Seite 231 von 245 ErsteErste ... 131 181 221 227 228 229 230 231 232 233 234 235 241 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.751 bis 5.775 von 6122
  1. #5751
    Fregattenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.045


    Standard

    Geht, danke!

    Dachte erst der TV sei in den Ubuntu-Repos, aber der fügt ja seine eigene hinzu (ist ja eigentlich auch klar, bei einer kommerziellen Software ...). Die konnte ich einfach über zwei Häkchen im GUI zur Verwaltung der Paketquellen ausknipsen, jetzt zeigt sudo apt list --upgradable -a keine Updates mehr für TV an!
    Geändert von Elmario (15.05.18 um 14:31 Uhr)
    Rucola ist NICHT essbar!

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #5752
    Flottillenadmiral Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.404


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Strix Z370-F Gaming
      • CPU:
      • Intel Core i7-8700K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S, 2x NF-A15
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Evolv ATX TG
      • RAM:
      • Crucial 16GB DDR4-2666
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming
      • Storage:
      • Samsung SSD 960 EVO 500GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • FRITZ!Box 7590 @ VDSL 100
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 770 PRO, 80 Ohm
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • 3x NF-A14
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Photoequipment:
      • Smartphone
      • Handy:
      • Google Pixel 2 XL

    Standard

    Top!
    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.
    Zitat Zitat von XXCAPHSN Beitrag anzeigen
    Alles was ich kaufe ist sehr gute Qualität und ich als Mensch bin auch sehr gute Qualität. Mein gehirn arbeitet richtig, ich bin nichts falsch gepoltes. Und mein gesicht wie ich ausehe ist auch sehr gut und nicht schlecht.

  4. #5753
    Gefreiter
    Registriert seit
    16.04.2018
    Beiträge
    57


    Standard

    Habe ein neues Problem. Ich habe gerade Firefox aktualisiert auf 60.0.1. Nur ist jetzt alles in englisch, obwohl ich in den Einstellungen als Sprache "Deutsch" ausgewählt habe und aktiviert habe. Es bleibt trotzdem alles in englisch. Außerdem bekomme ich Firefox nicht mehr in die Startleiste (Starter) (sowie andere installierte Programme auch nicht mehr) Hat jemand eine Idee? Danke!
    Geändert von Discovery (17.05.18 um 18:26 Uhr)
    MONI: Samsung S24D340 CPU: Intel Core i5 3450 - MB: Gigabyte H77-D3H - RAM: TEAM-Elite 1333, 8 GB - Graka: Ge Force GTX 550Ti
    Storage: Samsung SSD 840 EVO 120 GB, Seagate HDD ST3500418AS 500GB - OS: Windows 10 Pro, Ubuntu 16.04 LTS

  5. #5754
    Gefreiter Avatar von ChrisM243
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    im sonnigen Süden Deutschlands
    Beiträge
    57


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix Z370
      • CPU:
      • Core i7 8700K
      • Kühlung:
      • Noctua D15
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 32GB DDR 4 Trident Z 3200
      • Grafik:
      • MSI GeForce 1080ti Gaming X
      • Monitor:
      • Microboard M340CLZ 21:9
      • Netzteil:
      • be Quiet! Straight Power E10
      • Handy:
      • OnePlus One/Xiaomi Redmi Note

    Standard

    Eine Freundin von mir hört gerne Internetradio aus den USA (spanischer Sender aus Miami) über die Homepage von TuneIn.

    Ist es irgendwie möglich, über das Terminal einen Browser aufzurufen und (z.B. über einen Raspberry Pi mit Boxen) den Stream zu starten? Leider habe ich keine Möglichkeit, direkt an die Streaming-URL zu kommen, die Seite gibt diese nicht heraus. Eine Raspberry, auf die man per Putty oder entsprechender App zugreifen kann, wäre vorhanden.
    Geändert von ChrisM243 (17.05.18 um 21:01 Uhr)

  6. #5755
    Kapitän zur See Avatar von Dani2070
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    3.153


    Standard

    Bei Musik Streaming fällt mir als erstes Mopidy ein, aber keine Ahnung ob der sowas kann.

  7. #5756
    Gefreiter Avatar von ChrisM243
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    im sonnigen Süden Deutschlands
    Beiträge
    57


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix Z370
      • CPU:
      • Core i7 8700K
      • Kühlung:
      • Noctua D15
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 32GB DDR 4 Trident Z 3200
      • Grafik:
      • MSI GeForce 1080ti Gaming X
      • Monitor:
      • Microboard M340CLZ 21:9
      • Netzteil:
      • be Quiet! Straight Power E10
      • Handy:
      • OnePlus One/Xiaomi Redmi Note

    Standard

    Unter Windows hätte ich im Zweifel ein Auto-it-Makro verwendet, das man sicher per Batch-Datei öffnen kann. Die Frage ist nur: gibt es sowas auch für Linux (quasi wie ein einfacher Bot - "öffne Browserfenster, öffne Link, navigiere zu Stelle x und klicke an Stelle y auf Play, um den Stream zu starten"), das ganze dann aus der Ferne über das Terminal zu öffnen.

    Ich weiß, recht umständlich, aber sie will genau diesen Sender haben, den Stream habe ich leider nur bei TuneIn direkt gefunden.

  8. #5757
    Kapitänleutnant Avatar von snoopyx
    Registriert seit
    18.11.2006
    Ort
    Zagreb, HR
    Beiträge
    1.799


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170M-Plus
      • CPU:
      • Intel i5-6600K @ 4,3 GHz
      • Systemname:
      • Duffy
      • Kühlung:
      • Cryorig H7
      • Gehäuse:
      • Modecom Alfa M2 mini
      • RAM:
      • 2x8GB Crucial Ballistix Sport
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1060 6G OC
      • Storage:
      • Sandisk A110 256GB m.2
      • Monitor:
      • AOC I2475PXQU
      • Netzwerk:
      • HP N54L 4x3TB + 2TB
      • Sound:
      • AKG K530
      • Netzteil:
      • Cooler Master B500 V.2
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro

    Standard

    Ich nutzte zur Zeit ein pi Zero W als Zuspieler mit Rune Audio, headless, gesteuert uebers Smartphone. Funzt prima, kann man auch direkt verschiedene Inet Radiosender aufrufen. Eventuell waere so etwas wirklich geiegnet. 'ne distro ala rune, Volumio oder max2play.
    "Sea mice have not yet reached the stage of being frustrated by their slow internet connection" Peter Forbes: The Gecko's Foot


  9. #5758
    Gefreiter Avatar von ChrisM243
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    im sonnigen Süden Deutschlands
    Beiträge
    57


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix Z370
      • CPU:
      • Core i7 8700K
      • Kühlung:
      • Noctua D15
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 32GB DDR 4 Trident Z 3200
      • Grafik:
      • MSI GeForce 1080ti Gaming X
      • Monitor:
      • Microboard M340CLZ 21:9
      • Netzteil:
      • be Quiet! Straight Power E10
      • Handy:
      • OnePlus One/Xiaomi Redmi Note

    Standard

    Muss ich mir die Tage mal anschauen, danke für den Tipp.

  10. #5759
    Hauptgefreiter Avatar von maxpowers
    Registriert seit
    13.08.2016
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    254


    Standard

    Servus an Alle,

    ich hab ein merkwuerdiges Problem mit einem Laptop auf dem Fedora installiert ist.

    Es gibt im Netzwerk einen Fileserver der Ordner mittels Samba frei gibt.
    Darauf koennen mehrere Clients ohne Probleme drauf zu greifen (Linux, Windows).

    Dieser eine Fedora Client kann zwar auch drauf zugreifen, hat jedoch bei jeder Datei das execution bit gesetzt.

    So sieht das unter Windows, Alpine und Debian Linux aus:

    Code:
    ls -la test.txt
    -rw-r--r--    1 root     root             0 May 17 21:25 test.txt
    So auf dem Fedora Laptop:

    Code:
    ls -la test.txt
    -rwx-r-xr-x    1 root     root             0 May 17 21:25 test.txt
    Ein chmod +x bewirkt das alle Clients das X dann sehen, beim Fedora Client keine aenderung.
    Wenn man es dann wieder weg nimmt fehlt es bei allen, ausser beim Fedora Client.

    Ka woran das liegt, vielleicht muss man die Freigabe unter Fedora anders mounten?
    Nutzte wie gewohnt einfach

    Code:
    mount -t cifs -o username=user //share /mnt
    Falls jemand eine Idee hat, wuerde mich ueber alles freuen ..

    Edit: Nach mehreren restarts von anderen VMs und erneutem mounten taucht der Fehler auch dort auf.
    Ich hab die Gelegenheit genutzt und acl's aktiviert, anschliesend mit find /pool -type f -exec chmod 0644 {} \; die Rechte angepasst.
    Jetzt klappt alles. Wieso das auf einmal aufgetreten ist weiss ich aber leider nicht^^
    Geändert von maxpowers (19.05.18 um 13:35 Uhr)

  11. #5760
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Zitat Zitat von ChrisM243 Beitrag anzeigen
    Unter Windows hätte ich im Zweifel ein Auto-it-Makro verwendet, das man sicher per Batch-Datei öffnen kann. Die Frage ist nur: gibt es sowas auch für Linux (quasi wie ein einfacher Bot - "öffne Browserfenster, öffne Link, navigiere zu Stelle x und klicke an Stelle y auf Play, um den Stream zu starten"), das ganze dann aus der Ferne über das Terminal zu öffnen.

    Ich weiß, recht umständlich, aber sie will genau diesen Sender haben, den Stream habe ich leider nur bei TuneIn direkt gefunden.
    Vielleicht wäre autokey › Wiki › ubuntuusers.de etwas für dich. AutoIt war mir zu nervig zum Einarbeiten und AHK war für meine Anforderungen genug.

  12. #5761
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    772


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2400G
      • Kühlung:
      • Noctua NH-L9a
      • Gehäuse:
      • DAN A4-SFX v3
      • RAM:
      • 2x 8GB Samsung B-Die
      • Grafik:
      • AMD Radeon Vega 11
      • Storage:
      • Samsung SSD 970 Pro 512GB M.2, Seagate 1TB SSHD
      • Monitor:
      • Eizo EV2450
      • Netzwerk:
      • Raspberry Pi 3B, AVM 7270v3
      • Sound:
      • HiFiBerry DAC+ Pro, Denon PMA-1510AE
      • Netzteil:
      • Corsair SF600
      • Betriebssystem:
      • debian, raspbian
      • Sonstiges:
      • Ducky One, beyerdynamic DT-1350CC, Nubert nuBox 381/AW441
      • Handy:
      • Nexus 5X (LineageOS)

    Standard

    Wer hat hier xfce mit/ohne compton mit den offenen AMDGPU Treibern am Laufen? Was macht ihr gegen Tearing insofern es auftritt? Bei meinen Notebooks mit Intel GPUs reicht es unter compton/xfce wenn ich in der compton.conf die zwei Zeilen drin habe:

    Code:
    
    backend = "glx";
    vsync = "opengl-swc";
    


    Mit einer Stoney Ridge AMD GPU hat dies leider keinen Effekt auf vorhandenes Tearing. Hat vielleicht noch jemand eine Idee, danke.


    Ok es geht indem man compton ohne Konfigurationsdatei starten lässt mit
    Code:
    compton -b --vsync drm --paint-on-overlay
    Geändert von cnrhkiyf (18.05.18 um 20:54 Uhr)

  13. #5762
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104


    Standard

    Hat wer von euch mal Archlabs getestet?

    Hab nen neues NB ohne OS und bin aktuell am überlegen ob wieder Manjaro KDE drauf soll, oder Archlabs.... Immer diese schweren Entscheidungen

  14. #5763
    Kapitänleutnant Avatar von fax668
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    1.595


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M4A87TD Evo
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 Black
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A17A
      • RAM:
      • 2*4GB DDR3-1333 CL9 ECC
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 460
      • Storage:
      • 120 GB OCZ Vertex 2, diverse HDDs
      • Monitor:
      • Acer AL2021
      • Netzteil:
      • be quiet! E8 480W CM
      • Betriebssystem:
      • Arch Linux
      • Photoequipment:
      • Panasonic GF1
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S3

    Standard

    Ich habe mal kurz die Archlabs Github Repositories angeschaut: ArchLabs Linux · GitHub. Das ist ein einziger Entwickler, natemaia, der gut 95% der Commits in den letzten Monaten gemacht hat. Das sieht nicht nach einem gesunden Projekt aus.
    Hage! Jemand ze Hage?

  15. #5764
    Hauptgefreiter Avatar von SVolkmann
    Registriert seit
    28.05.2016
    Ort
    Neustadt am Rübenberge
    Beiträge
    147


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z270 GAMING PLUS (MS-7A75)
      • CPU:
      • Intel Core i7-7700K
      • Systemname:
      • stephan-MS-7A75
      • Kühlung:
      • Bequiet! Shadowrock LP
      • Gehäuse:
      • LianLi PC7FN
      • RAM:
      • TEAMGROUP-UD4-2400
      • Grafik:
      • MSI GTX 1050TI/ nouveau
      • Storage:
      • Samsung SSD960 EVO M.2 250GB
      • Monitor:
      • Dell 1920x1200
      • Netzwerk:
      • Raspberry Pi 3 Model B
      • Netzteil:
      • be quiet! Pure Power 10 400W
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu Bionic Beaver 4.15
      • Sonstiges:
      • SilentWings2 140 ShadowwingsSW1 120
      • Notebook:
      • Thinkpad X220
      • Photoequipment:
      • Brother HL-L2360DN
      • Handy:
      • S7 edge

    Standard

    Zitat Zitat von zerosys Beitrag anzeigen
    Hat wer von euch mal Archlabs getestet?

    Hab nen neues NB ohne OS und bin aktuell am überlegen ob wieder Manjaro KDE drauf soll, oder Archlabs.... Immer diese schweren Entscheidungen
    [email protected] ~ % inxi -F
    System: Host: archlabs Kernel: 4.16.9-1-ARCH x86_64 bits: 64 Desktop: Xfce 4
    Distro: Arch Linux
    Machine: Type: Desktop Mobo: MSI model: Z270 GAMING PLUS (MS-7A75) v: 1.0 serial: N/A
    UEFI: American Megatrends v: 1.40 date: 11/17/2017
    CPU: Topology: Quad Core model: Intel Core i7-7700K bits: 64 type: MT MCP
    L2 cache: 8192 KiB
    Speed: 800 MHz min/max: 800/4500 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800 3: 800
    4: 800 5: 800 6: 800 7: 800 8: 800
    Graphics: Card-1: Intel HD Graphics 630 driver: i915 v: kernel
    Card-2: NVIDIA GP107 [GeForce GTX 1050 Ti] driver: nvidia v: 396.24
    Display: x11 server: X.Org 1.20.0 driver: nvidia resolution: 1920x1200~60Hz
    OpenGL: renderer: GeForce GTX 1050 Ti/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 396.24
    Audio: Card-1: Intel 200 Series PCH HD Audio driver: snd_hda_intel
    Card-2: NVIDIA GP107GL High Definition Audio driver: snd_hda_intel
    Sound Server: ALSA v: k4.16.9-1-ARCH
    Network: Card-1: Intel Ethernet Connection I219-V driver: e1000e
    IF: enp0s31f6 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: 4c:cc:6a:f4:92:2e
    Drives: HDD Total Size: 232.89 GiB used: 17.72 GiB (7.6%)
    ID-1: /dev/nvme0n1 model: Samsung_SSD_960_EVO_250GB size: 232.89 GiB
    Partition: ID-1: / size: 227.74 GiB used: 17.72 GiB (7.8%) fs: ext4 dev: /dev/nvme0n1p2
    Sensors: System Temperatures: cpu: 29.8 C mobo: 27.8 C gpu: nvidia temp: 39 C
    Fan Speeds (RPM): N/A gpu: nvidia fan: 0%
    Info: Processes: 196 Uptime: 11h 18m Memory: 6.77 GiB used: 840.6 MiB (12.1%)
    Shell: zsh inxi: 3.0.07
    [email protected] ~ %

    Läuft vom Feinsten :-)

  16. #5765
    Fregattenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.045


    Standard

    Kennt von euch jemand bilibop? Das ist eine Sammlung von Shell-Skripten, die ein Overlay-Filesystem über / legen um alle Schreibzugriffe auf ein anderes Medium umzuleiten (z.B. in den RAM). Ich habe das jetzt auf meinem Orange Pi installiert, um den integrierten NAND vor unnötigen Schreibvorgängen zu verschonen. Funktioniert nun auch gut, im gesamten rootfs sind keine permanenten Schreibvorgänge mehr möglich. Aber wie kann ich das temporär rw remounten um hier und da noch ein paar Änderungen vorzunehmen?

    Im Moment sehen die rootbezogenen Mounts so aus:


    /dev/mmcblk1p1 on /aufs/ro type ext4 (ro,relatime,data=ordered)
    aufs on / type aufs (rw,relatime,si=d6b7abd6)


    Ich kann mmcblk1p1 zwar nach /aufs/ro als rw remounten, aber das bewirkt keinen Unterschied; die Schreibvorgänge auf / bleiben dennoch temporär.
    Momentan kann ich also auf / nur dauerhaft schreiben, wenn ich extern boote und / normal mounte.
    Man müsste wohl den mount irgendwie nach /aufs/rw bekommen, aber ich habe keine Ahnung wie, und Dokumentation ist zu bilibop doch sehr sparsam
    Geändert von Elmario (20.05.18 um 05:35 Uhr)
    Rucola ist NICHT essbar!

  17. #5766
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    08.11.2015
    Ort
    mordor deutschlands.
    Beiträge
    919


    Standard

    bin vor kurzem auf den i3 wm umgestiegen.
    tap2click fürs touchpad konnte ich mit xinput aktivieren:
    Code:
    xinput set-prop 12 280 1
    das funktioniert soweit auch, jetzt möchte ich das in die i3 config übernehmen, sodass ich das nicht jedes mal manuell machen muss.
    Code:
    exec --no-startup-id xinput set-prop 12 280 1
    leider klappt das nicht, weiss zufällig jemand was ich falsch mache?
    Zitat Zitat von Linus Torvalds
    Nvidia, fuck you!
    an die liebe moderation: dieser post könnte sarkasmus oder ironie enthalten. bei unverständnis den frust bitte nicht am autor auslassen.

  18. #5767
    Kapitän zur See Avatar von Dani2070
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    3.153


    Standard

    Ich hab Ubuntu 18.04 in einer sehr minimalistischen Version installiert, läuft soweit auch alles, bis auf Firefox. Bei machen Webseiten funktionieren Videos (YouTube), andere beschweren sich über nicht unterstützte Videoformate (ZDF Mediathek) oder fehlende Renderer (Twitch).
    Weiß jemand was da fehlt?

    Edit: gstreamer hat gefehlt.

    Edit 2: Hm, jetzt wo ich mich mal kurz mit Hardwarebeschleunigung von Videos unter Linux beschäftigt habe, habe ich festgestellt, dass Firefox unter Linux scheinbar gar keine hardwarebeschleunigte Videowiedergabe beherrscht. Die Tickets dazu im Bugtracker sind teilweise über 3 Jahre alt und immer noch in Bearbeitung.
    Geändert von Dani2070 (20.05.18 um 18:01 Uhr)

  19. #5768
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.185


    Standard

    Nutze doch Chromium.

  20. #5769
    Fregattenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.045


    Standard

    Also bei mir gibt's Hardwarebeschleunigung unter Linux.

    Die Leistungseinstellungen von Firefox | Hilfe zu Firefox

    Falls die GPU-Nutzung aus welchem Grund auch immer deaktiviert sein sollte, dann kannst du sie unter about:config mit

    layers.acceleration.force-enabled true

    zwangsaktivieren.
    Rucola ist NICHT essbar!

  21. #5770
    Kapitän zur See Avatar von Dani2070
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    3.153


    Standard

    Zitat Zitat von Elmario Beitrag anzeigen
    Falls die GPU-Nutzung aus welchem Grund auch immer deaktiviert sein sollte, dann kannst du sie unter about:config mit
    layers.acceleration.force-enabled true
    zwangsaktivieren.
    Das hab ich schon probiert, macht keinen Unterschied bei mir. Egal ob mit oder ohne, die CPU Last liegt trotzdem bei ~45% während ich ein 1080p60 H264 Twitch Stream schaue (ist übrigens ein Broadwell i5-U).

    Edit: Wenn ich den gleichen Stream über mpv kucke hab ich ~10% CPU Last.
    Irgendwas macht Firefox da ziemlich falsch.

    Zitat Zitat von Ape11 Beitrag anzeigen
    Nutze doch Chromium.
    Niemals.

    Edit: Oder vielleicht doch. Ich teste nachher mal ob da die Hardwarebeschleunigung funktioniert. Dann wäre es ne Überlegung wert.
    Kann man Chromium mit seinem Firefox Account synchronisieren?
    Geändert von Dani2070 (21.05.18 um 12:24 Uhr)

  22. #5771
    Kapitänleutnant Avatar von fax668
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    1.595


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M4A87TD Evo
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 Black
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A17A
      • RAM:
      • 2*4GB DDR3-1333 CL9 ECC
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 460
      • Storage:
      • 120 GB OCZ Vertex 2, diverse HDDs
      • Monitor:
      • Acer AL2021
      • Netzteil:
      • be quiet! E8 480W CM
      • Betriebssystem:
      • Arch Linux
      • Photoequipment:
      • Panasonic GF1
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S3

    Standard

    Notfalls greifst du zu dem hier: GitHub - Eloston/ungoogled-chromium: Modifications to Google Chromium for removing Google integration and enhancing privacy, control, and transparency

    Für das Syncen gibt es externe Lösungen, geht halt dann zu irgendwem in die Cloud...
    Hage! Jemand ze Hage?

  23. #5772
    Kapitän zur See Avatar von Dani2070
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    3.153


    Standard

    Ja, das Projekt kenne ich, aber ich werde Videos auf meinem Linux Laptop einfach mit mpv kucken, statt bei allen Geräten auf Chromium + irgendeinen anderen Sync Dienst umzusteigen, das ist deutlich einfacher. Unter Windows geht die Hardwarebeschleunigung ja und ansonsten bin ich mit Firefox Sync sehr zufrieden. Funktioniert tadellos und bei Mozilla hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen.
    Geändert von Dani2070 (21.05.18 um 13:46 Uhr)

  24. #5773
    Fregattenkapitän Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.045


    Standard

    Hast du mal den Waterfox probiert? Der läuft auf meinem Xubuntu wesentlich flüssiger als der Firefox.
    Rucola ist NICHT essbar!

  25. #5774
    Kapitän zur See Avatar von Dani2070
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    3.153


    Standard

    Nee, kannte ich bisher nicht, werde ich ausprobieren. Ich bin aber recht sicher, dass die Hardwarebeschleunigung da auch nicht funktionieren wird.

  26. #5775
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.104


    Standard

    Wieso funktionieren die ganzen "Keep in tray" Addons für Thunderbird seit über einem Jahr nicht mehr?

    Kann ohne die Thunderbird nicht mehr vernünftig in die Taskleiste bringen, das muss ständig normal laufen... Sonst nutz ich wieder Mailspring

LinkBacks (?)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •