<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="iphoneos3" src="images/stories/logos/iphoneos3.jpg" width="100" height="100" />Nachdem Apple seine Jünger am vergangenen Dienstag mit einem Ausblick auf die dritten Generation seines mobilen Betriebssystem beglückt hat, sind im Zuge der Vorstellung auch weitere Details zur kommenden iPhone-Hardware aufgetaucht. Beim Stöbern in den Konfigurationsdateien der aktuellen OS-3.0-Beta sind die Kollegen von <a href="http://arstechnica.com/apple/news/2009/03/more-evidence-arises-for-future-iphone-models-in-latest-beta.ars">ars technica</a> auf zwei unbekannte Einträge namens iPhone 3.1 und iPod 3.1 gestoßen, die aller Wahrscheinlichkeit nach als Platzhalter dienen. Zusätzlich sorgen die Verweise auf „iFPGA“ und „iProd0,1“...<p><a href="/index.php?option=com_content&amp;view=article&amp; id=11578&amp;catid=105&amp;Itemid=194" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>