Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16


    Standard Ram Probleme mit G.Skill FlareX und MSI x370 Titanium

    Ich habe mir vor ca. einer Woche einen neuen PC zusammengebaut.

    MSI x370 Titanium
    Ryzen 1800x
    Noctua NH-D15
    32GByte FlareX 2400MHz
    Asus GeForce 1080
    Samsung 960Evo 512GByte

    Einbau verlief problemlos. Windows installiert mit Creator Update, BIOS auf neuste Version gebracht.
    Dann fingen die Probleme an, Blue Screens, mal nach 5Minuten, mal nach 15Minuten. AMD Chipsatztreiber drauf, keine Abhilfe, Nvidia Treiber drauf, keine Abhilfe. Dann kam ich auf die Idee den RAM auf 2133MHz runter zu takten, es sind zwei Module verbaut, in die laut Handbuch richtigen Slots.

    Und siehe da, PC lief so stabil wie mein alter. Ich war/bin glücklich, aber das kann natürlich nicht die Lösung sein.

    Meint Ihr eine neue BIOS Version könnte das ändern, oder ist der Speicher eventuell kaputt? Vielleicht hat jemand die gleiche Kombi und könnte mal von seinen Erfahrungen berichten.

    Mfg
    Geändert von carpot (19.06.17 um 07:18 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    lll
    lll ist offline
    Korvettenkapitän Avatar von lll
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    €uropäische Union - Bairischer Sprachraum
    Beiträge
    2.504


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Sockel 2011-3 / ASUS X99-Deluxe
      • CPU:
      • Intel i7 5930K @ 4714 MHz
      • Systemname:
      • Info : Der PC ist sehr leise, selbst unter Last.
      • Kühlung:
      • CPU u. GPU @ WaKü (Sehr Leise)
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-V2120B (gedämmt)
      • RAM:
      • Corsair, 4x4GB, DDR4, @2676MHz
      • Grafik:
      • Nvidia/EVGA GTX1080 @ 1950 MHz
      • Storage:
      • 2x 512GB+ 1x 256GB Samsung 850 PRO + einige extern
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC (39,5zoll / 100,3cm Diagonale)
      • Netzwerk:
      • Intel I211AT + Intel I218-V
      • Sound:
      • Creative SoundBlaster Z + Teufel Concept E 450 5.1
      • Netzteil:
      • Enermax MODU87+ EMG700AWT
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit / Win10 64 bit
      • Sonstiges:
      • Maus:Razer Abyssus 2014 / MausPad:SteelSeries QcK+ / Tastatur:SteelSeries Apex300 / ODD:SE-S084D
      • Notebook:
      • Notebooks kaufe ich mir nicht mehr - das selbe gilt auch für Tablets und Konsolen
      • Photoequipment:
      • Mobiltelefonkamera - völlig ausreichend für meine zwecke
      • Handy:
      • Lumia 950 XL und Galaxy S8+

    Standard

    Bei so viel RAM ist es nie verkehrt etwas mehr Volt zu geben, wenn der Rechner nicht stabil läuft.
    Stehen diese RAM in der Kompatibilitätsliste des Hauptplatinenherstellers, wenn nein hast du womöglich RAM entdeckt die inkompatibel sind mit den Spezifikationen.
    Das die RAM die Spezifikationen des Herstellers nicht schaffen kann vorkommen, teste dies, lass ein RAM Test laufen.
    Primär-PC-Hardware in "Systeminfo".
    ______________________________
    Zweit-PC-Hardware im Spoiler:
    Spoiler: Anzeigen

  4. #3
    Admiral Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    13.440


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Palit GTX1080 (Super)JetStream
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Welche Speicher sind das genau ? Die F4-2400C15D-32GFXR und F4-2400C16D-32GFXR stehen auf jeden Fall in der Kompatibilitätsliste.
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  5. #4
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    @Performer

    Die Ersten. Ich extra auf die Liste geachtet. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als auf ein neues BIOS zu warten.
    Scheint sonst niemand diese Kombi und vergleichbare Probleme zu haben.

    @III

    Ich werde mal ein paar Tests machen.

    Danke

  6. #5
    Admiral Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    13.440


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Palit GTX1080 (Super)JetStream
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Ach so die Speicher gehören in Dimm 2+4 bzw. A2+B2
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  7. #6
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Nach Überprüfung, der Speicher ist in den richtigen Slots verbaut. Ich habe jetzt mal Dram Volt im Bios von Auto, hat immer so um die 1.213V angezeigt, auf Manuell 1.340V erhöht. So wie es III vorgeschlagen hat. Ich werde mal schauen, ob er immer noch abstürzt.

  8. #7
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Es war wohl wirklich die Voltzahl, seid ich diese erhöht habe, keine Abstürze oder Freezes mehr. Bisher.

    Danke Euch beiden für die Hilfe...

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    So, nochmal ein kurzes Update. Rechner läuft super stabil, nichts mehr zu bemängeln. Allerdings frage ich mich, ist die erhöhte Voltzahl eventuell schlimm für die Komponenten?

    Mfg

  10. #9
    Admiral Avatar von Performer
    Registriert seit
    01.04.2002
    Beiträge
    13.440


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z270A Gayming Pro(fi)
      • CPU:
      • 7700k @ 5,00 Gigaschmerz
      • Systemname:
      • Höllenmaschine from Hell !!!
      • Kühlung:
      • EKL Alpenföhn Olymp(iade)
      • Gehäuse:
      • Airflow Master Silence Deluxe
      • RAM:
      • 16GB Corsair DDR4 @ 3600Mhz
      • Grafik:
      • Palit GTX1080 (Super)JetStream
      • Storage:
      • Samsung SSD 850 Evo 466 GB
      • Monitor:
      • Lenovo Y27G 144Hz G-Sync VA
      • Netzwerk:
      • LAN WLAN ALAN WAKE ME UP
      • Sound:
      • Creative Inschbayer T3000 2.1
      • Netzteil:
      • Be Quiet Straight Power 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 + 1 Mio Updates
      • Sonstiges:
      • MS Intelli Optical 1.1A black

    Standard

    Kannst es ja soweit absenken bis es stabil bleibt. Vielleicht reichen ja schon 1,25V ?
    >>> Mein Rechner <<<
    ____________________

  11. #10
    lll
    lll ist offline
    Korvettenkapitän Avatar von lll
    Registriert seit
    01.01.2015
    Ort
    €uropäische Union - Bairischer Sprachraum
    Beiträge
    2.504


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Sockel 2011-3 / ASUS X99-Deluxe
      • CPU:
      • Intel i7 5930K @ 4714 MHz
      • Systemname:
      • Info : Der PC ist sehr leise, selbst unter Last.
      • Kühlung:
      • CPU u. GPU @ WaKü (Sehr Leise)
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-V2120B (gedämmt)
      • RAM:
      • Corsair, 4x4GB, DDR4, @2676MHz
      • Grafik:
      • Nvidia/EVGA GTX1080 @ 1950 MHz
      • Storage:
      • 2x 512GB+ 1x 256GB Samsung 850 PRO + einige extern
      • Monitor:
      • Philips BDM4065UC (39,5zoll / 100,3cm Diagonale)
      • Netzwerk:
      • Intel I211AT + Intel I218-V
      • Sound:
      • Creative SoundBlaster Z + Teufel Concept E 450 5.1
      • Netzteil:
      • Enermax MODU87+ EMG700AWT
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit / Win10 64 bit
      • Sonstiges:
      • Maus:Razer Abyssus 2014 / MausPad:SteelSeries QcK+ / Tastatur:SteelSeries Apex300 / ODD:SE-S084D
      • Notebook:
      • Notebooks kaufe ich mir nicht mehr - das selbe gilt auch für Tablets und Konsolen
      • Photoequipment:
      • Mobiltelefonkamera - völlig ausreichend für meine zwecke
      • Handy:
      • Lumia 950 XL und Galaxy S8+

    Standard

    Schön das mein Tipp dir helfen konnte
    Allerdings frage ich mich, ist die erhöhte Voltzahl eventuell schlimm für die Komponenten?
    Langfristig ja, aber hier reden wir von vielen Jahren, etwas überspitzt ausgedrückt fällt die schwächste Komponente die damit zu tun hat nicht erst nach 15Jahren sondern schon nach 13Jahren aus (das war Pi mal Daumen Rechnen )
    Versuche mit den Volt niedriger zu kommen, das ist ein relativ großer Sprung den du gemacht hast, es wird höchstwahrscheinlich auch unter 1,3v funktionieren.
    Geändert von lll (22.06.17 um 21:44 Uhr) Grund: Tippfehler
    Primär-PC-Hardware in "Systeminfo".
    ______________________________
    Zweit-PC-Hardware im Spoiler:
    Spoiler: Anzeigen

  12. #11
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    31.102


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Z97X-SOCF Z77X-UP5 F2A85X-UP4 A75-UD4H
      • CPU:
      • 4790K 3770K 5800K 3870K
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Archon SB-E MegaShadow TRUE-B
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL + Corsair
      • Grafik:
      • HD8570 E6760 HD7670 X1950XTX
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell NEC
      • Netzwerk:
      • Funkwerk AVM Cisco HP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Gold / Platinum
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8 / Win10
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Die 1.35V sind kein Problem für die verbauten ICs. Wahrscheinlich hättest du die Vdimm nur ganz leicht anbheben müssen, wenn du die Spannung aber nicht exakt ausloten willst, mach dir wegen der Haltbarkeit des RAMs keine Gedanken.

  13. #12
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    16
    Themenstarter


    Standard

    Bin jetzt bei 1.30V, läuft ebenfalls Mega stabil. Muss mal testen, wie weit es noch runter geht. Schön, das es solche Foren gibt, wo man unkomplizierte Hilfe bekommt. Erinnere mich noch an mein System vor etlichen Jahren, nur Abstürze und keiner konnte mir helfen. Damals gab es noch Vobis, auch die haben nichts gefunden, irgendwann habe ich die Fehlerquelle selber entdeckt. Aber bis dahin, pure Verweiflung, wahrscheinlich habe ich deshalb soviel graue Haare☺️

    Mfg carpot

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •