Seite 117 von 121 ErsteErste ... 17 67 107 113 114 115 116 117 118 119 120 121 LetzteLetzte
Ergebnis 2.901 bis 2.925 von 3005
  1. #2901
    Obergefreiter Avatar von Schtuka
    Registriert seit
    24.02.2018
    Beiträge
    102


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Apex X
      • CPU:
      • Intel 9900K
      • Kühlung:
      • Custom Loop
      • Gehäuse:
      • Lian Li o11 wxc
      • RAM:
      • G.Skill Trident Z RGB
      • Grafik:
      • GTX 1080ti
      • Storage:
      • Crucial MX500
      • Monitor:
      • Acer Predator XB271Hu

    Standard

    Zitat Zitat von pc* Beitrag anzeigen
    Zahlt ihr bei euren Brokern fixe oder variable Ordergebühren beim Sparplan oder keine ? Bei 100€ monatlich finde ich Gebühren ebenfalls ein wichtiges Thema. Persönlich investiere ich ebenfalls in ETFs (World + EM) aktuell 1000€. 200€ gehen in einen Rentenfond den der Arbeitgeber bezuschusst. Ordergebühren zahle ich nicht, lediglich die laufenden Kosten. Ist Benefit des Arbeitgebers (Arbeite bei einer Großbank in der Wertpapierabwicklung (IT))
    Ich zahle sage und schreibe 5%. Deshalb habe ich auch keine Erträge bei 1,5% Rendit.

    Werde mir mal DeGiro genauer ansehen. Die kostenfreien ETFs schauen nicht schlecht aus.

    Scheinbar wechselt die Liste pro Kalendermonat. Ist halt mit ein bisschen Aufwand verbunden das Ganze..
    Geändert von Schtuka (12.02.19 um 10:07 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2902
    Admiral Avatar von DonGeilo
    Registriert seit
    05.11.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    11.750


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700X
      • Systemname:
      • Prinzessin Sophia
      • Kühlung:
      • CPU + GPU @H2O
      • Gehäuse:
      • CaseLabs Mercury S8S
      • RAM:
      • 2x8 GB G.Skill Trident Z RGB
      • Grafik:
      • nVidia 1080TI FE + Aquagratix
      • Storage:
      • 1x NVME, 2x AHCI jeweils ca. 500GB SSD
      • Monitor:
      • 1x ASUS MG279Q + 1x Dell U2412M
      • Netzwerk:
      • Intel OnBoard
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX + Beyerdynamic DT 990
      • Netzteil:
      • Sea Sonic Platinum Series 660W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Prof. x64
      • Notebook:
      • Dell XPS12, i7-4500U, 8GB Ram, 256SSD
      • Photoequipment:
      • Nikon Coolpix P510
      • Handy:
      • Nokia 8 DualSim

    Standard

    Zitat Zitat von Hardwarekäufer Beitrag anzeigen
    Bei Onvista immer die Frage; Wie komme ich an meinen Fond wenn die Seite down/insolvent/nicht mehr erreichbar ist?
    OnVista gehört zu ComDirect und die wiederum zur Commerzbank, mache mir da wenig Sorgen...

    Gesendet von meinem TA-1004 mit Tapatalk

    | | Verkaufe: Frühjahrsputz
    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  4. #2903
    pc*
    pc* ist offline
    Vizeadmiral Avatar von pc*
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Frankfurt am Main / Nairobi
    Beiträge
    6.530


    Standard

    Zitat Zitat von soul4ever Beitrag anzeigen
    Ich bin ja bei der DKB. Giro + Broker. Hab hier mal wieder 2 Fragen.

    Zum einen, gestern zum ersten mal Aktien verkauft und mich von meinen EA Aktien getrennt. Hätte erwartet, dass der Betrag heute auf meinem Giro eingeht - ist aber nicht passiert bislang?

    Hatte Anfang Januar angefangen einen kostenlosen ETF Sparplan, MSCI World, bei der DKB zu besparen. jetzt überlege ich, ob ich nicht den Broker nochmal wechsle zur comdirect. Hab dort eh ein Zweitkonto laufen... Kann ich da auch nur teile von meinem Depot umziehen oder muss das komplett sein? Den ETF, wo erst 100€ drin sind zu verkaufen, macht ja absolut garkeinen Sinn...
    Es kann schon einen weiteren Tag dauern, je nachdem wie das setup der Bank ist. Viele arbeiten noch mit batch Verarbeitung im end of day. Je nach Uhrzeit des trades bist du vielleicht schon im nächsten handelstag gelandet.

  5. #2904
    Admiral Avatar von soul4ever
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    10.081


    Standard

    Okay danke

    Gesendet von meinem Pixel 3 XL mit Tapatalk
    I5 8600k | MSI Z370 Tomahawk | 16GB DDR4 G.Skill 3000MHz| Asus Dual RTX 2080 |be quiet! PURE BASE 600 | Dell S2716DG

    mobile: MacBook Air 13 2018; Pixel 3 XL






  6. #2905
    Kapitän zur See Avatar von Seratio
    Registriert seit
    14.07.2004
    Ort
    viva colonia
    Beiträge
    3.895


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Tomahawk Z270
      • CPU:
      • Intel i7-7700k
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide 400Q
      • RAM:
      • 16GB Corsair
      • Grafik:
      • Sapphire R9 290 TRI-X 4GB
      • Storage:
      • HP MicroServer Gen8 + 4x3TB WD Green
      • Monitor:
      • Asus VE 258 Q
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 10 CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Handy:
      • iPhone 6

    Standard

    Zitat Zitat von soul4ever Beitrag anzeigen
    Hatte Anfang Januar angefangen einen kostenlosen ETF Sparplan, MSCI World, bei der DKB zu besparen. jetzt überlege ich, ob ich nicht den Broker nochmal wechsle zur comdirect. Hab dort eh ein Zweitkonto laufen... Kann ich da auch nur teile von meinem Depot umziehen oder muss das komplett sein? Den ETF, wo erst 100€ drin sind zu verkaufen, macht ja absolut garkeinen Sinn...
    Du kannst auch einzelne Posten übertragen. Allerdings scheinbar nur vollständige Stücke. Bruchteile würden vermutlich im alten Depot verbleiben und müssten dort verkauft werde.
    Internationale Verträge verbieten den Verkauf von Kernwaffenträgern, nicht jedoch deren Vermietung oder Leasing

  7. #2906
    ╬Bruderschaft ALC╬ Avatar von Frankenheimer
    Registriert seit
    30.09.2003
    Ort
    in einer Wohnung
    Beiträge
    13.231


    • Systeminfo
      • Storage:
      • Intel i3 basierter 2008 Server mit 4x4TB
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490 + 3490 Bridge
      • Sound:
      • Nubert NuPro 200 + Nubert Sub
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 82+ 425
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Professional
      • Notebook:
      • T400s, T500, T43, T42, T41, T20, X201
      • Photoequipment:
      • Olympus EM-1, Canon S110
      • Handy:
      • Nokia Lumia 925

    Standard

    Das hebelt dann natürlich diese Nachkaufstrategie aus. Oder sehe ich das falsch?
    Der beste Einstiegszeitpunkt ist immer JETZT. Wenn du denkst, dass die Börse langfristig steigt ist es nur logisch das Geld vollständig zu investieren DAS DU INVESTIEREN KANNST

    Zahlt ihr bei euren Brokern fixe oder variable Ordergebühren beim Sparplan oder keine ? Bei 100€ monatlich finde ich Gebühren ebenfalls ein wichtiges Thema. Persönlich investiere ich ebenfalls in ETFs (World + EM) aktuell 1000€. 200€ gehen in einen Rentenfond den der Arbeitgeber bezuschusst. Ordergebühren zahle ich nicht, lediglich die laufenden Kosten. Ist Benefit des Arbeitgebers (Arbeite bei einer Großbank in der Wertpapierabwicklung (IT))
    sowohl als auch, bei DKB fixpreis bei COmdirekt Direktkaufgebühren bzw. 1,5%. Es gibt im Wertpapier Forum aber einen der das per Excel ausgerechnet hat. Ergebnis: Wenn es nicht utopisch teuer ist, und das ist es bei keinem Online Broker, spielt es auf eine Laufzeit von 20 Jahre keine Rolle ob du kostenlos oder mit geringen Gebühren kaufst.

    ETFs sind ehrlich gesagt nicht so mein Ding. Es ist wie ein Präsentkorb: Man kauft immer Dinge mit, die man nicht will. Und legt für die Verpackung was drauf. Außerdem dieses beknackte neue Besteuerungsmodell, dass extrem umständlich ist und den Effekt einer Stundung zunichte macht.

    Was haltet ihr für eine Cashreserve für die bessere Währung: USD (US-Dollar) oder CHF (Schweizer Franken)?
    Naja ein ETF kann auch die Dividenden von Ländern für dich einsammeln die du als Privatmann kaum oder nur mit risiegem AUfwand einfordern musst. Ausserdem erledigt die komplexe Besteuerung vollständig dein Broker, zumindest ein deutscher Broker bei Bundesbürgern. Die Stundung ist richtig, aber ich denke das wird bei AKtien auch zukünftig kippen. Steuerbelange sollte eigentlich nicht die ANlageentscheidung sein.

    Als Cashreserve würde ich in der Heimatwährung bleiben. Ansonsten eher AAA Staatsanleihen. Man holt sich allerdings Währungsrisiken ins Haus.

    E30 //////\\\\\ E46

  8. #2907
    Bootsmann
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    641


    Standard

    Zitat Zitat von Frankenheimer Beitrag anzeigen
    Der beste Einstiegszeitpunkt ist immer JETZT. Wenn du denkst, dass die Börse langfristig steigt ist es nur logisch das Geld vollständig zu investieren DAS DU INVESTIEREN KANNST
    Wann man Einsteigt sagt ja erstmal nichts darüber aus, ob man jetzt auf einmal alles Geld investiert, weil man gerade viel Geld übrig hat, oder ob man z.B. monatlich einzahlt, weil man nur monatlich etwas über hat, aber eben nicht jetzt sofor ein paar tausend Euro.

    Wenn ich jetzt 1000€ auf einmal einzahle, der Kurs dann aber in den nächsten 5 Monaten um insgesamt 10% fällt und in den darauffolgenden 5 Monaten wieder um 10% steigt, habe ich nach 10 Monaten eine Rendite von 0%.
    Wenn ich bei gleichem Kursverlauf 10 Monate lang jeden Monat 100€ einzahle, kaufe die 8mal in der Mitte günstiger nach, und habe nach 10 Monaten zumindest auf die 8 Monate günstigen Nachkaufs schon was gewonnen.

    Das ständige Nachkaufen fängt Kursverluste ab da du an jedem Kursanstieg zumindest wieder ein bisschen was mit den vorherigen Nachkäufen verdienst. Das meinte ich mit "monatlich Einzahlen gehört da wohl zum Konzept".

    Wenn ich jetzt sagen wir mal 10k schon rumliegen habe, könnte ich natürlich von dem Geld nach und nach 100€/Monat 100 Monate lang einzahlen, dann habe ich nach dem ersten Jahr aber immernoch 9k rumliegen, die sich halt uninvestiert einfach kein bisschen vermehren.

  9. #2908
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.942


    Standard

    wenn ich wirecard höre fängt bei mir das augenverdrehen an. ich kenne die hauptsächlich dadurch, dass ich monatlich mehrmals kleinstbeträge überwiesen bekomme. https://screenshotscdn.firefoxuserco...e092b6e947.png

    Zitat Zitat von soul4ever Beitrag anzeigen
    Aber schaut man sich auch die Vergangenheit an, wo es immer Mal wieder solche Attacken gab, bin ich mir eigentlich sicher, dass wirecard sauber ist und es wieder hoch geht.
    da bin ich mir nicht so sicher^^ in USA werden angeblich anklagen vorbereitet
    Geändert von bawder (13.02.19 um 18:00 Uhr)
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB
    Crucial MX500 1TB SSD

  10. #2909
    Fregattenkapitän Avatar von plutoniumsulfat
    Registriert seit
    01.12.2015
    Beiträge
    2.659


    • Systeminfo
      • CPU:
      • [email protected],2Ghz
      • Kühlung:
      • Luft
      • RAM:
      • 8GB
      • Grafik:
      • RX 470 8G
      • Storage:
      • zu viel; ferromagnetisch- und siliziumbasiert
      • Monitor:
      • 25'' WQHD + 24'' FullHD
      • Netzwerk:
      • RJ45
      • Betriebssystem:
      • Win 7 Pro N x64
      • Notebook:
      • E6510
      • Photoequipment:
      • Handy
      • Handy:
      • S4

    Standard

    Zitat Zitat von Liesel Weppen Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt 1000€ auf einmal einzahle, der Kurs dann aber in den nächsten 5 Monaten um insgesamt 10% fällt und in den darauffolgenden 5 Monaten wieder um 10% steigt, habe ich nach 10 Monaten eine Rendite von 0%.
    Wenn ich bei gleichem Kursverlauf 10 Monate lang jeden Monat 100€ einzahle, kaufe die 8mal in der Mitte günstiger nach, und habe nach 10 Monaten zumindest auf die 8 Monate günstigen Nachkaufs schon was gewonnen.
    Es könnte aber auch genau andersherum kommen und dann hast du nach 10 Monaten sogar minus gemacht. Daher ist der beste Zeitpunkt jetzt, weil du ja nicht weißt, wie sich der Kurs entwickeln wird.

  11. #2910
    ╬Bruderschaft ALC╬ Avatar von Frankenheimer
    Registriert seit
    30.09.2003
    Ort
    in einer Wohnung
    Beiträge
    13.231


    • Systeminfo
      • Storage:
      • Intel i3 basierter 2008 Server mit 4x4TB
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490 + 3490 Bridge
      • Sound:
      • Nubert NuPro 200 + Nubert Sub
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 82+ 425
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Professional
      • Notebook:
      • T400s, T500, T43, T42, T41, T20, X201
      • Photoequipment:
      • Olympus EM-1, Canon S110
      • Handy:
      • Nokia Lumia 925

    Standard

    Wann man Einsteigt sagt ja erstmal nichts darüber aus, ob man jetzt auf einmal alles Geld investiert, weil man gerade viel Geld übrig hat, oder ob man z.B. monatlich einzahlt, weil man nur monatlich etwas über hat, aber eben nicht jetzt sofor ein paar tausend Euro.
    Ok, dann lass es mich konkretisieren, der perfekte Einstiegszeitpunkt in den Börsen Markt ist MIT ALLEM UND JETZT WAS DEINE ASSET ALLOKATION HERGIBT. Hast Du etwa 100.000€ und möchtest ein 30/70 Verhältnis von Tagesgeld (sichere Anlage) und Aktien/ETF (Risiko/Ertragsreiche Anlage) fahren, dann sollte man diese 70.000€ nehmen und sofort und vollständig investieren. Alles andere wäre nur eine schleichende Verschiebung seiner Allokation. Diese hättest Du früher oder später ja eh, dafür setzt man sie sich ja. Und man investiert an der Börse weil man davon ausgeht dass am Ende einer Zeitperiode X mehr rauskommt. Glaubt man nicht daran, müssten 100% auf dem Tagesgeld verbleiben. Der sogenannte Cost-Avagere-Effekt tritt bei jedem Normalinvestor sowieso auf, da irgendwann das Geld alle ist und man durch Verdienste sukzessive Kapital nachschießt. Ansonsten ist schon mehrfach wissenschaftlich belegt, dass der unmittelbare Markteinstieg, egal wann, mitunter die besten Ergebnisse geliefert hat, da das Kapital unmittelbar am Markt "arbeiten" kann, Dividenden generiert usw. Wer das aus mentalen Gründen nicht schafft, nachvollziehbar, sollte sich Tranchen überlegen, braucht dann aber nicht fragen, da niemand hier das persönliche Risikoverhältnis für andere "erfühlen kann"

    Hier nochmal der Einfluss von Kaufkosten eines Sparplans/Brokers usw. auf den langen Zeithorizont
    ETF-Sparplan-Kosten bei Flatex, DKB, Comdirect, Onvista, Sparkasse, Consors, ING Diba | Finanzwesir

    E30 //////\\\\\ E46

  12. #2911
    Bootsmann
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    641


    Standard

    Ok, aber verstehe ich das richtig, dass so ein ETF Sparplan, egal ob einmal eingezahlt oder monatlich nachgeschossen, sollte ich das Geld unerwartet doch brauchen, sofort wieder raus kann, bzw einen Teil wieder verkaufen kann?
    Natürlich, wenn ich mein Geld nach 5 Monaten doch irgendwie wieder brauchen sollte und der Kurs in der Zeit gefallen ist, wars ein Minusgeschäft.

    Wenn ich dann eh schon ein Depot habe, könnte ich aber auch einen kleinen Teil risikofreudiger anlegen und z.B. direkt ein paar Aktien von diesem und jenem kaufen?

    Momentan habe ich uA einen Sparplan von der Bank laufen mit garantierten Zinsen, die mit den Jahren immer höher werden. Ich nehme mal an, dass die das hintenrum dann auch nur mehr oder weniger in so einen ETF-Sparplan stecken und darauf spekulieren, dass mit dem ETF direkt mehr rauskomm, als die Zinsen, die die mir garantieren (oder ich den dann irgendwann abbrechen, und sie mit den niedrigen Zinsen in den ersten Jahren mehr verdient haben, als ich rauskriege)?
    Geändert von Liesel Weppen (13.02.19 um 19:27 Uhr)

  13. #2912
    Admiral Avatar von soul4ever
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    10.081


    Standard

    Zitat Zitat von bawder Beitrag anzeigen
    wenn ich wirecard höre fängt bei mir das augenverdrehen an. ich kenne die hauptsächlich dadurch, dass ich monatlich mehrmals kleinstbeträge überwiesen bekomme. https://screenshotscdn.firefoxuserco...e092b6e947.png

    da bin ich mir nicht so sicher^^ in USA werden angeblich anklagen vorbereitet
    die amis verklagen aber auch alles was bei drei nicht auf dem Baum ist

    DAS halte ich jetzt für das ungefährlichste überhaupt.

    die Zahlen die Wirecard vorlegt, sind nach wie vor exzellent. Würde mir wünschen, dass da von wirecard einfsch mehr kommt, um Zweifel zu zerstreuen....
    I5 8600k | MSI Z370 Tomahawk | 16GB DDR4 G.Skill 3000MHz| Asus Dual RTX 2080 |be quiet! PURE BASE 600 | Dell S2716DG

    mobile: MacBook Air 13 2018; Pixel 3 XL






  14. #2913
    Admiral Avatar von Hardwarekäufer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    11.509


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Kaby Lake
      • Grafik:
      • GTX 950
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von Liesel Weppen Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt 1000€ auf einmal einzahle, der Kurs dann aber in den nächsten 5 Monaten um insgesamt 10% fällt und in den darauffolgenden 5 Monaten wieder um 10% steigt, habe ich nach 10 Monaten eine Rendite von 0%.
    Die Prozente sind relativ.

    Wenn ein Kurs salopp um zehn Prozent fällt, dann wieder um zehn Prozent steigt, hast du 99% der investierten Summe.

    1000€ - 10% = 900€
    900€ + 10% = 990€
    HIER MIT EDDING EIGENE SIGNATUR EINTRAGEN


  15. #2914
    Dr. Moderator Avatar von Nelen
    Registriert seit
    16.02.2006
    Ort
    Harsefeld
    Beiträge
    3.044


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asusu Prime B350-Plus
      • CPU:
      • R5 1600
      • Kühlung:
      • box
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 3
      • RAM:
      • 16 GB G.Skill Black DDR4 3200
      • Grafik:
      • KFA GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • M.2 Corsair 525 GB, SSD 250GBx2, 1 TB WD Green
      • Monitor:
      • ASUS PB248Q
      • Netzteil:
      • Enermax Platimax DF 500W
      • Betriebssystem:
      • W10 Pro
      • Notebook:
      • X220
      • Photoequipment:
      • Nikon D800, 50 1.8 G, 105 2.8 G VR, 28 1.8 G
      • Handy:
      • Samsung Duos

    Standard

    Zitat Zitat von soul4ever Beitrag anzeigen
    die amis verklagen aber auch alles was bei drei nicht auf dem Baum ist

    DAS halte ich jetzt für das ungefährlichste überhaupt.

    die Zahlen die Wirecard vorlegt, sind nach wie vor exzellent. Würde mir wünschen, dass da von wirecard einfsch mehr kommt, um Zweifel zu zerstreuen....
    Dazu:
    Wirecard-Krimi: Wussten Leerverkäufer von Berichten?

  16. #2915
    Admiral Avatar von soul4ever
    Registriert seit
    19.08.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    10.081


    Standard

    Ja hab ich gestern Abend schon gelesen. Bleibt spannend.


    Überblickt man Mal objektiv die ganze Sache, ist es wirklich Wahnsinn, wie der Kurs runter gekracht ist lediglich auf ein Basis 2-3er Artikel und die daraus entstandene Medienschlacht. Selbst wenn sich Fehler bestätigen sollten, hätte es so einen Tisch nicht geben dürfen (siehe Diesel Skandal).

    Naja wir werden sehen. Bin ja wie gesagt mit bissel Spielgeld drin. Besser als jede Poker Runde..

    "Komm schon....Daddy braucht n neues Handy..." *Würfel*

    Gesendet von meinem Pixel 3 XL mit Tapatalk
    I5 8600k | MSI Z370 Tomahawk | 16GB DDR4 G.Skill 3000MHz| Asus Dual RTX 2080 |be quiet! PURE BASE 600 | Dell S2716DG

    mobile: MacBook Air 13 2018; Pixel 3 XL






  17. #2916
    ╬Bruderschaft ALC╬ Avatar von Frankenheimer
    Registriert seit
    30.09.2003
    Ort
    in einer Wohnung
    Beiträge
    13.231


    • Systeminfo
      • Storage:
      • Intel i3 basierter 2008 Server mit 4x4TB
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490 + 3490 Bridge
      • Sound:
      • Nubert NuPro 200 + Nubert Sub
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 82+ 425
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 Professional
      • Notebook:
      • T400s, T500, T43, T42, T41, T20, X201
      • Photoequipment:
      • Olympus EM-1, Canon S110
      • Handy:
      • Nokia Lumia 925

    Standard

    Ok, aber verstehe ich das richtig, dass so ein ETF Sparplan, egal ob einmal eingezahlt oder monatlich nachgeschossen, sollte ich das Geld unerwartet doch brauchen, sofort wieder raus kann, bzw einen Teil wieder verkaufen kann?
    Natürlich, wenn ich mein Geld nach 5 Monaten doch irgendwie wieder brauchen sollte und der Kurs in der Zeit gefallen ist, wars ein Minusgeschäft.
    Etf Sparpläne lassen sich in der Regel jederzeit kündigen, aussetzen, auflösen oder in der Sparsumme variabel verstellen. Hört sich für mich aber bei dir ehrlich gesagt nicht nach langfristiger Geldanlage an wenn du schon vor Abschluss Gedanken darüber machst wie du den Krempel wieder verkaufen kannst. Schau dir doch einfach ein paar Youtube Videos an, da gibts wirklich gute Einsteigervideos.

    Wenn ich dann eh schon ein Depot habe, könnte ich aber auch einen kleinen Teil risikofreudiger anlegen und z.B. direkt ein paar Aktien von diesem und jenem kaufen?
    Das Produkt hat nichts mit Risikofreude zu tun. Ein ETF kann AAA-Staatsanleihen höchster Liquidität und Sicherheit, einen guten Mix aus Aktien oder auch Ramsch-Anleihen aus Schwellen oder Frontier-Märkten beinhalten. Das hat micht mehr oder weniger Sicherheits nichts zu tun. Erklär mir doch mal in ein paar Stichpunkten welchen Vorteil DU DIR davon Versprichst Einzelaktien zu erwerben. Liest du dich in irgendwelche Geschäftsberichte ein, machst Fundamentalanlaysen oder Chartanalysen? Sind es die steuerlichen Themen, wenn ja, welche stören dich derzeit?

    E30 //////\\\\\ E46

  18. #2917
    Bootsmann
    Registriert seit
    20.07.2017
    Beiträge
    641


    Standard

    Zitat Zitat von Frankenheimer Beitrag anzeigen
    Erklär mir doch mal in ein paar Stichpunkten welchen Vorteil DU DIR davon Versprichst Einzelaktien zu erwerben. Liest du dich in irgendwelche Geschäftsberichte ein, machst Fundamentalanlaysen oder Chartanalysen? Sind es die steuerlichen Themen, wenn ja, welche stören dich derzeit?
    Einzelaktien wären für mich nur das sprichwörtliche Zocken. In Aktien würde ich wirklich nur Geld stecken, dessen Komplettverlust ich verkraften könnte, das wäre dann für mich wirklich nur "Spielgeld".
    Ganz im Gegensatz zum Großteil meiner Ersparnisse, die ich schon eher relativ sicher angelegt haben will.

  19. #2918
    Fregattenkapitän Avatar von P4LL3R
    Registriert seit
    02.08.2011
    Ort
    Österreich/Steiermark
    Beiträge
    2.566


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X370 Gaming-ITX
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12S SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Fractal Node 304
      • RAM:
      • 16GB Corsair Vengeance LPX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 SC2
      • Storage:
      • Samsung 970 Pro
      • Monitor:
      • Dell S2719DGF
      • Sound:
      • Fiio E10K + DT 880 Pro + BeoPlay A1
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • iPad Pro 9.7
      • Notebook:
      • HP Elitebook 8470w
      • Photoequipment:
      • Sony A7 II
      • Handy:
      • Galaxy S7

    Standard

    Anscheinend will keine Bank mehr, dass ich bei ihnen ein Tagesgeldkonto hab. Ich bin gerade dabei mein Girokonto umzustellen und hab dann als Österreicher eine deutsche IBAN, aber anscheinend haben einige Tagesgeld-Banken ein Problem damit. Weder Moneyou, noch die Renault Bank akzeptieren eine ausländische IBAN für das Referenzkonto.
    Meiner Meinung nach ist das nicht ganz OK, es gibt ja die EU Verordnung, dass jede IBAN zu akzeptieren ist (IBAN Diskriminierung), aber das interessiert die auch herzlich wenig.
    Also werd ich das Tagesgeld wohl aus meiner Asset Allocation streichen und das Geld auf einem Unterkonto meines normalen Kontos liegen lassen müssen. Ich hätte zwar gerne zumindest die 0,5% Zinsen statt gar nichts gehabt, aber ich werds auch überleben.

  20. #2919
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.942


    Standard

    wie viel wolltest du investieren?
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB
    Crucial MX500 1TB SSD

  21. #2920
    Admiral Avatar von Hardwarekäufer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    11.509


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Kaby Lake
      • Grafik:
      • GTX 950
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    @P4ller

    gilt das evtl nur für normale Überweisungen? Wenn alle Banken das systematisch ablehnen, scheint es für referenzkonten eine Ausnahme zu geben.
    Ansonsten einfach an die zuständige Behörde wenden und beschweren (in Deutschland imho die BaFin)
    HIER MIT EDDING EIGENE SIGNATUR EINTRAGEN


  22. #2921
    Fregattenkapitän Avatar von P4LL3R
    Registriert seit
    02.08.2011
    Ort
    Österreich/Steiermark
    Beiträge
    2.566


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X370 Gaming-ITX
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12S SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Fractal Node 304
      • RAM:
      • 16GB Corsair Vengeance LPX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 SC2
      • Storage:
      • Samsung 970 Pro
      • Monitor:
      • Dell S2719DGF
      • Sound:
      • Fiio E10K + DT 880 Pro + BeoPlay A1
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • iPad Pro 9.7
      • Notebook:
      • HP Elitebook 8470w
      • Photoequipment:
      • Sony A7 II
      • Handy:
      • Galaxy S7

    Standard

    @bawder Geht nur um meine Tagesgeld-Reserve von 20k€. 0,5% wären da zumindest auch um die 100€/Jahr gewesen.
    @HWK Wäre gut möglich. In den AGBs der Banken steht leider auch, dass man ein inländisches Referenzkonto benötigt. Ich muss einmal schauen, welche Behörde in Österreich dafür zuständig ist, großartig streiten will ich deswegen jetzt aber nicht. Es nervt mich nur ein bisschen und ich verstehe den Grund dafür nicht.

  23. #2922
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    13.942


    Standard

    wenn du 850€ auf mintos zu 12% anlegst hast du auch deine 100€ zinsen nach 12 monaten
    oder 250€ bei peerschweinchen für 2x 6 monate
    Geändert von bawder (14.02.19 um 19:18 Uhr)
    AMD Ryzen 7 1700
    MSI B350 PC MATE
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB
    Crucial MX500 1TB SSD

  24. #2923
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    3.875


    Standard

    Zitat Zitat von bawder Beitrag anzeigen
    wenn du 850€ auf mintos zu 12% anlegst hast du auch deine 100€ zinsen nach 12 monaten
    oder 250€ bei peerschweinchen für 2x 6 monate
    Oder gar nix

  25. #2924
    Admiral Avatar von Hardwarekäufer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    11.509


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Kaby Lake
      • Grafik:
      • GTX 950
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Er kann auch 100€ davon auf Rot setzen und hat mit Glück die 100€ in einer Minute.
    HIER MIT EDDING EIGENE SIGNATUR EINTRAGEN


  26. #2925
    Fregattenkapitän Avatar von P4LL3R
    Registriert seit
    02.08.2011
    Ort
    Österreich/Steiermark
    Beiträge
    2.566


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X370 Gaming-ITX
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12S SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Fractal Node 304
      • RAM:
      • 16GB Corsair Vengeance LPX
      • Grafik:
      • EVGA GTX 1080 SC2
      • Storage:
      • Samsung 970 Pro
      • Monitor:
      • Dell S2719DGF
      • Sound:
      • Fiio E10K + DT 880 Pro + BeoPlay A1
      • Netzteil:
      • Corsair SF450
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • iPad Pro 9.7
      • Notebook:
      • HP Elitebook 8470w
      • Photoequipment:
      • Sony A7 II
      • Handy:
      • Galaxy S7

    Standard

    Ist mir schon klar, ich hab ja auch so einen Großteil mit mehr Risiko angelegt (P2P und ETFs), aber zumindest 20k brauch ich rein psychologisch als Wohlfühlpolster. Für das Polster wäre es halt schön gewesen, wenn man zumindest ein bisschen was bekommen würde.
    Braucht man 20k, vor allem in meiner Lebenssituation? Nein, sicher nicht, 10k wären auch mehr als ausreichend, aber so kann ich einfach besser schlafen. Falls zum Beispiel mein Auto von heute auf morgen kaputt ist und die Versicherung nichts zahlt, kann ich so was brauchbares kaufen, ohne eine meiner anderen Investitionen angreifen zu müssen UND ich hab dann noch immer ein paar Reserven.
    Die Reserve "kostet" natürlich Rendite, aber wenn ich dann besser schlafen kann, ist es mir das locker wert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •