Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.281


    Standard Arctic Liquid Freezer II 240 im Test: Auffällige AiO-Kühlung mit VRM-Lüfter

    arctic liquid freezer ii 240 logoArctics Liquid Freezer-Kühlungen konnten in der ersten Generation mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. In der zweiten Generation soll sich das nicht ändern - aber Arctic hat einige die Liquid Freezer II-Reihe neu entwickelt und gestaltet. Mit regelbarer Pumpe, einem zusätzlichen Lüfter für die Spannungswandler des Mainboards und integriertem Kabelmanagement soll sie sich von der Konkurenz absetzen. Kurz nach dem Launch testen wir das 240-mm-Modell.


    Es ist drei Jahre her, dass wird die
    ... weiterlesen


  2. Die folgenden 2 User sagten Danke an HWL News Bot für diesen nützlichen Post:

    DonBongJohn (14.10.19), Transistor 22 (13.10.19)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Oberbootsmann Avatar von Aiphaton
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    841


    Standard

    Wir haben die Messungen jeweils mit minimaler und mit maximaler Pumpen- und VRM-Lüfter-Drehzahl vorgenommen. Das macht bei geringer Drehzahl der 120-mm-Lüfter einen klaren Unterschied: Auf maximaler Stufe können dann Pumpe und VRM-Lüfter deutlich herausgehört werden. Auf minimaler Stufe sind sie hingegen nur bei leiser Umgebung und offenem Gehäuse minimal hörbar.
    - Was ist bei der Minimaldrehzahl auffälliger? Die Pumpe (800 U/min) oder der 40mm VRM Lüfter (1000 U/min)? Beide hängen an demselben PWM Signal.

    - An der Unterseite befindet sich eine Steckerverbindung zum 40mm VRM Lüfter. Kann hier der VRM Lüfter auch komplett abgeschaltet werden?
    Geändert von Aiphaton (13.10.19 um 12:06 Uhr)

  5. #3
    Admiral Avatar von Narbennarr
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    8.381


    Standard

    Im Praxiseinsatz werden die 120-mm-Lüfter meist gestoppt bleiben und Gehäuselüfter mit geringerer Drehzahl als die am Testsystem laufen. Dann sollte der Effekt des VRM-Lüfters noch größer werden.
    Da komm ich nicht so ganz mit, bzw verstehe es nicht richtig. Im Idle mag das das mit den gestoppten Lüftern ja stimmen, aber wen jucken da die VRM Temps? Unter Last, wo die VRMs dann was zu tun bekommen, drehen doch die Radiatorlüfter (und vermutlich die Gehäuselüfter) hoch. Gerade wenn man den Radi im Deckel hat, sorgen die für entsprechenden Luftstrom. Für die paar Grad ist son Quirl doch sinnlos. Da muss schon viel beisammen kommen (schlechter Airflow, schlechte VRM Ausstattung, viel OC), damit der ansatzweise was bringt. Ich finde die Dinger einfach unnötig, auch schon bei der Cryorig!
    Ryzen 2600 @ Dark Rock Slim| GB Aorus Pro B450 | Gainward 1070 Phoenix GS | 2x 4GB Corsair Vengance 3200Mhz | Corsair iCue 220T| BeQuiet Dark Power Pro 11 650W | 2x Samsung EVO 850 500GB
    --> Der Narr auf Instagram

  6. #4
    Hauptgefreiter Avatar von PussyCat
    Registriert seit
    20.06.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    243


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • B450 GAMING PLUS MAX
      • CPU:
      • Rayzen 7 2700X
      • Systemname:
      • Pussy Rechner
      • Kühlung:
      • AMD Wraith Prism
      • Gehäuse:
      • Fractal Focus G Blue
      • RAM:
      • 8 GB 16-15-15-35-69-2
      • Grafik:
      • NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB
      • Storage:
      • CT2000MX500SSD1;SV300S37A480G; Force MP510
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG321CQR
      • Netzwerk:
      • 1 GB/400 MB Leitung PŸUR
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • be quiet! 400 Watt Teil Modul
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64 Bit
      • Photoequipment:
      • Nikon D3100
      • Handy:
      • 10 Stück

    Standard

    würde die Lüfter durch be quiet! Shadow Wings 2 White PWM ersetzten, und den 40 mm Blödsinn ausschalten.

    Durch den Quark 12 Uhr hat man die Fetten Schläuche vor den Raddi ^^ oder man benutzt die Front ,schlechtes Design wer übertakten will der holt sich nicht so billig Waku.
    Geändert von PussyCat (13.10.19 um 12:07 Uhr)

  7. #5
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    1.755


    Standard

    1. Auf den fotos hat der tester die lüfter aber fest angezogen^^

    2. Ich nutze das alte modell mit noctua lüftern.
    Macht wie gesagt und man hier siehr, selbst high end luftkühler wie den noctua nh d15 platt.

    Alles in allem eine klare kaufempfehlung.

  8. #6
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    - Was ist bei der Minimaldrehzahl auffälliger? Die Pumpe (800 U/min) oder der 40mm VRM Lüfter (1000 U/min)? Beide hängen an demselben PWM Signal.
    Bei Minimaldrehzahl sind bei offenem Gehäuse und leiser Umgebung nur minimale Geräusche wahrnehmbar, eher Pumpen- als Lüftergeräusche. Bei maximaler Drehzahl hört man sowohl die Pumpe als auch den 40-mm-Lüfter deutlich (separat ohne 120er betrachtet).

    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    - An der Unterseite befindet sich eine Steckerverbindung zum 40mm VRM Lüfter. Kann hier der VRM Lüfter auch komplett abgeschaltet werden?
    Ja, der Lüfterstecker kann einfach abgezogen werden. Würde den 40er persönlich aber einfach mitlaufen lassen, im unteren Drehzahlbereich ist er wie gesagt leise. Wenn alles über ein PWM-Signal geregelt wird, werden im oberen PWM-Regelbereich auch die 120er eher zum Lautstärke-Problem.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Narbennarr Beitrag anzeigen
    Da komm ich nicht so ganz mit, bzw verstehe es nicht richtig. Im Idle mag das das mit den gestoppten Lüftern ja stimmen, aber wen jucken da die VRM Temps? Unter Last, wo die VRMs dann was zu tun bekommen, drehen doch die Radiatorlüfter (und vermutlich die Gehäuselüfter) hoch. Gerade wenn man den Radi im Deckel hat, sorgen die für entsprechenden Luftstrom. Für die paar Grad ist son Quirl doch sinnlos. Da muss schon viel beisammen kommen (schlechter Airflow, schlechte VRM Ausstattung, viel OC), damit der ansatzweise was bringt. Ich finde die Dinger einfach unnötig, auch schon bei der Cryorig!
    Ich war fast etwas überrascht, dass der 40er bei zumindest solider Gehäusekühlung (mit zwei 140-mm-Lüftern auf 1.000 U/min und aktiven Radiatorenlüftern direkt über dem Mainboard) überhaupt einen messbaren Effekt hat. In einem Szenario mit schlechterer Gehäusekühlung, vielleicht auch mit Frontradiator, sollte er halt noch wirkungsvoller sein. Aber du hast natürlich recht - wenn unter Last die Gehäusekühlung effizient arbeitet, wird das die Relevanz von dem 40er senken. Weil er akustisch imho nicht stört, sehe ich ihn aber eher als kleinen Bonus und nicht als Problem.
    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  9. #7
    Fregattenkapitän Avatar von eXtremist
    Registriert seit
    11.02.2003
    Ort
    localhost
    Beiträge
    2.574


    Standard

    Ich finalisiere gerade den 3900X-Build und habe, etwas ueberrascht von der Verfuegbarkeit, spontan die 280er Version gekauft. Grundsaetzlich bin ich ziemlich beeindruckt, wieviel Kuehlung man hier fuer 70,- bekommt und wie leise diese betrieben werden kann. Nicht so toll ist aber, dass die Schlauchabgaenge am Kuehler starr sind und auch der Anschluss der Luefter ist nicht besonders gut geloest - Fractal Design macht das bei den Celsius-Kuehlungen mit einem PCB und Lueftersteckern deutlich besser. Fairerweise ist die aber auch teurer.
    gigabyte x570 aorus master | amd ryzen 3900x @h2o | patriot viper rgb | xfx radeon v2 | samsung 970 evo plus | toshiba x300 | enermax maxtytan | cooler master mastercase h500m


  10. #8
    Fregattenkapitän Avatar von eXtremist
    Registriert seit
    11.02.2003
    Ort
    localhost
    Beiträge
    2.574


    Standard

    Ich war zwar nicht angesprochen, aber - Ja, definitiv. Ich vergleiche dabei mit einer 240er Water 3.0 ARGB von Thermaltake und der H115i PRO RGB von Corsair. Die Thermaltake ist klar lauter und kaum regelbar; die Corsair würde ich mit Fokus auf die Pumpe für vergleichbar halten.
    gigabyte x570 aorus master | amd ryzen 3900x @h2o | patriot viper rgb | xfx radeon v2 | samsung 970 evo plus | toshiba x300 | enermax maxtytan | cooler master mastercase h500m


  11. #9
    Kapitänleutnant Avatar von mynx
    Registriert seit
    29.08.2006
    Ort
    Neubrandenburg
    Beiträge
    1.954


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Maximus XI Extreme
      • CPU:
      • i9-9900KS @ 8 x 5,2 Ghz
      • Systemname:
      • Darth Vardar
      • Kühlung:
      • EK MLC Phoenix 360 @ 6 x 120mm
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB Trident Z RGB 4.266-CL19
      • Grafik:
      • MSI RTX 2080 Ti Lightning Z
      • Storage:
      • 1 TB Samsung Evo 970 Plus / 500/500/250/250 GB
      • Monitor:
      • Acer Predator Z35P | Samsung C32JG50
      • Sound:
      • Onboard :)
      • Netzteil:
      • Seasonic 1.000 Watt Titanium
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10 64-Bit
      • Notebook:
      • ASUS G751JY - Q4710 | 24 GB| GTX980M 4 GB
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 8

    Standard

    Bestätigt also das Ergebnis der anderen Tests exakt. Dann bin ich mal auf das Ergebnis der 360er Version und idealerweise im Push/Pull gespannt. Wenn sie damit in der Lage ist, die EK MLC Phönix 360 zu deklassieren, würde ich sie mal probieren mit 6 x EK Vardars zu bestücken und den Vergleich zu machen. Das grau/weiße Sleeve ist allerdings sehr unschön meiner persönlichen Meinung nach. Wenn sie leistungstechnisch überzeugt, müsste ich mir da was einfallen lassen.
    i9-9900KS @ 5.2 Ghz | EK MLC Phoenix 360 @ Push/Pull | ASUS ROG Maximus XI Extreme
    32 GB G.Skill Trident Z RGB 4.266 Mhz - C19 | MSI RTX 2080 Ti Lightning Z @ 2.100/8.200
    Phanteks Enthoo Luxe 2 @ 20 x EK Vardar EVO 120ER (RGB) / 35" Acer Predator Z35P

  12. #10
    Flottillenadmiral Avatar von r4pFTW
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.422


    Standard

    Gibt doch so "Nylons", die auf einer Seite offen sind.

    Gesendet von meinem Pixel 3a mit Tapatalk

  13. #11
    Kapitänleutnant Avatar von mynx
    Registriert seit
    29.08.2006
    Ort
    Neubrandenburg
    Beiträge
    1.954


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Maximus XI Extreme
      • CPU:
      • i9-9900KS @ 8 x 5,2 Ghz
      • Systemname:
      • Darth Vardar
      • Kühlung:
      • EK MLC Phoenix 360 @ 6 x 120mm
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe 2
      • RAM:
      • 32 GB Trident Z RGB 4.266-CL19
      • Grafik:
      • MSI RTX 2080 Ti Lightning Z
      • Storage:
      • 1 TB Samsung Evo 970 Plus / 500/500/250/250 GB
      • Monitor:
      • Acer Predator Z35P | Samsung C32JG50
      • Sound:
      • Onboard :)
      • Netzteil:
      • Seasonic 1.000 Watt Titanium
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10 64-Bit
      • Notebook:
      • ASUS G751JY - Q4710 | 24 GB| GTX980M 4 GB
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 8

    Standard

    Stimmt - hatte ich tsstweise auch schonmal in Carbon und weiß hier für meine Kraken X72. Abet die gibt m.E. auch nur für Corsair und NZXT. Ich habe aber auch noch 50mm breites mattschwarzes Isolierband da. Mit zwei 45cm langen Abschnitten könnte es bei ungenauem Hinsehen ein ganz erträgliches Ergebnis abgeben. Der Preis ist jedenfalls unglaublich niedrig.
    i9-9900KS @ 5.2 Ghz | EK MLC Phoenix 360 @ Push/Pull | ASUS ROG Maximus XI Extreme
    32 GB G.Skill Trident Z RGB 4.266 Mhz - C19 | MSI RTX 2080 Ti Lightning Z @ 2.100/8.200
    Phanteks Enthoo Luxe 2 @ 20 x EK Vardar EVO 120ER (RGB) / 35" Acer Predator Z35P

  14. #12
    Matrose
    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    31


    Standard

    Ich bin begeistert, dass sowas endlich jemand baut.

    Ich habe mir schon vor 15 Jahren einen CPU-Wasserkühler-Topblow-Hybrid gewunschen.
    Ich hab das dann über ein Blowhole im Window realisiert

    Idee finde ich toll, Umstezung finde ich mangelhaft. Der 40mm Lüfter ist nicht zeitgemäß, sowas ist ja ~2002-2003 von den Northbrdiges verschwunden, weil das eben keiner haben wollte.

  15. #13
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    @pwnbert: Man muss aber fairerweise sagen, dass der 40-mm-PWM-Lüfter akustisch nicht mit den meist ungeregelten Mini-Quirlen von damals zu vergleichen ist.
    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  16. #14
    Bootsmann Avatar von Grainger
    Registriert seit
    26.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    684


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1800X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe Tempered
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C16D-32GVK
      • Grafik:
      • Asus Strix GTX1080-8G-Gaming
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro M2
      • Monitor:
      • AOC AGON AG241QX
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Corsair AX760
      • Betriebssystem:
      • Windows 10/64 Pro
      • Notebook:
      • Sony Vaio VGN-NS31M
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot G16

    Standard

    Zitat Zitat von Redphil Beitrag anzeigen
    @pwnbert: Man muss aber fairerweise sagen, dass der 40-mm-PWM-Lüfter akustisch nicht mit den meist ungeregelten Mini-Quirlen von damals zu vergleichen ist.
    Aber man hätte zumindest einen 40 mm-Lüfter im Standard-Design verwenden können, damit im Falle eines Falles ein problemloser Austausch möglich ist.
    Die kleinen Quirle, die ich noch von den alten Mobos kenne, haben früher oder später (meist früher) immer unter deutlichen Verschleißerscheinungen gelitten und sind entsprechend laut geworden.

    Die Idee finde ich aber grundsätzlich gut.


    Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
    (Napoleon Bonaparte)

  17. #15
    Matrose
    Registriert seit
    30.10.2014
    Beiträge
    31


    Standard

    Ich hab so 40er Dinger noch nie in "gut" gesehn.
    Ist technisch auch nicht wirklich möglich, man hat ja kaum Flügelfläche, das kann einfach nix werden.

    Hat ja einen Grund, warum sich verhältnismäßig große Lüfter durchgesetzt haben.
    Die Zeiten der 60mm CPU Lüfter und 80mm Gehäuselüfter sind (zum Glück) vorbei.


    Wobei man ja nur für einen geeigneten CPU-Kühler per 3D-Druck eine Top-Blow-Lüfterhalterung machen müsste, und die Sache ist erledigt.

  18. #16
    Matrose
    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    25


    Standard

    Der 40-mm-Lüfter läuft im unteren Drehzahlbereich so leise, dass er nicht stört. Ob dieser VRM-Lüfter mit minimaler oder maximaler Drehzahl arbeitet, macht sich tatsächlich auch bei der VRM-Temperatur bemerkbar.
    Stört der Lüfter also jetzt im oberen Drehzahlbereich?
    Overwatch ----- Rainbow Six: Siege ----- PUBG ----- ESL ----- Twitch

    Gigabyte G.1 Sniper M5 Z87 ~ i5-4690K @ 4.4 Ghz
    MSI GTX 9602G TwinFrozr IV @ +130mhz VCore / + 50mhz VRam
    8GB Ram DDR3 @ 833MHz (1 Ram Channel defekt ) ~ Windows 10 x64 Pro

  19. #17
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    @DonBongJohn: Steht eigentlich im Test: "Bei maximaler Drehzahl der 120-mm-Lüfter spielt es hingegen keine Rolle, ob Pumpe und VRM-Lüfter mit minimaler oder maximaler Drehzahl laufen." Die 120er übertönen das einfach. Werden die 120er separat geregelt und nur Pumpe/VRM-Lüfter auf max. gesetzt, dann gilt: "Auf maximaler Stufe können dann Pumpe und VRM-Lüfter deutlich herausgehört werden."
    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  20. #18
    Matrose
    Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    1


    Standard

    Zitat Zitat von Grainger Beitrag anzeigen
    Aber man hätte zumindest einen 40 mm-Lüfter im Standard-Design verwenden können, damit im Falle eines Falles ein problemloser Austausch möglich ist.
    Die kleinen Quirle, die ich noch von den alten Mobos kenne, haben früher oder später (meist früher) immer unter deutlichen Verschleißerscheinungen gelitten und sind entsprechend laut geworden.

    Die Idee finde ich aber grundsätzlich gut.
    Hab ähnliches vermutet und nachgefragt:

    Nachricht von ARCTIC: "Im Falle eines Defekts, kann der 40 mm-VRM Lüfter mit wenigen Handgriffen getauscht werden, dafür müssen nur die Schrauben an der Unterseite gelöst werden. Der Lüfter wird als Ersatzteil erhältlich sein."

    Ich kann absolut nicht verstehen warum der 40 mm Lüfter, der eigentlich ein Bonus ist, kritisiert wird. Ich kann absolut keinen Nachteil erkennen, wer ihn nun partout nicht nutzen möchte (warum auch immer...) kann ihn ja einfach abstecken. Anscheinend hat er aber wirklich einen Nutzen, sicher nicht notwendig bei den meisten Builds aber bei schlechter Belüftung und Board die mit VRM Temps ihre Problemchen haben, bewirkt er ja anscheinend wirklich etwas.

  21. #19
    Bootsmann Avatar von Grainger
    Registriert seit
    26.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    684


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1800X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe Tempered
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C16D-32GVK
      • Grafik:
      • Asus Strix GTX1080-8G-Gaming
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro M2
      • Monitor:
      • AOC AGON AG241QX
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Corsair AX760
      • Betriebssystem:
      • Windows 10/64 Pro
      • Notebook:
      • Sony Vaio VGN-NS31M
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot G16

    Standard

    Zitat Zitat von coolkarl Beitrag anzeigen
    Nachricht von ARCTIC: "Im Falle eines Defekts, kann der 40 mm-VRM Lüfter mit wenigen Handgriffen getauscht werden, dafür müssen nur die Schrauben an der Unterseite gelöst werden. Der Lüfter wird als Ersatzteil erhältlich sein."
    Dann ist ja alles gut. Wie man auf den Fotos erahnen kann ist der Lüfter auch kein Standard-Lüfter. Die Lüfterblätter scheinen sehr weit nach unten zu reichen.
    Wenn ich endlich einen 3950x und ein neues X570-Mobo habe werde ich dem Kühler wohl mal eine Chance geben, aber wahrscheinlich die 360er-Version nehmen.


    Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
    (Napoleon Bonaparte)

  22. #20
    Admiral Avatar von RAZ0RLIGHT
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    14.375


    Standard

    Bei AIO Tests wäre auch interessant, wie lange die Garantie ist und was sie abdeckt, also auch etwaige Wasserschäden bei Materialfehlern.

    Leider enttäuscht da Arctic, das macht der Preis mMn. leider auch nicht wett.
    Schade, denn die AIO hat mich (gerade wegen der Pumpe) sehr interessiert, eine optionale Garantieverlängerung gegen Aufpreis wäre da eine Option die Arctic anbieten könnte.

  23. #21
    The Saint Avatar von Holzmann
    Registriert seit
    02.05.2017
    Ort
    Luzern
    Beiträge
    13.372


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Aorus Pro AMD X399
      • CPU:
      • AMD Threadripper 2950X
      • Kühlung:
      • Corsair Hydro H115i Platinum
      • Gehäuse:
      • Corsair 460x
      • RAM:
      • Corsair Dominator Platinum
      • Grafik:
      • AMD Radeon7 by MSI
      • Storage:
      • Corsair NX 500 PCI SSD 400 GB
      • Monitor:
      • Dell
      • Netzteil:
      • Corsair AX 860i
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    Das Konzept ist interessant, was ganz klar fehlt ist RGB und die erweiterten Garantien, wie über mir erwähnt.

    Ich denke das wir von Corsair demnächst was ähnliches sehen werden ...
    "Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!"
    Jason Nesmith, Commander NSEA Protector

  24. #22
    Bootsmann Avatar von Grainger
    Registriert seit
    26.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    684


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1800X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15S
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Luxe Tempered
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C16D-32GVK
      • Grafik:
      • Asus Strix GTX1080-8G-Gaming
      • Storage:
      • Samsung 960 Pro M2
      • Monitor:
      • AOC AGON AG241QX
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7490
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Corsair AX760
      • Betriebssystem:
      • Windows 10/64 Pro
      • Notebook:
      • Sony Vaio VGN-NS31M
      • Photoequipment:
      • Canon PowerShot G16

    Standard

    So lange Corsair nicht endlich die Probleme mit ihrer iCue-Software in den Griff bekommt (und dafür gibt es seit Monaten/Jahren und diversen Software-Updates leider keinerlei Indizien) kaufe ich keine Corsair-Hardware mehr.


    Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
    (Napoleon Bonaparte)

  25. #23
    [online]-Redakteur Avatar von Redphil
    Registriert seit
    02.12.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    4.235


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Crosshair V Formula
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Scythe Ninja CU
      • Gehäuse:
      • SilverStone Fortress FT05
      • RAM:
      • 8 GB Corsair Vengeance
      • Grafik:
      • Gigabyte GeForce GTX 670
      • Storage:
      • Crucial M4
      • Monitor:
      • Benq XL2410
      • Sound:
      • Logitech Z-680
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Technical Preview
      • Notebook:
      • Sony Vaio Pro 13
      • Photoequipment:
      • Panasonic Lumix G6

    Standard

    Zitat Zitat von RAZ0RLIGHT Beitrag anzeigen
    Bei AIO Tests wäre auch interessant, wie lange die Garantie ist und was sie abdeckt, also auch etwaige Wasserschäden bei Materialfehlern.
    Laut OVP gibt es zwei Jahre eingeschränkte Garantie - was genau abgedeckt wird, weiß ich nicht.
    Make no mistake about it- the Raptor WD740GD is the drive for power users, period.
    www.storagereview.com 2004

  26. #24
    Admiral Avatar von RAZ0RLIGHT
    Registriert seit
    19.08.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    14.375


    Standard

    Hab mich mal mit Arctic über Twitter unterhalten.
    Sie würden für etwaige Schäden haften, wenn es denn ein Materialfehler ist (möchten aber auch die Hardware zur Überprüfung eingeschickt bekommen, logisch)
    Allerdings nur für die 2 Jahre... auch wenn sie behaupten, die AIO "isnt going to leak after 2 years", hätten sie mal ne längere Garantie gegeben.

    So hätte ich zumindest nach 2 Jahren Nutzung ein schlechtes "Gefühl" und würde das Ding ausbauen, dafür sind die Komponenten einfach zu teuer.
    Auch wenn die AIO ziemlich günstig ist, bleibt einfach ein Geschmäckle.

  27. #25
    Oberbootsmann Avatar von Aiphaton
    Registriert seit
    10.03.2015
    Beiträge
    841


    Standard

    Testing Results and Conclusion - Arctic Liquid Freezer II 280 AIO Cooler Review: Unique, Affordable Performance - Tom's Hardware | Tom's Hardware

    Using our Core i7-5930k testing system clocked in at 4.20 Ghz and 1.20v, ...
    With excellent thermal results and low operational noise, the Arctic Liquid Freezer II 280 offers a strong acoustic efficiency rating in comparison to others in the peer group.
    --> Mit einem Abstand von 6°C bei 50% PWM an der Spitze für 70€.
    Geändert von Aiphaton (19.10.19 um 20:15 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •