Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 116
  1. #1
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613


    Standard Gibts hier AktienProfis? ;)

    Hey,

    Ich bin nicht so ganz sicher, ob das hier so reinpasst, aber da ich dieses Forum kenne und mag dachte ich,
    das ich hier einfach mal den Thread aufmache.. wenns hier nicht passt dann bitte verschieben oder gegebenenfalls löschen

    Ich würde gerne in der Börse etwas mitmischen - eher aus Interesse erstmal als aus anderen Gründen.
    Da für mich Aktien bis vor kurzen nur ein fast leerer Begriff war habe ich mich belesen und eineiges gelernt
    über gewisse Strategien, Aktienarten und Wege sich so an der Börse zu behaubten...

    Nun ist meine Frage ob es irgendwie Sinn macht erstma mit einem relativ kleinem Kapital (z.B. 500€)
    ein paar Aktien zu kaufen und so als Neuling zu lernen mit Aktien und dem damit verbundenen Aufwand klar zu kommen?
    Ich verstehe was Aktien sind und worauf man achten sollte, aber wenn ich jetzt auf Onlinedienste wie www.OnVista.de
    gehe um dort mal nach aktuellen KaufTipps oder sowas zu gucken komme ich echt durcheinander und verstehe nur noch
    Bahnhof... mir kommts vor als wenn man studieren müsste um das alles zu verstehen..

    z.B. habe ich eine Prognose von Activision gefunden das diese Aktie um 36% steigen soll bis hin zur Mitte des Jahres 2008..
    Nun bin ich mir aber fast sicher, das ich das falsch verstehe, weil ja sonst jeder reich werden kann wenn die Prognose
    stimmt und man nur genung investiert.. -> zack 36% mehr in 6 Monaten o.O

    Hier diese Prognose : http://prognose.onvista.de/cgi-bin/v...302021&typnr=4

    Also was könnt ihr mir empfehlen? Ich würde irgendwann später auch gerne mehr in Aktien investieren,
    da mir diese lächerlichen 5% die ich bis jetzt für mein Geld bekomme echt zu wenig ist..
    (will jetzt nicht schreiben wieviel geld oder welche bank...^^) Wenn ich die Inflationsrate mit einberechne
    habe ich nur noch gute 2,5% und da kann ich auch als Schüler ein paar Stunden arbeiten um das Geld zu verdienen :P
    Der Reiz mit Aktien was Geld zu machen ist bei mir schon da, will aber erstma lernen und am besten mit kleinen
    Beträgen erstmal verstehen was sich da so tut..

    Wer kann mir Tipps oder weitere gute Seiten nennen? Zu den lieben Leuten in meiner bank gehe ich eher ungerne,
    da diese ja dafür bezahlt werden für ihren Arbeitgeber zu werben

    Danke ^^
    Geändert von Fischhirn (24.01.08 um 00:07 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    2.299


    Standard

    Das Activisions Aktien um 60% steigen soll...
    Naja...

  4. #3
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Ich habe nicht gesagt, das ich der Meinung bin.. sondern eher das ich das wohl falsch verstehe xD
    War auch eher eins unter vielen beispielen was man da alles falsch verstehen kann... ^^ muss mich auch kirrigieren.. da steht 36%.. hmm

  5. #4
    Flottillenadmiral Avatar von kongking
    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    4.338


    Standard

    Mit Aktien wäre ich vorsichtig.

    Schau dir mal Investmentsfonds an, dort kann man nicht so viel verlieren.

    Hab ein paar Deka Dinger und habe dort das letzte halbe Jahr nicht mehr eingezahlt, in dieser Zeit habe ich, aufgrund der heutigen Wirtschaftslage, paar Hundert Euro verloren.
    Suche: ---
    Verkaufe: ---

  6. #5
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Was mich doch brennend interessiert, was die Aktienmillionäre alle geschafft haben was wir als normalsterbliche nicht hinbekommen?
    Klar.. die hatten wahrscheinlich eh schon ein haufen Kohle als Startkapital, aber die müssen ihr Wissen ja auch irgendwoher beziehen.. ^^

    Das man mit Aktien vorsichtig sein soll ist mir klar.. deswegen wollte ich wenn überhaubt erst ganz klein anfangen

  7. #6
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    also erstmal ist es prinzipiell nicht sehr sinnvoll mit nur 500€ bei aktien zu spekulieren, da die gebühren dann einen großteil wegfressen. fest anlegen auf eine aktie oder ein aktiendepot ist ne andere sache, aber dann lernt man nicht viel vom aktienmarkt. ich würde dir raten dir nen buch über das thema zu kaufen. ich hab eins von irgend so ner zdf-ratgeber-sendung (hab den namen vergessen und das buch nicht hier) und das ist als grundlage nicht schlecht. solche prognosen sind übrigens genau das: prognosen ...

    wenn du etwas konkretere fragen hast, dann versuch ich die gerne ncoch zu beantworten aber jetzt isses spät und ich will gerade keinen aufsatz schreiben ;-)

  8. #7
    Leutnant zur See Avatar von michi2k
    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    1.119


    Standard

    z.B. habe ich eine Prognose von Activision gefunden das diese Aktie um 60% steigen soll bis hin zur Mitte des Jahres 2008..
    Beim Pferderennen gibt es auch immer Prognosen und ein Pferd wird zum Favoriten erklärt, Garant für Erfolg ist das allerdings nie. Das Aktiengeschäft ist sehr komplex. Viele happenings der unterschiedlichsten Arten wirken sich auf das Aktiengeschäft als ganzes aus und machen dieses in gewissem Rahmen "unkalkulierbar". Es sei denn es handelt sich um Insiderhandel der aber selbstverständlich strafbar ist. Man selber als private Person hatt überhaupt nicht die Zeit und das nötige Fachwissen um wirklich richtig mit Aktien wirtschaften zu können.
    Mein Rat ist sein Geld NICHT in Aktien und selbst nicht in Aktienfonds anzulegen.
    Es wird eine Euforie geschürt den sämtliche Kontrollorgane blind machen. Kennt doch jeder ein paar Leute die Aktien der Telekom aus nicht der ersten Generation geordert haben. Keine Ahnung von Garnichts aber habe gehört,... und eine Experte hat mir einen Tipp gegeben,... nenene das Börsengeschäft ist viel zu Hart als sein teuer erwirtschaftetes Vermögen für das Alter in einem System aufs´ Spiel zu setzen auf dass man defakto keinen Einfluss hat und deren zukünftigenm Entwicklung sich nur waage deuten lässt.

    Was mich doch brennend interessiert, was die Aktienmillionäre alle geschafft haben was wir als normalsterbliche nicht hinbekommen?
    Klar.. die hatten wahrscheinlich eh schon ein haufen Kohle als Startkapital, aber die müssen ihr Wissen ja auch irgendwoher beziehen.. ^^

    Das man mit Aktien vorsichtig sein soll ist mir klar.. deswegen wollte ich wenn überhaubt erst ganz klein anfangen
    Man darf eines dabei aber nicht vergessen, und zwar dass viele auf diese Weise reich gewordenen Menschen häufig im Gefängnis gelandet sind. Sei es durch Insiderhandel oder ******. Zu erwähnen wäre hier z.B: FlowTex wenn das überhaupt jemanden etwas sagt.

    Aber wenn du es so siehst, denke doch mal an Bill Gates. Der hat sein Geld auch auf eine Weise gemacht die jeder andere mit entsprechender Ausbildung auch hätte machen können. Nur ein dementsprechendes Wissen ist nicht immer Garant für Erfolg. Das ist leider nun mal so.
    Geändert von michi2k (24.01.08 um 00:18 Uhr)

  9. #8
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    ganz so schlimm ist der aktienhandel nun wirklich nicht. gerade langfristig haben aktien gegenüber dem rentenmarkt immer gewonnen.

  10. #9
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Ich verstehe alle die sagen, das ihnen Aktien viel zu riskant sind und so lieber auf sichere Wege setzen.. aber ich würd mich schon gerne mit Aktien befassen.. es gibt ja auch Absicherungen um nicht direkt alles zu verlieren.. also ganz hilflos ist man da ja nicht..

  11. #10
    Bootsmann Avatar von mastaqz
    Registriert seit
    18.01.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    567


    Standard

    Zitat Zitat von Fischhirn Beitrag anzeigen
    Was mich doch brennend interessiert, was die Aktienmillionäre alle geschafft haben was wir als normalsterbliche nicht hinbekommen?
    Klar.. die hatten wahrscheinlich eh schon ein haufen Kohle als Startkapital, aber die müssen ihr Wissen ja auch irgendwoher beziehen.. ^^

    Das man mit Aktien vorsichtig sein soll ist mir klar.. deswegen wollte ich wenn überhaubt erst ganz klein anfangen

    - sie haben ein enormes Startkapital
    - sie sind auf das Geld nicht angewiesen
    - sie haben oft gute Kontakte
    - sie haben Erfahrung
    - sie haben mehr Wissen
    - sie wissen was sie wann machen müssen

    Im Grunde ist es nicht schwierig, es braucht jedoch auch eine Menge Zeit.
    Mach dir ein kleines Spielkonto, z.b. bei Onvista und lies viel über die Wirtschaft.
    Du liest z.B. dass Firma xyz am xx.xx.08 die Zahlen für Q1 rausgibt, also informierst du dich über diese Firma und ziehst daraus deine Schlüsse.
    Die Firma hat z.B. ihren Absatz laut den letzten Zahlen verdoppelt, dabei ihre Marktanteile verdoppelt, dann kannst du damit rechnen, dass der Aktienkurs hochgeht.
    usw.

    Das ist nur ein sehr simples Beispiel, so einfach läuft es natürlich nicht.
    Mach dir wie gesagt ein Spielkonto, lies dir Prognosen, Charts und News durch, kauf paar Spielaktien und lern daraus.

  12. #11
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Hmm SPielkonto.. ist da sso ne Art Aktiensimulation oder was darf ich darunter verstehen? ^^

  13. #12
    Flottillenadmiral Avatar von kongking
    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    4.338


    Standard

    No Risk, no Fun.

    Kauf dir Aktien von irgendeiner Firma, bei der du denkst die kommt bald groß raus (z.B. Nanotechnologie), wenn du Glück hast, dann gewinnst du evtl. was.
    Suche: ---
    Verkaufe: ---

  14. #13
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    du hast ein scheinkapital, von dem du scheinaktien kaufen kannst, die aber nach dem eigentlich aktienkursen bewertet werden. dadurch kannst du sehen, wie du mit deinem echten geld dastehen würdest.

  15. #14
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Hey das ist genau das was ich brauche.. danke! ^^ ich werd mal bei dieser OnVista seite schauen

  16. #15
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    übrigens ist es meiner Meinung nach leichter über die Graphenanalyse kurzfristig mit Aktien Gewinn zu machen als über Quartalsberichte, da man die nciht leicht schnell bewerten kann, was nötig ist, um damit gewinn zu machen.

  17. #16
    Leutnant zur See Avatar von michi2k
    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    1.119


    Standard

    Dabei muss man darauf achten welche Rohstoffe etc. das Unternehmen zum Produzieren benötigt etc. Es sind so viele Faktoren die hier eine Rolle spielen. Mit der Beobachtung und Quartalszahlen alleine lässt es sich vll. mit einem besserem Gefühl handeln aber ein kalkulierbares Risiko ist das nicht. Was mir an Aktien einfach suspect ist, dass man eine Menge Geld in sehr kurzer Zeit verlieren kann ohne dass man selber einen Fehler gemacht hat. Bei einer Investition bspw. in eine Immobilie kann der Marktwerk selbstverständlich sinken aber deswegen ahbe ich immernoch das Selbe Grundstück dass ich gekauft habe.
    Möchte das Aktiengeschäft jetzt nicht kategorisch Madig reden, es stimmt Aktien anlagen kommen im Schnitt relativ gut weg, aber das Risiko wäre mir persöhnlich einfach zu groß.
    Auch mit dem Anvertrauen meines geldes an "Experten" habe ich so meine Probleme
    Aber letztendlich muss das jeder für sich ausmachen.

    Weiss jetzt nicht wie alt der Threadersteller ist, aber bei uns früher in der Schule gab es immer so ein Börsenspiel dass eigentlich super zum Thema hingeführt hat. Das wäre auch mal was für den Start.
    Geändert von michi2k (24.01.08 um 00:34 Uhr)

  18. #17
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Es ist doch möglich eine Aktie schnell zu kaufen, da diese rgad sehr günstig ist und sie dann z.b. eine Stunde später schon wieder zu verkaufen weil sie z.b. um nen % gestiegen ist oder? Das wäre ja je nach kapital auch nicht wirklich schlecht wenn man das so kontinuirlich handhabt oder nicht?

    edit: ich find bei OnVista nichts um so ein konto einzurichten
    Geändert von Fischhirn (24.01.08 um 00:38 Uhr)

  19. #18
    Leutnant zur See Avatar von michi2k
    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    1.119


    Standard

    Nur leider liegt es in der Natur des Menschen gierig zu sein. Ist einfach so. Kannst es ja mal testen. Du wirst immer versuchen noch ein wenig zu zögern um noch ein stückchen besser wegzukommen biss es irgendwann mal knallt und der Schuss nach hinten los geht. Ganz zu schweigen dass bei deiner Idde die Gewinnspanne in den meisten Fällen einfach verschwindent gering ausfällt.

  20. #19
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    schau mal bei der faz-seite. da gibts so'n spiel, wenn ich mich nicht irre.

  21. #20
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Wenn ich ne Aktie für 100€ kaufe und die steigt auf 101€ (was wohl nicht so unrealistisch ist?) dann wäre das ein + von 1% und den hätte ich dann wenn ich verkaufe.. mache ich das öfters in der Woche könnte ich in einer Woche z.b. 5% gewinn machen.. irgendwie sehe ich da nicht das problem ^^ außer, das die Aktie erstmal steigen muss, aber bei so kurzen Zeitabständen müsste man nur "schnell" auf eine steigene Aktie aufspringen und die Chancen sind dann hoch das es noch weiter steigt..? Außerdem muss man auch seiner eigenen Strategie folgen und darf diese auch nicht brechen.. sonst wird man zu wirkürlich ^^ (hab ich gelesen! )

    Ich find kein Spielkonto bei OnVista xD edit: Bei FAZ.NET gibts so ein Börsenspiel.. danke^^
    Geändert von Fischhirn (24.01.08 um 00:43 Uhr)

  22. #21
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312


    Standard

    das problem ist, dass du für jede aktientransaktion normalerweise gebühren bezahlst und die gewinne außerdem versteuert werden
    Hinzugefügter Post:
    hier ist das spiel: http://boersenspiel.faz.net/
    Geändert von Sw00p (24.01.08 um 00:45 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 4 Stunden!

  23. #22
    Bootsmann Avatar von mastaqz
    Registriert seit
    18.01.2003
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    567


    Standard

    http://my.onvista.de/depot/



    Ja, du gewinnst dann 1%. Darfst dann für den Trade 5€ bezahlen.
    Vllt gibts mal nen Crash und du verlierst 5%, dann musst du wieder mit den ganzen 95 5,2% Gewinn machen, um wieder bei +-0 zu sein.
    Stell dir das nicht zu einfach vor.
    Ich hab im ersten Jahr etwa 500€ verloren und kannte mich schon ein wenig damit aus, also ist kein leicht verdientes Geld...

  24. #23
    Leutnant zur See Avatar von Samsonxxx
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.243


    Standard

    du vergisst gnadenlos die emissionspreise und auch die rücknahmepreise....wenn du aktien "tauscht" kannst locker mal 4% abgaben zahlen. die sind dann schwerer rauszuholen
    Gaming-PC:
    Fractal Design Define R5 Black,; be quiet! Pure Power L8-CM 530W; ASRock B75M-ITX; Intel i5-2500; Antec H2O 620; Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming; Crucial Ballistix Sport 2x4GB (DDR3-1600); Samsung SSD 850 EVO 500GB; Samsung SSD 830 256GB; Dell UltraSharp U2515H
    Multimedia-PCs:
    Intel NUC Kit NUC7i3BNH; 8GB RAM (DDR4-2133); Samsung SSD 850 EVO 250GB | Zotac ZBOX nano ID62; 2GB RAM (DDR3-1600); 8GB USB-2.0-Stick

  25. #24
    Kapitän zur See Avatar von Fischhirn
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    3.613
    Themenstarter


    Standard

    Werden diese Nebenkosten bei diesen Aktienspielen auch mit einberechnet?

  26. #25
    Obergefreiter Avatar von (V)o
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    113


    Standard

    Also beim FAZ Börsenspiel werden Limitgebühren und Spesen mit einberechnet.

    Ich find das echt interessant, bin aber momentan grad ganz glücklich, dass das erstmal nur ein Spiel ist.
    - Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. -

Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •