Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von Stegan
    Registriert seit
    16.12.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    14.695


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • MacBook Pro 2013
      • Photoequipment:
      • Pentax K-x
      • Handy:
      • iPhone 5S 16 GB

    Standard Scythe Ninja 4 kommt mit weniger Heatpipes und Finnen aus (Update)

    scytheMit dem Ninja 4 hat heute auch Scythe einen neuen CPU-Kühler präsentiert. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Zahl der Heatpipes und Aluminiumfinnen reduziert, der Scythe Ninja 4 insgesamt aber mehr auf langsam drehende Lüfter optimiert. Bereit stehen sechs vernickelte Kuper-Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils 6 mm und 36 Kühlfinnen. Der Scythe Ninja 3 brachte es noch auf acht Kupfer-Kapillare und 38 Finnen.


    Der Lüfter lässt sich in drei Stufen regeln. Mit voller Leistung soll er mit 1.500 Umdrehungen pro Minute arbeiten, eine Förderleistung von bis zu 84,64 CFM erreichen und trotzdem mit knapp unter 30 dB(A) angenem leise seine Dienste...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitän zur See Avatar von Stechpalme
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.599


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85M / Asrock Extreme4-M Z77
      • CPU:
      • i5 4570 / i7-3770
      • Kühlung:
      • Mischung AIO und Wakü
      • Gehäuse:
      • Cooltek W1 / Aerocool DS White
      • RAM:
      • 16GB / 24GB
      • Grafik:
      • Fury X / GTX 970
      • Storage:
      • 240GB SSD + 2TB /500GB SSD + 2TB
      • Monitor:
      • 27 + 22 /27 + 19
      • Sound:
      • Edifier MS20 / Microlab + Xonar DSX
      • Netzteil:
      • be quiet! E9 480W / E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 /Win 10
      • Sonstiges:
      • Synology 213j 2x2TB
      • Notebook:
      • Sony Vaio S14 i5, 7670, 8GB, 240GB SSD
      • Photoequipment:
      • Augen
      • Handy:
      • Huawei P9 weiß

    Standard

    Klar, weniger Finnen und Heatpipes machen den ehemals großartigen Kühler natürlich besser. Weniger Kühlfläche, weniger Kühlleistung, einfache Rechnung. Weniger HEatpipes, geringerer Wärmetransport, ebenfalls eine einfache Rechnung. Sofern sie hier nicht auf sehr teure setzen, aber das kann man bei Scythe eh vergessen.
    Frage an Muneaki Masuda (Einer der reichsten Top-Manager und Unternehmer in Japan)
    Wichtigster Management-Tipp?: "Hör nicht auf das, was dir deine Kunden sagen. Überlege stattdessen, wie du in ihrem Sinne arbeiten kannst."

  4. #3
    Hauptgefreiter Avatar von Mr joker
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    176


    Standard

    Schade, wieder kein entkoppelt montierter/montierbarer Lüfter und nur 120er. Kühler, die auf 140er Lüfter (von den Abmaßen her) optimiert sind, haben einfach mehr Potenzial.

  5. #4
    Korvettenkapitän Avatar von Zeusx86
    Registriert seit
    02.02.2012
    Ort
    72202
    Beiträge
    2.205


    Standard

    Der neue kann 65W abführen und der 3er 130W? Seh ich das richtig? Dann hat der neue mal 0 Daseinsberechtigung

    Gesendet von meinem Nexus 5 mit der Hardwareluxx App

  6. #5
    Banned
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    2.809


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z170 Extreme6
      • CPU:
      • i7 6700k @ 4,6GHz
      • Systemname:
      • Labor
      • Kühlung:
      • NH-D15
      • Gehäuse:
      • Core V51
      • RAM:
      • RipJaws V 16GB @ DDR4-3000
      • Grafik:
      • 980Ti SC+
      • Storage:
      • 850Pro/Ultra Plus/M500...
      • Monitor:
      • UltraSharp U2412M
      • Sound:
      • Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • SS-660XP²
      • Betriebssystem:
      • Win7 Professional

    Standard

    Nur bis 65 Watt TDP wäre ja auch ein Witz.

    Der mitgelieferte 120-mm-Lüfter lässt sich an jeder der vier Seiten montieren. Ohne Lüfter kommt der Ninja 4 auf 130 x 130 x 155 Millimeter und auf ein Gewicht von 900 Gramm. Das reicht offenbar aus, um CPUs auch propellerlos zu kühlen. Angeblich lassen sich so CPUs mit einer TDP von bis zu 65 Watt kaltstellen. Mit Lüfter reicht er indes für alle aktuellen High-End-Prozessoren.
    Scythe Ninja 4: Erste Bilder und Informationen des CPU-Kühlers gesichtet

  7. #6
    Oberbootsmann Avatar von Crystexs
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    Sauerland/NRW
    Beiträge
    845


    Standard

    120er reichen doch für jede aktuelle CPU ohne OC vollkommen aus.
    Vor 3-4 Jahren waren die der Standard bevor alle auf den 140er Zug aufgesprungen sind. Und damals hatten die CPUs zum Teil eine deutlich höhere TDP als heute.

  8. #7
    Hauptgefreiter Avatar von Mr joker
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    176


    Standard

    Ja, aber dank der etwas leistungsfähigeren 140er Lüfter (und entsprechend optimierte Kühler) kann man sich heute den Luxus erlauben, OC in einem Silent-System zu betreiben.

  9. #8
    Vizeadmiral Avatar von NasaGTR
    Registriert seit
    12.05.2013
    Beiträge
    7.766


    Standard

    Aber ist es nicht so das man mit offeneren Kühlfinnen leichter bzw. mehr Luft durch bringen kann?
    So braucht man keine Druckoptimierten Lüfter sondern kann welche nehmen, die darauf optimiert sind so viel wie möglich Luft in Bewegung zu setzen, was wiederum zur Kühlleistung beiträgt.

    Ob die Rechnung nun aufgeht müssen Tests zeigen, ich würde jedem der Luftkühler nutzen will aber lieber empfehlen, das doppelte zu investieren und gleich den Noctua NH-D15 zu kaufen! :D

  10. #9
    Kapitän zur See Avatar von Stechpalme
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.599


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock B85M / Asrock Extreme4-M Z77
      • CPU:
      • i5 4570 / i7-3770
      • Kühlung:
      • Mischung AIO und Wakü
      • Gehäuse:
      • Cooltek W1 / Aerocool DS White
      • RAM:
      • 16GB / 24GB
      • Grafik:
      • Fury X / GTX 970
      • Storage:
      • 240GB SSD + 2TB /500GB SSD + 2TB
      • Monitor:
      • 27 + 22 /27 + 19
      • Sound:
      • Edifier MS20 / Microlab + Xonar DSX
      • Netzteil:
      • be quiet! E9 480W / E10 500W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 /Win 10
      • Sonstiges:
      • Synology 213j 2x2TB
      • Notebook:
      • Sony Vaio S14 i5, 7670, 8GB, 240GB SSD
      • Photoequipment:
      • Augen
      • Handy:
      • Huawei P9 weiß

    Standard

    Alle Kühler auf dem Markt haben einen Finnenabstand von 1,5mm oder mehr. Um da Luft hindurch zu pressen braucht es keinen speziellen Lüfter. Das ist eher Forengequatsche. Lediglich für Wakü-Radiatoren braucht man hier und da eher angepaste Lüfter.

    Mehr Abstand zwischen den Kühlfinnen = bessere Kühleigenschaften bei wenig Luftbewegung
    Mehr Abstand zwischen den Kühlfinnen = in der Regel geringere Kühlfläche
    Geringere Kühlfläche = weniger Kühlleistung

    Man muss Kühlfläche und Lamellenabstände richtig setzen damit das Sinn macht. Ein zu großer Abstand der Kühlfinnen kann für eine drastische Reduzierung der Kühlfläche sorgen, was natürlich Kontraproduktiv ist, denn dann braucht man wiederum schneller drehende Lüfter um den Verlust der Kühlfläche entgegenzuwirken, was ja wieder kontraproduktiv ist.
    Von daher... Tests abwarten. Allerdings glaube ich nicht, dass der neue Ninja besser ist als der alte.
    Frage an Muneaki Masuda (Einer der reichsten Top-Manager und Unternehmer in Japan)
    Wichtigster Management-Tipp?: "Hör nicht auf das, was dir deine Kunden sagen. Überlege stattdessen, wie du in ihrem Sinne arbeiten kannst."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •