Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.323


    Standard Lian Li PC-O11 Dynamic im Test - das kombinierte Enthusiasten- und Showgehäuse

    lian li pc-o11 dynamic logoLian Lis PC-O11 Dynamic soll ein besonderes Kunststück fertig bringen und nicht nur als Show-, sondern auch als Enthusiastengehäuse überzeugen. Dafür hat Lian Li extra mit dem Overclocking-Spezialisten Roman "der8auer" Hartung zusammengearbeitet. Herausgekommen ist ein Gehäuse, das nicht nur viel Glas, sondern auch gleich drei 360-mm-Radiatorenplätze bietet - und das auch noch zu einem überraschend günstigen Preis. 


    Die ersten PC-O-Modelle waren regelrechte Kunstwerke aus Glas und Aluminium. So schlanke Gehäuse wie das
    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    15.158


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Schade, daß nur Kühler bis zu einer Höhe von 15,5cm verbaut werden können aber scheinbar ist Lian Li jetzt schon klar, daß ein "9700K" Dank Oldschool 14nm mit Luft eh nicht vernünftig gekühlt werden kann.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  4. #3
    Stabsgefreiter Avatar von Hyrasch
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    327


    Standard

    Die Webseite funktioniert nicht richtig.
    Die Luft-Variante des Gehäuses sollte aber dringend mehr Platz für den cpu-Lüfter bieten; passen ja einige high-end Kühler nicht rein.

  5. #4
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.022


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    @Hyrasch: Unsere Galerie macht Probleme, wir arbeiten daran.

  6. #5
    Oberleutnant zur See Avatar von TermyD
    Registriert seit
    19.11.2002
    Beiträge
    1.522


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix X470-F
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2700X
      • Kühlung:
      • AMD Wraith Prism
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-O11 Dynamic
      • RAM:
      • G.Skill 16GB TridentZ 3600 RGB
      • Grafik:
      • AMD Vega 64
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo
      • Monitor:
      • Samsung S34E790C
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • OnBoard + Logitech Z-4
      • Netzteil:
      • Corsair HX 850
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64bit
      • Sonstiges:
      • Corsair K70 + Corsair M65
      • Notebook:
      • iPad Pro 10.5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Ich hab dass Gehäuse zum Vorbesteller Preis von 99 € bekommen. Es ist sehr kompakt und erfüllt sehr viele meiner Anforderungen. Klar, für Lüftkühler wie einen DRP3 oder 4 fehlt es etwas an Breite und manche be quiet! Netzteile machen Ärger mit der Position des Kippschalters, aber für den Preis gibt es IMHO momentan kaum Konkurrenz :bigok:
    Geändert von TermyD (05.06.18 um 23:11 Uhr)

  7. #6
    Hauptgefreiter Avatar von InkognitoGER
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Earth
    Beiträge
    194


    Standard

    Bin mit meinem Build jetzt fast durch und bin auch sehr zufrieden.
    Meine Kritikpunkte sind hauptsächlich das Frontpanel. Zum einen ist der Powershalter sehr wackelig und wirkt billig zum anderen musste ich das Gehäuse meines HW Labs Radiators aufschlitzen, weil die USB-Stecker den Radiatormount blockieren.
    Die verbauten Rändelschrauben sind leider auch sehr minderwertig.

    Das Gehäuse ist aber sehr schick und ich bin beeindruckt was ich alles in dem Ding hardwaretechnisch unterbekommen habe.
    Geändert von InkognitoGER (06.06.18 um 09:17 Uhr)

  8. #7
    Kapitän zur See Avatar von gR3iF
    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    3.333


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte
      • CPU:
      • Amd Ryzen 5 2600X
      • Kühlung:
      • Wasser macht kalt
      • Gehäuse:
      • Lian Li O11 dynamic
      • RAM:
      • 16gb
      • Grafik:
      • Evga Gtx 1080
      • Storage:
      • 3x 512gb SSD; M2 und Sata
      • Monitor:
      • Dell 27
      • Sound:
      • Asus STX II
      • Netzteil:
      • BeQuiet 450w
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Moto Z2 Play

    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    Schade, daß nur Kühler bis zu einer Höhe von 15,5cm verbaut werden können aber scheinbar ist Lian Li jetzt schon klar, daß ein "9700K" Dank Oldschool 14nm mit Luft eh nicht vernünftig gekühlt werden kann.
    Dafür kommt ja die Lukü Edition... Dies hat einen klaren Fokus auf Wasser.

  9. #8
    Vizeadmiral Avatar von Narbennarr
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    7.102


    Standard

    die "lukü edition" hat bis dato aber auch net mehr platz
    i7 5820k stock @ Dark Rock 4| ASUS X99 Strix | Gainward 1070 Phoenix GS | 4x 4GB Corsair Vengance 2133Mhz | Phanteks Enthoo Evolv Flow | BeQuiet Dark Power Pro 11 650W | 2x Samsung EVO 850 500GB

    Verkaufe: NZXT H700i

  10. #9
    Leutnant zur See Avatar von eS#|vs.
    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    1.066


    Standard

    Schade, dass Lian Li das finale Design am PC-O11 Air geändert hat. Das Prototypen Design auf der CES war deutlich schicker als das jetzige. Wäre mein neues Case geworden, aber das finale Case sieht jetzt nur noch billig aus und wirkt irgendwie unförmig und zu kantig.

  11. #10
    Fregattenkapitän
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    Kärnten/Österreich
    Beiträge
    2.928


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Crosshair VII
      • CPU:
      • Amd Ryzen [email protected],2
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Focus G
      • RAM:
      • Gskill 2x8 GB 3200 [email protected]
      • Grafik:
      • Msi 1080TI Lightning Z
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo 500 GB &amp; 840 Pro 256 GB
      • Monitor:
      • Dell UltraSharp U2415 + LG 27MU67
      • Netzwerk:
      • Gb Lan
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster ZxR
      • Netzteil:
      • Be Quiet Dark Power Pro 11 850
      • Betriebssystem:
      • W10 Pro/ubuntu/redhat
      • Notebook:
      • Lenovo X1 Carbon

    Standard

    es gibt ja noch ein paar Kritikpunkte - es passen aufgrund der "nur" 15,5 cm breiten Mainboardkammer auch viele Grafikkarten Wasserkühler nicht ins Gehäuse weil das ganze mit den Anschlüssen dann zu breit ist - hier kann man sich aber zumindest mit der vertikalen installation der Grafikkarte abhelfen. Bei den Luftkühlern im Air ist das ja leider keine Alternative

    Bei den Netzteilen ist ja nicht klar ob nun Lian Li/Roman es verpeilt haben oder ob be quiet mit der Platzierung des Ein/Aus Schalters von der Norm abweicht.

    Was aber wohl bei einigen Radiatoren in der Netzteil Kammer ein Problem ist - ist die Postitionierung bzw. Ausführung des Frontpanels da es hier je nach Radiator sehr eng zu geht.

    Aus meiner Sicht auch wenn der Preis gut und das Design sowie die Grundidee des 2 Kamern Aufbaus top ist - bei diesen grundlegenden Dingen hätte man sich bei einem Gehäuse das für Enthusiasten platziert wird und anhand der Erfahrung von Lian Li und der8auer entwickelt wurde - wesentlich weniger Einschränkungen erwarten dürfen.

    Schade aber ist halt leider so - trotzdem gibt es schon einige sehr schöne Builds hier im Forum mit dem Dynamic und defintiv auch viele Käufer die sehr zufrieden sind mit dem Gehäuse. Ich bin gespannt welche Fallstricke Phanteks beim neuen Evolve X auf Lager hat... Naja mal schauen wie lange ich mein Focus G als Übergangslösung noch behalten muß
    [Suche]:aktuell nichts
    [Biete ]:aktuell nichts

  12. #11
    Kapitän zur See Avatar von gR3iF
    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    3.333


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte
      • CPU:
      • Amd Ryzen 5 2600X
      • Kühlung:
      • Wasser macht kalt
      • Gehäuse:
      • Lian Li O11 dynamic
      • RAM:
      • 16gb
      • Grafik:
      • Evga Gtx 1080
      • Storage:
      • 3x 512gb SSD; M2 und Sata
      • Monitor:
      • Dell 27
      • Sound:
      • Asus STX II
      • Netzteil:
      • BeQuiet 450w
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Moto Z2 Play

    Standard

    Das stimmt leider, aber vertikal geht auch mit Luft. Einzig die CPU Luküler sind halt höhenbeschränkt und das ist eher doof.

  13. #12
    kroxx
    Guest

    Standard

    Danke für den Test, dem die Begeisterung des Testers für das Gehäuse anzumerken ist. Ich find's auch geil! "Bauhaus-O11" - gefällt mir!

    Es wird (im Test und im Forum - zu Recht) viel über die Beschränkung der maximalen CPU-Kühlerhöhe gesprochen. Deshalb will ich noch meinen Senf zu den GPU-Temperaturen dazugeben, die ja (im Test) sehr gut ausfallen. Denn auch die GraKa ist von der schmalen Mainboardkammer betroffen.
    Die von Gamers Nexus im Test verwendete ziemlich breite GraKa mit Axiallüftern profitiert bei den Temperaturen - erstaunlicherweise - nicht von (3) Zusatzlüftern am Boden - ganz im Gegenteil. Dagegen profitiert der von den HardwareCanucks verwendete DHE-Kühler mit Radiallüfter - erwartungsgemäß - sehr wohl von den (3) zusätzlichen Lüftern.
    Ich vermute, hier spielt insbesondere der Shroud-Effekt eine Rolle, den Tom's Hardware kürzlich beleuchtet hat:
    Offenes oder geschlossenes Gehäuse? Grafikkartenkühlung entmystifiziert! s Hardware Deutschland
    Wenn ein Axiallüfter-basierter Kühlerdesign es nicht schafft, die warme Abluft einigermaßen von der Kühlluft zu trennen, indem sie sie nach oben (in Richtung CPU) leitet, dann wälzt es immer nur warme Luft um (Testkonfiguration von Gamers Nexus).
    Die Grafikkarte, die hier im Test zum Einsatz kommt (Gigabyte GeForce GTX 1050 G1 Gaming 2G) ist erstens vergleichsweise noch recht schmal und zweitens verfügt die Shroud über genau die Spoiler, die die erwärmte Luft nach oben abführen.
    Wie krass der Shroud-Effekt ist, sieht man, wenn man den sehr breiten Accelero III im sehr schmalen NCASE M1 verbaut. Die besten Temperaturen erreicht man dann offensichtlich, wenn man die Luft nach unten absaugt, obwohl der Platz unter dem Gehäuse sehr knapp ist.
    Beim PC-O11 Dynamic (und auch beim "Air") will also gut überlegt sein, welche GraKa man einbaut und wie man sie kühlt.

    Das PC-O11 Dynamic hat bei mir (Luftkühler) trotzdem das UMX4 vom Spitzenplatz meiner Wunschliste verdrängt. Die "Air"-Variante scheidet aus ästhetischen Gründen aus, obwohl sie für meine Zwecke eigentlich besser geeignet wäre.
    Geändert von kroxx (06.06.18 um 12:33 Uhr)

  14. #13
    Obergefreiter
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    105


    Standard

    Welcher "Enthusiast" kauft sich denn bitte heutzutage noch ein Stahlgehäuse

  15. #14
    Oberleutnant zur See Avatar von TermyD
    Registriert seit
    19.11.2002
    Beiträge
    1.522


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Strix X470-F
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2700X
      • Kühlung:
      • AMD Wraith Prism
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-O11 Dynamic
      • RAM:
      • G.Skill 16GB TridentZ 3600 RGB
      • Grafik:
      • AMD Vega 64
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo
      • Monitor:
      • Samsung S34E790C
      • Netzwerk:
      • OnBoard
      • Sound:
      • OnBoard + Logitech Z-4
      • Netzteil:
      • Corsair HX 850
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64bit
      • Sonstiges:
      • Corsair K70 + Corsair M65
      • Notebook:
      • iPad Pro 10.5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Die Enthusiasten, die im Vergleich zum PC-O11WXC oder PC-O11WGX 100 bzw 200 € sparen und das Geld in andere Hardware investieren möchten...

  16. #15
    Gefreiter
    Registriert seit
    21.04.2018
    Beiträge
    42


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z97-P | Aorus Gaming 7
      • CPU:
      • G3258 | I7 8086K
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen/Kotetsu | WaKü
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-O11 Dynamic
      • Grafik:
      • Zotac GTX 980ti AMP! Extreme
      • Storage:
      • Samsung 960 Evo / 860 Evo M.2
      • Netzteil:
      • Corsair RM850X
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 | Windows 10

    Standard

    Ich habe das Gehäuse auch vorbestellt und schön meine alte ranzige Hardware eingebaut. BORA Lites gab es für mich gratis dazu, so sieht es jetzt schon ganz cool aus.
    Die Beschränkungen sind wohl mittlerweile jedem bekannt, der sich für das Gehäuse interessiert.
    Also kurz:
    CPU Kühlerhöhe
    GPU Waküblockbreite
    Radiatorbreite an der Seite

    Alle restlichen "Beschwerden" sind zu spezifisch oder qualitätsbedingt.

    Ich muss aber ehrlich sagen, dass mich die Beschränkungen nicht stören. Radiator an der Seite passt ein AlC XT45 360er wie angegossen, GPU Kühlerblock habe ich einen aus der AlC NexXxos Serie (ist zwar prinzipiell eher nicht das Gelbe vom Ei, aber für dieses Gehäuse sehr gut) und ansonsten kann man sogar mit 13/10er Schläuchen ein Paar Ausflüge in die 2. Kammer machen, um noch mehr aufzuräumen.

    Ich bin einfach nur begeistert von dem Gehäuse und kann es jedem empfehlen, der einen guten Weg um die Beschränkungen rum findet!

  17. #16
    Kapitänleutnant Avatar von DeathShark
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.600


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z170A Gaming Pro Carbon
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Kühlung:
      • Thermalright Le Grand Macho
      • Gehäuse:
      • BQ! Dark Base Pro 900 White
      • RAM:
      • 2 x 8192 MB DDR4-3200 RAM
      • Grafik:
      • Gainward Geforce GTX 1070 GS
      • Storage:
      • Crucial MX100 512 GB / Seagate 7200.14 2000 GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2730Z (2560x1440, 144 Hz, TN-Panel)
      • Netzwerk:
      • Killer E2400
      • Sound:
      • O2ODAC + BD DT 880 Edition
      • Netzteil:
      • BQ! Dark Power 11 650W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 (64 Bit)
      • Sonstiges:
      • Corsair K95 Platinum RGB / Corsair Glaive RGB (PMW3367)
      • Notebook:
      • Dell Inspiron 15 7537 (i7 4500U)
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    Zitat Zitat von gR3iF Beitrag anzeigen
    Dafür kommt ja die Lukü Edition... Dies hat einen klaren Fokus auf Wasser.

    Ja, aber diesbezüglich wird es bei der Air-Version keine Änderung geben. Auch wird sie hinten nur zwei 80mm-Lüfter statt eines 120mm- oder 140mm-Modells erlauben. Enttäuschend, aber leider wahr, siehe Gamersnexus und Computerbase.


    Zitat Zitat von DL84 Beitrag anzeigen
    Welcher "Enthusiast" kauft sich denn bitte heutzutage noch ein Stahlgehäuse

    Ich habe die konkreten Vorzüge von Aluminium noch nie wirklich gesehen. Ja, das Gehäuse wird leichter, aber letztlich haben sich viele Lian Li-Aluminiumgehäuse der letzten Jahre oft vor allem durch dünne Materialstärken und mit im Vergleich zu Exemplaren anderer Hersteller limitierten Layouts abgehoben. Material ist schön und gut, solange die Verarbeitung aber gut ist, setze ich persönlich lieber auf überlegene Featuresets und vorteilhafte Layouts. Diesbezüglich sind die Dynamic- und Air-Varianten ihrem Aluminium-Vetter meiner Meinung nach weit überlegen.
    Intel Core i7 6700K | Corsair Vengeance 16 GB DDR4-3200 RAM | Z170A Gaming Pro Carbon | Gainward Geforce GTX 1070 GS | BQ! Dark Base Pro 900 White Edition

    Corsair Glaive RGB (PWM3367) | Corsair K95 Platinum RGB (MX-Speed) | Beyerdynamic DT 880 + Sennheiser HD 598 | BenQ XL2730Z (2560x1440) | Mayflower O2ODAC + Asus Xonar Essence STX II

  18. #17
    kroxx
    Guest

    Standard

    Da stimme ich zu: Wenn Stahlblech gut verarbeitet wird, kann auch das sehr gut aussehen, und wie Redphil im "ausgepackt & angefasst-Video" zu Recht sagt, wird der Gewichtsvorteil von Alu eh durch das viele Glas relativiert. (Und durch die Auslegung für WaKü sowieso.)
    Außerdem ist laut Test das Stahlblech beim PC-O11 Dynamic mit 0,9 mm sogar besonders dick. Für mich ein weiterer Vorteil. Mein erstes Lian Li (aus der A-Serie) war nämlich wegen der dünnen und einfach befestigten Alu-Seitenteile eine Katastrophe: Trotz Entkopplung sämtlicher Komponenten konnte ich die nervtötenden Vibrationen nicht beseitigen.
    Bin dann zur V-Serie gewechselt. Die ist zwar super edel, bei der ist durch die Lian Li typische Perforation mit den vielen kleinen Bohrungen allerdings die Belüftung nicht optimal. CaseLabs-Niveau mit den extrem dünnen Stegen zwischen den Rechtecken der Perforation erreicht sowieso kein anderer Hersteller von (Alu-)Gehäusen. Auch das scheint mir beim PC-O11 Dynamic zumindest auf den ersten Blick und in Anbetracht der Messwerte etwas besser zu sein.
    Geändert von kroxx (07.06.18 um 05:48 Uhr)

  19. #18
    Oberleutnant zur See Avatar von Hattori1000
    Registriert seit
    03.02.2011
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    1.336


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Maximus VIII Impact
      • CPU:
      • i7 6700k
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 250D
      • RAM:
      • G.skill TridentZ 32GB
      • Grafik:
      • EVGA 970 FTW @Wakü
      • Storage:
      • Samsung EVO 750GB + PRO 750GB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster PX2370
      • Sound:
      • Beyerdynamics&#8206; MMX300
      • Netzteil:
      • EVGA SuperNOVA 650 P2
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64bit
      • Notebook:
      • XMG Pro 17
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 60D
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8+

    Standard

    Wenn es das als ITX Version geben würde, hätte ich starkes interesse.

  20. #19
    Obergefreiter
    Registriert seit
    03.06.2003
    Beiträge
    73


    Standard

    Also für Leute die auf Durchzug schalten wollen (3 Lüfter oben, 3 Lüfter unten) sicher keine schlechte Wahl!

    Interessant finde ich wie einige andere auch die relativ geringe CPU-Kühler-Höhe. Auch die Info, dass die unteren Intake Lüfter je nach Grafikkarte die Temps NICHT verbessern ist echt interessant!

    In Summe ist das wohl ein interessantes Gehäuse vor allem für die Leute, die sich eine Custom WaKü da reinbauen möchten. Wären nicht unten und oben je ein 360er Radiator mit jeweils 3 Noctua NF-A12x25 PWM die optimale Lösung?
    Den seitlichen Radiatorplatz zwischen den zwei Kammern würde ich einfach leer lassen!

  21. #20
    Admiral Avatar von Scrush
    Registriert seit
    31.12.2008
    Ort
    Dieburg
    Beiträge
    29.535


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASrock z270 Extreme 4
      • CPU:
      • I7 6700K @ 4,4 Ghz
      • Systemname:
      • Schrottkiste
      • Kühlung:
      • Corsair H150i Pro RGB
      • Gehäuse:
      • LianLi O11-Dynamic White
      • RAM:
      • 16Gb Corsair DDR4 3000Mhz
      • Grafik:
      • KFA² GTX 1080 HOF
      • Storage:
      • Samsung 960, 850, 840, WD Red
      • Monitor:
      • ASUS ROG Swift PG279Q &amp; Dell u2414h
      • Netzwerk:
      • Speedport 724v Type B
      • Sound:
      • Beyerdynamic DT1990Pro @ AUNE T1SE
      • Netzteil:
      • Be-Quiet SP11-650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S8

    Standard

    ein zusätzlicher radi in der seite, den man nicht sieht kann man immer verbauen

    der effekt mit den bodenlüftern für eine lukü graka ist relativ gering.

    deswegen wird die gpu mal probeweise auf vertical baut und mal probiert ob das gut geht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •