Seite 148 von 148 ErsteErste ... 48 98 138 144 145 146 147 148
Ergebnis 3.676 bis 3.696 von 3696
  1. #3676
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Zitat Zitat von OSL Beitrag anzeigen
    Tatsächlich ist es hauptsächlich eine Auslagerung / Sicherung von Daten.
    Was denn nun, Auslagerung oder Sicherung? Ich reiite auf den Begriffen so rum, weil man sich sonst schnell selbst belügt und seine Daten in einer falschen Sicherheit wiegt. Wenn die Daten hinter nur auf der externen Platte stehen, ist es keine Sicherung, allerfalls eine Speicherung und damit eben eine Auslagerung mit der Verlagerung des Risikos auf diese externe Platte. Ein Gehäuse mit zwei HDDs im RAID 0 oder JBOD(BIG) würde alles noch schlimmer machen, da reicht der Ausfall einer Platte um in den Bereich der Datenrettung zu kommen und selbst mit einem RAID 1 (wobei so eine MyBook Duo 8TB dann nur noch 4TB hat!), hat man nur den Schutz gegen den Ausfall einer der beiden Platten. Aber nicht den Schutz gegen versehentliches Löschen oder Überschreiben (z.B. mit einer ISO die eigentlich auf den Stick geschrieben werden sollte), gegen Runterfallen des Gehäuses oder auch gegen Schäden durch anstecken des falschen Netzteils, um nur mal die Klassiker zu nennen.

    Wenn die Daten hinterher nicht mehr auf einer internen Platte stehen sollen, dann kaufe Dir zwei externe mit jeweils genug Kapazität und kopiieren die Daten auf beide, bevor Du sie von der internen löscht, dann hast Du die Auslagerung auf der einen und ein Backup davon (also die Sicherung) auf der andere und die mit dem Backup gehört überwiegend nur um Schrank aufbewahrt. Die wird nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen und bleibt nur so lange angeschlossen, wie dies eben dauert, danach wird sie über "Hardware sicher entfernen" korrekt abgemeldet und sicher aufbewahrt!
    Zitat Zitat von OSL Beitrag anzeigen
    Wollte dieses Jahr noch meine ganzen externen LACIE- FP von 2009 bis 2012 erneuern.
    Die zu ersetzen wäre mal angebracht, denn die haben die 5 Jahre Nutzungsdauer auf die Hersteller ihre Platten gewöhnlich auslegen, hinter sich und da HDD auch altern wenn sie nicht benutzt werden, sind damit durchaus Kalenderjahre gemeint. Beachte das die einfachen Desktopplatten wie sie den allermeisten USB Gehäusen stecken (die nur MyBook Duo haben die Red und damit NAS Platten mit Zulassung für den Dauerbetrieb), auch nur auf 2400 Power-On-Hours pro Jahr ausgelegt sind und bei Dauerbetrieb meistens keine 5 Jahre alt werden.
    Zitat Zitat von Raven07 Beitrag anzeigen
    Wie ich es immer mache, scanne ich die Platten vorher mit HD Tune Pro.
    1.) Am Haupt Rechner brach das Programm nach 1 Stunde zusammen und zeigte mehrere "Damaged Blocks" an. Shit dachte ich, das ging ja schnell :/
    Von HD Tune halte ich sehr wenig, da reicht es wenn ein andere Programm auf die Platte zugreift um einen roten Block zu bekommen, weil die Antwort zu lange gedauert hat.
    Zitat Zitat von Raven07 Beitrag anzeigen
    Dann aus reiner Neugier, habe ich das Prozedere am 2 und 3 PC getestet und sieh da keine Fehler.
    Was mal wieder bestätigt, dass HD Tune einfach großer Schrott ist.
    Zitat Zitat von Raven07 Beitrag anzeigen
    Muss ich mir da irgendwelche Sorgen machen ?
    Poste den Screenshot von CrystalDiskInfo für die Platte, dann sieht man wie es um sie bestellt ist. Natürlich kann auch eine neue HDD Schäden haben, i.d.R. kommen die von einem unsachgemäßen Umgang mit der Platte, denn HDDs sind eben recht empfindlich.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3677
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    289


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock Z68 Pro3-M
      • CPU:
      • i5 2500K
      • Gehäuse:
      • Fractal Design White R4
      • RAM:
      • 32 GB
      • Grafik:
      • XFX Vega 56 RX
      • Storage:
      • 24 TB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2515H, 25"
      • Sound:
      • Logitech Z906
      • Netzteil:
      • 1000 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • HP Probook 430 G6 i5 und MacBook Pro i7

    Standard

    So hier ist der Screenshot von CrystalDiskInfo


    crystal820x64.png


    @Holt danke für die Aufklärung
    Geändert von Raven07 (05.07.19 um 15:12 Uhr)

  4. #3678
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Die Werte sind bestens! Vergiss einfach HD Tune, es ist ein Schrotttool und ich möchte nicht wissen wie viele HDDs die fehlerfrei waren, nur wegen diese blöden Tool unnötigerweise reklamiert oder gar entsorgt wurden.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  5. #3679
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    289


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock Z68 Pro3-M
      • CPU:
      • i5 2500K
      • Gehäuse:
      • Fractal Design White R4
      • RAM:
      • 32 GB
      • Grafik:
      • XFX Vega 56 RX
      • Storage:
      • 24 TB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2515H, 25"
      • Sound:
      • Logitech Z906
      • Netzteil:
      • 1000 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • HP Probook 430 G6 i5 und MacBook Pro i7

    Standard

    @Holt Danke dir

    p.s.: kannst du vielleicht eine HD bzw SSD empfehlen die man für unterwegs nehmen kann?

  6. #3680
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Als SDD für unterwegs habe ich eine alte Lexar mit 512GB und nun gerade eine Samsung T5 1TB gekauft, beide sind bisher problemlos.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  7. #3681
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    289


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock Z68 Pro3-M
      • CPU:
      • i5 2500K
      • Gehäuse:
      • Fractal Design White R4
      • RAM:
      • 32 GB
      • Grafik:
      • XFX Vega 56 RX
      • Storage:
      • 24 TB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2515H, 25"
      • Sound:
      • Logitech Z906
      • Netzteil:
      • 1000 W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • HP Probook 430 G6 i5 und MacBook Pro i7

    Standard

    @Holt wie immer Danke

    welche Lexar ist es den genau ?

    Lexar LNS100-480AMZN oder Lexar LNS200-480AMZN (beide sind gerade bei Amazon)

    Die T5 1TB ist auch schon bestellt

  8. #3682
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    502


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z97 Extreme4
      • CPU:
      • 4790K
      • RAM:
      • 32GB
      • Grafik:
      • Palit GTX1070 Gamerock Premium
      • Storage:
      • 512GB NVMe + 1TB SSD
      • Monitor:
      • Asus 27" 1440p
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Acer Aspire Nitro VN7
      • Handy:
      • iPhone7plus 256GB

    Standard

    Ich überlege mir ein leeres Seagate Backup Hub USB Gehäuse zu kaufen.
    Allerdings will ich darin keine SMR Platte haben und würde statt dessen eine WD Platte aus der NAS Serie einbauen.
    Weiß jemand ob das Gehäuse Platten anderer Hersteller akzeptiert?
    Nicht das es wie bei den MyBook ist und nur wenige eigene Platte drin funktionieren.
    CPU 4790K, GPU Palit GTX1070 Gamerock, RAM 32GB, Asrock Z97 Extreme4, Win10, 1TB NVMe, 2TB SSD, Asus 27" 1440p FreeSync@nVidia

  9. #3683
    OSL
    OSL ist offline
    Korvettenkapitän
    Registriert seit
    22.07.2017
    Beiträge
    2.403


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Prime Z370-A
      • CPU:
      • I7- 8700
      • Kühlung:
      • DRP3 2x 140 +120 Silent Wings3
      • Gehäuse:
      • Fractal Define C
      • RAM:
      • Corsair LPX 32GB 3200 MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 1060 Gaming X 6G
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD 970 PRO 1TB, M.2
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp UP3218K, + 3x LG 34UM95C-P
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power 10-CM
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Die zu ersetzen wäre mal angebracht, denn die haben die 5 Jahre Nutzungsdauer auf die Hersteller ihre Platten gewöhnlich auslegen, hinter sich und da HDD auch altern wenn sie nicht benutzt werden, sind damit durchaus Kalenderjahre gemeint. Beachte das die einfachen Desktopplatten wie sie den allermeisten USB Gehäusen stecken (die nur MyBook Duo haben die Red und damit NAS Platten mit Zulassung für den Dauerbetrieb), auch nur auf 2400 Power-On-Hours pro Jahr ausgelegt sind und bei Dauerbetrieb meistens keine 5 Jahre alt werden.
    Danke

  10. #3684
    Siegemaster Avatar von RazOr #2Low
    Registriert seit
    02.05.2007
    Ort
    494xx
    Beiträge
    9.068


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z370 Taichi
      • CPU:
      • 8700k 6x5,0
      • Kühlung:
      • Noctua NHD 15
      • Gehäuse:
      • TG5 RGB
      • RAM:
      • 16GB DDR4 3000mhz G.Skill
      • Grafik:
      • KFA² GTX1070 Sniper 2,1GHz
      • Storage:
      • 860 Evo 500GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2430T, Lenovo p27q
      • Netzwerk:
      • 60 runter, 15 hoch
      • Sound:
      • Avinity AHP-967, FX Audio X6, Modmic 5
      • Netzteil:
      • be Quiet! PP 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Sonstiges:
      • G Pro wireless + Zowie PTF-X Pad, Anne Pro 2
      • Photoequipment:
      • Sony DSC-RX100
      • Handy:
      • Oneplus 6 8/128GB

    Standard

    Hallo zusammen. Ich hab aktuell eine 860 Evo 500 GB und bin zufrieden. Allerdings geht mir so langsam der Platz aus. Bin eigentlich jahrelang mit meinen 500gb hingekommen aber nun soll es etwas mehr sein.

    Ich frage mich nun gerade was mehr Sinn macht: eine 860 Evo 1TB für 99 Euro bei MM oder ne crucial p1 im M2 Format für zehn Euro mehr. Ich hätte eigentlich schon gerne mal ne M2 ssd und dass ich keine 2,5 Zoll mehr irgendwo verstecken muss gefällt mir auch. Was würdet ihr machen? Der Rechner ist nur zum zocken und für ein paar Office Schreibarbeiten.

    Gesendet von meinem ONEPLUS A6003 mit Tapatalk
    Aktuell hauptsächlich in Rainbow Six unterwegs. Uplay ID: razor.GHR Daten auf R6-Tab

    Watch and follow me on twitch: rzr_r6

    D4RK_P4SS3NG3R @ BF1, BF3, BF4 , RazOr_2Low @ CSGO, RazOr_2Low @ Rainbow Six [Uplay]

  11. #3685
    Leutnant zur See Avatar von Firebl
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    1.072


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • Intel Core i5-9600k
      • Systemname:
      • FF-Corp
      • Kühlung:
      • Watercool HKIII + Airplex 1800
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 1000D
      • RAM:
      • Patriot Viper RGB 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 980TI Golden Edition
      • Storage:
      • BarraCuda SSD 500GB, BarraCuda Pro 12TB&14TB
      • Monitor:
      • DELL UltraSharp U4919DW
      • Netzwerk:
      • 2x Cisco SG350-28, Vigor 165
      • Sound:
      • Logitech Z680 / Sennheiser HDR130
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • MX1000,MX518,G7,G700,G700s
      • Notebook:
      • HP ZBOOK 15 G1 / HP Elitebook 8540w / HP Probook 4510s / Fujitsu Siemens Amilo Pro 3205
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 700D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von Luis942 Beitrag anzeigen
    Allerdings will ich darin keine SMR Platte haben und würde statt dessen eine WD Platte aus der NAS Serie einbauen.
    Dann solltest du eine Seagate IronWolf oder eine Red Pro einbauen. Die normalen Red (WDx0EFAX) sind SMR Platten
    Geändert von Firebl (14.08.19 um 05:17 Uhr)

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 64GB ECC RAM PERC H330 4x14TB Seagate Exos X14 & 3x480GB Intel D3S4510
    Synology DS218+ Seagate IronWolf 110 SSD 1,92TB
    QNAP Ts-253Be 2x14TB Seagate IronWolf
    Firebls Blog

  12. #3686
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    999


    Standard

    Zitat Zitat von Firebl Beitrag anzeigen
    Dann solltest du eine Seagate IronWolf oder eine Red Pro einbauen. Die normalen Red (WDx0EFAX) sind SMR Platten
    Äh, nö.

  13. #3687
    Leutnant zur See Avatar von Firebl
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    1.072


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • Intel Core i5-9600k
      • Systemname:
      • FF-Corp
      • Kühlung:
      • Watercool HKIII + Airplex 1800
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 1000D
      • RAM:
      • Patriot Viper RGB 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 980TI Golden Edition
      • Storage:
      • BarraCuda SSD 500GB, BarraCuda Pro 12TB&14TB
      • Monitor:
      • DELL UltraSharp U4919DW
      • Netzwerk:
      • 2x Cisco SG350-28, Vigor 165
      • Sound:
      • Logitech Z680 / Sennheiser HDR130
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • MX1000,MX518,G7,G700,G700s
      • Notebook:
      • HP ZBOOK 15 G1 / HP Elitebook 8540w / HP Probook 4510s / Fujitsu Siemens Amilo Pro 3205
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 700D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von sweetchuck Beitrag anzeigen
    Äh, nö.
    Wieso äh nö?
    Geändert von Firebl (14.08.19 um 16:37 Uhr)

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 64GB ECC RAM PERC H330 4x14TB Seagate Exos X14 & 3x480GB Intel D3S4510
    Synology DS218+ Seagate IronWolf 110 SSD 1,92TB
    QNAP Ts-253Be 2x14TB Seagate IronWolf
    Firebls Blog

  14. #3688
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Zitat Zitat von Firebl Beitrag anzeigen
    Die normalen Red (WDx0EFAX) sind SMR Platten
    Gibt es dafür einen Beleg? Es würde mich wundern, wenn dem so wäre, denn SMR wäre bei einer NAS HDD sehr ungewöhnlich, die Seagate IronWolf haben es allesamt nicht und schon im Datenblatt der ersten Seagate Archive (mit SMR) stand: Die hohen 4k Write der WD60EFAX bei userbenchmark deuten zwar auf einen OnDisk Cache hin, aber der muss nicht zusammen mit SMR kommen, denn gerade HGST hatte den damals für seine Ultrastar C10K1800 Enterprise HDD eingeführt und die hat ganz sicher kein SMR.

    Aber wenn man Zweifel hat, dann kauft man eben eine andere, die IronWolf haben allesamt kein SMR und sind viel besser dokumentiert, die Product Manuals geben da über vieles Auskunft was man bei WD nie erfährt. Vor allem die Track density (avg) verrät die HDDs mit SMR, bei über 500 ktracks/in kann man von SMR ausgehen, aber die verrät WD leider nicht und dann halte ich es frei nach Warren Buffett: "Don’t Invest in Something You Don’t Understand!"
    Geändert von Holt (14.08.19 um 17:12 Uhr)
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  15. #3689
    Korvettenkapitän Avatar von Fisepeter
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.151


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z68 Extreme 4
      • CPU:
      • i5 2500k @4,5Ghz@1,32V
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • Lancool K-58
      • RAM:
      • 8GB TeamElitegroup 1333Mhz
      • Grafik:
      • Asus Matrix 290x
      • Storage:
      • Samsung EVO 840 500GB
      • Monitor:
      • LG 24EB23
      • Netzteil:
      • Enermax Modu82+ 625W

    Standard

    Hallo,
    meine WD Red TB verreckt langsam. Ist schon meine dritte WD Platte die nach 3 Jahren kaputt geht. Ab ca. 50% Füllstand können Dateien quasi nicht mehr gelesen werden. Die Lesefehlerrate steigt dann dramatisch an und der Lesedurchsatz fällt ins bodenlose. Jetzt brauche ich Ersatz! Was taugt denn aktuell für mein Anwendungsszenario:
    -4 TB Speicherplatz
    -50% der Festplattenkapazität dienen Backup
    -der Rest ist als Downloadarchiv geplant. Wird also vollgeschrieben und anschließend gelöscht. Ich schätze 3TB pro Halbjahr kommen so zusammen.
    -Soll min. 5 Jahre halten. Also ca. 40 TB oder mehr schreiben... hat bisher keine WD geschafft.
    -Festplatte im Case verbaut, dauerhaft eingeschaltet, min. 7 Std. pro Tag.

    Bin am überlegen, ob eine SSD für die Downloads besser geeignet wäre.
    Geändert von Fisepeter (15.08.19 um 22:15 Uhr)

  16. #3690
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die Platte, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S'.

    Das die Red nach 3 Jahren schon hin sein soll, ist zwar nicht unmöglich, aber eher ungewöhnlich. 40TB Schreiben sollte kein Problem sein, selbst die einfachen Desktopplatten wie die Blue oder Seagate Brracuda haben ein Workload Rating (also die Summe der gelesenen und der geschriebenen Daten!) von 55TB/Jahr, NAS Platten wie die Red oder Seagate IronWolf haben normalerweise 180TB / Jahr Workload Rating und bei 7 Stunden pro Tag oder mehr als einer HDD im Gehäuse, sollte man auch solche NAS Platten verwenden. Allerdings gehört ein Backup nicht auf ein Medium welches im gleichen Gehäuse steckt wie die Platte mit den Originaldateien, sondern dann auf eine USB Platte die nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen wird und nur so lange angeschlossen bleibt, wie dies dauert.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  17. #3691
    Korvettenkapitän Avatar von Fisepeter
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    2.151


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z68 Extreme 4
      • CPU:
      • i5 2500k @4,5Ghz@1,32V
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • Lancool K-58
      • RAM:
      • 8GB TeamElitegroup 1333Mhz
      • Grafik:
      • Asus Matrix 290x
      • Storage:
      • Samsung EVO 840 500GB
      • Monitor:
      • LG 24EB23
      • Netzteil:
      • Enermax Modu82+ 625W

    Standard

    Edit:
    Danke, hat sich schon erledigt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Fisepeter (16.08.19 um 17:46 Uhr)

  18. #3692
    Leutnant zur See Avatar von Firebl
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Hochheim am Main
    Beiträge
    1.072


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC
      • CPU:
      • Intel Core i5-9600k
      • Systemname:
      • FF-Corp
      • Kühlung:
      • Watercool HKIII + Airplex 1800
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 1000D
      • RAM:
      • Patriot Viper RGB 3200MHz CL16
      • Grafik:
      • MSI 980TI Golden Edition
      • Storage:
      • BarraCuda SSD 500GB, BarraCuda Pro 12TB&14TB
      • Monitor:
      • DELL UltraSharp U4919DW
      • Netzwerk:
      • 2x Cisco SG350-28, Vigor 165
      • Sound:
      • Logitech Z680 / Sennheiser HDR130
      • Netzteil:
      • Corsair RM1000i
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • MX1000,MX518,G7,G700,G700s
      • Notebook:
      • HP ZBOOK 15 G1 / HP Elitebook 8540w / HP Probook 4510s / Fujitsu Siemens Amilo Pro 3205
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 700D
      • Handy:
      • Huawei P20 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Gibt es dafür einen Beleg?
    Die Anfrage an WD läuft noch. Synology listet die EFAX Modelle mit einer SMR Warnung.

    Deine Erklärung des On-Disk-Caches macht Sinn.

    Hast du eine Idee wie sich das final klären lässt? Die WD60EFAX liegt bei mir auf dem Schreibtisch.

    z.B. die passende Black (WD6003FZBX) verhält sich nicht so.
    Geändert von Firebl (18.08.19 um 12:51 Uhr)

    DELL PowerEdge T330 Intel Xeon E3-1270v6 64GB ECC RAM PERC H330 4x14TB Seagate Exos X14 & 3x480GB Intel D3S4510
    Synology DS218+ Seagate IronWolf 110 SSD 1,92TB
    QNAP Ts-253Be 2x14TB Seagate IronWolf
    Firebls Blog

  19. #3693
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Die Listen von Synology zeugen nicht von sehr viel Sachverstand bzgl HDDs, die haben schon früher die Green/Blue mit den Red verwechselt und wie man einfache Desktopplatten auf die Listen von NAS mit mehr als einer Bay packen kann....
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  20. #3694
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    13.10.2017
    Beiträge
    180


    Standard

    Hallo,
    Ich habe eine Frage zum Umzug von Windows von meiner HDD auf eine neue SSD.
    Ich benutze als HDD eine 500 GB Festplatte von Seagate, auf welcher zur Zeit Windows 10 installiert ist. Nun kaufe ich mir eine SSD (höchstwahrscheinlich 840 pro) und Windows soll nun logischerweise dort drauf laufen.

    Mein Plan zum Umzug war:
    1. HDD abstecken
    2. SSD anstecken
    3. Da die SSD leer ist und als einzige Festplatte angeschlossen ist Windows von der CD aus auf die SSD installieren
    4. PC einmal starten um zu schauen ob soweit alles geht
    5. HDD anschließen
    6. Im boot Menü schauen ob auch wirklich von der SSD aus gebootet wird
    7. Wenn alles klappt alles was mit Windows zu tun hat und noch auf der HDD ist löschen


    Würde das so funktionieren oder gibt es da Probleme?
    Vielen Dank schonmal im voraus

  21. #3695
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.225


    Standard

    Das sollte so funktionieren.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  22. #3696
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    13.10.2017
    Beiträge
    180


    Standard

    OK Dankeschön

Seite 148 von 148 ErsteErste ... 48 98 138 144 145 146 147 148

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •