Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    5


    Standard Hilfe bei RAM OC

    Hallo zusammen,

    habe mir ein neues System aufgesetzt und natürlich auch einen RAM besorgt wo ich dachte damit könnte ich den noch ein wenig nach oben Pushen.
    Bis mir ein Kollege sagte das da kaum noch was geht. Habe hier auch die Suchfunktion bnenutzt aber dazu nichts finden können nur sowas in der "Art".
    Bei dem besagten RAM handelt es sich um folgenden:Trident Z Neo F4-3600C16-8GTZNC H5AN8G8NDJR-TFC .... mehr sieht man im Anhang.
    Was mich wurmt, ist das im DRAM Calculator dieser "Memory Type" nicht aufgelistet ist.

    Was meint Ihr, kann man da noch was machen ? Würde mich über Ideen,Anregungen und Hilfe freuen.
    Vielen Dank und Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Oberstabsgefreiter Avatar von Glaskugel
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    417


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450 F-Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600X
      • Systemname:
      • Rasender Falke :)
      • Kühlung:
      • Be-Quiet Dark Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 16GB Gskill Trident 3200 RGB
      • Grafik:
      • Msi Gtx 1050Ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 Evo,Crucial MX 500
      • Monitor:
      • Dell 24 Zoll
      • Netzwerk:
      • 50M/Bit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Be-Quiet Pure Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • lenovo ideapad 500 15isk
      • Handy:
      • Nokia 925

    Standard

    Hynix Chips??

    alles was über 3800 geht ist kontraproduktiv und du verlierst wieder Performance
    Ryzen 5 3600 Übertakten MIT der8auer! [ENDLICH mehr Leistung!] - YouTube
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  4. #3
    Hauptgefreiter Avatar von Maurise
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    129


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus Formula XI
      • CPU:
      • 9900KS @ 5,2GHz
      • Kühlung:
      • Dark Rock 3 Pro
      • Gehäuse:
      • Corsair 780T
      • RAM:
      • 32GB 4400
      • Grafik:
      • GTX 980
      • Storage:
      • 2x Samsung 970 evo 500GB RAID 0
      • Monitor:
      • Asus PG348Q+PG27VQ
      • Netzwerk:
      • Asus GT-AX11000
      • Sound:
      • RME ADI-2 DAC FS + HD800S
      • Netzteil:
      • Asus Thor 850P
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surfacebook 2
      • Handy:
      • Samsung Note 9 64GB

    Standard

    Mh, also 16-19-19-39 muss wohl das neuere sein. Sonst hab ich nur 16-18-18 oder 18-19-19 für diese Frequenz gesehen. Generell stellt sich die Frage was du den Pushen möchtest. Für Ryzen lohnt sich nur mit der IF 1:1, wie @Glaskugel ja schon schrieb. mehr als 200MHz sind daher nicht sinnvoll. Es wäre natürlich schlauer gewesen nach RAM zu fragen den du gut Übertakten kannst, statt einen zu kaufen und dann zu fragen .

    Dann hättest du mit 3200 14-14-14 oder 3600 16-16-16 sicher mehr rausgeholt, aber lassen wir das. Erhöh die Spannung auf 1.4-1.45V DRAM und versuch die Frequenz auf das doppelte der IF anzuheben. Nicht vergessen das du die Timings eventuell vorher etwas lockern musst. 18-21-21 oder so. Wenn das einiger maßen stabil ist, oder du mit der Frequenz nicht höher kommst, machst du die Timings wieder runter. Ich wage aber zu bezweifeln, dass du da weit kommst. vlt kommst du ja bei 15-18-18-36 oder so raus. Die RAM Spannung kannst natürlich dann auch noch drücken, auch wenn das kein muss ist. Klar, weniger ist besser, aber wenn du unter 1.45V bleibst, solltest du auch keine Probleme haben.

    Ich würde mir aber einen OC Guide zu rate zeihen. Auch würde ich nicht zu viel erwarten. Von den Timings ausgehend, ist er wahrscheinlich schon recht nahe am Limit.

  5. #4
    Oberstabsgefreiter Avatar von Glaskugel
    Registriert seit
    27.01.2018
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    417


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus B450 F-Gaming
      • CPU:
      • AMD Ryzen 2600X
      • Systemname:
      • Rasender Falke :)
      • Kühlung:
      • Be-Quiet Dark Rock Slim
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R6
      • RAM:
      • 16GB Gskill Trident 3200 RGB
      • Grafik:
      • Msi Gtx 1050Ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 840 Evo,Crucial MX 500
      • Monitor:
      • Dell 24 Zoll
      • Netzwerk:
      • 50M/Bit
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Be-Quiet Pure Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Notebook:
      • lenovo ideapad 500 15isk
      • Handy:
      • Nokia 925

    Standard

    Samsung B-Die oder Micron E-Die sind wohl am einfachsten zu übertakten
    RAM overclocking with Ryzen - Google Tabellen
    Wenn nix mehr geht die Null-Methode:https://www.computerbase.de/forum/sh....php?t=1550968
    Checkliste wenn das System nicht startet nach dem Zusammenbau:https://www.computerbase.de/forum/sh...d.php?t=861548

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    @Maurise ja ich weiss erst Infos holen und dann kaufen ... werde mich mal durch OC Guide`s durchlesen und deinen Vorschlag mal testen was man da noch machen kann.

    @Glaskugel das mit dem Video vom 8auer kannte ich schon aber danke für die Google Taabellen.

    was meint ihr den? den verkaufen und "anderen" kaufen oder sind die unterschiede doch nicht soooooo...
    eigentlich soll der ja "nur" fürs Zocken sein... halt ein paar FPS mehr rausholen.

  7. #6
    Hauptgefreiter Avatar von Maurise
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    129


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Maximus Formula XI
      • CPU:
      • 9900KS @ 5,2GHz
      • Kühlung:
      • Dark Rock 3 Pro
      • Gehäuse:
      • Corsair 780T
      • RAM:
      • 32GB 4400
      • Grafik:
      • GTX 980
      • Storage:
      • 2x Samsung 970 evo 500GB RAID 0
      • Monitor:
      • Asus PG348Q+PG27VQ
      • Netzwerk:
      • Asus GT-AX11000
      • Sound:
      • RME ADI-2 DAC FS + HD800S
      • Netzteil:
      • Asus Thor 850P
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surfacebook 2
      • Handy:
      • Samsung Note 9 64GB

    Standard

    Ist den Aufwand nicht wert. Das meiste macht die Cas und die ist mit 16 OK. Wenn du da mehr rausholen kannst umso besser. Dein Kit gibs für ca 115€ und B-Die so 160€ oder mehr? Wenn du dann noch den Verlust vom Verkauf hast, ist das zu teuer. B-Die bekommt die meiste Performance durch die Subtimings. Wenn du nicht plötzlich Lust hast 48h an RAM rumm zu spielen, lass es. Die Frequenz ist OK und wenn du die IF hoch bekommst, hast du schon das meiste gewonnen. Behalte das Geld und spar für DDR5 oder so. Da hast du beim Nächsten Upgrade mehr von.

  8. #7
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    34.908


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Gigabyte MSI Sapphire Zotac
      • CPU:
      • AMD + Intel
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Prolimatech Thermalright
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL + Corsair
      • Grafik:
      • AMD + Nvidia
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell NEC
      • Netzwerk:
      • QSFP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Platinum Antec Kolink
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8 / Win10
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Zitat Zitat von Xalazar Beitrag anzeigen
    Bei dem besagten RAM handelt es sich um folgenden:Trident Z Neo F4-3600C16-8GTZNC H5AN8G8NDJR-TFC .... mehr sieht man im Anhang.
    Was mich wurmt, ist das im DRAM Calculator dieser "Memory Type" nicht aufgelistet ist.
    Auch wenn Sie als DJR ausgelesen werden, so gehe ich doch davon aus, dass es sich statt dessen um Hynix 8GBit CJR handelt und die sollten im Caculator vorhanden sein.

  9. #8
    Matrose
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    5
    Themenstarter


    Standard

    Ich warte erstmal bis evtl ein Update mal rauskommt vom DRAM Calculator (DJR), sonst werd ich das mal machen wie Maurise geschrieben hat...

  10. #9
    Kapitän zur See Avatar von emissary42
    Registriert seit
    13.04.2006
    Ort
    Nehr'esham
    Beiträge
    34.908


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Gigabyte MSI Sapphire Zotac
      • CPU:
      • AMD + Intel
      • Systemname:
      • Endlos-Baustelle
      • Kühlung:
      • Prolimatech Thermalright
      • Gehäuse:
      • Cubitek ICE (Versandschaden)
      • RAM:
      • G.SKILL + Corsair
      • Grafik:
      • AMD + Nvidia
      • Storage:
      • WD, Crucial
      • Monitor:
      • Eizo HP Lenovo Dell NEC
      • Netzwerk:
      • QSFP
      • Sound:
      • abit iDome
      • Netzteil:
      • 80plus Platinum Antec Kolink
      • Betriebssystem:
      • Win7 / Win8 / Win10
      • Sonstiges:
      • Natural Keyboard 4000 / Diamondback
      • Notebook:
      • HP Lenovo Acer
      • Photoequipment:
      • Canon EOS + Studio

    Standard

    Warum wegen eines potenziellen Auslesefehlers auf ein Update warten?

    Behandel sie einfach wie CJR und schau wie weit du mit den Presets kommst.

    Sonst check mal AMDs Ryzen 3000 trifft Samsung, Micron und Hynix - Hardwareluxx oder den [Sammelthread] Hynix 8Gbit DDR4 CJR (H5AN8G8NCJR) dort sind auch noch weitere Tests verlinkt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •