Seite 128 von 137 ErsteErste ... 28 78 118 124 125 126 127 128 129 130 131 132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.176 bis 3.200 von 3410
  1. #3176
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Das ist ein Slot mit M Key, aber den Slots sieht man nicht an welche Anbindung sie wirklich haben, nur welche sie haben könnten. So hat dieses Mainboard z.B. zwei M.2 Slots, einen mit PCIe und einen mit SATA Anbindung Beide haben M Key, beide sehen also gleich aus, aber der eine ist eben nur mit PCIe und der andere nur mit SATA angebunden. Verrate und also besser welche Notebook Du gekauft hast und statt der MX300 würde ich die 850 Evo empfehlen wenn die Akkulaufzeit wichtig ist.

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #3177
    Admiral Avatar von [W2k]Shadow
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    19.750


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Hirn
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Antec P182 Gunmetallblack
      • RAM:
      • Kühlschrank ;)
      • Grafik:
      • siehe Monitor
      • Storage:
      • Dachboden und Keller
      • Monitor:
      • Ich kann das ohne sehen ;)
      • Netzwerk:
      • Lagerfeuer für Rauchzeichen
      • Sound:
      • Braucht man das?
      • Netzteil:
      • Ja ist eins drin
      • Betriebssystem:
      • Erfahrung
      • Notebook:
      • Thinkpads und n paar andere "Schrottdinger"

    Standard

    Optisch könnte das n T480s von Lenovo sein, was auch dazu passen würde, dass keine 2,5“ HDDs/SSDs passen.
    Dann wären beides machbar, afaik.

    Da hätte es übrigens neulich ne Samsung PM951 256gb für 45€ gegeben.
    Sicher, nicht unbedingt die beste SSD, aber bei dem Preis und neu
    Auch wenn ich im Hellen gut sehen kann, mit dem Hellsehen hapert es noch.

  4. #3178
    Kapitänleutnant Avatar von Fett Esser Boy
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    1.824


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270 Gaming M5 Intel Z270 So.1151
      • CPU:
      • Intel Core I5 [email protected] 4,7
      • Kühlung:
      • Arctic Freezer 33 E-Sport
      • Gehäuse:
      • Zalmann Z9 Neo
      • RAM:
      • 16GB Corsair Dominator Platinu
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 OC
      • Monitor:
      • HP Omen 32 Zoll WQHD 75Hz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64 Bit

    Standard

    Hey danke für eure Stellungnahmen der Laptop ist ein MSI GL72MVR 7RFX-834 und ich brauche jetzt auch nicht unbedingt die beste SSD möchte das ganze in nem anständigen Preileisungsverhältnis halten. Weiterhin habe ich die Erfahrung gesammelt dass die Performance bei einer Systemplatte zu vernachlässigen ist.

  5. #3179

  6. #3180
    Kapitänleutnant Avatar von Fett Esser Boy
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    1.824


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270 Gaming M5 Intel Z270 So.1151
      • CPU:
      • Intel Core I5 [email protected] 4,7
      • Kühlung:
      • Arctic Freezer 33 E-Sport
      • Gehäuse:
      • Zalmann Z9 Neo
      • RAM:
      • 16GB Corsair Dominator Platinu
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 OC
      • Monitor:
      • HP Omen 32 Zoll WQHD 75Hz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64 Bit

    Standard

    Danke euch für deine schnelle Antwort auch zu so später Stunde noch. Dann werde ich mich wohl für die Samung entscheiden. In meinen letzten Desktops hatte ich auch immer Samsung verbaut und nie Probleme. Rein interessehalber weißt du noch zufällig, bei welchem Anbieter das erwähnte Angebot der Samsung PM951 war?

  7. #3181
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Die PM und SM sind OEM SSDs, darauf gibt es eine Garantie durch Samsung und auch keinen Support durch Samsung, da die nicht von der Electronics GmbH vertreiben werden, sondern von der Samsung Semicondutor Europe GmbH. Außerdem haben die kein Option-ROM, damit muss das UEFI anhand der Gerätekennung wissen das es sich bei dem PCIe Geräte um eine SSD handelt und es versuchen könnte von dieser zu booten, während es bei den Consumer PCIe SSDs über das Option-ROM informiert wird, dass es eine SSD ist. Normalerweise enthält das NVMe Modul im UEFI die Kennung dieser Samsung OEM SSDs, die waren ja auch mit die ersten NVMe SSDs die es überhaupt gab, aber ob dies immer so bliebt, ist nicht sicher. Die Samsung OEM SSDs sind also nur mit Einschränkungen empfehlenswert, wenn man sie einzeln und nicht in einem Gerät kauft.

  8. #3182
    Admiral Avatar von [W2k]Shadow
    Registriert seit
    22.09.2007
    Beiträge
    19.750


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Hirn
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Antec P182 Gunmetallblack
      • RAM:
      • Kühlschrank ;)
      • Grafik:
      • siehe Monitor
      • Storage:
      • Dachboden und Keller
      • Monitor:
      • Ich kann das ohne sehen ;)
      • Netzwerk:
      • Lagerfeuer für Rauchzeichen
      • Sound:
      • Braucht man das?
      • Netzteil:
      • Ja ist eins drin
      • Betriebssystem:
      • Erfahrung
      • Notebook:
      • Thinkpads und n paar andere "Schrottdinger"

    Standard

    Ok2.de
    Auch wenn ich im Hellen gut sehen kann, mit dem Hellsehen hapert es noch.

  9. #3183
    Vizeadmiral Avatar von Swp2000
    Registriert seit
    03.06.2006
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    6.521


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus Ranger VIII
      • CPU:
      • i7-6700K
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Corsair H100i GTX
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Silencer 6 REV. B
      • RAM:
      • 32GB Kingston HyperX DDR4-2666
      • Grafik:
      • Sapphire R9 390 Nitro 8GB
      • Storage:
      • 250GB MX200
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Cougar 800W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional x64

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    So hat dieses Mainboard z.B. zwei M.2 Slots, einen mit PCIe und einen mit SATA Anbindung Beide haben M Key, beide sehen also gleich aus, aber der eine ist eben nur mit PCIe und der andere nur mit SATA angebunden.
    Welcher Anschluss ist den noch schneller?
    Gibt doch nur M2, PCIe oder SATA?!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Verkaufe:

  10. #3184
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    M.2 ist kein Anschluss im Sinne einer Schnittstelle, sondern neu ein Formfaktor und kann verschiedene Schnittstellen wie USB, SATA und/oder PCIe enthalten, wobei für M.2 SSD nur die beiden letzten relevant sind. Die Bandbreite von SATA beträgt maximal 6Gb/s, bei PCIe sind es 5Gb/s für PCIe 2.0 und 8 Gb/s für PCIe 3.0, wobei die Bitkodierung unterschiedlich sind, SATA und PCIe 2.0 nutzen eine 8b10b Bitkodierung, PCIe 3.0 eine 128b130b Bitkodierung, was weniger Overhead im Physical Layer bedeutet, allerdings haben auch die übrigen Layer des PCIe Protokolls natürlich jeweils einen Overhead und der ist bei PCIe höher als bei SATA. Eine PCIe 3.0 oder zwei PCIe 2.0 bieten mehr Bandbreite als SATA, netto wie auch brutto.

  11. #3185
    Kapitänleutnant Avatar von Hiserius
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.707


    Standard

    Hallo zusammen

    Ich such eine neue interne HDD, hauptsächlich als Datengrab (mehrfach Zugriffe pro Tag, primär meine Musiksammlung sowie archivierte Scans/Fotos und B-roll). Derzeit habe ich eine ST3000DM001, aber die ist schon seit Monaten sprichwörtlich überfüllt (musste auf andere Datenträger ausweichen, zB beide SSDs, weswegen jetzt so langsam das große Chaos ausbricht). Ich würd mir daher ganz gern mindestens 6TB, wenn nicht sogar 8TB zulegen. Dabei bin ich auf die ST8000DM004 gestoßen, aber eine grobe Forensuche hat mich jetzt verunsichert ob diese HDD für meine Zwecke geeignet ist.

    Preislich würd ich gern unter 200 Euro bleiben sofern möglich; bzgl rpm bin ich etwas unschlüssig, aber meist kopiere ich das Material das ich bearbeite sowieso temporär auf die SSDs um die Originaldateien nicht versehentlich zu überschreiben, denke dass 7200 also nicht unbedingt sein muss. Was ich im Preisvergleich bemerkt habe ist dass die Externen etwas günstiger sind - verfällt die Herstellergarantie wenn ich diese aus dem Gehäuse rausnehm und intern verbaue? Und gibt es irgendwo ne grobe Übersicht welche Modelle wo verbaut sind? Oder sind das alles Modelle die für den Dauerbetrieb ungeeignet sind, da explizit als externe Backup HDDs ausgeschrieben?

    Zum Nachdenken.


  12. #3186
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Die ST8000DM004 hat SMR und ist wie die ST3000DM001 eine einfache Desktopplatte die nur für 2400 Power-On Hours pro Jahr ausgelegt ist und auch nur dafür als einzige HDD im Gehäuse zu arbeiten. Bei mehr Betriebsstunden pro Jahr oder mehreren HDDs in einem Gehäuse, würde ich eine NAS Platte wie die IronWolf empfehlen, die haben dann auch kein SMR. Vergiss aber auf jeden Fall nicht auch ein Backup von allen Daten anzulegen die Du nicht verlieren möchtest.

  13. #3187
    Kapitänleutnant Avatar von Fett Esser Boy
    Registriert seit
    29.06.2007
    Beiträge
    1.824


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270 Gaming M5 Intel Z270 So.1151
      • CPU:
      • Intel Core I5 [email protected] 4,7
      • Kühlung:
      • Arctic Freezer 33 E-Sport
      • Gehäuse:
      • Zalmann Z9 Neo
      • RAM:
      • 16GB Corsair Dominator Platinu
      • Grafik:
      • EVGA GeForce GTX 1080 OC
      • Monitor:
      • HP Omen 32 Zoll WQHD 75Hz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64 Bit

    Standard

    Hey Leute seit vorhin arbeitet meine neue 860 Evo in meinem Laptop, danke euch

  14. #3188
    Stabsgefreiter Avatar von seagatesurfer
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    270


    Standard

    Zitat Zitat von Hiserius Beitrag anzeigen
    ...verfällt die Herstellergarantie wenn ich diese aus dem Gehäuse rausnehm und intern verbaue? Und gibt es irgendwo ne grobe Übersicht welche Modelle wo verbaut sind? Oder sind das alles Modelle die für den Dauerbetrieb ungeeignet sind, da explizit als externe Backup HDDs ausgeschrieben?
    Ja richtig!

    Die Platten werden als Einheit verkauft - ein Ausbau ist dementsprechend nicht zulässig!
    Verbaut sind normale Desktop-Platten, die nicht für den Dauerbetrieb oder den Betrieb mit mehreren HDDs im gleichen Gehäuse ausgelegt sind. Das ermöglicht auch den von Dir angesprochenen wirklich sehr günstigen Preis pro TB!

    Bei interner Verwendung würden wir Dir zu einer normalen BarraCuda (bei einer HDD) bzw. der IronWolf (bei mehreren HDDs; teilweise im Angebot nicht signifikant teurer) raten!
    Seagate Technology | Offizielles Forum Team

    IronWolf für NAS-Anwendungen
    SkyHawk für Überwachungs-Anwendungen
    BarraCuda für PC, Spiele und Backups

  15. #3189
    Kapitänleutnant Avatar von Hiserius
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.707


    Standard

    Danke für die Antworten, bin aber jetzt etwas verwirrt

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    [...] eine einfache Desktopplatte die nur für 2400 Power-On Hours pro Jahr ausgelegt ist und auch nur dafür als einzige HDD im Gehäuse zu arbeiten. Bei mehr Betriebsstunden pro Jahr oder mehreren HDDs in einem Gehäuse, würde ich eine NAS Platte wie die IronWolf empfehlen
    Zitat Zitat von seagatesurfer Beitrag anzeigen
    Verbaut sind normale Desktop-Platten, die nicht für den Dauerbetrieb oder den Betrieb mit mehreren HDDs im gleichen Gehäuse ausgelegt sind.
    Bzgl SMR: hab das richtig verstanden dass wenn ich ein PC-Gehäuse habe und mehrere HDDs verbauen möchte keine SMR HDD nehmen dafür nehmen darf? Was hat es denn damit auf sich bzw was passiert wenn ich das trotzdem mache?

    Bzgl Desktop-Platte und 2400 Betriebsstunden/Jahr: das sind doch ca. 7 Stunden pro Tag - dh wenn mein PC 24/7 läuft (selbst wenn nur im Idle ohne Datenzugriffe) muss ich auf eine andere HDD ausweichen? Wieso nennt man es denn dann Desktop-Platte? Ein Rechner läuft doch oftmals ständig, grade zB im Office - ist das dann nicht ein bisschen "realitätsfern" ein Produkt zu konzipieren dass maximal nur X Stunden pro Tag laufen darf? Oder hab ich das einfach nur falsch verstanden?

    Sorry, das letzte Mal dass ich mich mit Datenträgern befasst hab war 2012 als die Samsung SSD 830 raus kam, seit dem bin ich komplett raus. Aber wenn ich das so lese hab ich ja seit Jahren alles falsch gemacht? Meine ST3000DM001 hat 25400 Stunden auf dem Buckel seit Ende 2011, was grob etwa 4230 Stunden pro Jahr entspricht - aber das ist ja verboten?!

    Vielleicht könntet ihr das nochmal etwas genauer erklären, meine Unwissenheit ist doch deutlich größer als man denken mag

    PS: Backup System hab ich, aber jetzt hinterfrage ich grad alles ob ich dafür die richtigen HDDs einsetze
    Geändert von Hiserius (13.03.18 um 22:30 Uhr)

    Zum Nachdenken.


  16. #3190
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    SMR hat so direkt nicht mit der Anzahl der HDDs im Gehäuse zu tun, sondern nur indirekt. Bei Seagate haben viele der neuen, einfachen Desktopplatten wie eben die ST8000DM004 SMR, aber keine der NAS oder Surveillance HDDs hat SMR. Einfache Desktopplatten sind nur für 2400 Power-On Hours und eine HDD im Gehäuse ausgelegt, egal ob mit (ST8000DM004) oder ohne wie bei der ST3000DM001. Die aktuellen NAS und Surveillance HDDs sind mindestens für 8 HDDs im Gehäuse ausgelegt, die ersten NAS waren anfangs nur für bis zu 5 ausgelegte und ebenso sind die NAS und Surveillance HDDs sind auch alle für den Dauerbetrieb ausgelegt, die sind eben weniger massiv kostenoptimiert.

  17. #3191
    Kapitänleutnant Avatar von Hiserius
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    1.707


    Standard

    Ok, aber was bedeutet "für den Dauerbetrieb ausgelegt" im Detail bzw was ist bei diesen HDDs konkret anders? Werden da andere Materialien verwendet?

    Und wieso spielt es eine Rolle ob eine oder 8 HDDs in einem Gehäuse sind bei bestimmten Platten-Typen? Und was ist da der Unterschied (in der HDD selbst) und wie spielt SMR da rein? Was passiert wenn ich 8 HDDs nehme die nicht dafür ausgelegt sind in einem Gehäuse zu sitzen und diese trotzdem da rein packe im Vgl zu Platten die dafür ausgelegt sind? Wieso ist es bei den einen ein Problem und bei den anderen keins?

    Ganz nebenei, da ich jetzt nochmal drüber nachgedacht hab: sind 2400 Power-On Hours nicht extrem wenig? Wer benutzt denn heutzutage einen Rechner für nur knapp 7 Stunden pro Tag (im Schnitt) bzw wer fährt denn heutzutage Rechner noch jeden Abend runter? Das ist doch wie wenn man sagen würde (definitiv extrem blödes Beispiel) wir verkaufen Matratzen die nur dafür ausgelegt sind dass man maximal 6 Stunden pro Nacht darauf verbringen kann, und Sex darf man auch keinen drauf haben sonst gehen die ganz schnell kaputt. Oder ein Auto dass nicht schneller als 90 km/h fahren darf, sonst geht der Motor vorzeitig kaputt. Ich seh da nicht wirklich den Realitätsbezug. Ich akzeptiere natürlich dass es solche Modelle auf dem Markt gibt, aber ich versteh nicht warum. Aus Verbrauchersicht macht das für mich keinen Sinn.
    Geändert von Hiserius (14.03.18 um 11:03 Uhr)

    Zum Nachdenken.


  18. #3192
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    3.375


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X11SSM-F
      • CPU:
      • Intel i7-7700K
      • Systemname:
      • 7700K
      • Kühlung:
      • Alphacooling Eisbär 280
      • Gehäuse:
      • Lian Li Z70B
      • RAM:
      • 64GB DDR4 ECC
      • Grafik:
      • 2x TitanXp im SLI-Verbund
      • Storage:
      • Samsung SM961 1TB M.2 PCIe SSD + 840 EVO 1TB
      • Monitor:
      • Asus PB278Q / Eizo EV2750
      • Netzwerk:
      • 2x1GBitx 2x10Gbase-T
      • Sound:
      • Chord Mojo / AKG K812 Pro
      • Netzteil:
      • Seasonic Prime Ultra Titanium
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • Schenker A102, i7-3612QM, 32GB RAM, 256GB SSD

    Standard

    24/7 Betrieb, Bauteile (komponenten + sonstige Sensoren), ja.

    Je mehr Platten, desto mehr Bewegung, desto mehr Schwingung, spielt bei allen Platten eine Rolle nur ausgewählte (dafür spezifizierte) können richtig damit umgehen (Sensoren), SMR spielt da gar nicht rein. Die nicht dafür ausgelegten Platten sterben früher und du verlierst ggf. die Garantie. Darum.

    7h=homeuse - wer hat schon 7h Freizeit pro Tag im Schnitt? Ich nicht. Wäre ja schon froh, wenn ich meinen Rechner zu Hause überhaupt je mal 7h am Stück nutzen könnte. Viele. In der Tat alles blöde Beispiele. Nur weil du's nicht verstehst, muss es nicht falsch sein.
    Spoiler: Anzeigen

  19. #3193
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Hiserius, HDDs sehen zwar von außen fast alle gleich aus, aber bei einem Motorenöl ist dies auch nicht anders (sofern der Hersteller da nicht Farbstoffe zugefügt hat um diese zu unterscheiden), trotzdem unterscheiden sich die Eigenschaften und nur der Blicks auf Etikett verrät, welche Eigenschaften es hat. Auch da kosten die mit besseren Eigenschaften mehr als die einfachen mit weniger guten Eigenschaften, obwohl die alle in Packungen stecken wie sich eben nur durch die Etiketten unterscheiden. Das Aussehen sagt also nicht nur bei HDDs wenig über die Eigenschaften aus.

    Intern sind die HDDs also durchaus unterschiedlich, haben andere Materialien, engere Fertigungstoleranzen, z.B. auch beim Wuchten der Plattenstapel oder gar eine anderen Konstruktion z.B. Anzahl und Art der Lager, was auch die Sensoren dann Einfluss auf die Vibrationstoleranz hat. Die ist Vibrationen sind das Thema was den Unterschied macht ob man nur eine oder mehrere HDDs in einem Gehäuse verbauen sollte. Schau Dir mal das Video "Shouting in the Datacenter" an um zu sehen wie wenig es braucht um solche Vibrationen auszulösen und dort sieht man dann auch, wie die Schreibleistung einbricht weil die Sensoren Schreibvorgänge abbrechen um eben zu verhindern, dass ggf. die Köpfe aus der Spur kommen und Daten auf der Nachbarspur überschreiben.

  20. #3194
    Fregattenkapitän Avatar von jolly91
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.837


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • I7-3930K @ 4,2ghz - 1,24V
      • Kühlung:
      • Phanteks PH-TC14PE_GD
      • Gehäuse:
      • Lian Li A70Fb
      • RAM:
      • 64Gb DDR3-2400 @ 2.133 Corsair
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 Ti Classified
      • Storage:
      • Seagate NAS HDD 4Tb; SSD 830/850 Series 256/1024gb
      • Monitor:
      • EIZO EV2736WFS
      • Netzteil:
      • Seasonic X-750km³
      • Betriebssystem:
      • Win7 Professional 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony FDR AX-53, SanDisk 256gb
      • Handy:
      • Sony Xperia Z2; 08/2014

    Standard

    Ist hier jemand der Erfahrung mit der Seagate Barracuda Pro 10Tb hat?

    Meine Platte will einfach nicht in den Energiesparmodus wechseln. Egal ob ich die Festplatten Deaktivierung auf 1min oder auf 5min setze, die läuft immer weiter und schaltet nicht ab.

  21. #3195
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Wenn Deine dies nicht macht, dürfte eine andere HDDs dies auch nicht machen, denn die gehen eigentlich alle in den Standby wenn sie dazu aufgefordert werde, aber die werden nur dazu aufgefordert, wenn während der eingestellten Zeit kein Zugriff erfolgt, auch nicht das Auslesen der Device Ident Daten (S.M.A.R.T. Werte) die auch die Temperatur enthalten. Tools die also die Temperatur der Laufwerke überwachen, verhindern deren Standby ebenso wie Zugriffe auf die Daten auf der Platte.

  22. #3196
    Kapitän zur See Avatar von der_Schmutzige
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    DE
    Beiträge
    3.352


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus X Hero
      • CPU:
      • Intel Core i7 8700K
      • Systemname:
      • Schmutzkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro
      • Gehäuse:
      • Phanteks Pro M Tempered Glass
      • RAM:
      • 2 x 16 GB Corsair DDR4-3200
      • Grafik:
      • Gigabyte GTX 1080Ti Aorus
      • Storage:
      • 500GB 970 Evo, 1,5TB 850 Evo , 4TB WD Green
      • Monitor:
      • Alienware AW2518HF 240Hz
      • Netzwerk:
      • Intel I-1219
      • Sound:
      • Creative Soundblaster Z
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 - 64bit
      • Sonstiges:
      • Logitech G403/ G902
      • Notebook:
      • Thinkpad SL500 @Intel SSD
      • Handy:
      • iPhone 7 128 GB

    Standard

    Holt, Du hast mir eben die Erleuchtung gebracht, wieso meine Datengräber nicht mehr schlafen gehen: Corsair Link, welches schöön die Temps der SSDs/HDDs mitlogt.
    Vielen Dank...
    Intel Core i7 8700k @ H150i Pro | Asus RoG Maximus X Hero| 32 GB Corsair 3200MHz |Gigabyte Aorus GTX 1080Ti | Alienware AW2518HF |Samsung 850 Evo 1,5 TB |Samsung 970 Evo 500GB | Soundblaster Z | Be Quiet Dark Power Pro 650W | Phanteks Enthoo Pro M TG
    Intel Core i7 2600K @ Noctua NH-U14S | Asus P8P67 | 16 GByte GSkill Ripjaws | Zotac GTX 970 OC | X-Fi Titanium | Asus VG248QE | Seasonic Energy Plus 550W | Lian Li PC-8NB

  23. #3197
    Fregattenkapitän Avatar von jolly91
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.837


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • I7-3930K @ 4,2ghz - 1,24V
      • Kühlung:
      • Phanteks PH-TC14PE_GD
      • Gehäuse:
      • Lian Li A70Fb
      • RAM:
      • 64Gb DDR3-2400 @ 2.133 Corsair
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 Ti Classified
      • Storage:
      • Seagate NAS HDD 4Tb; SSD 830/850 Series 256/1024gb
      • Monitor:
      • EIZO EV2736WFS
      • Netzteil:
      • Seasonic X-750km³
      • Betriebssystem:
      • Win7 Professional 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony FDR AX-53, SanDisk 256gb
      • Handy:
      • Sony Xperia Z2; 08/2014

    Standard

    Das einzige, das noch auf die HDD zugreift wäre der Virenscanner. Die Aquasuite ist geschlossen, den Temp. Sensor hab ich gelöscht. Und diese Platte, die dreht sich immer noch im Kreis. Im Geräte Manager hab ich die deaktiviert, keine Änderung.

    Laut Kaspersky und dem Task Manager greift auch kein anderes Programm auf die HDD zu.

    Muss ich die Verknüpfungen auch löschen?

  24. #3198
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Das Gemeine an der Sache ist, dass man zwar mit den üblichen Tools sehen kann welche Prozesse auf welche Dateien zugreifen, aber eben nicht welche die Device Ident Daten abfragen.

  25. #3199
    Fregattenkapitän Avatar von jolly91
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.837


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • I7-3930K @ 4,2ghz - 1,24V
      • Kühlung:
      • Phanteks PH-TC14PE_GD
      • Gehäuse:
      • Lian Li A70Fb
      • RAM:
      • 64Gb DDR3-2400 @ 2.133 Corsair
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 Ti Classified
      • Storage:
      • Seagate NAS HDD 4Tb; SSD 830/850 Series 256/1024gb
      • Monitor:
      • EIZO EV2736WFS
      • Netzteil:
      • Seasonic X-750km³
      • Betriebssystem:
      • Win7 Professional 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony FDR AX-53, SanDisk 256gb
      • Handy:
      • Sony Xperia Z2; 08/2014

  26. #3200
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    16.027


    Standard

    Keine Ahnung da ich sowas nie eingesetzt haben und nie einsetzen möchte, denn die Wärme muss auch da letztlich durch einen Luftzug abgeführt werden, was wegen der größeren Oberfläche und der Kühlrippen sicher mit einem weitaus geringeren Luftzug möglich sein dürfte, aber wenn dieser nicht vorhanden ist, dann wird sich die Hitze dort auch stauen, auch wenn es eben länger dauert bis das ganze Metall warm geworden ist. Außerdem sollte man darauf achten das kein Druck auf den Deckel der HDDs ausgeübt wird, sowas mögen die nämlich gar nicht und fest sollte sie darin auch sein, so dass sie sich nicht bewegen kann, etwas wenn die Köpfe sich bewegen. Schlägt sie dann immer am Gehäuse an, ist dies gar nicht gut für die Platten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •