Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    389


    Wink ganz kleine SSD

    Hallo,

    ich benötige eine SSD für das Systemlaufwerk von FreeNAS. Es reicht eine extrem kleine SSD, da vom System nur ein paar GB belegt werden. Der Rest vom Laufwerk ist nicht benutzbar.

    In dem Bereich tummeln sich ja zig SSDs. Kann ich da auf irgendwas aufpassen? Solid State Drives (SSD) mit Kapazitt ab 16GB, Schnittstelle: SATA, Leistungsaufnahme Betrieb: bis 1.5W, Leistungsaufnahme Leerlauf: bis 0.5W Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Oder einfach irgend eine billige nehmen?
    aktuelle Tests finde ich in dem niedrigen Bereich nicht.

    Danke Grüße

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitänleutnant Avatar von dings
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    de_dust2
    Beiträge
    1.718


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MAGZ390 Tomahawk
      • CPU:
      • I9700K
      • Systemname:
      • Annette
      • Kühlung:
      • ND-H
      • Gehäuse:
      • Fractal Define XL Black Pearl
      • RAM:
      • 16 GB 3000
      • Grafik:
      • Palit RTX2070
      • Storage:
      • 2x2TB und Samsung 750 Evo 500GB
      • Monitor:
      • 2 mal Lenovo LT2252
      • Netzwerk:
      • 2x GB Lan
      • Sound:
      • Asus Xonar DG
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 11
      • Betriebssystem:
      • WIN 10
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S9+

    Standard

    Zitat Zitat von tabstop Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich benötige eine SSD für das Systemlaufwerk von FreeNAS. Es reicht eine extrem kleine SSD, da vom System nur ein paar GB belegt werden. Der Rest vom Laufwerk ist nicht benutzbar.

    In dem Bereich tummeln sich ja zig SSDs. Kann ich da auf irgendwas aufpassen? Solid State Drives (SSD) mit Kapazitt ab 16GB, Schnittstelle: SATA, Leistungsaufnahme Betrieb: bis 1.5W, Leistungsaufnahme Leerlauf: bis 0.5W Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Oder einfach irgend eine billige nehmen?
    aktuelle Tests finde ich in dem niedrigen Bereich nicht.

    Danke Grüße
    Kleiner als 64Gb wirste vermutlich nicht finden. USB-Stick keine Alternative?

  4. #3
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    17.02.2009
    Beiträge
    389
    Themenstarter


    Standard

    Doch man kann nen USB als Systemlaufwerk nutzen, aber die vielen kleinen Zugriffe fürs Logging und Caching bringen anscheinend sogar SLC USB-Sticks nach ein zwei Jahren zum abrauchen. Ich möchts dann lieber ordentlich mit ner kleinen SSD. Kostet ja auch nicht mehr.

    Ich ging schon davon aus, dass ich ne 120GB bekomme, meine Frage ist dazu ist nur, welche? Soll ich auf irgendwas aufpassen?

  5. #4
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.994


    Standard

    SSD von NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen mit einem DRAM Cache da im Alltag DRAM less SSDs nicht zu viel zu erwarten ist. (Nur die Intel Optane SSDs sind mit ihrem schnelle 3D XPoint als Medium eine Ausnahme und auch ohne DRAM Cache schnell, aber die spielen auch preislich in einer anderen Liga.)

    Die Performance spielt hier aber wohl keine Rolle und außerdem werden nur ein paar GB belegt, da könnten die Verwaltungsdaten auch noch ins intere SRAM des Controllers passen (zumindest größtenteils), daher würde ich in diesem Fall einfach die WD Green 120GB, die kostet keine 22€, wo will man da noch wegen ein paar wenigen Euro weitere Abstriche machen?
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  6. #5
    Bootsmann Avatar von Kenaz
    Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    673


    Standard

    Und von nicht NAND Herstellern bekommt man in dem Preisbereich auch SSDs mit DRAM-Cache.
    Produktvergleich Klevv Neo N600 120GB, SATA, Plextor M8VC 128GB, TeamGroup L5 LITE 3D SSD 120GB Geizhals Deutschland

    Die werden aber vermutlich eine etwas höhere Leistungsaufnahme haben, als SSDs ohne DRAM.

  7. #6
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Serverraum
    Beiträge
    1.298


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X11SSH-CTF / Thinkpad T470p
      • CPU:
      • Xeon E3-1240v5/ i7-7820HQ
      • Systemname:
      • 'Blechtrottl'
      • Kühlung:
      • NH-D15S / TP
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R4 / TP
      • RAM:
      • 64GB ECC / 32GB
      • Grafik:
      • AST2400 / i7+Nvidia 940MX
      • Storage:
      • 6xSM863+6xHC530+i900p / PM961 1TB+MTS400 512GB
      • Monitor:
      • - / 2*Dell U2717D
      • Netzwerk:
      • 10Gbase-T (XS708-E) + 1Gbase-T
      • Sound:
      • - / SoundBlaster HD USB + Logi Z-2300
      • Netzteil:
      • 400W Bequiet StraightPower 10
      • Betriebssystem:
      • ESXI+FreeBSD / W10+W8
      • Sonstiges:
      • + 2x Dell T20 Xeon + 1x Lenovo M93p i5-4570 + 1x Asrock Z77 i7-3770K 4.5Ghz + X10SL7-F E3-1275v3
      • Notebook:
      • Thinkpad T470p

    Standard

    Platz ist nie wirklich zuviel; man kann auf dem restlichen Platz ja ein ZFS-Dataset anlegen und dort Kopien von denjenigen ISO-Images reinpacken, die man öfters mal zum Installieren verwendet. Oder VM-Templates.
    Geändert von Trambahner (30.08.19 um 23:25 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •