Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.020


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard Der günstige HDT-Kühler Thermalright Macho Direct im Test

    Thermalright Macho DirectDer erste Macho überzeugte vor allem wegen seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses. Doch in letzter Zeit sind auch Modelle aus der Macho-Familie ins gehobene Preissegment vorgestoßen. Dass ein Macho doch noch günstig sein kann, beweist jetzt der taufrische Macho Direct. Um diesen Towerkühler für unter 40 Euro anbieten zu können, greift Thermalright aber erstmalig auf die nicht unumstrittene Heat-pipe Direct Touch-Technik zurück. 


    Speziell der gerade erst von uns getestete
    ... weiterlesen

    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Korvettenkapitän Avatar von Rauschel
    Registriert seit
    01.10.2009
    Ort
    Kassel,Hessen
    Beiträge
    2.337


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte G1.Sniper M5
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • Noctua [email protected]
      • Gehäuse:
      • CM Mastercase 5 [email protected] BQ SW3
      • RAM:
      • G.Skill Trident X [email protected]
      • Grafik:
      • Palit GTX 1070 8GB Jetstream
      • Storage:
      • Samsung 850Pro 512 GB+Crucial M4 128GB+2TB Seagate
      • Monitor:
      • DELL [email protected]
      • Sound:
      • M-Audio BX5 inkl.Behringer HD400+SennheiserPC350SE
      • Netzteil:
      • be quiet! D. P. Pro 11 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64bit
      • Sonstiges:
      • Mionix Castor+Alioth XL+Ozon Strike Battle
      • Notebook:
      • Lenovo ThinkPad W530 <3
      • Handy:
      • HTC U Ultra

    Standard

    Noctua NH-D51S soll sicher Noctua NH-D15S sein

  4. #3
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.320


    Standard

    Na bitte. Zeigt doch wohl mehr als deutlich, dass HDT nicht zwingend schlechter ist, als eine geschlossene Bodenplatte.

    Das Genörgel vieler User hier bezüglich dieser Technik, ist also unbegründet.

  5. #4
    Fregattenkapitän Avatar von bimbo385
    Registriert seit
    29.06.2006
    Beiträge
    2.878


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 Extreme4-M
      • CPU:
      • Intel Core i7-2600K
      • Kühlung:
      • Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Silverstone SST-TJ08B-E
      • RAM:
      • 16GB G Skill
      • Grafik:
      • Zotac GTX970 OC
      • Storage:
      • 512GB SSD, 2TB HDD
      • Monitor:
      • Samsung 245B
      • Netzwerk:
      • Realtek Gigabit Onboard
      • Sound:
      • Realtek HD-Audio Onboard mit Sony DA80ES
      • Netzteil:
      • BeQuiet Straight Power 550W
      • Betriebssystem:
      • Win 7 64Bit
      • Notebook:
      • Lenovo Thinkpad Yoga
      • Photoequipment:
      • Samsung NX300
      • Handy:
      • Moto G LTE

    Standard

    Warum habt ihr den Macho HR-02 Rev. B nicht mit im Vergleichstest? Das ist doch der direkte Gegenspieler...

    Der Le Grand ist ja eher ein "unfairer" Vergleich da größer = mehr Kühlfläche.

    So ist der Test für mich wenig aussagekräftig, wenn ich mich zwischen dem HR-02 und dm direct entscheiden will...

    Mfg Bimbo385

  6. #5
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.320


    Standard

    Wenn der Direct mit dem größeren Le Grand mithalten kann, dann wird er gegen den 02 Rev.B wohl auch bestehen.
    Was ist denn an dem Test nicht aussagekräftig genug?

    Ich würde sagen, der Test sagt es ganz deutlich: Willst du sparen und die Optik ist dir schnuppe, dann kauf den Direct. Legst du mehr Wert auf Optik, dann den 02 Rev.B.
    In Sachen Kühllleistung nehmen sie sich nix.

  7. #6
    HW-Mann
    Guest

    Standard

    Und willst du einfach den Größten haben und Geld spielt keine Rolle, kauf den Noctua. :love:

    Ich les hier so gern die Kühlertests, aber bin immer genervt und deprimiert, wenn ich an mein mITX Brett denke, das keinen einzigen Towerkühler zulässt, die größer als ein Noctua U9s sind.

  8. #7
    Banned
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    2.809


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z170 Extreme6
      • CPU:
      • i7 6700k @ 4,6GHz
      • Systemname:
      • Labor
      • Kühlung:
      • NH-D15
      • Gehäuse:
      • Core V51
      • RAM:
      • RipJaws V 16GB @ DDR4-3000
      • Grafik:
      • 980Ti SC+
      • Storage:
      • 850Pro/Ultra Plus/M500...
      • Monitor:
      • UltraSharp U2412M
      • Sound:
      • Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • SS-660XP²
      • Betriebssystem:
      • Win7 Professional

    Standard

    @Morrich
    Es wird eine CPU genutzt, bei der schon die WLP zwischen Die und Heatspreader limitiert.
    Es gibt keine OC Tests, bei denen sich erst die Spreu vom Weizen trennt.

  9. #8
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.020
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    @bimbo385: Ich habe ein anderes Testsystem im Einsatz als der Kollege, der den Macho HR-02 Rev. B getestet hat - und der Kühler stand mir leider nicht zur Verfügung.

    @Rauschel: Argh, mit dem Noctua-Produktnamen habe ich es nicht so. Danke für den Hinweis, da muss ich mich nochmal an die CSVs setzen.

  10. #9
    Kapitänleutnant Avatar von Gruba
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.955


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77 MPOWER
      • CPU:
      • Intel i7 3770K @ 4,2GHz
      • Systemname:
      • Quasimodo
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Aerocool Aero 800 grau
      • RAM:
      • 16GB G.Skill DDR3-1333
      • Grafik:
      • XFX HD 7970 Black Edition
      • Storage:
      • Crucial m4 512 GB
      • Monitor:
      • LG 23EA63V-P
      • Sound:
      • Teufel Aureol Real + ASUS Xonar U7
      • Netzteil:
      • be quiet! SP E9 CM480
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony NEX-5N
      • Handy:
      • UMi Super

    Standard

    Zitat Zitat von ro8otron Beitrag anzeigen
    @Morrich
    Es wird eine CPU genutzt, bei der schon die WLP zwischen Die und Heatspreader limitiert.
    Es gibt keine OC Tests, bei denen sich erst die Spreu vom Weizen trennt.
    Das ist es nämlich.
    Für den Normalo, der "nur" einen Kühler sucht, der seine Stock-CPU ausreichend und leise runterkühlt, reicht natürlich auch so ein 35€-Macho(oder gar noch weniger). Sobald es aber daran geht, Enthusiasten zufrieden zu stellen, die ihre CPU übertakten, diese möglicherweise noch geköpft haben, oder schlicht eine CPU mit verlötetem HS benutzen, wird sich keiner mit so einer halbgaren Sparmaßnahme zufrieden geben.
    Da das aber ganz offensichtlich auch nicht die Zielgruppe des hier getesteten Modells ist, ist das auch ziemlich egal.

  11. #10
    Korvettenkapitän Avatar von gogoAustria
    Registriert seit
    03.01.2014
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    2.064


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS X99-A 3.1
      • CPU:
      • 5820k @4,5GHz @1.185V
      • Kühlung:
      • NH-D15, 15 Fans im Case ;P
      • Gehäuse:
      • NZXT H440 - Super Silent
      • RAM:
      • GEIL Dragon 3200MHz 15-17-17
      • Grafik:
      • ASUS 1080Ti @1900/6000 @0.925V
      • Storage:
      • 512GB MX100 SSD, 750GB MX300 SSD
      • Monitor:
      • Asus VN247H - 1080p 60Hz
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • BQT Straight Power 10 700W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Handy:
      • Iphone 6

    Standard

    Ich verstehe nicht ganz wie sich die Zweifel an der "DirectTouch" Technik so durchsetzen haben können.
    Es wurde ja offenbar schon jetzt einige Male gezeigt, dass es im schlimmsten Fall keinen Unterschied zur Vollmetallbodenplatte macht.

    Xigmatek hat schon vor zig Jahren beste Ergebnisse mit dieser Methode erzielt, und hat ihre Produkte extrem billigst anbieten können. Der Gaia war zB für seine 25€ ein Top Kühler.
    Akustik-Schaumstoff unterm Tisch für weniger PC Lärm:
    KLICK

  12. #11
    Vizeadmiral Avatar von Narbennarr
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    7.092


    Standard

    da wird dem grand macho aber etwas die existenzberechtigung genommen, wenn der günstige so gut kühlt...

  13. #12
    Korvettenkapitän Avatar von Morrich
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    2.320


    Standard

    Zitat Zitat von Narbennarr Beitrag anzeigen
    da wird dem grand macho aber etwas die existenzberechtigung genommen, wenn der günstige so gut kühlt...
    Die Vorteile des Grand Macho werden sich dann sicherlich bei übertakteten Prozessoren zeigen. Da wird der kleine Direct nicht mehr mithalten können. Aber massives OC ist auch nicht das Anwendungsgebiet dieses auf günstig getrimmten Kühlers.
    Nanoxia DeepSilence 1 / Ryzen 5 1600 + EKL Brocken 3/ AsRock AB350 Pro 4 / Radeon HD7970 + AC Accelero Xtreme / 16GB Crucial Ballistix Sport LT 2666 MHz / Crucial MX100 256GB / CoolerMaster VS 550 / Teufel Concept E Magnum PE

  14. #13
    Oberbootsmann Avatar von G00fY
    Registriert seit
    13.10.2009
    Beiträge
    875


    Standard

    Ohne Vergleich zum "normalen" Macho ist der Test imo uninteressant... Ausreden hin oder her.
    sys|P G00fY
    AMD Ryzen 5 2600 | Sapphire Nitro+ RX 580 | OCZ RD400 | Phanteks P300 | 2x Eizo EV2450
    Toshiba Chromebook 2 @ Xubuntu 16.04 | 13.3 FHD IPS | 4GB | Intel Bay Trail-M N2840
    Google Pixel | Android 8.1 | SD821 | 32GB UFS 2.0 | 4GB LPDDR4

  15. #14
    Korvettenkapitän Avatar von esqe64
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    2.111


    Standard

    Wenn ich schon einen teuren Kühler kaufe, will ich auch Flüssigmetall nutzen. Und das geht eben hier nicht.
    X3220(G0) @3Ghz_____________P5W64WS Pro
    8Gbyte Transcend 6400/Cl5____Scythe Kama Angle
    evga GTX750 SC______________BeQuiet E10 700W
    Samsung 840 120Gbyte_______ Samsung F1 1Tbyte

  16. #15
    Kapitänleutnant Avatar von Gruba
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.955


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77 MPOWER
      • CPU:
      • Intel i7 3770K @ 4,2GHz
      • Systemname:
      • Quasimodo
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Aerocool Aero 800 grau
      • RAM:
      • 16GB G.Skill DDR3-1333
      • Grafik:
      • XFX HD 7970 Black Edition
      • Storage:
      • Crucial m4 512 GB
      • Monitor:
      • LG 23EA63V-P
      • Sound:
      • Teufel Aureol Real + ASUS Xonar U7
      • Netzteil:
      • be quiet! SP E9 CM480
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony NEX-5N
      • Handy:
      • UMi Super

    Standard

    Ca. 35€ sind aber nicht "teuer". Das ist normale Mittelklasse.

  17. #16
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    29.12.2007
    Ort
    Rhein-Sieg-Kreis
    Beiträge
    1.183


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 extreme6
      • CPU:
      • i7 irgendwas mit 4,5 ghz.
      • Kühlung:
      • Wakü
      • RAM:
      • 16Gb
      • Grafik:
      • Asus GTX 780ti Matrix @1340
      • Monitor:
      • Dell 29" 21:9
      • Sound:
      • Asus Xonar D2X
      • Netzteil:
      • 800 watt Straight Power 10

    Standard

    Zitat Zitat von Gruba Beitrag anzeigen
    Das ist es nämlich.
    Für den Normalo, der "nur" einen Kühler sucht, der seine Stock-CPU ausreichend und leise runterkühlt, reicht natürlich auch so ein 35€-Macho(oder gar noch weniger). Sobald es aber daran geht, Enthusiasten zufrieden zu stellen, die ihre CPU übertakten, diese möglicherweise noch geköpft haben, oder schlicht eine CPU mit verlötetem HS benutzen, wird sich keiner mit so einer halbgaren Sparmaßnahme zufrieden geben.
    Naja, mein ehemaliger i5 @4,4 ghz war auch geköpft. Ich hatte einen Macho HR02 drauf und konnte die CPU ausreichend und vor allem leise kühlen. So lange Lautstärke und Leistung in einem guten Verhältnis stehen und die Optik oder das Gefühl etwas "Minderwertiges/günstiges" verbaut zu haben, einen selbst gedanklich nicht blockieren, ist das doch absolut in Ordnung.

    Und wir reden hier wie auch beim Macho HR02 von verhältnismässig günstigen Kühlern. Da ist Preis/Leistung meiner Meinung nach absolut in ordnung.
    Das Haltesystem mit dem langen Schraubenzieher sowie die generell sehr gute Verarbeitung haben mich vom hr02 absolut überzeugt.

    Hätte ich nicht eine günstige Möglichkeit gehabt meine CPU mit in meinen Wasserkreislauf zu integrieren, würde ich immernoch gemeinsame Wege mit dem Macho gehen.

    Ein Enthusiast zeichnet sich nicht nur darüber aus das er gerne viel Geld/Arbeit in sein Hobby steckt, sondern manchmal auch um aus dem Minimalsten das Maximale raus zu holen. Und wenn ich meine CPU Köpfe hat das ja nicht immer den Hintergrund den absolut maximalen Takt raus zu kitzeln. Es eröffnet einfach die Möglichkeit die CPU auf meine Bedürfnisse anzupassen. Etwas mehr takt, dafür weniger vcore, Hitze und Lautstärke. Entsprechende Chipgüte vorrausgesetzt.

    Denn ehrlich, wenn der Sweetspot überschritten ist und man unmengen an Vcore für 200Mhz mehr drauf packen muss, die kaum bis gar nicht merkbar sind, schalten die Meisten sowieso zurück und suchen sich Ihre persönliche Verhältnismässigkeit.

    Derzeit habe ich einen i7 @4,5 welcher aber auch bei 5ghz läuft. Nur mit unmengen mehr Vcore was die Sache für mich wieder uninteressant macht.

    Gruß Marc
    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Die zweite Maus erhält den Käse (zitat: Glückskeks)

  18. #17
    Kapitänleutnant Avatar von Gruba
    Registriert seit
    22.11.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.955


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z77 MPOWER
      • CPU:
      • Intel i7 3770K @ 4,2GHz
      • Systemname:
      • Quasimodo
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho 120 Rev. A
      • Gehäuse:
      • Aerocool Aero 800 grau
      • RAM:
      • 16GB G.Skill DDR3-1333
      • Grafik:
      • XFX HD 7970 Black Edition
      • Storage:
      • Crucial m4 512 GB
      • Monitor:
      • LG 23EA63V-P
      • Sound:
      • Teufel Aureol Real + ASUS Xonar U7
      • Netzteil:
      • be quiet! SP E9 CM480
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 64bit
      • Photoequipment:
      • Sony NEX-5N
      • Handy:
      • UMi Super

    Standard

    Der HR02 hat aber auch eine Bodenplatte. Darum geht es ja. Dass HDT bei noch kleinerer Kontaktfläche und OC hinderlich ist. Es geht nicht per se um günstige Kühler, sondern um die Sparmaßnahme die Bodenplatte wegzulassen.

  19. #18
    Matrose
    Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    2


    Standard

    You are monitoring CPU and air temp based on "Recorded are the temperatures over the entire period with the log function of the tools CoreTemp, wherein the arithmetic mean of the maximum temperature reached taken in our diagrams (less any difference to the normalized room temperature." To me this gives us a comparison of how your entire sytem performss with different coolers, not a comparison of how the coolers perform on their own merit. In order to compare the coolers we need to know the temperature of air entering the cooler, not the temperature of air entering the case. My experience is the air entering the case is usually cooler than the air entering the cooler. Sometimes as little as 2-3c warmer, often 8-15c warmer, and sometimes 15-20c warmer. While cooler intake air temp to CPU is not a constant 1:1 ratio, it is close to 1:1. This means if room stays at 21c and air going into cooler changes 5c, the CPU will be approximaely 5c hotter based on system intake air temperature than cooler intake air temp. Again, this is system performance comparison with different coolers, not a comparison of cooler performance.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •