleme
    haben, da sie auf gleichem Wege die Leistungssteigerungen erreichen
    (Alle Kochen nur mit Wasser)
    Es wird wohl an Tools gearbeitet.

    zu 6. Die Mobi reicht zum Glücklich sein. Ich spiele aber auch noch mit dem
    Gedanken eine Intel X25-M mit 160 GB zu holen (wegen der Größe)

    zu 7. man kann nicht einfach sagen, welche Platte die schnellste ist.
    Das hängt von den jeweilgen Anwendungsfällen ab.

    willst Du eine SSD, die einfach läuft und läuft und keine Arbeit macht: Mtron Mobi

    darf es eine SSD sein, bei der man ab und an mal nach dem rechten sehen muss: Intel

    Das Ultradrive ist meiner Meinung nach noch zu jung, als das man über die Haltbarkeit eine Aussage machen könnte. Ich hab selbst lange auf diese SSD gewartet. Mir ist sie momentan noch zu unsicher.
    Mal schaun, wie schnell die Hersteller die Probleme in den Griff bekommen, die sie sich durch die Methoden, mit denen sie die Leistungssteigerung erreicht haben, eingehandelt haben.


    ciao Tom
    Geändert von Dampfkanes (26.03.09 um 14:32 Uhr)

  4. #3
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    2.524


    Standard

    kauf alle 3 und behalt die für dich schnellste

  5. #4
    Bootsmann
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    531


    Standard

    Ich habe für die Ultradrive gestimmt.

    Nimm die UD wenn du die beste Leistung für dein Geld willst, die UD hat auf jeden Fall das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

    Nimm die X25-M, wenn du die beste Leistung willst und dir der Preis dafür relativ egal ist. (Ja die X25-M ist noch etwas besser als die UD aber nicht mehr rießig viel).

    Nimm die Mobi, wenn du SLC willst und keine Lust hast alle paar Monate ein paar Stunden zu investieren, um dein System neu aufzusetzen, um den meisten Speed zu bekommen. Sei dir aber bewusst, dass sie insgesamt etwas langsamer als die anderen Drives ist und du mit 32GB schon knapp bemessen für den OS Betrieb bist.

    Wenn du SLC und Topleistung willst nimm die X25-E.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:25 ---------- Vorheriger Beitrag war um 14:53 ----------

    Ausgeben würde ich am liebsten um die 200€, und sonst noch ein wenig warten.
    Also die Intel liegt schon mal im Preisbereich ca 340€ aufwärts...

    1. Diese IO-Werte scheinen Relevanz zu haben, danach dürfte man doch nur die Intel nehmen ?!
    Ja IOPs kannst du dir als die Anzahl der Spuren auf einer Datenautobahn vorstellen, hier sehr gut erklärt:
    http://www.anandtech.com/storage/sho...px?i=3531&p=16

    2. Bringt es nun was einen Bereich ohne Partion zu haben? gibt es da einen Unterschied zwischen slc/mlc?
    Ja, denn dann kann das Wearlevelling besser arbeiten, wenn du deine Partition komplett füllst. Bei der Intel gibts außerdem den 80% Bug und deshalb wird empfohlen 20% freizuhalten. Die meisten SSDs brechen ein, manche mehr manche weniger, auch z.B. die hochgelobten SLC X25-E von Intel. Die einzigen die anscheinend bei Befüllung nicht einbrechen scheinen die SSDs von Mtron und baugleich zu sein.

    3. Habe kein Problem da mit mal was zu "tweaken" hab aber nicht so viel zeit und plug&play wäre mir viel lieber. Welche Platte unter diesem Gesichtspunkt?
    Meiner Meinung nach brauchst du bei keiner SSD außer den mit JMF602 Controller(die nicht mehr zu empfehlen sind) irgendwelche Tweaks, auch kein Alignment. Du wirst den Unterschied nur bei Benchmarks merken.

    4. Hab ein schrott Mainboard, sind da Probleme programmiert? (bald kommt neuer Rechner) http://www.asrock.com/mb/overview.as...75Dual-VSTA&s=
    Dazu kann dir nur der Hersteller der SSD oder andere User die bereits Erfahrungen hier im Forum gesammelt haben was sagen.

    5. Gibt es aktuelle Ankündigungen, für neue SSD die in absehbarer Zeit kommen und vielversprechend sind?
    Ja eventuell die die SSDs mit neuem Samsung Controller (z.B. OCZ Summit). Alles andere wie z.B. die Ultradrive LE wird wahrscheinlich nicht in deinem Preisbereich von 200€ liegen.

    6. letztendlich hat für mich die Geschwindigkeit der Platte im normalen Betrieb höchste Priorität, wenn ich dafür alle 3 Monate mal formatieren muss ist mir das egal.
    Dann ist eine MLC eientlich ok für dich...

    7. Ist die Intel die schnellste der o.g. Platten? Welche kommt danach?
    Ja ist sie, ich hatte die X25-M vor meiner UD ME 256GB und muss sagen, dass sie gefühlt noch etwas schneller war. Allerdings rechtfertigt der Mehrpreis die Mehrleistung meiner Meinung nach nicht.

    8. Bitte einmal abstimmen
    Bereits erledigt
    Geändert von Bonebreaker (26.03.09 um 15:43 Uhr)

  6. #5
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    Oben uff'm Speischer
    Beiträge
    3.187


    Standard

    Zu 2.: Nein, es bringt eher wenig. Es werden grundsätzlich alle Zellen für die Arbeit herangezogen, das macht der Controller selber. Das Betriebssystem sagt ihm lediglich, "speichere Datei X". Dass das Betriebssystem, oder gar der User selber, für sich selbst Statistik darüber führt, wieviel Daten schon an die Platte geschickt wurden, ändert nichts.

    Als Beispiel - wenn du 5 GB einer Partition freilässt, ist das für den Controller genau dasselbe, wie wenn du 5 GB unpartitioniert lässt: ab irgend einem Punkt erhält der Controller keine Anweisungen mehr, weitere Zellen zu füllen. Der Grund dafür ist ihm herzlich egal!

    Das einzige, was es dir bringen könnte, wäre in dem Fall, dass du vorhast, die Partition randvoll zu füllen. Wenn du dann noch ein bisschen unpartitionierten Platz übrig hast, ist es für die Wear Leveling und Garbage Collection Algorithmen des Controllers, einfacher, ihre Arbeit zu erledigen (z.B. bei der Intel werden die langsamer, wenn sie rumjonglieren müssen). Hoffe das ist einleuchtend


    Zum Thema der drei SSDs: Die Mtron Mobi ist von Haus aus die 'langsamste', allerdings hält sie diese Geschwindigkeit eisern, egal was du mit ihr machst; und konventionelle Magnetscheiben hängt sie immer noch gnadenlos ab. Die beiden anderen haben im Leerzustand einen starken Geschwindigkeitsvorsprung, aber je nach Benutzung fallen deren Werte mehr oder weniger schnell immer weiter ab.

    Qualitativ sind die Mtrons top, die Intel sicherlich kaum schlechter. Das UltraDrive hatte mit Kinderkrankheiten des neuen Indilinx-Controllers zu kämpfen, wobei Supertalent mit vorbildlicher Geschwindigkeit reagiert hat (auch wenn sie es hätten vorher wissen sollen).

    Jedes der drei hat eine hervorstechende Eigenschaft:
    - In der Mobi steckt hochwertiges SLC-Flash;
    - Die X25 ist gerade beim Multitasking absolut brachial schnell;
    - Das UltraDrive hat einen konkurrenzlosen Preis.

    Ich glaube, du solltest vor allem nach diesen Kriterien entscheiden, was dir am wichtigsten ist.
    i5-4670K @ 3.40-3.80 GHz, 1.02V mit Thermalright True Spirit 120M | MSI Z87-G41 PC Mate | 16GB G.Skill Sniper DDR3-1866 | MSI GeForce GTX 1060 Armor 6G | Samsung 840 SSD 500 GB | Fractal Design Define R4 | BeQuiet! Straight Power E9 400W | Creative Sound Blaster Z | Teufel Concept E Magnum P.E. | Samsung Syncmaster S24A850DW

  7. #6
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.07.2008
    Beiträge
    2.664


    Standard

    Wobei auch noch gesagt werden muss, dass selbst eine "langsame" benutzte Intel noch immer schneller als ne Mobi ist... wobei das meckern auf hohem Niveau ist.

    Mobi: Günstigste SLC (€/GB) mit ordentlicher Leistung
    Intel: Beste MLC mit leichter (künstlicher?!) Schreibschwäche und hohem Preis/GB
    Ultradrive: Fast so gut wie die Intel zu einem weit angenehmeren Preis. Wird aber ebenso langsamer bei Benutzung bleibt aber immer noch schneller als ne Mobi.

    Ich persönlich habe mich fürs Ultradrive entschieden da ich auch auf den Preis achte(n muss), mein 2. Kandidat wäre die Intel und wenn ich weniger aufs Geld denn auf Komfort achten müsste würde ich die Mobi nehmen.

  8. #7
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    20.10.2008
    Beiträge
    327


    Standard

    ich habe auch für die Mtron gestimmt, weil
    wenn ich das ganze Hickhack lese mit den OCZ oder Supertalents, welche Probleme da auftauchen, was man beachten muss, welche Firmware gerade die ist die funktioniert, das System alle paar MOnate neu aufsetzen usw, das ich hatte ich mit meinen Mtrons noch nie gehört, geschweige denn benötigt. Also willst du eine SSD die du einfach einbaust und die funktioniert, nimm eine SLC, und da ist Mtron als Empfehlung durchaus gerechtfertigt

  9. #8
    Bootsmann
    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    531


    Standard

    Zitat Zitat von USAR Beitrag anzeigen
    ich habe auch für die Mtron gestimmt, weil
    wenn ich das ganze Hickhack lese mit den OCZ oder Supertalents, welche Probleme da auftauchen, was man beachten muss, welche Firmware gerade die ist die funktioniert, das System alle paar MOnate neu aufsetzen usw, das ich hatte ich mit meinen Mtrons noch nie gehört, geschweige denn benötigt. Also willst du eine SSD die du einfach einbaust und die funktioniert, nimm eine SLC, und da ist Mtron als Empfehlung durchaus gerechtfertigt
    Also es stimmt frühere Firmware machten Probleme. Die aktuelle läuft aber einwandfrei und es treten keine Fehler mehr auf.
    Wenn man sich jetzt die SSD bestellt ist außerdem laut Info von SSDfix die neueste Firmware drauf.

    Für mich zählt dieses Argument also nicht mehr.

    Die Ultradrive ist selbst vollgeschrieben immer noch schneller als eine Mobi.

  10. #9
    Matrose
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Vielen Dank für die Meinungen und Antworten!

    Das hilft mir schonmal weiter.

    Wenn jetzt alle gesagt hätten die Intel würde ich halt noch warten...

    Werde die Umfrage noch ein bischen beobachten



    Werde nochmal bischen überlegen ob ich mit 32 GB hinkommen würde.


    gruß

    para

  11. #10
    Moderator Avatar von BlackGhost
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    5.268


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MAXIMUS VIII GENE
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Systemname:
      • BlackGhost
      • Kühlung:
      • Luftkühlung
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A04B
      • RAM:
      • 4 x 8 GB G.Skill
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 1TB
      • Monitor:
      • 2x Eizo HD2441W-BK
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 770 PRO (250 Ohm)
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power Pro 11
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro (64bit)
      • Notebook:
      • Trekstor PrimeTab T13B
      • Photoequipment:
      • Canon 80d
      • Handy:
      • iPhone 8 Plus

    Standard

    Hab mir gerade zwei "alte" 3000er Mobis mit je 16GB für ein RAID0 am Perc eingebaut.

    Auch bei meinem nicht otimierten und frischem Windows hat das schon ordentlich was gebracht an spürbarer Leistung und darauf kommt es im Endeffekt nur an

  12. #11
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.634


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z87 Pro
      • CPU:
      • i7 4770K@ ?
      • Systemname:
      • SemperFi
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • LianLi PC-9F
      • RAM:
      • 8GB GeiL Sniper 1866MHz CL9
      • Grafik:
      • Sapphire HD 5850 1GB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB, ~3TB HDD
      • Monitor:
      • Dell U2311H
      • Netzwerk:
      • Netgear WNDR3700
      • Sound:
      • X-Fi Titanium PCIe
      • Netzteil:
      • BQ Straight Power E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 x64 Pro
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad T410
      • Handy:
      • HTC One X

    Standard

    Imo UD. Meiste wurde schon gesagt. Wenn du mehr Geld zur Verfügung hättest --> Intel. Mtron halte ich persönlich für überteuert, bzw. nicht gerechtfertigt im Preis. Hast zwar keine Einbrüche, dafür ist sie sonst schon vergleichsweise langsam - und teuer.

  13. #12
    Oberleutnant zur See Avatar von AoEGoD
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.304


    Standard

    Blos nicht die MLC UD was man da so liest ist echt der horror.
    Also wenn dir deine Daten wichtig sind und du nicht bereit bist alle paar Monate dein OS neu zu installieren weil es langsamer wird, dann die Mobi mit echter SLC Technik !

  14. #13
    Matrose
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von AoEGoD Beitrag anzeigen
    Blos nicht die MLC UD was man da so liest ist echt der horror.
    Also wenn dir deine Daten wichtig sind und du nicht bereit bist alle paar Monate dein OS neu zu installieren weil es langsamer wird, dann die Mobi mit echter SLC Technik !
    Also ich wäre schon bereit alle 3 Monate ne Neuinstallation/Backup einzuspielen. Bin nur nicht bereit Nächte mit irgendwelchen Einstellarbeiten zu verbingen, bis die SSD läuft wie sie soll.

    Mal ne neue Firmware flashen is auch kein Ding, aber dass scheint bei dem UD ja auch wieder irgendwelchen Restriktionen zu unterliegen, von denen ich keinen wirklichen Plan habe, denn ich habe langsam das Gefühl, dass ich nur noch dafür lebe mein Elektrospielzeug zu optimieren
    nee so schlimm ist nicht, und macht ja auch spaß, wenn es was bringt. Aber fange halt gerne auf dem Level an, der mir vom Hersteller versprochen wird und nicht drunter.

    Wäre wohl auch sofort bei ner Mobi dabei, habe aber Angst, dass sie nicht den "Boost" bringt, den ich mir in meinen Illusionen verspreche.
    Geändert von parabolon (26.03.09 um 20:53 Uhr)

  15. #14
    Oberbootsmann Avatar von Warbeast
    Registriert seit
    13.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    944


    Standard

    Also zumindest für die 3000er Mobi kann ich dir sagen das sie den versprochenen Boost bringt,das werden die anderen Kandidaten aber wohl auch machen.

  16. #15
    ayn
    ayn ist offline
    Stabsgefreiter Avatar von ayn
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    301


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus III Gene
      • CPU:
      • Core i7 870 2.93Ghz
      • Systemname:
      • IBM kompatibler PC
      • Kühlung:
      • H²O 120er Dual Radi
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-7
      • RAM:
      • 8GB A-DATA DDR3-1600G
      • Grafik:
      • Nvidia GTX470
      • Storage:
      • Intel Postville SSD & WD Black
      • Monitor:
      • Samsung 22" LCD
      • Sound:
      • X-Fi / Kenwood KRF-V5050D / Harmann Kardon 5.1
      • Netzteil:
      • Enermax Liberty
      • Betriebssystem:
      • Win 7 x64 HP
      • Notebook:
      • Asus EEE 901
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S i9000

    Standard

    also einen unterschied in der gefühlten performance zu einer konventionellen hdd bringt die mobi 35xx auf jedenfall. im direktvergleich mit anderen ssds wird die mtron sicherlich auf den papier geschlagen, wieviel davon im alltag übrig bleibt lässt sich so immer schwer ermitteln, die erfahrung muss wohl jeder selber machen, was aber momentan noch echt ins geld gehen kann.

    zu deinen fragen:

    1. Diese IO-Werte scheinen Relevanz zu haben, danach dürfte man doch nur die Intel nehmen ?!

    jain. die io-leistung ist bei der intel am höchsten aber im alltagsbetrieb ist die maximal mögliche io-leistung nicht mehr sooo entscheidend. sicherlich wichtig aber nicht der hauptvergleichsfaktor.

    2. Bringt es nun was einen Bereich ohne Partion zu haben? gibt es da einen Unterschied zwischen slc/mlc?

    bei der intel bringt es, aufgrund diesen komischen 80%-bugs etwas, bei einer mtron ist das wiederrum vollkommen unerheblich, da diese (als einzigste?) definitiv nicht in der leistung einbrechen, wenn die einmal voll waren. meine eigenen erfahrungen mit meiner mobi bestätigen das, sie wurde bisher mit ca. der 1.5fachen gesamtkapazität beschrieben und performt immer noch so wie frisch out of the box.

    3. Habe kein Problem da mit mal was zu "tweaken" hab aber nicht so viel zeit und plug&play wäre mir viel lieber. Welche Platte unter diesem Gesichtspunkt?

    da wird wohl die mtron am problemlosesten funktionieren, wenn ich hier so die berichte durchwühle. aber auch da gibt es unterschiede, ich habe zum beispiel die erfahrung gemacht, dass mit einen älteren intel matrix storage treiber die mobi eine deutlich bessere leistung bietet als wie (frei nach ghoete) mit den neuesten treiber, den es da gibt. also auch trotz der wohl kompatibelsten ssd hat man ein bischen etwas mit experimenten zu tun aber so ist das wohl mit neuen produkten. naja, wie auch immer, wenn es gut läuft, kann man es ja so lassen...

    4. Hab ein schrott Mainboard, sind da Probleme programmiert? (bald kommt neuer Rechner)

    keine ahnung, das fällt auch eher im bereich kaffeesatzleserei.

    5. Gibt es aktuelle Ankündigungen, für neue SSD die in absehbarer Zeit kommen und vielversprechend sind?

    ja, die "neuen mtrons". high-performance controler aus dem gleichen hause und slc gepaart mit den vergangenen erfahrungen von mtron dürften ein sehr interessantes produkt bieten aber anfangs wohl gut teuer.

    6. letztendlich hat für mich die Geschwindigkeit der Platte im normalen Betrieb höchste Priorität, wenn ich dafür alle 3 Monate mal formatieren muss ist mir das egal.

    da bleibt die mtron wohl auch mal wieder am stabielsten ist aber nur durchschnittlich schnell. 100mb/s max sequenziell lesen und schreiben sind erstmal recht unspektakulär, dafür aber beständig. random write ist sie etwas langsam aber schnell genug für ein systemdrive.

    7. Ist die Intel die schnellste der o.g. Platten? Welche kommt danach?

    ja, die intels sind momentan die schnellsten, bezahlbaren, ssds. haben aber auch probleme. die -m kann nur max. mit 70mb/s schreiben (reicht aber auch...) und hat halt diesen 80%-befüllungsbug und probleme beim umstellen der leistungsprofile (von max read/write auf hohe IOPS und umgekehrt) was wohl aber nur beim benchmarken wirklich ins gewicht fällt.

    grüße

    ps: habe für die mtron gestimmt, weil ich selber damit immer noch gute erfahrungen mache und zu den anderen nichts sagen kann, was hier nicht bereits steht.
    Geändert von ayn (26.03.09 um 22:34 Uhr)

  17. #16
    Matrose
    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    HILFE !!!/ WICHTIG

    Stelle gerade fest, dass mein Mainboard gar kein SATA II hat (siehe Link im ersten post) hat sich damit die SSD-Geschichte erstmal für mich erledigt, da nicht kompatibel?

    Oder läuft die Platte dann halt langsamer?


    thx

  18. #17
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    2.634


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z87 Pro
      • CPU:
      • i7 4770K@ ?
      • Systemname:
      • SemperFi
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D14
      • Gehäuse:
      • LianLi PC-9F
      • RAM:
      • 8GB GeiL Sniper 1866MHz CL9
      • Grafik:
      • Sapphire HD 5850 1GB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB, ~3TB HDD
      • Monitor:
      • Dell U2311H
      • Netzwerk:
      • Netgear WNDR3700
      • Sound:
      • X-Fi Titanium PCIe
      • Netzteil:
      • BQ Straight Power E9 CM 480W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 x64 Pro
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad T410
      • Handy:
      • HTC One X

    Standard

    Läuft auch auf SATA1, nur ists halt etwas beschränkt. Habe die UD in meinem Laptop ebenfalls an SATA1 und rennt super :I

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •