Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Don
    Don ist gerade online
    [printed]-Redakteur
    Tweety
    Avatar von Don
    Registriert seit
    15.11.2002
    Ort
    www.twitter.com/aschilling
    Beiträge
    30.654


    • Systeminfo
      • CPU:
      • 2x Xeon E5520 (2,26 GHz)
      • Systemname:
      • Mac Pro
      • RAM:
      • 16 GB DDR3 1066 MHz
      • Grafik:
      • ATI Radeon HD 4870
      • Storage:
      • 1x 160 GB SSD + 3x 1 TB HDD
      • Monitor:
      • Apple 24" Cinema-Display
      • Netzwerk:
      • Gigabit
      • Betriebssystem:
      • Mac OS X - Lion
      • Notebook:
      • Apple MacBook Air
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1D Mark II
      • Handy:
      • Apple iPhone

    Standard Unity 5 wird hübscher, schneller und bietet 64-Bit-Support für Android

    unityGemeinsam mit Intel haben die Macher hinter der Unity-Engine die 5. Version vorgestellt, die neben zahlreichen optischen Verbesserungen vor allem den nativen 64-Bit-Support für Android mitbringt. Unity ist besonders bei Programmierern mobiler Spiele beliebt, da ein kostenloses Entwicklerpaket angeboten wird, dass gegebenenfalls aufgestockt werden kann. Zu den unterstützten Plattformen gehören iOS, Android, Browser, Konsolen und klassische PC-Systeme. Mehr als 8,7 Milliarden Spiele auf Basis von Unity seien inzwischen installiert worden, hinzu kämen noch etwa 500 Millionen Desktop-Spiele - so die Macher von Unity.


    Mit Unity 5 sollen weitere technische und...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberstabsgefreiter Avatar von Tallum
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    443


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS X99 Deluxe 3.1
      • CPU:
      • i7 5960X @ 4.2
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung / 480mm
      • Gehäuse:
      • Core X9
      • RAM:
      • 32GB Corsair Vengeance 3200
      • Grafik:
      • Gigabyte AORUS 1080 Ti
      • Storage:
      • Samsung 850 EVO 1TB
      • Monitor:
      • Dell 2515 / Maxdata Belinea 2485 S1W
      • Sound:
      • Realtek Onboard
      • Netzteil:
      • BQ Dark Power 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1

    Standard

    Naja aber um die ganzen Features nutzen zu können, müssen auch erstmal 1500$ auf den Tisch gelegt werden. In Zeiten wo es die anderen grossen Engines "kostenlos" gibt, sind die Einschränkungen bei Unity zu groß.

  4. #3
    Vizeadmiral Avatar von NasaGTR
    Registriert seit
    12.05.2013
    Beiträge
    7.537


    Standard

    Ich hoffe mal stark das die Internen PhysX Elemente CPU PhysX unabhängig von der Grafikkarte sind...

  5. #4
    Kapitän zur See Avatar von drakrochma
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Mainz-KH
    Beiträge
    3.806


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus H97-Plus
      • CPU:
      • 4790K @ stock
      • Systemname:
      • Ruckelgurke
      • Kühlung:
      • 15€-LuKü
      • RAM:
      • 4x4GB [email protected]
      • Grafik:
      • E-VGA 1080 TI FE @ Stock
      • Storage:
      • 512GB Samsung Evo, WWD black 500GB 500GB + 4TB
      • Monitor:
      • Asus VK278Q
      • Netzwerk:
      • NAS:Dell T20,50mbit DSL,GB-LAN
      • Sound:
      • Onboard
      • Betriebssystem:
      • Win10 HP64
      • Notebook:
      • Acer Aspire Black Edition VN7-791G-779J
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha 5100+SEL-P1650+70FB+SEL-55210
      • Handy:
      • Honor 5X / Lenovo Miix 2 11

    Standard

    Und ich hoffe mal, dass kerbalspaceprogramm da zügig ein Upgrade macht.
    Ist in letzter leider viel zu ruhig geworden um ksp und das plus Stabilität wäre mal wieder ein nettes Lebenszeichen

  6. #5
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    13.09.2008
    Ort
    Oben uff'm Speischer
    Beiträge
    3.151


    Standard

    Zitat Zitat von NasaGTR Beitrag anzeigen
    Ich hoffe mal stark das die Internen PhysX Elemente CPU PhysX unabhängig von der Grafikkarte sind...
    Ja, das sind sie.

    Unity verwendet die PhysX-Bibliotheken, aber führt die Berechnung nicht zwangsweise auf der GPU durch. Möglicherweise haben Entwickler die Möglichkeit, eine Nvidia-GPU zu nutzen (ich kenn mich da mit den Innereien nicht so aus), aber generell erstmal läuft es auf der CPU.

    Unity 5 ist an der Stelle auch ein großer Fortschritt, da es zum ersten mal möglich ist, die CPU-Physik auf mehr als einem Kern durchzuführen. In Zeiten, wo der Trend zu vielen Kernen mit relativ niedrigen Taktfrequenzen geht, ist das ein längst überfälliger Schritt!
    i5-4670K @ 3.40-3.80 GHz, 1.02V mit Thermalright True Spirit 120M | MSI Z87-G41 PC Mate | 16GB G.Skill Sniper DDR3-1866 | MSI GeForce GTX 1060 Armor 6G | Samsung 840 SSD 500 GB | Fractal Design Define R4 | BeQuiet! Straight Power E9 400W | Creative Sound Blaster Z | Teufel Concept E Magnum P.E. | Samsung Syncmaster S24A850DW

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •