Seite 187 von 188 ErsteErste ... 87 137 177 183 184 185 186 187 188 LetzteLetzte
Ergebnis 4.651 bis 4.675 von 4687
  1. #4651
    Fregattenkapitän Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.752


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z75 Pro3
      • CPU:
      • Intel i5 2550k @ 4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • TeamGroup 8 GB 1333 9-9-9-24
      • Grafik:
      • R9 280X @ 1050/1500
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 250 GB und OCZ Vector 180 480 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • HiFiMAN HE-300 @ Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home x64
      • Sonstiges:
      • Zowie ZA11 und QPAD MK-80 MX-Brown
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Handy:
      • Huawei Nexus 6P

    Standard

    Am Besten kannst du sicherstellen, dass du den amdgpu nutzt, indem du den radeon einfach blacklistest, sodass er nicht geladen wird. Musst du aber mal schauen wie das bei Zorin geht. Unter Arch ginge das so: Kernel modules - ArchWiki
    +Marcel Siegert

    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #4652
    Fregattenkapitän Avatar von Simlog
    Registriert seit
    14.04.2011
    Ort
    aus I<Aow
    Beiträge
    2.710


    Standard

    Könnte das nicht problematisch werden, wenn ich den radeon nutzen sollte? Wäre der Eintrag in der config dann nach einen Reboot zurückgesetzt?

  4. #4653
    Fregattenkapitän Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.752


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z75 Pro3
      • CPU:
      • Intel i5 2550k @ 4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • TeamGroup 8 GB 1333 9-9-9-24
      • Grafik:
      • R9 280X @ 1050/1500
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 250 GB und OCZ Vector 180 480 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • HiFiMAN HE-300 @ Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home x64
      • Sonstiges:
      • Zowie ZA11 und QPAD MK-80 MX-Brown
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Handy:
      • Huawei Nexus 6P

    Standard

    Wenn du den radeon nutzt, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Der amdgpu wird benutzt.
    2. Kaputt, TTY3 öffnen und reparieren.
    +Marcel Siegert

    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.

  5. #4654
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    4.591


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x 16GiB Crucial ECC @ 3333MHz
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS [email protected]/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • Devuan Ascii, Ubuntu 17.04
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    @Simlog
    Ich nutze die neueste Mesa-Version vom PPA, und da ist eine Threaded-Optimierung drin, die gerade bei Deiner CPU helfen sollte, die im Singlethreading sehr lahm ist. Es kann gut sein, dass Deine Treiberversion deutlich schlechter läuft, wenn Du die originale von Ubuntu 16.04 nutzt, denn die ist höchstwahrscheinlich schon weit über ein Jahr alt.

  6. #4655
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.013


    Standard

    Jungs, ich habe ein Ubuntu Server 16.04 in einer virtuellen Maschine und in der /etc/network/interfaces folgendes:
    Code:
    iface ens33 inet static
      address IP
      netmask IP
      gateway IP
      dns-nameservers IP1 IP2
    Aber egal was ich mache, das Interface ens33 holt sich die Adressen nicht.
    Gebe ich manuell eine Adresse im Terminal mit klappt das, aber die ist nach einem Neustart wieder weg.

    Kann mir da eventuell jemand sagen, warum der Eintrag in der interfaces-Datei ignoriert wird?


    // Wie es so oft ist, Stundenlang klappte es nicht. Kaum hab ich diesen Post verfasst, einige Dinge wie ipv6 zu deaktivieren probiert klappt es...

    Nur nach jedem Neustart muss ich manuell ens33 mit ifup hochjagen, kann man das irgendwie lösen?
    Geändert von zerosys (13.06.17 um 10:33 Uhr)

  7. #4656
    Bootsmann
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    541


    Standard

    Probiers mal mit der Zeile "auto ens33".

  8. #4657
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.013


    Standard

    Zitat Zitat von sweetchuck Beitrag anzeigen
    Probiers mal mit der Zeile "auto ens33".
    Die Zeile war eiskalt auskommentiert... Einfach nicht drauf geachtet.
    Danke für den Hinweis, klappt jetzt.

  9. #4658
    HWLuxx SC2-Cup2 Silber#1 Avatar von paulianer
    Registriert seit
    17.01.2008
    Ort
    dark side of the sun
    Beiträge
    7.844


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Peter der Inquisitor
      • Notebook:
      • MacBook Pro 15&quot;
      • Photoequipment:
      • Canon 450D

    Standard

    Kann mir jemand helfen die Boot-Festplatte meine Rootservers zu vergößern? Das ganze ist ein Ubuntu System.
    sudo fdsik -l:
    Disk /dev/vda: 30 GiB, 32212254720 bytes, 62914560 sectors
    Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disklabel type: dos
    Disk identifier: 0x183751ea


    Device Boot Start End Sectors Size Id Type
    /dev/vda1 * 2048 41416319 41414272 19.8G 83 Linux
    /dev/vda2 41416320 41940607 524288 256M 82 Linux swap / Solaris
    Gesellschaftskritisch und subversiv? Da bin ich lieber betrunken.
    StarCraft 2: Cup 1 ::: Cup 2 ::: Cup-Laberthread ::: SC2-Sammelthread

    paulianer verkauft: nix

  10. #4659
    Matrose
    Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    14


    Standard

    @paulianer:
    Erstell im freien Bereich eine neue Partition (mit fdisk, primäre partition, Typ 83, das wird /dev/vda3), leg ein Filesystem darauf an, mounte dieses und nutze es für einen Teilzweig deiner Daten z.B. als /home oder /usr/local oder wo auch immer du die ~10 GB brauchen könntest. Das ist einfacher und unproblematischer als das Vergrößern der vda1-Partition.

    Willst du wirklich vda1 vergrößern, hängt das Vorgehen davon ab, welches Filesystem für vda1 verwendet wird. vda2 vorher ans Plattenende verlegen.

    BTW: Ganz schön wenig swap.
    Geändert von mensch183 (19.06.17 um 01:21 Uhr)

  11. #4660
    HWLuxx SC2-Cup2 Silber#1 Avatar von paulianer
    Registriert seit
    17.01.2008
    Ort
    dark side of the sun
    Beiträge
    7.844


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Peter der Inquisitor
      • Notebook:
      • MacBook Pro 15&quot;
      • Photoequipment:
      • Canon 450D

    Standard

    Moin,

    danke für deine Antwort. Ich hab ganz vergessen selbst darauf zu antworten - ich habe es in der Zwischenzeit selbst hinbekommen. Muss bei allem dazu sagen, dass ich absoluter Anfänger im Umgang mit Linux bin.
    Ich habe den Swap-Speicher deaktiviert, gelöscht und mit fdisk die Partition vda1 vergrößert. Dann die Swap-Partition hinzugefügt, anschließend den Swap wieder angelegt und eingebunden. Das Dateisystem ist ext4.

    Der Swap-Speicher ist noch aus dem Template des Root-Servers. Wie viel Swap wäre denn angebracht? Der Server hat 4 GiB RAM.
    Gesellschaftskritisch und subversiv? Da bin ich lieber betrunken.
    StarCraft 2: Cup 1 ::: Cup 2 ::: Cup-Laberthread ::: SC2-Sammelthread

    paulianer verkauft: nix

  12. #4661
    Flottillenadmiral Avatar von oooverclocker
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    4.591


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock AB350 Pro4
      • CPU:
      • Ryzen 7 1700X @3,8 GHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define r4
      • RAM:
      • 2x 16GiB Crucial ECC @ 3333MHz
      • Grafik:
      • XFX RX 480RS [email protected]/2250MHz
      • Storage:
      • Samsung SM961 512GB, Crucial m4 512GB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS2735
      • Netzwerk:
      • Gigabyte GC-EB867D-I 802.11ac
      • Sound:
      • ASUS Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 1000W
      • Betriebssystem:
      • Devuan Ascii, Ubuntu 17.04
      • Sonstiges:
      • Slimline BluRay Brenner

    Standard

    Das kommt auf die Anwendungen an. Reicht der RAM, ist Swap unnötig. Wird der RAM überschritten, braucht man natürlich Swap. Da auf Swap alles langsamer als im RAM läuft, hat man lieber genug RAM. Das ist nicht anders als bei Windows mit der Auslagerungsdatei. Ich habe zum Beispiel an meinem PC 32 GiB RAM und selbstverständlich keine Swap-Partition.

    Edit: Wobei mir auf Linux sogar beim Zocken 16 oder gar 8GiB reichen würden... Der hohe Bedarf von bis zu 24 GiB war bis jetzt nur auf Windows vorgekommen. Aber ich habe da natürlich Spielraum für künftige Spiele miteinberechnet.
    Geändert von oooverclocker (19.06.17 um 08:37 Uhr)

  13. #4662
    Oberleutnant zur See Avatar von fax668
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    1.318


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M4A87TD Evo
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 Black
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A17A
      • RAM:
      • 2*4GB DDR3-1333 CL9 ECC
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 460
      • Storage:
      • 120 GB OCZ Vertex 2, diverse HDDs
      • Monitor:
      • Acer AL2021
      • Netzteil:
      • be quiet! E8 480W CM
      • Betriebssystem:
      • Arch Linux
      • Photoequipment:
      • Panasonic GF1
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S3

    Standard

    Ich benutze in der Regel auch keinen Swap mehr, aber für den unwahrscheinlichen Fall, dass man Suspend to Disk machen will, muss die Swap Partition mindestens so groß wie der RAM im Rechner sein.
    Geändert von fax668 (19.06.17 um 12:01 Uhr)
    Hage! Jemand ze Hage?

  14. #4663
    Gefreiter Avatar von zepptron
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    48


    Standard

    wenn du sachen containerisieren willst mit docker o.ä. dann sollte SWAP definitiv deaktivert sein.
    aus performancegründen macht swap nie sinn aber für kurzzeitige auslagerung kann es sinnvoll sein.

  15. #4664
    HWLuxx SC2-Cup2 Silber#1 Avatar von paulianer
    Registriert seit
    17.01.2008
    Ort
    dark side of the sun
    Beiträge
    7.844


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Peter der Inquisitor
      • Notebook:
      • MacBook Pro 15&quot;
      • Photoequipment:
      • Canon 450D

    Standard

    Danke für eure Antworten.
    Aktuell läuft der Server mit einer Auslastung von etwa 3 GiB RAM (bei 4 verfügbaren). Es ist Docker im Einsatz, zusätzlich noch ein paar Standardanwendungen auf LAMP Basis.
    Jetzt weiß ich echt nicht: Mehr Swap? Weniger? Deaktivieren?
    Gesellschaftskritisch und subversiv? Da bin ich lieber betrunken.
    StarCraft 2: Cup 1 ::: Cup 2 ::: Cup-Laberthread ::: SC2-Sammelthread

    paulianer verkauft: nix

  16. #4665
    Fregattenkapitän Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.752


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z75 Pro3
      • CPU:
      • Intel i5 2550k @ 4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • TeamGroup 8 GB 1333 9-9-9-24
      • Grafik:
      • R9 280X @ 1050/1500
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 250 GB und OCZ Vector 180 480 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • HiFiMAN HE-300 @ Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home x64
      • Sonstiges:
      • Zowie ZA11 und QPAD MK-80 MX-Brown
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Handy:
      • Huawei Nexus 6P

    Standard

    3 von 4 GB belegt? Swap vergrößern. Wenn der RAM voll läuft, passieren richtig eklige Sachen. Dann wird der Kernel hungrige Prozesse knallhart killen. Swappiness in einem vertretbarem Rahmen einstellen. Swappiness=1 bedeutet zwar, dass nicht geswappt wird und der Server schneller ist, aber auch, dass er richtig in die Knie geht, wenn geswappt werden muss, weil kein RAM mehr da ist. Swappiness=60 (default) macht die Kiste zwar etwas langsamer, aber du siehst auch deutlich seltener einen vollen RAM. Die Kiste bleibt also konstanter. Vergiss nicht, dass bei der Ausgabe von "free -m" der "available" wert ganz hinten der "echte" benutzbare RAM ist.
    Geändert von Fallwrrk (19.06.17 um 13:19 Uhr)
    +Marcel Siegert

    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.

  17. #4666
    Matrose
    Registriert seit
    01.08.2016
    Beiträge
    4


    Standard

    Hi,

    Ich suche nach wie vor eine Möglichkeit, mehrere Terminal-Dinge in einem Fenster zu haben.
    Laut Google verwenden die meisten tmux, wo ich allerdings hinten und vorne nicht durchblicke...

    Kann mir jemand helfen? Ich möchte ein Startup-Script, was mir ein Terminal mit 4 Fenstern öffnet (70/30 breit, 60/40 hoch), wo die Anwendungen laufen.

    Ja, ich habe mir die manpage angeschaut, werde aber nicht schlau daraus, da mir dieses Konstrukt mit sessions etc. etwas abstrackt erscheint (vielleicht würde auch eine Erklärung helfen, damit ich das versteh)

    Vielen Dank!

  18. #4667
    Gefreiter Avatar von zepptron
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    48


    Standard

    Zitat Zitat von paulianer Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten.
    Aktuell läuft der Server mit einer Auslastung von etwa 3 GiB RAM (bei 4 verfügbaren). Es ist Docker im Einsatz, zusätzlich noch ein paar Standardanwendungen auf LAMP Basis.
    Jetzt weiß ich echt nicht: Mehr Swap? Weniger? Deaktivieren?
    erstmal: alles containerisieren
    und dann kümmerst du dich um die containerressourcen.
    Limit a container’s resources | Docker Documentation

    ich habe swap komplett deaktiviert weil es keinen sinn macht einen langsamen buffer dranzuhängen der im blödesten fall niemals mehr frei wird. steck lieber echten RAM nach oder schau das deine applikationen anständiger laufen.

  19. #4668
    Fregattenkapitän Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.752


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z75 Pro3
      • CPU:
      • Intel i5 2550k @ 4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • TeamGroup 8 GB 1333 9-9-9-24
      • Grafik:
      • R9 280X @ 1050/1500
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 250 GB und OCZ Vector 180 480 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • HiFiMAN HE-300 @ Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home x64
      • Sonstiges:
      • Zowie ZA11 und QPAD MK-80 MX-Brown
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Handy:
      • Huawei Nexus 6P

    Standard

    Zitat Zitat von zepptron Beitrag anzeigen
    erstmal: alles containerisieren
    Moby/Docker in Production: A History of Failure The HFT Guy

    Docker wird seinen fast vollen RAM nicht gedrückt bekommen. Im Gegenteil. Den Containern kannst du nur noch weniger RAM zur Verfügung stellen, denn per Default können sie sich nehmen was geht.
    Geändert von Fallwrrk (19.06.17 um 13:56 Uhr)
    +Marcel Siegert

    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.

  20. #4669
    Oberleutnant zur See Avatar von fax668
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    1.318


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M4A87TD Evo
      • CPU:
      • AMD Phenom II X6 Black
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A17A
      • RAM:
      • 2*4GB DDR3-1333 CL9 ECC
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 460
      • Storage:
      • 120 GB OCZ Vertex 2, diverse HDDs
      • Monitor:
      • Acer AL2021
      • Netzteil:
      • be quiet! E8 480W CM
      • Betriebssystem:
      • Arch Linux
      • Photoequipment:
      • Panasonic GF1
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S3

    Standard

    @AsatothAbaddon, schau dir mal das an, da wird tmux m.E. ganz nett erklärt: tmux. Fenster aufteilen ist eigentlich nur ein extra Feature, die eigentliche Funktion von tmux (und dem älteren screen) ist es, eine Terminalsitzung in den Hintergrund zu schicken und dann später wieder nach vorne holen zu können.
    Hage! Jemand ze Hage?

  21. #4670
    Gefreiter Avatar von zepptron
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    48


    Standard

    Zitat Zitat von AsatothAbaddon Beitrag anzeigen
    Hi,
    Kann mir jemand helfen? Ich möchte ein Startup-Script, was mir ein Terminal mit 4 Fenstern öffnet (70/30 breit, 60/40 hoch), wo die Anwendungen laufen.
    nein das möchtest du nicht.
    nutzt du osx oder linux?

    habe tmux unter osx in der zshell am laufen, mit ein wenig configaufwand ist das super easy und ziemlich hübsch.
    du startest tmux einfach mit "tmux" aufm CLI. kannst dazu n sessionnamen geben oder auch nicht. innerhalb der session kannst du neue fenster öffnen. innerhalb der fenster kannst du jeweils soviele terminals starten wie du willst (splitscreens).

    also hast du vielleicht 2 sessions: home und work
    unter home hast du 3 raspberrys und unter work hast du 20 server du die managen willst.
    auf jeden host willst du mit 4 terminals sitzen und dinge beobachten, schreiben, listen, whatever.

    was du halt machen kannst ist dir die finger brechen bei den krüppeligen shortcuts, aber was du lieber machen solltest ist ne eigene config zu bauen. hier mal ein auszug von meiner:

    ### set ctrl+a as standard
    unbind C-b
    set-option -g prefix C-a

    ### ctrl+a r for reloading the config
    bind r source-file ~/.tmux.conf \; display "Reloaded!"

    ### easy splitting (ctrl+a y/x)
    bind x split-window -h
    bind y split-window -v

    ### activate scroll0r
    set -g mouse on

    ### command delay
    set -s escape-time 0

    ### Start windows and panes at 1, not 0
    set -g base-index 1
    setw -g pane-base-index 1

    ### use wrapper
    set-option -g default-command "reattach-to-user-namespace -l zsh"
    mit ctrl+b gehts also ins menü und x oder y trennt beispielsweise das terminal horizontal oder vertikal. die fenstergröße kannst du hier verschieben so wie du sie brauchst. sie fest zu definieren entzieht dem vorhaben den sinn. deswegen willst du das nicht

  22. #4671
    Matrose
    Registriert seit
    01.08.2016
    Beiträge
    4


    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von fax668 Beitrag anzeigen
    @AsatothAbaddon, schau dir mal das an, da wird tmux m.E. ganz nett erklärt: tmux. Fenster aufteilen ist eigentlich nur ein extra Feature, die eigentliche Funktion von tmux (und dem älteren screen) ist es, eine Terminalsitzung in den Hintergrund zu schicken und dann später wieder nach vorne holen zu können.
    Danke.

    Zitat Zitat von zepptron Beitrag anzeigen
    nein das möchtest du nicht.
    nutzt du osx oder linux?
    Warum möchte ich das nicht? Verwende Linux.

    Zitat Zitat von zepptron Beitrag anzeigen
    was du halt machen kannst ist dir die finger brechen bei den krüppeligen shortcuts, aber was du lieber machen solltest ist ne eigene config zu bauen. hier mal ein auszug von meiner:

    mit ctrl+b gehts also ins menü und x oder y trennt beispielsweise das terminal horizontal oder vertikal. die fenstergröße kannst du hier verschieben so wie du sie brauchst. sie fest zu definieren entzieht dem vorhaben den sinn. deswegen willst du das nicht
    Danke.

  23. #4672
    Gefreiter Avatar von zepptron
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    48


    Standard

    Zitat Zitat von AsatothAbaddon Beitrag anzeigen
    Hi,
    Warum möchte ich das nicht? Verwende Linux.
    ein startup script das dir dein terminal teilt ist halt nicht flexibel und insgesamt eher sperrig als nützlich. manchmal braucht man halt nur 3 fenster oder eben 6.
    fang lieber an dir tmux beizubringen, das macht langfristig sinn. habe es versucht weiter unten zu verdeutlichen, hast die passage auch zitiert

    wenn du linux nutzt, nimm tmux. unter osx kannst du iterm2 auch noch irgendwie teilen, hat aber dann nicht die komplette tmux bandbreite an features. die brauchts auch nicht, aber es wäre ne simple lösung. paar meiner kollegen nutzen das weil ihnen tmux zu kompliziert erscheint. isses aber nicht.

    hier noch ne kleine hilfeseite:
    tmux shortcuts cheatsheet · GitHub

  24. #4673
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    2.672


    Standard

    Also ich nutze auch seit einiger Zeit tmux und finde es klasse, obwohl ich tiling​ nie über tmux, sondern mein Window Manager (BSPWM) mache. Tmux hat einfach sehr hilfreiche Funktionen, die man sehr zu schätzen lernt, wenn man viel auf der Kommandozeile unterwegs ist.
    Eine einfachere Alternative, die nicht die Möglichkeiten von tmux bieten, aber quasi Gnome Terminal + Tiling ist, ist z.B. tilix/terminix oder terminator.
    Geändert von Dani2070 (19.06.17 um 19:27 Uhr)

  25. #4674
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    2.013


    Standard

    Jungs, habe gerade nicht die Möglichkeit das zu testen, aber wenn ich als user "www-data" über Apache einen Cronjob starte, mich dann von der Kiste komplett abmelde, läuft der cronjob job dann trotzdem?
    Der ruft alle X stunden ein PHP Script, welches auf dem Apache liegt, auf.

  26. #4675
    Fregattenkapitän Avatar von Fallwrrk
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.752


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z75 Pro3
      • CPU:
      • Intel i5 2550k @ 4,2 GHz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • TeamGroup 8 GB 1333 9-9-9-24
      • Grafik:
      • R9 280X @ 1050/1500
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 250 GB und OCZ Vector 180 480 GB
      • Monitor:
      • ASUS MG279Q
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • HiFiMAN HE-300 @ Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • be quiet! DPP11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Home x64
      • Sonstiges:
      • Zowie ZA11 und QPAD MK-80 MX-Brown
      • Notebook:
      • HP ProBook 430 G4 Y8B46EA
      • Handy:
      • Huawei Nexus 6P

    Standard

    Äh... Ein PHP-Script liegt nicht auf einem Apache. Das kann auch ohne Webserver ausgeführt werden. Und ja, das ist der Sinn von Cronjobs,.
    +Marcel Siegert

    Zitat Zitat von SuperTechFreak Beitrag anzeigen
    Meine kommentare waren und sind immer sinnvoll, und sind von absoluten richtigkeit, das ist nie Witz was ich schreibe ich meine es ernst immer. Ich muss meine besten PC etc Technik kenntnisse in foren und Internet verbreiten.

LinkBacks (?)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •