Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    197


    Question Fährt Schreib-Lese-Kopf immer in Parkposition?

    Muss man sich heutzutage bei PC Festplatten noch sorgen machen, dass der Schreib-Lese-Kopf beim plötzlichen Ausschalten der Platte doch mal an einer blöden Stelle und nicht einer Parkposition zum Liegen kommt?
    Oder gibt es andere negative Effekte wenn man die Platte dauernd unabhängig vom PC ausschaltet?

    Ich will jetzt intern eine HDD in einen Wechselrahmen mit Ein,Aus-Schalter einbauen und auch extern bevorzuge ich USB-Gehäuse mit echtem Ein,Aus-Schalter.

    Die Platten nutze ich nur gelegentlich und sollen die restliche Zeit nicht umsonst mitlaufen und Lärm machen.
    Daher ich schalte sie ein, nutze sie kurz, dann wird sie mittels Windows Tray Symbol ausgeworfen, und ich schalte die Platte mit ihrem Schalter aus.

    Kaufen werde ich vor allem Western Digital Blue Platten.
    Geändert von dannym5 (28.11.19 um 19:45 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    Man sollte den Rechner immer ordentlich runterfahren, dabei wird den Platten vom OS mitgeteilt, dass gleich die Versorgungsspannung entfallen wird und sie antworten eben erst, wenn sie ihren Schreibcache geleert haben und die Köpfe geparkt wurden. Das gleiche gilt für externe Platten wenn man sie ordnungsgemäß abmeldet, bevor man sie entfernt oder den Strom abstellt. Dies kann ich nur jedem empfehlen, auch wenn es sonst hundert mal gutgeht, einmal geht es doch schief und die Daten sind weg. Außerdem ist es für die HDD viel schonender, wenn sie die Köpfe geplant parken kann als wenn sie dies unerwartet tun muss. Damit Du auch die Platte im Wechsselrahmen über die Funktion im Window Tray auswerfen kannst, musst Du im BIOS den SATA Ports auf Extern/Hot Swap (je nachdem was das BIOS anbietet) stellen.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  4. #3
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    197
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Das gleiche gilt für externe Platten wenn man sie ordnungsgemäß abmeldet, bevor man sie entfernt oder den Strom abstellt. ...
    Sorgt das Auswerfen im Windows Tray also auch dafür das die Platte wirklich in einen sicheren Zustand fürs Ausschalten gebracht wird?
    Oder macht der PC Herunterfahren Befehl das alles doch noch mal sauberer und besser?!
    Danke.
    Geändert von dannym5 (28.11.19 um 20:59 Uhr)

  5. #4
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    Sofern danach der Hinweis kommt, dass man nun die Platte abklemmen kann, ja.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  6. #5
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    01.08.2017
    Ort
    ganz im Westen
    Beiträge
    1.475


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Pro Carbon
      • CPU:
      • I5 8700K @5ghz
      • Kühlung:
      • CustomWakü CPU+Graka
      • Gehäuse:
      • InWin S-Frame
      • RAM:
      • TridentZ@3600
      • Grafik:
      • Gtx 1080ti
      • Storage:
      • 960pro 500Gb, DS218+ 6Tb
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • "
      • Netzteil:
      • BQ DarkPowerPro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10
      • Sonstiges:
      • Tevo Tarantula,
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha6000

    Standard

    @Holt
    Ich hatte irgendwann Anfang des Jahres mal gelesen, dass man mit einem Win10 Update Datenträger nicht mehr auswerfen muss. Ich weiß aber nicht, ob das nur Flash-Speicher oder auch HDDs betrifft.
    Ich kann mir zwar gut vorstellen, dass Windows Schreibvorgänge immer direkt endgültig abschließt und somit kein Datenverlust mehr auftritt, wenn man einfach den USB-Stecker zieht. Ehrlich gesagt kann ich mir aber nicht vorstellen, dass das für HDDs gesund ist.
    Hast du irgendwelche Infos bezüglich dieses Windows-„Features“? Hatte mich nicht genauer mit dieser Funktion auseinandergesetzt.
    Thx im Voraus

  7. #6
    Bootsmann
    Registriert seit
    01.12.2017
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    638


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Dell
      • CPU:
      • I7 2960XM 2,7GHz
      • Kühlung:
      • Luftkühlung
      • RAM:
      • 16GB DDR3
      • Grafik:
      • Quadro 4000M
      • Monitor:
      • LG 27MB67PY-W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro X64 1809
      • Notebook:
      • Dell Precision M6600

    Standard

    Also per Standard sind zumindest USB Geräte ohne Schreibcache sprich schnelles Entfernen in Betrieb;wer das ändern möchte muß das aktiv im GM umstellen.Klappt nur beim Systemlaufwerk nicht....
    Geändert von Luxxiator (02.12.19 um 11:35 Uhr)

  8. #7
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    Zitat Zitat von Mo3Jo3 Beitrag anzeigen
    @Holt
    Ich hatte irgendwann Anfang des Jahres mal gelesen, dass man mit einem Win10 Update Datenträger nicht mehr auswerfen muss. Ich weiß aber nicht, ob das nur Flash-Speicher oder auch HDDs betrifft.
    Das ist Schwachsinn, die News war eigentlich, dass Windows alle externen Datenträger per Default auf schnelles Entfernen einstellt, nicht aber das man deswegen auf die Funktion "Hardware sicher Entfernen" verzichten könnte, wäre dem so, würde Microsoft diese Funktion ja einfach aus Windows entfernen.

    Gerade bei USB SSDs ist es aber besonders wichtig, damit der Controller dann im Idle nicht den Pseudo SLC Cache leert oder die Idle-GC ausführt und generell besteht immer die Gefahr, dass Daten im Schreibcache stehen, gerade auch dem der Platte und außerdem kann man ohne das Auswerfen eben nicht verhindern, dass nicht doch noch Händles offen sind, ein Programm also vielleicht noch in eine Datei schreiben wird und so schnell wie die LED dann aufblickt, kann man das Abziehen auch nicht mehr abbrechen.

    Zitat Zitat von Mo3Jo3 Beitrag anzeigen
    Ich kann mir zwar gut vorstellen, dass Windows Schreibvorgänge immer direkt endgültig abschließt und somit kein Datenverlust mehr auftritt, wenn man einfach den USB-Stecker zieht.
    Nein, die Einstellung bewirkt ja nur, dass Windows seinen eigenen Schreibcache sofort nach dem Ende des Schreibvorgangs auch leert, aber wie soll Windows Programme dazu bringen ihre Schreibvorgängen immer sofort auszuführen und vor allem die Handles auf die Dateien zu schließen?

    Zitat Zitat von Mo3Jo3 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt kann ich mir aber nicht vorstellen, dass das für HDDs gesund ist.
    Das kommt dazu, die müssen dann die Köpfe notparken, was mehr Verschleiß als das normale Parken bedeutet. Wird die Spannungsversorgung während eines Schreibvorgangs unterbrochen, so dass nicht die ganzen Daten und die ECC dahinter für den Sektor geschrieben werden können, so bekommt man dann einen Lesefehler und einen schwebenden Sektor, wenn man versucht den Sektor zu lesen. Wer hier regelmäßig meine Beiträge liest, weiß das es kein zwingender Hinweis auf eine Hardwarefehler ist, aber es gibt genug Leute bei denen dann Panik ausbricht und die solche HDDs unsinnigerweise sofort entsorgen oder die Garantie oder die Gewährleistung in Anspruch nehmen.

    Also ich kann nur jedem raten, die Funktion zum sicheren Enfernen der Hardware immer zu nutzen! Es geht zwar meistens auch so gut, aber eben nicht immer und man bemerkt es dann erst, wenn man die Platten beim nächsten mal nutze will.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  9. #8
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    01.08.2017
    Ort
    ganz im Westen
    Beiträge
    1.475


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Pro Carbon
      • CPU:
      • I5 8700K @5ghz
      • Kühlung:
      • CustomWakü CPU+Graka
      • Gehäuse:
      • InWin S-Frame
      • RAM:
      • TridentZ@3600
      • Grafik:
      • Gtx 1080ti
      • Storage:
      • 960pro 500Gb, DS218+ 6Tb
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • "
      • Netzteil:
      • BQ DarkPowerPro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10
      • Sonstiges:
      • Tevo Tarantula,
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha6000

    Standard

    Danke für die Erläuterung.
    Jetzt stellt sich aber für mich die Frage, was ist der Unterschied zwischen schnelles Entfernen und sicheres Entfernen in Windows und welchen Unterschied mach das für einen USB Stick?

  10. #9
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    Meinst Du mit Schnellen Entfernen die Einstellung zu dem Stick? Die hat eben nur Einfluss auf den Schreibcache, wenn der immer umgehend geleert wird, dauert es hinterher beim Sicheren Entfernen dann nicht so lange, dann dabei wird ja auch der Schreibcache geleert, der von Windows und er Platten wird auch mitgeteilt ihren Schreibcache zu leeren und sich auf die bald folgende Unterbrechung der Spannungsversorgung vorzubereiten. Was ist denn das Problem einfach Hardware immer über Sicher Entfernen abzumelden? Sind das wirklich zwei Klicks zu viel, obwohl es die Sicherheit erhöht?
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  11. #10
    Oberleutnant zur See
    Registriert seit
    01.08.2017
    Ort
    ganz im Westen
    Beiträge
    1.475


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z370 Pro Carbon
      • CPU:
      • I5 8700K @5ghz
      • Kühlung:
      • CustomWakü CPU+Graka
      • Gehäuse:
      • InWin S-Frame
      • RAM:
      • TridentZ@3600
      • Grafik:
      • Gtx 1080ti
      • Storage:
      • 960pro 500Gb, DS218+ 6Tb
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • "
      • Netzteil:
      • BQ DarkPowerPro 11 550W
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10
      • Sonstiges:
      • Tevo Tarantula,
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha6000

    Standard

    Kein Problem. Ich entferne meine Laufwerke idr. Immer sicher. Ich wollte nur wissen was der Unterschied ist.
    Was ist denn jetzt das Problem? Ich bin einfach nur neugierig........


    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Nein, die Einstellung bewirkt ja nur, dass Windows seinen eigenen Schreibcache sofort nach dem Ende des Schreibvorgangs auch leert, aber wie soll Windows Programme dazu bringen ihre Schreibvorgängen immer sofort auszuführen und vor allem die Handles auf die Dateien zu schließen?
    Sehe ich das richtig? Solange ich einfach nur Daten auf einen Stick kopiere und keine sonstigen Anwendungen auf den Stick zugreifen, besteht kein Unterschied zu sicheren Entfernen und schnellen Entfernen? In beiden Fällen wird einfach nur der Schreibcache geleert?
    Bei Festplatten ist das natürlich wieder eine andere Sache.

  12. #11
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    Zitat Zitat von Mo3Jo3 Beitrag anzeigen
    In beiden Fällen wird einfach nur der Schreibcache geleert?
    Dann lies nochmal genau, denn ich habe doch nun wirklich alles genau genug beschrieben. Alleine die Frage nach den Unterschiede zwischen sicheren Entfernen und schnellen Entfernen zeigt aber, dass hier nicht viel verstanden wurde, denn das schnelle Entfernen ist eine Einstellung zum Verhalten des Caches und die Alternative dazu ist die Einstellung für maximale Performance und das Sichere Entfernen ist eine aktive Handlung, die Alternative dazu wäre das Laufwerk / den Stick einfach abzuziehen. Was beim Sicher Entfernen aber neben dem Leeren des Caches von Windows auch noch gemacht wird, hatte ich doch geschrieben. In diesem Beispiel das nur auf den Stick kopiert wird, wäre dies die Information an den Stick, dass er seinen Schreibcache, sofern vorhanden, auch zu leeren hat und bald die Spannungsversorgung unterbrochen wird. Wie weit dies einen USB Stick interessiert, kann ich nicht sagen, aber es gibt ja auch welche die einen SSD Controller enthalten.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  13. #12
    Bootsmann Avatar von BadBigBen
    Registriert seit
    10.08.2016
    Ort
    Hinterm Mond, gleich Links...
    Beiträge
    543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • SuperMicro X11SAT-F
      • CPU:
      • Xeon E3-1275v6@3.8GHz
      • Systemname:
      • ZockerX
      • Kühlung:
      • Pneumatisch
      • Gehäuse:
      • BeQuiet Big Tower
      • RAM:
      • 16GB DDR4-2400
      • Grafik:
      • Gainward GTX 1080
      • Storage:
      • Intel P3700 2TB / HGST 6TB / NAS 24TB
      • Monitor:
      • Samsung UHD
      • Netzwerk:
      • vorhanden
      • Sound:
      • on Board
      • Netzteil:
      • Seasonic 750X Gold
      • Betriebssystem:
      • BRAIN 2.1 Alpha
      • Sonstiges:
      • Win10/7/8, Linux, OSX, AmigaOS
      • Notebook:
      • ne is vorhanden aba old school
      • Photoequipment:
      • Äuglein
      • Handy:
      • Ericsson GH198

    Standard

    Zur Info:
    Quick removal. This policy manages storage operations in a manner that keeps the device ready to remove at any time. You can remove the device without using the Safely Remove Hardware process. However, to do this, Windows cannot cache disk write operations. This may degrade system performance.
    Source/Quelle: Windows 10, version 1809 and later: Change in default removal policy for external storage media
    https://support.microsoft.com/en-us/...external-media
    Geändert von BadBigBen (04.12.19 um 01:21 Uhr) Grund: Bolding text
    "Nunc est bibendum!"
    "A few decades ago we had Johnny Cash, Bob Hope and Steve Jobs. Now we have no Cash, no Hope and no Jobs. Please don't let Kevin Bacon die." - Bill Murray

  14. #13
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.258


    Standard

    You can remove the device without using the Safely Remove Hardware process.
    Das kann man immer, aber es ist nicht sicher, nur beansprucht MS ja auch nicht, dass es sicher wäre. Das ein Laufwerk jederzeit bereit zum Abziehen wäre, kann man so auch nicht behaupten, da man eben nicht weiß ob nicht ein Programm noch ein offenes Handle auf eine Datei hat und später noch schreiben wird. Dies prüft die Funktion zum sicheren Entfernen und gibt das Abziehen nicht frei, wenn dies der Fall ist. Daher finde ich diese Formulierung von Microsoft gefährlich irreführend und es wäre besser, wenn MS jedem empfehlen würde immer die Funktion des Sicheren Entfernen zu nutzen.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  15. #14
    Bootsmann Avatar von BadBigBen
    Registriert seit
    10.08.2016
    Ort
    Hinterm Mond, gleich Links...
    Beiträge
    543


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • SuperMicro X11SAT-F
      • CPU:
      • Xeon E3-1275v6@3.8GHz
      • Systemname:
      • ZockerX
      • Kühlung:
      • Pneumatisch
      • Gehäuse:
      • BeQuiet Big Tower
      • RAM:
      • 16GB DDR4-2400
      • Grafik:
      • Gainward GTX 1080
      • Storage:
      • Intel P3700 2TB / HGST 6TB / NAS 24TB
      • Monitor:
      • Samsung UHD
      • Netzwerk:
      • vorhanden
      • Sound:
      • on Board
      • Netzteil:
      • Seasonic 750X Gold
      • Betriebssystem:
      • BRAIN 2.1 Alpha
      • Sonstiges:
      • Win10/7/8, Linux, OSX, AmigaOS
      • Notebook:
      • ne is vorhanden aba old school
      • Photoequipment:
      • Äuglein
      • Handy:
      • Ericsson GH198

    Standard

    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Das kann man immer, aber es ist nicht sicher, nur beansprucht MS ja auch nicht, dass es sicher wäre.
    Doch das beansprucht MS, das es sicher ist.

    Das ein Laufwerk jederzeit bereit zum Abziehen wäre, kann man so auch nicht behaupten, da man eben nicht weiß ob nicht ein Programm noch ein offenes Handle auf eine Datei hat und später noch schreiben wird.
    steht eindeutig da: This Policy manages storage operations in a manner that keeps the device ready to remove at any time.

    Aber ich bin ja nicht hier um mit jemanden zu Streiten, nur um Informationen weiter zugeben die Relevant sind zu dem Thread-Thema.
    Geändert von BadBigBen (04.12.19 um 10:49 Uhr)
    "Nunc est bibendum!"
    "A few decades ago we had Johnny Cash, Bob Hope and Steve Jobs. Now we have no Cash, no Hope and no Jobs. Please don't let Kevin Bacon die." - Bill Murray

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •