Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    260


    Exclamation Daten auf Samsung 840 EVO 1TB "festgerostet"

    Moin!

    Es gab vor einiger Zeit ja mal die Diskussion wie lange Daten auf SSDs erhalten bleiben ohne das man sie betreibt ...


    Ich habe heute ein ganz anders Phänomen erlebt:

    Auf einer ca. 4 Jahre alten Samsung SSD 840 EVO habe ich ein paar Daten runter geschaufelt.

    Dabei viel mir auf, dass die stellenweise quälend lamsam ist.

    Z.B. bei einer alten Imagedatei mit 60GB aus 2015 hatte ich leseraten von nur 80 MB/s.
    Auch waren viele andere Datei betroffen, die auch alle seit mehren Jahren auf der Platte lagen.
    (alles mehrere GB groß, dass man von sequentiellen lesen sprechen kann.)


    Jeder Bench läuft aber mit ca. 500MB/s lesend und schreiben durch.
    Auch frisch darauf kopierte Daten oder welche die erst wenige Monate alt sind, haben normale Datenraten erbracht.

    Sobald ich mir dann wieder eine alte Datei nehme, sind die Datenraten wieder im Keller.


    Hat schon mal jemand so etwas beobachtet?

    Eine Erklärung dafür?

    Gruß

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Serverraum
    Beiträge
    1.304


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X11SSH-CTF / Thinkpad T470p
      • CPU:
      • Xeon E3-1240v5/ i7-7820HQ
      • Systemname:
      • 'Blechtrottl'
      • Kühlung:
      • NH-D15S / TP
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R4 / TP
      • RAM:
      • 64GB ECC / 32GB
      • Grafik:
      • AST2400 / i7+Nvidia 940MX
      • Storage:
      • 6xSM863+6xHC530+i900p / PM961 1TB+MTS400 512GB
      • Monitor:
      • - / 2*Dell U2717D
      • Netzwerk:
      • 10Gbase-T (XS708-E) + 1Gbase-T
      • Sound:
      • - / SoundBlaster HD USB + Logi Z-2300
      • Netzteil:
      • 400W Bequiet StraightPower 10
      • Betriebssystem:
      • ESXI+FreeBSD / W10+W8
      • Sonstiges:
      • + 2x Dell T20 Xeon + 1x Lenovo M93p i5-4570 + 1x Asrock Z77 i7-3770K 4.5Ghz + X10SL7-F E3-1275v3
      • Notebook:
      • Thinkpad T470p

    Standard

    Allseits bekanntes Problem der 840 Evo mit Altdaten, welche dafür (vor Jahren) ein Firmwareupdate erhielt.
    Geändert von Trambahner (09.10.19 um 20:50 Uhr)

  4. #3
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    31.12.2008
    Beiträge
    260
    Themenstarter


    Standard

    Wenn es eine neue Firmware gab hatte ich die immer eingespielt ...
    Damals auch dieses Speed-Restoretool ausgeführt.

  5. #4
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.038


    Standard

    Das Lesen ist langsam, weil bei den alten Daten die aufwendigere und damit langsame LDPC Fehlerkorrektur benötigt wird. Dies ist kein Bug sondern eine Notwendigkeit, der "Bugfix" in der letzten FW der 840 Evo hat dann nur dafür gesorgt, dass die Daten öfter refresht werden um möglichst keine langsame LDPC verwenden zu müssen, etwas was alle SSD Controller seidher so machen und Phison bewirbt dies Feature als SmartRefresh. Aber das kann nur funktionieren, wenn die SSD auch mit Spannung versorgt wird, nicht wenn sie unbenutzt im Schrank liegt.
    Geändert von Holt (09.10.19 um 22:06 Uhr)
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •