Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Leutnant zur See Avatar von koptrop
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    1.032


    Standard Overclocking eines Ryzen 5 2600X mit MSI B450 Gaming Pro Carbon AC

    Hallo,

    ich habe versucht meinen Ryzen 5 2600X auf dem MSI B450 Gaming Pro Carbon AC zu übertakten. Als Arbeitsspeicher habe ich 2x8GB Corsair Vengeance LPX schwarz verbaut. Gekühlt wird mit einem alphacool Wasserkühler. Nun sind die OC Ergebnisse recht bescheiden gewesen, was aber auch keine Überraschung bei AMD ist.

    Gibt es für das MSI Board bestimmte Einstellungen die man vornehmen sollte, um etwas aus der CPU raus zu holen? Habe bisher nur Intel Systeme übertaktet, das hat immer ganz gut geklappt.

    Grüße
    Gaming: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC; Ryzen 5 2600X; 5700XT; Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB
    Work: Asus Prime B360M-C; Intel i3-8100; 16GB Samsung M378A5244CB0-CRC bulk DDR4-2400 DIMM CL17 Single
    NAS: QNAP Turbo Station TS-453A 8GB

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberstabsgefreiter Avatar von Glaskugel
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    434


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450 F-Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600X
      • Systemname:
      • Rasender Falke :)
      • Kühlung:
      • Be-Quiet Dark Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 16GB Gskill Trident 3200 RGB
      • Grafik:
      • Msi Gtx 1050Ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 Evo,Crucial MX 500
      • Monitor:
      • Dell 24 Zoll
      • Netzwerk:
      • 50M/Bit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Be-Quiet Pure Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • lenovo ideapad 500 15isk
      • Handy:
      • Nokia 925

    Standard

    Was hast du denn bis jetzt probiert?
    Bei mir hat der es schon mit PBO auf 4,2 Ghz geschafft ohne das ich was gemacht hab.Allerdings war mir die V-Core dort zu hoch.Über 1,4 V war mir zuviel.
    Da hab ich lieber manuell Hand angelegt.
    Aktuell läuft die CPU bei mir mit Multi 41 und 1,3 V stabil.
    Hab allerdings ein Asus B450 F-Gaming
    Vielleicht auch nur glück gehabt im Silicon Valley
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  4. #3
    Leutnant zur See Avatar von koptrop
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    1.032
    Themenstarter


    Standard

    Ich habe einfach nur den Multiplikator immer weiter erhöht und mit Prime95 1344k size getestet. Die CPU lief bis 4100MHz stabil, die Spannung wurde dabei automatisch auf 1.4V unter Last angehoben. 4200MHz hat die CPU nicht mehr geschafft, dabei wurde die Spannung schon auf 1.448V angehoben. Die CPU Temperatur lag dabei nach nach 10 Minuten unter PRime95 bei 75°C.

    Kann es sein dass die CPU max 4100MHz Allcore schafft und ich eher versuchen sollte die CPU Spannung abzusenken? Es sind ja viele andere Parameter im BIOS vorhanden die man ändern kann, kenne mich da aber nicht so gut aus.
    Gaming: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC; Ryzen 5 2600X; 5700XT; Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB
    Work: Asus Prime B360M-C; Intel i3-8100; 16GB Samsung M378A5244CB0-CRC bulk DDR4-2400 DIMM CL17 Single
    NAS: QNAP Turbo Station TS-453A 8GB

  5. #4
    Oberstabsgefreiter Avatar von Glaskugel
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    434


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450 F-Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600X
      • Systemname:
      • Rasender Falke :)
      • Kühlung:
      • Be-Quiet Dark Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 16GB Gskill Trident 3200 RGB
      • Grafik:
      • Msi Gtx 1050Ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 Evo,Crucial MX 500
      • Monitor:
      • Dell 24 Zoll
      • Netzwerk:
      • 50M/Bit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Be-Quiet Pure Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • lenovo ideapad 500 15isk
      • Handy:
      • Nokia 925

    Standard

    Man könnte mit der LCC ein wenig experimentieren:LLC – dein bester Freund beim Übertakten
    Wie gesagt entweder man macht bei der X Variante nix,aber hat dann auch nur max Boost auf single Core oder gibt sich mit etwas weniger zufrieden und hat auch moderatere Temps.
    4,1 Ghz finde ich Ok auf allen Kernen.Versuch halt was geht bei der V-Core.Hab Fest auf 1,3 V gestellt.Möglich wäre natürlich auch über Offset einzustellen,damit er im Leerlauf auch die V-core senkt.
    So taktet er zwar runter aber wenn die V-Core fest eingestellt ist steht die natürlich immer an egal ob bei Last o. IDLE.

    Ryzen 5 3600 Übertakten MIT der8auer! [ENDLICH mehr Leistung!] - YouTube
    AMD Ryzen übertakten - So klappt es für mehr Leistung! - YouTube
    Geändert von Glaskugel (15.09.19 um 21:35 Uhr)
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  6. #5
    Leutnant zur See Avatar von koptrop
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    1.032
    Themenstarter


    Standard

    Stromsparen brauche ich mit dem PC nicht. Der ist eh nur an, wenn gezockt wird😉
    Danke für die Links, werde es mir mal reinziehen und schauen was man noch so rausholen kann.
    Gaming: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC; Ryzen 5 2600X; 5700XT; Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB
    Work: Asus Prime B360M-C; Intel i3-8100; 16GB Samsung M378A5244CB0-CRC bulk DDR4-2400 DIMM CL17 Single
    NAS: QNAP Turbo Station TS-453A 8GB

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •