Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.295


    Standard AMD erläutert das Takt- und Temperaturverhalten der Radeon RX 5700 (XT)

    radeon-rx-5700xtIm Bereich der PC-Hardware kann AMD derzeit mit zwei Neuheiten aufwarten: Bei den Prozessoren sind dies die Modelle der Ryzen-3000-Serie mit aktuell bis zu zwölf, später bis zu 16 Kernen und bei den Grafikkarten die Radeon RX 5700 (XT) auf Basis der Navi-GPUs bzw. der RDNA-Architektur. Doch die zahlreichen Änderungen an der Funktionsweise...

    ... weiterlesen


  2. Die folgenden 2 User sagten Danke an HWL News Bot für diesen nützlichen Post:

    Holzmann (13.08.19), Pirate85 (14.08.19)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Oberbootsmann Avatar von Hyrasch
    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    787


    Standard

    110 ° C - mal Wasser für den Tee aufkochen ^^

  5. #3
    Leutnant zur See Avatar von panopticum
    Registriert seit
    30.09.2003
    Ort
    MD
    Beiträge
    1.201


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock Z370 K6
      • CPU:
      • 8700k @ 5.1Ghz
      • Kühlung:
      • HK 3.0; Nova 1080; Laing DDC
      • Gehäuse:
      • Enthoo Evolv
      • RAM:
      • GSkill 16GB 3200C14 @ 4133C17
      • Grafik:
      • INNO3D GTX1080 Ti
      • Storage:
      • 960evo 500gb
      • Monitor:
      • DELL S2716DG 144hz
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 Telekom 100/40
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Plus Gold 550W
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Sonstiges:
      • GPro wireless / SBX Vanguard K08
      • Notebook:
      • XPS15(9550) i7-6700HQ/16GB/512GB/84Wh
      • Handy:
      • OP6 8/128

    Standard

    meine 7900gtx mit jet lüfter früher hatte des öfteren 110-120° gesehen
    PUBG - BF1 - BF4 - BF3 - BFBC2

    "Anything can make it to 1.0 if you just ignore the Bugs." - Bernhard Grün

  6. #4
    Matrose
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Schwaz (Tirol)
    Beiträge
    2


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus X99E-WS
      • CPU:
      • Intel i7 5820k @4,4Ghz
      • Systemname:
      • Computer
      • Kühlung:
      • Custom Loop
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-O11
      • RAM:
      • Kingston HyperX 32GB 2666 CL13
      • Grafik:
      • AMD Vega 64 + EK Waterblock
      • Storage:
      • 512GB Samsung 970Pro, 2x 1TB SSD SanDisc Plus
      • Monitor:
      • LG 34UM88-P
      • Netzteil:
      • Corsair HX850i + Cabel Mod
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro
      • Photoequipment:
      • Sony A7III/ Sigma 35mm 1.4 Art/Sigma 50mm 1.4Art
      • Handy:
      • Google Pixel 2XL

    Standard

    Zitat Zitat von panopticum Beitrag anzeigen
    meine 7900gtx mit jet lüfter früher hatte des öfteren 110-120° gesehen
    Das waren noch Zeiten, meine 8800GTS hat früher öfters im Winter die Heizung ersetzt.

  7. #5
    Obergefreiter Avatar von Stunrise
    Registriert seit
    26.07.2017
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    114


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte X299 UD4
      • CPU:
      • Core i9 7900X 4,4Ghz
      • Kühlung:
      • BeQuiet Dark Rock Pro 2
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 1
      • RAM:
      • 32GB DDR4-3600 16-16-16-32 1T
      • Grafik:
      • Palit RTX 2080 JetStream
      • Storage:
      • Intel Optane SSD 900P 480GB
      • Monitor:
      • ROG SWIFT PG278Q G-Sync
      • Netzwerk:
      • Asus PCE-AC68 WLAN AC
      • Sound:
      • Logitech G933
      • Netzteil:
      • BeQuiet Dark Power Pro 10 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64

    Standard

    Zitat Zitat von RainbowUnicorn Beitrag anzeigen
    Das waren noch Zeiten, meine 8800GTS hat früher öfters im Winter die Heizung ersetzt.
    Was für ein Schwachsinn. Wie sehr eine Grafikkarte den Raum aufheizt hängt ausschließlich vom Stromverbrauch ab und hat NICHTS mit der Kühlung zu tun. Wenn dein Chip 100°C warm wird, dann nur weil das Kühlsystem die Energie langsamer an die Umgebung abgibt und sich so die Hitze am Chip aufstaut. Es macht keinen Unterschied, ob du eine 200w Grafikkarte mit einem Stock-Kühler, oder Custom WaKü betreibst - der Raum heizt sich exakt gleich auf, mit der Custom WaKü sogar schneller.

    Die von dir genannte 8800GTS hat einen maximalen Verbrauch von 115 Watt... Typisch 2000+ Generation, erstmal schwätzen
    Geändert von Stunrise (13.08.19 um 16:34 Uhr)
    Intel Core i9 7900X 4,4Ghz Core / 3,2Ghz Mesh
    32GB DDR4-3600 16-16-16-32 1T
    Palit RTX 2080 JetStream ~2Ghz 16Gbps
    Asus PG278Q WQHD 144Hz G-Sync
    Intel Optane SSD 900p 480GB

  8. #6
    Kapitänleutnant Avatar von silence2k9
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    1.826


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS X99 Deluxe
      • CPU:
      • 5820k
      • Systemname:
      • KeKsBoX
      • Kühlung:
      • Prolimatech Genesis
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 750D
      • RAM:
      • 32 GB Kingston Hyper X
      • Grafik:
      • EVGA 980ti SC+
      • Storage:
      • Viel
      • Sound:
      • Creative ZXR
      • Netzteil:
      • Seasonic 660 Watt Platinum
      • Betriebssystem:
      • Windows X

    Standard

    Zitat Zitat von stunrise Beitrag anzeigen
    was für ein schwachsinn. Wie sehr eine grafikkarte den raum aufheizt hängt ausschließlich vom stromverbrauch ab und hat nichts mit der kühlung zu tun. Wenn dein chip 100°c warm wird, dann nur weil das kühlsystem die energie langsamer an die umgebung abgibt und sich so die hitze am chip aufstaut. Es macht keinen unterschied, ob du eine 200w grafikkarte mit einem stock-kühler, oder custom wakü betreibst - der raum heizt sich exakt gleich auf, mit der custom wakü sogar schneller.

    Die von dir genannte 8800gts hat einen maximalen verbrauch von 115 watt... Typisch 2000+ generation, erstmal schwätzen
    triggerd!

  9. #7
    Oberbootsmann Avatar von blazethelight
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    Köln - Deutschland
    Beiträge
    950


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z10PE-D16 WS
      • CPU:
      • 2x Intel Xeon E5-2699c v4
      • Systemname:
      • WS
      • Kühlung:
      • 2x SilverStone TD03 Slim V2
      • Gehäuse:
      • Corsair Obisidan 800D
      • RAM:
      • 512 GB DDR4 reg EEC 2133 MHz
      • Grafik:
      • AMD Frontier Edition Liquid
      • Storage:
      • 4 TB SSD, 10 TB HDD
      • Monitor:
      • Sony KDL-48W705C
      • Netzwerk:
      • Netcologne VDSL
      • Sound:
      • ASUS Essence STX II 7.1, Denon-AH-D2000
      • Netzteil:
      • Corsair HX1200 Platinum
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 10 X64 Enterprise
      • Sonstiges:
      • Sony Blu Ray Rom, Lamptron CW611, 10x Noiseblocker, Razer Mamba, Logitech K6000
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S7 @ 7.01

    Standard

    @ HWLuxx AMD Kontakt:
    Auch wenn ich keine Navi Karte besitze, lese ich gerne im Sammelthread mit und dort wird sehr häufig auf die zu hoch empfunden Mem Temperaturen angesprochen.

    Gibt es dazu eine Offizielle Angabe von AMD oder Speicherhersteller, wie hoch diese maximal ausfallen darf? Oft scheint diese Mitte 90 C zu besitzen.

    Bei Vega war der HBM2 ja je nach dem sehr taktfreudig und hatte größere positive Leistungsauswirkungen als der GPU Takt (ab ca. 1450 MHz / 1500 MHz GPU war keine FPS Erhöhung mehr messbar in Spielen.).
    Dort wurde der HBM2 bei schlechterer Kühlung heruntergetaktet, was man auch direkt in FPS Einbußen bemerkte.

    Auch ob demnächst die Kontrolle über die Speicherspannungen möglich sein könnte wäre sicherlich interessant gewesen. Danke!
    Geändert von blazethelight (13.08.19 um 19:03 Uhr)

  10. #8
    Matrose Avatar von Emosch
    Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    20


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi
      • CPU:
      • AMD Ryzen 5 3600X
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 5 Rev.B
      • Gehäuse:
      • Enermax StarryFort SF30
      • RAM:
      • 16GB G.Skill TridentZ RGB 3200
      • Grafik:
      • Radeon RX 5700XT
      • Storage:
      • SSD Samsung 860 Evo 1TB
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 / Telekom 250/40
      • Netzteil:
      • be quiet PurePower 11 600W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64

    Standard

    Also falls HWiNFO64 alles "korrekt" ausliest, dann taktet meine RX 5700XT höher als die meisten.

    Bei mir liegt in Games der max Boost bei 2000+ MHz. (Wie viel genau das war, müsste ich nachschauen)
    Die Temperatur ist bei mir bei meinen Games (WoW, Fortnite, Apex, ..) zwar 75-85°C, aber für maximal Settings finde ich das okay.

    Nur der Lüfter mit seinen dann ~2150rpm (40-45%) ist dann schon zu hören.


    Aber ich denke, ich werde meine trotzdem verkaufen um auf ein Custom-Design zu wechseln.

  11. #9
    Fregattenkapitän Avatar von SirMolzi
    Registriert seit
    30.05.2005
    Ort
    Lkr. AÖ
    Beiträge
    2.691


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • P8P67
      • CPU:
      • i7 2700k
      • Kühlung:
      • Brocken 2
      • Gehäuse:
      • Nanoxia Deep Silence 2
      • RAM:
      • 8GB Teamgroup Elite
      • Monitor:
      • Qnix QX2710 Evolution II LED
      • Handy:
      • iPhone 5S

    Standard

    Zitat Zitat von blazethelight Beitrag anzeigen
    @ HWLuxx AMD Kontakt:
    Auch wenn ich keine Navi Karte besitze, lese ich gerne im Sammelthread mit und dort wird sehr häufig auf die zu hoch empfunden Mem Temperaturen angesprochen.

    Gibt es dazu eine Offizielle Angabe von AMD oder Speicherhersteller, wie hoch diese maximal ausfallen darf? Oft scheint diese Mitte 90 C zu besitzen.

    Bei Vega war der HBM2 ja je nach dem sehr taktfreudig und hatte größere positive Leistungsauswirkungen als der GPU Takt (ab ca. 1450 MHz / 1500 MHz GPU war keine FPS Erhöhung mehr messbar in Spielen.).
    Dort wurde der HBM2 bei schlechterer Kühlung heruntergetaktet, was man auch direkt in FPS Einbußen bemerkte.

    Auch ob demnächst die Kontrolle über die Speicherspannungen möglich sein könnte wäre sicherlich interessant gewesen. Danke!
    Das wird schon stimmen. Ich habe meine auf 1900 und 1.010V im Wattman gestellt zusätzlich habe ich mit dem master Power tool die maximale Drehzahl auf 1800 Begrenzt was in etwa 36% entsprechen. Somit kann ich mit dem Stockkühler vollends leben und ich werde das vorerst so lassen. GPU Temp max 86 grad. Hotspot Konstat 95-96 grad und die VRMs unter 80. Die memtemp liegt im schnitt bei 88 grad.
    Ryzen is coming


    Asus PG278Q ROG Swift

  12. #10
    Kapitän zur See Avatar von LDNV
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.675


    Standard

    Zitat Zitat von blazethelight Beitrag anzeigen
    @ HWLuxx AMD Kontakt:
    Auch wenn ich keine Navi Karte besitze, lese ich gerne im Sammelthread mit und dort wird sehr häufig auf die zu hoch empfunden Mem Temperaturen angesprochen.

    Gibt es dazu eine Offizielle Angabe von AMD oder Speicherhersteller, wie hoch diese maximal ausfallen darf? Oft scheint diese Mitte 90 C zu besitzen.

    Bei Vega war der HBM2 ja je nach dem sehr taktfreudig und hatte größere positive Leistungsauswirkungen als der GPU Takt (ab ca. 1450 MHz / 1500 MHz GPU war keine FPS Erhöhung mehr messbar in Spielen.).
    Dort wurde der HBM2 bei schlechterer Kühlung heruntergetaktet, was man auch direkt in FPS Einbußen bemerkte.

    Auch ob demnächst die Kontrolle über die Speicherspannungen möglich sein könnte wäre sicherlich interessant gewesen. Danke!
    Es ist durchaus richtig das der HBM2 Takt großen Einfluss auf die Performance hat/hatte, gerade in 1440p aufwärts.
    Aber keine Leistungssteigerung bei der GPU ab 1400-1500 MHz? Wo nimmst du dir das denn her?

    Zwischen ~1500 und rund 1600~ liegen in PubG bei mir gerne mal ~10 FPS...
    Fast liniar zu 1400 zu 1500.

    Eher ist es so das sich mehr als 1500er in den meisten fällen nicht lohnen weil man sich die Mehrleistung mit so viel Mehrverbrauch erkauft das es einfach in keinem Verhältnis steht.
    Ganz ab davon das sich die höhere Abwärme dann auch zusätzlich auf den HBM niederschlägt weswegen er sich nicht so hoch takten lässt (was dann vll zu deiner Einschätzung der keinen Leistungssteigerung führt)

    Mag sich vll bei der Seven anders verhalten, die hab ich nicht ausgiebig gehabt, aber bei meiner 64er ist es zumindest so
    1. Sys: Intel Core i7 8086k @ 5 GHz - 1,288v @ Matcho Rev. B // MSI z370 Pro Carbon AC // 16GB (2x8) DDR4 2400 @ 3200 // Asus RX Vega 64 Strix OC @ 1500 GPU @ 0,918mv & 1000 HBM2 // Creative X-Fi Titanium // Samsung 840 EVO - 250 GB SSD & 3x 2TB & 1x 3TB HDD´s // be quiet! Pure Power 10 - 600w // Samsung C27HG70 - QLED - HDR - 1440p - 144hz

    2. Sys: Intel Core i7 2600k @ 4,2 GHz // Gigabyte GA-Z77-DS3H // 16GB (4x4) DDR3 1866 // PowerColor Red Devil RX 480 @ 580

    OLED mit HDR & 4k an der Wand -> LG OLED 55C7D

  13. #11
    Oberbootsmann Avatar von blazethelight
    Registriert seit
    17.08.2013
    Ort
    Köln - Deutschland
    Beiträge
    950


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z10PE-D16 WS
      • CPU:
      • 2x Intel Xeon E5-2699c v4
      • Systemname:
      • WS
      • Kühlung:
      • 2x SilverStone TD03 Slim V2
      • Gehäuse:
      • Corsair Obisidan 800D
      • RAM:
      • 512 GB DDR4 reg EEC 2133 MHz
      • Grafik:
      • AMD Frontier Edition Liquid
      • Storage:
      • 4 TB SSD, 10 TB HDD
      • Monitor:
      • Sony KDL-48W705C
      • Netzwerk:
      • Netcologne VDSL
      • Sound:
      • ASUS Essence STX II 7.1, Denon-AH-D2000
      • Netzteil:
      • Corsair HX1200 Platinum
      • Betriebssystem:
      • MS Windows 10 X64 Enterprise
      • Sonstiges:
      • Sony Blu Ray Rom, Lamptron CW611, 10x Noiseblocker, Razer Mamba, Logitech K6000
      • Handy:
      • Samsung Galaxy S7 @ 7.01

    Standard

    Zitat Zitat von LDNV Beitrag anzeigen
    Es ist durchaus richtig das der HBM2 Takt großen Einfluss auf die Performance hat/hatte, gerade in 1440p aufwärts.
    Aber keine Leistungssteigerung bei der GPU ab 1400-1500 MHz? Wo nimmst du dir das denn her?

    Zwischen ~1500 und rund 1600~ liegen in PubG bei mir gerne mal ~10 FPS...
    Fast liniar zu 1400 zu 1500.

    Eher ist es so das sich mehr als 1500er in den meisten fällen nicht lohnen weil man sich die Mehrleistung mit so viel Mehrverbrauch erkauft das es einfach in keinem Verhältnis steht.
    Ganz ab davon das sich die höhere Abwärme dann auch zusätzlich auf den HBM niederschlägt weswegen er sich nicht so hoch takten lässt (was dann vll zu deiner Einschätzung der keinen Leistungssteigerung führt)

    Mag sich vll bei der Seven anders verhalten, die hab ich nicht ausgiebig gehabt, aber bei meiner 64er ist es zumindest so
    Das hast du natürlich korrekt zusammengefasst.
    Die Mehrleistung resultierte in Relation gesehen in einen zu hohen Verbrauch.

    Ob überhaupt mehr FPS durch OC (1600 MHz GPU aufwärts) vorhanden sind, ist immer sehr Spieleengine abhängig.

    Meist habe ich gerade bei den Minimum FPS keine wirkliche Verbesserungen festgestellt.
    Als Beispiel UE4 Engine in z.B. Insurgency Sandstorm.

    Als ich noch eine Vega 64 Liquid besaß, wurde die auch mal auf 1700 MHz + GPU geprügelt, mit aber dürftiger Leistungssteigerung ...

    Ob dort im Max FPS Bereich nun 120 oder 130 vorhanden waren, habe ich nicht gemerkt.
    Aber die Minimum FPS merkt man dann sehr schnell bei einem Shooter...
    Frametimes scheinen da mehr Auswirkungen zu besitzen...

    Da meine aktuelle Vega Frontier Liquid eh immer unter Wasser war, hatte ich natürlich nie Temperaturprobleme.

    Ich hoffe AMD bringt bei der Big Navi etwas anständiges, dann lohnt es sich vielleicht wieder ein neues Spielzeug.
    Geändert von blazethelight (22.08.19 um 17:34 Uhr)

  14. #12
    Kapitän zur See Avatar von LDNV
    Registriert seit
    21.01.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.675


    Standard

    Ist natürlich richtig das es auch von der Engine abhängt.
    Gerade die UE4 ist ja eine die den Vega´s nicht wirklich schmeckt.
    Daher wundert es mich weniger.

    Ist mit OGL ja das gleiche, das schmeckt den AMD Karten ja auch nicht wirklich.
    War erst heute wieder absolut überrascht als ich mal wieder No Mans Sky startete, wie gut es jetzt mit Vulkan Performt im vergleich zu vorher OGL.
    Das sind wahre Welten.

    Aber gut, da hat man ja auch vom Worst Case zum Best Case gewechselt, was die Karte angeht
    1. Sys: Intel Core i7 8086k @ 5 GHz - 1,288v @ Matcho Rev. B // MSI z370 Pro Carbon AC // 16GB (2x8) DDR4 2400 @ 3200 // Asus RX Vega 64 Strix OC @ 1500 GPU @ 0,918mv & 1000 HBM2 // Creative X-Fi Titanium // Samsung 840 EVO - 250 GB SSD & 3x 2TB & 1x 3TB HDD´s // be quiet! Pure Power 10 - 600w // Samsung C27HG70 - QLED - HDR - 1440p - 144hz

    2. Sys: Intel Core i7 2600k @ 4,2 GHz // Gigabyte GA-Z77-DS3H // 16GB (4x4) DDR3 1866 // PowerColor Red Devil RX 480 @ 580

    OLED mit HDR & 4k an der Wand -> LG OLED 55C7D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •