Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Gefreiter Avatar von Rustical
    Registriert seit
    02.06.2017
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    60


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2600X
      • Kühlung:
      • Thermalright ARO-M14
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R6 Black
      • RAM:
      • Kingston HyperX Predator RGB
      • Grafik:
      • Sapphire Nitro+ Radeon RX 580
      • Storage:
      • Crucial MX500 500GB
      • Monitor:
      • BenQ GW2765
      • Sound:
      • Teufel Cinebar One+
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power11 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony a77 II
      • Handy:
      • Samsung S8

    Question PC & Programme für 4K Videobearbeitung (GoPro7 Black)

    Mein Vater hat sich die GoPro7 Black geholt, weil er im Sommer aufs Matterhorn steigen wird und dabei filmen möchte.
    Ich habe die Cam mittlerweile auch ausprobiert und die Videos in 4K gefallen mir sehr gut.

    Jetzt die Frage: Welche Programme würdet ihr empfehlen zur Videobearbeitung? Wir suchen ein Programm in dem wir die Videos schneiden, neu zusammensetzen, evtl. mit Musik und Texten untermalen können.
    Wir haben beide ein Adobe Fotografie Abo (PS, LR). Eignet sich Lightroom für diese Bedürfnisse? Welche besseren Alternativen gibt es?

    Sicherlich muss dabei auch die Leistung unserer PC beachten. Das führt mich zur zweiten Frage.
    Sind unsere PCs ausreichend betreffend der Leistung oder sollten wir für 4K Videobearbeitung aufrüsten?

    Meine Config:
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X (3.6GHz) -> Plane nach dem Sommer evtl. Umstieg auf die neue Ryzen Generation
    Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
    GPU: Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GB
    RAM: Kingston HyperX Predator RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
    SSD: Crucial MX500 500GB + Crucial MX500 2000GB + SAMSUNG SSD 830 Series 128GB
    Monitor: BenQ GW2765

    Config von meinem Dad:
    CPU: AMD Ryzen 7 1700 (3.6GHz)
    Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
    GPU: Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti OC 4G
    RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
    SSD: Samsung SSD 850 EVO 250GB
    HDD: Seagate FireCuda Compute 2TB
    Monitor: BenQ GW2765

    Für Tipps wäre ich dankbar.
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X (3.6GHz) | Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC | GPU: Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GB | RAM: Kingston HyperX Predator RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 | Kühler: Thermalright ARO-M14 | Netzteil: be quiet! Straight Power 11 550W | Gehäuse: Fractal Design Define R6 Black TG | SSD: Crucial MX500 500GB + SAMSUNG SSD 830 Series 128GB | HDD: Seagate Barracuda 7200.14 1TB | Extern: WD Elements 2 TB | Monitor: BenQ GW2765
    flickr

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral Avatar von HisN
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    29.884


    Standard

    Naja, wenn man schmerzresistent ist kann man auch mit sehr alten Krücken Videos bearbeiten.
    Ist alles eigentlich nur eine Frage davon wie viel Zeit Du aufwenden möchtest.
    Bevor ihr da irgendwas aus dem Bauch raus aufrüstet, würde ich es mit der entsprechenden Software ausprobieren.

    Ich hab meine Gopro Videos immer mit Premiere geschnitten, allerdings hab ich nur ne uralte 3er.

    Es gibt ja Trials von Premiere ... eventuell ausprobieren? Dann seht ihr wie es läuft, und ob ihr mit der Software zurechtkommt.

  4. #3
    Oberstabsgefreiter Avatar von Inekai
    Registriert seit
    07.08.2017
    Ort
    Neuötting
    Beiträge
    428


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z77-D3H Rev. 1.1
      • CPU:
      • i7 3770k 4.5 GHz
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 5 Rev. B
      • Gehäuse:
      • Sharkoon S25-W
      • RAM:
      • Corsair Vengeance Pro 32GB
      • Grafik:
      • Gigabyte Radeon RX 580 Gaming
      • Storage:
      • Samsung 860 EVO 1 TB und einige weitere
      • Monitor:
      • Samsung U28E590D
      • Sound:
      • Asus Xonar D1, Vivanco Thor 2.1 250P
      • Netzteil:
      • Corsair TX550M
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • Thinkpad T450s
      • Photoequipment:
      • Nikon D7100 und ettliche Objektive
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S9

    Standard

    Programmtechnisch gibt es ja einiges, was man testen kann, da eigentlich alle Hersteller Trialversionen haben. Premiere für sehr anspruchsvolle Videos. Ist sehr umfangreich und professionell. Edius wäre noch eine Alternative. Vegas Pro (früher Sony, jetzt Magix) ist auch sehr gut. Wenn`s einfach sein soll, aber dennoch ordentlich Magix Video deluxe Plus oder besser noch Premium. Sollte es etwas professioneller sein, dann Magix Video Pro X.

    4K verlangt schon ordentlich Rechenpower. 16 GB Ram sind da schon grenzwertig, besser wären 32 GB. Man muss auch noch aufpassen, welche Software welche GraKa unterstützt. Möchtet ihr Effekte einbauen, Colorgrading usw., beansprucht das die Hardware schon deutlich. Einfaches schneiden mit ein paar Übergängen und Hintergrundmusik sind da deutlich anspruchsloser an die Hardware. Rendern, bzw. das fertige Video in das gewünschte Ausgabeformat umwandeln dauert aber immer und da macht sich dann eine potente Hardware am meisten bemerkbar. Überspitzt formuliert merkt man dann, ob man schnell gemütlich einen Kaffee trinken- oder man gleich noch den ganzen Wocheneinkauf miterledigen kann
    Geändert von Inekai (16.06.19 um 13:56 Uhr)

  5. #4
    Gefreiter Avatar von Rustical
    Registriert seit
    02.06.2017
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    60
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 2600X
      • Kühlung:
      • Thermalright ARO-M14
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R6 Black
      • RAM:
      • Kingston HyperX Predator RGB
      • Grafik:
      • Sapphire Nitro+ Radeon RX 580
      • Storage:
      • Crucial MX500 500GB
      • Monitor:
      • BenQ GW2765
      • Sound:
      • Teufel Cinebar One+
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power11 550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony a77 II
      • Handy:
      • Samsung S8

    Standard

    Super, danke für die vielen Vorschläge an Programmen. Wir schauen uns die alle Mal an und was für uns in Frage kommt.
    Aufrüsten auf 32GB wäre kein Problem, die Kosten halten sich ja momentan in Grenzen.
    CPU: AMD Ryzen 5 2600X (3.6GHz) | Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC | GPU: Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GB | RAM: Kingston HyperX Predator RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3200 | Kühler: Thermalright ARO-M14 | Netzteil: be quiet! Straight Power 11 550W | Gehäuse: Fractal Design Define R6 Black TG | SSD: Crucial MX500 500GB + SAMSUNG SSD 830 Series 128GB | HDD: Seagate Barracuda 7200.14 1TB | Extern: WD Elements 2 TB | Monitor: BenQ GW2765
    flickr

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •