Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    3


    Standard Nikon D500 oder D750 hauptsächlich Kinderfotografie

    Hallo

    Ich bräuchte mal etwas Hilfe, der Nachwuchs ist da und wir wollen eine Kamera anschaffen, ich hatte vor einigen Jahre mal eine Nikon D610 mit der ich gerne und viel Fotografiert habe, leider wurde die Ausrüstung damals im Urlaub geklaut, seid dem gab es nur noch Bilder mit dem Handy.

    Jetzt soll was neues her und ich stehe zwischen 2 Kameras (D500/D750)
    Hauptsächlich soll die Kamera genutzt werden um unseren kleinen die nächsten Jahre zu begleiten aber auch im Urlaub soll mal das ein oder andere Landschaftsfoto gemacht werden. Die D500 wäre vom Autofocus besser was bei den Kids natürlich Vorteile bringt vor allem wenn sie mit der Zeit immer beweglicher werden, die D750 würde mir bessere ISO Performance bringen was in unserer Wohnung zum Abend aber auch am Tag hin sicher Vorteile bringt. Jetzt ist es so das ich nicht wirklich weiter weiß, Vollformat würde mich reizen und die etwas bessere Bildqualität die es zusätzlich gibt mit besserem Dynamikumfang wäre auch nett.

    Stand hier eventuell jemand vor einer ähnlichen Entscheidung? Gleich Vorweg, eine MFT Kamera oder sowas möchte ich ehr nicht, ich habe mir mehrere angesehen und mir persönlich ist das alles zu klein und fummelig ich brauche was mit nem vernünftigen Griff und Volumen.

    Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    6.140


    Standard

    Nikon D500 Praxis Test und Review - gwegner.de
    Mit der Nikon D750 unterwegs in Peru - mein Praxis Test und Review - gwegner.de

    Ich sage mal schwierig


    Gute Objektive, die für APS-C/DX gerechnet /gebaut wurden sind tendenziell etwas preiswerter als für Vollformat, da wird der etwas höhere Preis der D500 u.U. irrelevant - kommt natürlich darauf an, welchen Brennweitenbereich man abdecken möchte.
    Im Weitwinkelbereich ist der kleinere Bildkreis von DX eher nachteilig - man muß schon in den Bereich der Superweitwinkel gehen, um ein weitwinkeliges Bild zu bekommen, im Telebereich ist das wiederum umgekehrt (scheinbare Brennweitenverlängerung)
    DX hat mehr Schärfentiefe, FX mehr Bokeh - bei gleichem Bildinhalt (!!!) und gleicher Blende.

    Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren von Canon 7D (DX Format) zur D750 gewechselt und bereue bislang nichts - feines Gerät!

  4. #3
    Oberleutnant zur See Avatar von HLuxx
    Registriert seit
    13.07.2014
    Beiträge
    1.476


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Strix Z270G
      • CPU:
      • Intel I7-7700K
      • Kühlung:
      • Alpenföhn K2
      • Gehäuse:
      • Lian Li V359 (Rot/Schwarz)
      • RAM:
      • G.Skill TridentZ 16GB 3200 MHz
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 FTW2 iCX
      • Storage:
      • PM981 2TB, MX500 2TB, MX300 750 GB, MX100 512 GB
      • Monitor:
      • Asus PB277Q
      • Netzwerk:
      • Synology DS 918+|QNAP TS-231P
      • Sound:
      • HyperX Cloud Alpha Pro, Creative T20
      • Netzteil:
      • BeQuiet! E9 480 Watt CM
      • Betriebssystem:
      • Win 10 64 Bit
      • Sonstiges:
      • Sidewinder X4, Logitech MX Master, AE 5
      • Notebook:
      • Lenovo T480s | iPad Pro 10.5"
      • Photoequipment:
      • D7200 | Sigma 18-35 Art F1.8 | Nikon Nikkor 50 MM F1.8 G
      • Handy:
      • Galaxy S10e | iPhone Xs

    Standard

    Ich würde zu FX greifen und da ist die D750 sicherlich keine schlechte Wahl.

    Für mich wäre ausschlaggebend die bessere ISO-Performance sowie der nicht vorhandene Crop-Factor. Gerade in der Wohnung kann man ja nur eine bestimmte Distanz zu dem was man fotografiert aufbauen, unendlich weit weglaufen ist nicht möglich. Mit einer FX sowie entsprechendem WW hättest du die besseren Chancen immer alles drauf zu bekommen, als mit einer DX.
    Editing & Gaming:
    Intel i7 7700k / EKL K2 / EVGA GTX 1080 FTW2 iCX / Asus Strix Z270G / G.Skill TridentZ 16GB CL14 3200 MHz / SSD only / be quiet E9 480 Watt CM
    QNAP TS-231P / DS 216 Play (Lesertest) / DS 918+ / Asus Xonar U7 / Asus PB277Q

  5. #4
    Leutnant zur See Avatar von Kermit_t_f
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    1.122


    Standard

    Erstmal, es gibt für DX und FX gute Objektive und ganz ehrlich, die D500 und die D750 sind beides richtig gute Kameras. Die D750 wäre mein Favorit, weil sie für mich nach wie vor eine der komplettesten Kameras auf dem Markt ist, gerade angesichts des Preises auf dem Gebrauchtmarkt.
    FX-Objektive sind tendenziell etwas größer, schwerer und teurer. Wenn du damit leben kannst, solltest du mit der D750 sehr glücklich werden. Ja, die D500 ist etwas mehr auf Geschwindigkeit ausgelegt, die D750 ist deswegen aber noch lange keine lahme Krücke. Ja, die D500 ist etwas moderner. Trotzdem wäre ich bei Vollformat, ist aber eine reine Bauchentscheidung.

  6. #5
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    15.01.2015
    Ort
    Eschweiler
    Beiträge
    174


    Standard

    Bei deinem Anforderungsprofil würde ich glaube ich auch eher zur D750 greifen.Bessere Freistellung,ISO-Performance.
    Und ich glaube kaum das du den besseren AF der D500 zur D750 Merkst.

    - - - Updated - - -

    Edit: Die D750 gibbet schon Gebraucht für unter 1000€. Aktuell werden im DSLR Forum auch grade welche angeboten.
    Gruß
    Daniel
    __________________________________________________ __________________________________________________ ______________________________________
    CPU: Core i5 3570K @ 4GHz | Motherboard: Asrock Z77 Pro | GPU: Powercolor R9 390 PCS+ | Ram: G-Skill Ripjaws 16 GB-Kit DDR3 1600 Mhz
    Fotoausrüstung: Nikon D7200 + Sigma 17-70 C 2.8-4 + Tamron 70-300 USD + Nikkor 35/1.8 + Sigma EX 100-300/4 APO DG HSM
    Fotoalbum: https://www.flickr.com/photos/128088178@N02/albums

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •