Ergebnis 1 bis 23 von 23
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.321


    Standard Mining mit optimierten GPUs

    mining2Auch wenn die Kurse in den vergangen Tagen und Wochen gefallen sind – derzeit ist kein Ende beim Boom der Kryptowährungen zu erkennen und gänzlich verschwinden werden sie auf absehbare Zeit sicherlich auch nicht mehr. Wir wollen uns dem Thema erneut widmen und haben uns einige Grafikkarten geschnappt, um diese hinsichtlich ihrer Leistung zu untersuchen. Am Ende wollen wir aber nicht nur jede einzelne Karte im jeweiligen Optimum betreiben, sondern wir haben uns auch angeschaut, was sieben derart optimierte Karten in einem System leisten können.


    Spieler können mit dem Thema Mining weniger anfangen. Und das nicht nur, weil es sie oftmals nicht interessiert,...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Frischluftfanatiker Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    16.674


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Gainward GTX1080Ti @ 2k/6k
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    In einem kalten Land könnte man eine Mining Farm im Keller bauen und die Abwärme zum heizen nutzen.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  4. #3
    Banned
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    1.674


    Standard

    "Wir wollen uns dem Thema erneut widmen und haben uns einige Grafikkarten geschnappt, um diese hinsichtlich ihrer Leistung zu untersuchen."

    Schätze das nennt man Opportunismus?

  5. #4
    Flottillenadmiral Avatar von SkizZlz
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    4.809


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Z370 Prime-A
      • CPU:
      • i7 8700K
      • Systemname:
      • Daddelkiste
      • Kühlung:
      • CM Masterliquid ML240L
      • Gehäuse:
      • Sharkoon S25
      • RAM:
      • 32GB DDR4 Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • GTX 1080Ti FE
      • Storage:
      • 3TB HDD / 250GB SSD 850 Evo
      • Monitor:
      • Dell 2716DG 1440p
      • Netzwerk:
      • Asus PCE AC56 wireless card
      • Netzteil:
      • Be Quiet Pure Power 9 700w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad E570

    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    In einem kalten Land könnte man eine Mining Farm im Keller bauen und die Abwärme zum heizen nutzen.
    Made my day

  6. #5
    Kapitän zur See Avatar von DerGoldeneMesia
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.770


    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    In einem kalten Land könnte man eine Mining Farm im Keller bauen und die Abwärme zum heizen nutzen.
    Die Miner führen das zumindest als Grund

  7. #6
    Korvettenkapitän Avatar von Sweetangel1988
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    2.261


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 AORUS Gaming 7
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1950x
      • Kühlung:
      • EKWB Custom Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • In win 805i
      • RAM:
      • 4x16 GB DDR 4 PC 3200 GSKILL
      • Grafik:
      • 12 GB GTX Titan X (Pascal)
      • Storage:
      • 500 GB Samsung 850 Pro ,4 x2 TB Seagate Firecudda
      • Monitor:
      • LG 34UM95-P , Asus pb298q ,Philips BDM4350UC
      • Netzwerk:
      • Devolo Powerline 1200+ (dlan)
      • Sound:
      • Logitech 2.1 Soundsystem
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 11 850w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64 bit

    Standard

    Zitat Zitat von Performer Beitrag anzeigen
    In einem kalten Land könnte man eine Mining Farm im Keller bauen und die Abwärme zum heizen nutzen.

    +1 =D

  8. #7
    Flottillenadmiral Avatar von Shariela
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    5.200


    Standard

    Schöner Einblick.
    Neben dem EWBF Miner kann man sich gerne auch mal den DSTM Miner anschauen. Die devfee ist zwar höher, aber das Protokoll mMn insgesamt ein wenig effizienter.

  9. #8
    Korvettenkapitän Avatar von Sweetangel1988
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    2.261


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X399 AORUS Gaming 7
      • CPU:
      • AMD Threadripper 1950x
      • Kühlung:
      • EKWB Custom Wasserkühlung
      • Gehäuse:
      • In win 805i
      • RAM:
      • 4x16 GB DDR 4 PC 3200 GSKILL
      • Grafik:
      • 12 GB GTX Titan X (Pascal)
      • Storage:
      • 500 GB Samsung 850 Pro ,4 x2 TB Seagate Firecudda
      • Monitor:
      • LG 34UM95-P , Asus pb298q ,Philips BDM4350UC
      • Netzwerk:
      • Devolo Powerline 1200+ (dlan)
      • Sound:
      • Logitech 2.1 Soundsystem
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 11 850w
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64 bit

    Standard

    @Performer , wenn mans noch effizenter haben will.

    Kauft man sich als Miner nur RGB Grafikkarten und nutzt die RGB beleuchtung als Raum beleuchtung bzw. kann man auch als Discobeleuchtung für Partys nutzen und als Weinachts beleuchtung etc !!! :P

  10. #9
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    1.162


    Standard

    Ihr könnt auch mal RavenCoin testen, läuft mit dem X16 Algorithmus

  11. #10
    Hauptgefreiter Avatar von schoko keks
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    224


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus P8P67 Deluxe
      • CPU:
      • Intel i7 2600k @ 4,5 Ghz
      • Kühlung:
      • AIO 120mm
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc
      • RAM:
      • 4x 4GB Corsair 1866 @1,5 V
      • Grafik:
      • ASUS R9 290 4 GB DirectCU II
      • Storage:
      • Samsung 840 (120 GB) + Crucial (250 GB)
      • Sound:
      • 5.1 onboard
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power L8 530W CM
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Prof x64
      • Notebook:
      • Acer Aspire 5742 G (i3 370M, 4 GB DDR3, GT 420M)

    Standard

    kauft denn wirklich jemand Mining Karten mit nur einem DVI? Die müssten ja spott billig sein um den starken Wertverlust gegenüber einer normalen Karte auszugleichen. oO
    System:
    i7 2600k @ 4,5 Ghz @ 1,28 V | Asus P8P67 Deluxe | 16GB Corsair DDR3 1866 @ 1,5 V | ASUS R9 290 4 GB DirectCU II @ stock OC

    Server:
    Xeon X3430 @ stock @ 1,0 V | Gigabyte GA-H55M-UD2H | 8GB Corsair DDR3 1333 @ 1,5 V | Zotac GT 9500 512MB @ passiv

  12. #11
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    1.162


    Standard

    @schoko keks:

    Es gibt sogar Mining-Grafikkarten mit gar keinen Ausgängen
    Werden nach dem Mining-Hype sicher interessante Raritäten werden.

    NVIDIA bringt spezielle P102-100 Mining-GPU - Hardwareluxx

  13. #12
    Kapitän zur See Avatar von Elmario
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    3.146


    Standard

    Nach dem Hype klingt zu optimistisch um wahr zu sein.
    Es gibt so viele Kryptowährungen; bis die Spekulanten die alle zu Grunde gerichtet haben, das kann dauern - und währenddessen entstehen auch noch Neue.

  14. #13
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    1.162


    Standard

    @Elmario: Ich schrieb ja "Mining-Hype"
    Die Kryptowährungen wird es natürlich weiterhin geben, da steckt auch viel positives und neues drinnen

    Auch ohne Mining kann es funktionieren. Ethereum hat schon länger geplant um zu switchen, es hat sich jedoch verzögert.

  15. #14
    Bootsmann Avatar von Marteng
    Registriert seit
    04.04.2002
    Beiträge
    526


    Standard

    Interessant, dass sich niemand hier "traut" von dem aktuell bei deutschen Strompreisen verbleibendem Profit beim Kryptomining zu sprechen.

    Ich habe meine 1080Ti-Karten im Januar zu den eBay-1EUR-Wochenenden abgestoßen nachdem sie sich bezahlt gemacht haben. Heute würde ich im privaten Umfeld das Kryptomining allerdings niemandem mehr "empfehlen". Da kann man mMn sinnvolleres und sogar ertragreicheres mit seinem Geld anstellen...

  16. #15
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Laut eines Rechner der Online steht, ist man bei rund 8$ pro Monat für das 1060FE System bei Etherum.
    Ohne Transaktionsgebühren, ohne Steuern. Wenn nicht für Strom ausgegeben wird. So kommt man auf rund 24$ im Monat.
    Im Januar war allerdings der Höchstpreis für Ethereum mehr als doppelt so hoch. Da wird sich dass bestimmt mehr rentiert haben.

  17. #16
    Gefreiter
    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    35


    Standard

    Zitat Zitat von Marteng Beitrag anzeigen
    Interessant, dass sich niemand hier "traut" von dem aktuell bei deutschen Strompreisen verbleibendem Profit beim Kryptomining zu sprechen. Ich habe meine 1080Ti-Karten im Januar zu den eBay-1EUR-Wochenenden abgestoßen nachdem sie sich bezahlt gemacht haben. Heute würde ich im privaten Umfeld das Kryptomining allerdings niemandem mehr "empfehlen". Da kann man mMn sinnvolleres und sogar ertragreicheres mit seinem Geld anstellen...
    Zitat Zitat von Tresel Beitrag anzeigen
    Laut eines Rechner der Online steht, ist man bei rund 8$ pro Monat für das 1060FE System bei Etherum.
    Ohne Transaktionsgebühren, ohne Steuern. Wenn nicht für Strom ausgegeben wird. So kommt man auf rund 24$ im Monat.
    Im Januar war allerdings der Höchstpreis für Ethereum mehr als doppelt so hoch. Da wird sich dass bestimmt mehr rentiert haben.
    Um mal aus meinem "Nähkästchen" zu plaudern ...
    Folgende Voraussetzungen liegen bei mir an:
    1. Kann ich die Vorsteuer beim Strom verrechnen: Das heißt, dass ich den Strom zum Netto-Preis beziehe.
    2. Kann ich auch von meinen Rigs die Vorsteuer der Hardware verrechnen.
    3. Gehen die Anschaffungskosten (lt. meines Steuerberaters) der Hardware (also der Netto-Anschaffungspreis) zu 100% gegen meinen gesamten Gewinn (Nicht nur aus dem Mining).

    Unter diesen Voraussetzungen habe ich aus meiner Erfahrung in dieser Zeit (hatte am 15.12. mich entschlossen mit dem Mining zu experimentieren, Ether war bei 570,-) Excel-Tabellen angelegt:
    Für jede Rig eine (habe bis jetzt nur zwei) und eine mit verschiedenen Grafikkarten. Aus dieser kann ich folgendes sagen:

    Grafikkarte / Amortisation in Tagen*
    Titan V / 755
    1080 Ti / 684
    RX 580 8GB / 637
    1060 6GB / 513
    Vega 64 / 489
    1070 / 390
    AMD xy** / 266
    NVIDIA xy** / 256

    * Grafikkartenpreise von heute morgen und bei einem Kurs von 400 Euro pro Ether, nur den Netto-Anschaffungspreis der Grafikkarte. Die Kosten der restlichen Hardware kommt noch hinzu.
    Also eine Rig mit 8 NVIDIA xy ist bei diesen Konditionen nach 435 Tagen bezahlt.
    ** Die beiden Modelle verrate ich noch nicht

    Edit:
    Zur Zeit lasse ich mich nicht fürs Mining auszahlen, sondern setze die Auszahlungsgrenze bewusst immer wieder hoch.
    Da ich nicht unmittelbar auf dieses Geld angewiesen bin, "hodl" ich quasi zur Zeit ...
    Geändert von derderimmermuedeist (17.04.18 um 09:26 Uhr)

  18. #17
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    1.107


    Standard

    Ist dann immernoch die Frage, ob sich das dann rechnet. Im endeffekt benötigst du ja außer für deine beiden Wunderkarten mindestens ein Jahr bis 1,5 Jahre damit sich eine Karte rechnet ohne restliche Hardware. Das ist auch eine lange Zeit wenn man bedenkt, dass der Aufwand(Schwierigkeit) ja auch mit der Zeit wächst. D.h auf diese Lange Dauer kann es auch dazu führen, dass du wesentlich länger brauchst um einen Coin zu erwirtschaften. Damit dann auch weniger Gewinn.
    Alleine vom 15 Dezember bis heute ist die Schwierigkeit von 1,7 auf 3,2 geklettert. Also fast verdoppelt.
    Klar kann man die Karten auch wieder verkaufen, aber spätestens dann musst du dennoch Steuern abführen wenn es über eine Firma/Unternehmen etc lief und das geht dann auch in deinen Gewinn ein.
    Es soll jeder machen wie er es für richtig hält, aber ich glaube richtig Geld machen die Spekulanten mit einkauf und Verkauf von Coins. Nicht diejenigen die diese erwirtschaften. Wie so oft auch im Spekulationsgeschäft.

  19. #18
    Gefreiter
    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    35


    Standard

    In meinem Fall sieht es so aus:
    Rig 1 (mit neun RX580) ist bis 300€/Ether unwirtschaftlich, darüber fährt sie Gewinn ein.
    Bei der Rig 2 (mit drei GTX 1070 und 3 GTX xy) ist diese Grenze bei 152€/Ether.

    Allerdings habe ich gerade gesehen, dass die 1070er wieder interessanter wird ...


    Edit: Bin wieder Zuhause und habe mir das nochmal genauer angeschaut.

    Wenn der Kurs bei 415,35 Euro (aktuell) bleibt, dann ist das Mining-Rig-1 erst nach 828 Tagen bezahlt (ich habe aber ja von Mitte Dezember bis Mitte März, als die Kurse sehr hoch waren, ja auch schon Fiat-Geld ("echtes Geld") auf meinem Bankkonto gut geschrieben bekommen, so dass man das ja als Mischkalkulation sehen muss). Mein Rig-2 nach 405 Tagen.

    Aktuell ein Rig mit 8 GTX xy braucht 409 Tage und ein Rig mit 8 GTX 1070 braucht 810 Tage.
    (Das alles gilt nur, wenn man beim Strom und der Anschaffung der Hardware die Vorsteuer verrechnen kann!)

    Jetzt noch zum hodl'n:
    Ich persönlich glaube, dass sich der Kurs des Ether noch weiter erholen wird.
    Deswegen habe ich auch seit ein paar Wochen eine Ausschüttung von Ether vermieden.
    Das ist so ein wenig Spielerei, da ich die Ausschüttung nicht unmittelbar brauche.

    Zitat Zitat von Tresel Beitrag anzeigen
    Alleine vom 15 Dezember bis heute ist die Schwierigkeit von 1,7 auf 3,2 geklettert. Also fast verdoppelt.
    Was kontinuierlich steigt ist die DAG Size EPOCH.
    Das hat einen natürlichen Hintergrund: die Blockchain-Technologie.
    Diese Blockchain wird mit jeder Überweisung von Ether länger und deswegen ist es wichtig genug Speicher auf der Grafikkarte zu haben. Ich würde niemals eine Karte unter 4 GB kaufen.
    Hier mal ein interessanter* Link dazu: Ethereum Mining GPU Benchmark - TechSpot
    * Wichtig zu wissen: Zum Zeitpunkt des Tests waren noch die AMD-Treiber nicht gut. Das verhalten der 4- und 8GB-AMD-Karten hat sich später, mit neuen Treibern, dem der NVIDIAs angepasst.
    Aber man kann an den GTX 1060 gut erkennen, das 3 GB schon zu wenig sind.

    Was viel spannender ist die Frage ob im Herbst eine sogenannte Hardfork vorgenommen wird und wenn ja, wie wirkt sie sich auf das Mining aus.
    Und dann noch die ASICs von Bitmain ... allerdings flüstern "böse Zungen" im Netz, dass Bitmain die ASICs erst auf den Markt wirft, wenn sie selber damit schon die Sahne abgeschöpft hätten ...
    Gegen Zentral-Mining: Ethereum Hard Fork im Gespräch | BTC-ECHO
    Geändert von derderimmermuedeist (17.04.18 um 14:58 Uhr)

  20. #19
    Oberleutnant zur See Avatar von ProphetHito
    Registriert seit
    07.08.2015
    Ort
    Athen
    Beiträge
    1.415


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z97S Krait Edition
      • CPU:
      • Xeon [email protected] MCE+BCLK
      • Systemname:
      • Mainframe
      • Kühlung:
      • EKWB Predator360
      • Gehäuse:
      • Fractal Design R5
      • RAM:
      • 16GB DDR3-1833 HyperX CL10
      • Grafik:
      • Sapphire R9 Nano
      • Storage:
      • Samsung 850 Evo 500GB / 830 128GB, Seagate 2TB
      • Monitor:
      • Asus MG279Q
      • Netzwerk:
      • VDSL in Athen 50/5MBits
      • Sound:
      • onboard
      • Netzteil:
      • Corsair RM750x
      • Betriebssystem:
      • Win10privacy
      • Sonstiges:
      • -
      • Notebook:
      • igitt
      • Photoequipment:
      • Nexus 5X :D
      • Handy:
      • Nexus 5X

    Standard

    kjann man nicht jede Karte mit dem jeweiligen optimalen settings laufen lassen im Gesamtsystem? Also so, dass 1080Ti Z farmt, AMD monero, etc. aber eben gleichzeitig...

  21. #20
    Flottillenadmiral Avatar von Shariela
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    5.200


    Standard

    Du kannst jedes Protokoll so ändern, dass nur die Karten deiner Wahl angesprochen werden.
    Geändert von Shariela (17.04.18 um 15:49 Uhr)
    Gigabyte Z170 Gaming G1 || i5 6600k || G.Skill Trident Z 16GB 3200 || EVGA GTX 1080 Classified || BenQ PD2700Q

  22. #21
    Gefreiter
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    38


    Standard

    Zitat Zitat von Shariela Beitrag anzeigen
    Schöner Einblick.
    Neben dem EWBF Miner kann man sich gerne auch mal den DSTM Miner anschauen. Die devfee ist zwar höher, aber das Protokoll mMn insgesamt ein wenig effizienter.
    die fee kann man auch abstellen ( --fee 0 )

    Meine ZEC settings 1080TI:
    PT =76% (ca.0.85V)
    chip= +100Mhz
    vram=+400Mhz
    680sol bei ca.180Watt @62° (55%lüfter)

    Ich versteh nicht warum eure Oprimierungen fuer jeden coin gleich aussehen ?
    Identische settings fuer ETH und ZEC machen auf jedenfall kein sinn.
    Geändert von Puschell76 (19.04.18 um 14:00 Uhr)

  23. #22
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    1.162


    Standard

    Zitat Zitat von Puschell76 Beitrag anzeigen
    Identische settings fuer ETH und ZEC macht auf jedenfall kein sinn.
    genau. ETH ist quasi rein vom Memory Speed abhängig. (manche underclocken sogar den Core, um den Stromverbrauch zu senken)
    bei ZEC spielt hingegen der Core Takt eine große Rolle. Man sollte unabhängig von jedem Coin mit den Settings rumspielen und sich die Werte notieren^^

  24. #23
    Gefreiter
    Registriert seit
    24.08.2015
    Beiträge
    38


    Standard

    so wirklich optimale settings gibt es nach meiner ansicht auch nicht.
    Jedes Model einer 1080TI hat andere optimale settings mal abgesehen vom algorithmus.
    Eine 2Slot FE verhalt sich sicher anders als eine Palit 1080TI SJS mit 3Slot kuehler...usw.
    aber wie matrickz schrieb sollte man jeden "algorithmus" (nicht coin) mit seinem Karten Model testen und notieren.
    und dann merkt man das -350Mhz Chip bei ZEC kaese ist :P

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •