Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 108
  1. #51
    Matrose Avatar von dobermann24
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    12


    Standard

    Zitat Zitat von Reous Beitrag anzeigen
    Für den eingestellten Takt und Timings finde ich die Latenz ziemlich hoch. Hast du mal mehrere Durchläufe gemacht, ob es vielleicht schwankt?
    ja schwankt immer so in dem bereich. Ich hatte auch schon niedriger usw...aber keine ahnung wieso
    An was könnte das liegen ?

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #52
    Oberleutnant zur See Avatar von croni-x
    Registriert seit
    28.06.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.464


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450M Mortar
      • CPU:
      • AMD 7 [email protected]
      • Kühlung:
      • Aqua-Computer Cuplex Pro
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Mini
      • RAM:
      • G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • MSI 1080 Gaming [email protected]/5535
      • Storage:
      • Samsung EVO 950 - 250GB
      • Monitor:
      • Iiyama PROLITE X4071UHSU-B1
      • Sound:
      • Creative X-Fi Extreme Audio
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power 9 - 600W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • 18 TB Selbstbau NAS
      • Notebook:
      • Sony Vaio Duo 11
      • Handy:
      • Google Pixel 128GB

    Standard

    Hast du PowerDown oder wie das heißt auf enabled? Das frisst Latenz

  4. #53
    Matrose Avatar von dobermann24
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    12


    Standard

    @croni-x okay hab nun durch testen und recherchieren herausgefunden damit es tatsächlich was mit zu tun hat. Wenn ich pdm einschalte bzw ausschalte geht dir Latenz auf 66 runter. Aber hab dann beim test fehler. Mit habe ich keine. Aber wenn ich ram manual uv gibt's blue screen. Mal sehen wie ich das machen kann. Ansonsten bleibt halt die Latenz so. Also wenn Fehler dann mehr Latenz. Keine Fehler höhere Latenz 😂

  5. #54
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Das mit PowerDown habe ich gestern auch mal rausgefunden, war die einzige Einstellung, die noch auf den safe settings stand. Latenz gleich um 4ns besser. Aber das gleiche Problem wie dobermann24. Was vorher stabil lief, gibt mit PowerDown aus im Karhu bei 7000% Fehler. Mit GearDown aus und auf 14 14 15 14 30 42 1t (statt 28 40 1t) hielt er jetzt über Nacht bis 11500%.

    Irgendwelche Tipps, an welchen Schrauben man hier vielleicht mal zuerst drehen sollte, um das stabil zu bekommen?
    Geändert von JH13 (06.12.18 um 12:25 Uhr)

  6. #55
    Oberleutnant zur See Avatar von croni-x
    Registriert seit
    28.06.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.464


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450M Mortar
      • CPU:
      • AMD 7 [email protected]
      • Kühlung:
      • Aqua-Computer Cuplex Pro
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Mini
      • RAM:
      • G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • MSI 1080 Gaming [email protected]/5535
      • Storage:
      • Samsung EVO 950 - 250GB
      • Monitor:
      • Iiyama PROLITE X4071UHSU-B1
      • Sound:
      • Creative X-Fi Extreme Audio
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power 9 - 600W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • 18 TB Selbstbau NAS
      • Notebook:
      • Sony Vaio Duo 11
      • Handy:
      • Google Pixel 128GB

    Standard

    Das ist eigenartig, glaube sonst wurde eigentlich immer gesagt, das PDM eigentlich keinen Einfluss auf Stabilität hat

  7. #56
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Werde jetzt erstmal vdimm und vsoc um je die kleinste Stufe anziehen. Vdimm ist bei mir auch schon am unteren Limit, vielleicht hilft das ja.

  8. #57
    Obergefreiter
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    74


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus ROG Crosshair VII Hero
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • EVGA CLC 280 (2xNoctua NF-A14)
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Define R5
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Flare X 3200
      • Grafik:
      • KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC
      • Storage:
      • Crucial MX500 250GB + Crucial MX300 750GB
      • Monitor:
      • Asus PG258Q
      • Netzteil:
      • 500W be quiet! Pure Power 10

    Standard

    PowerDown könnte sich aber auf die Speicher Temperatur auswirken. Wenn es deaktiviert ist, wird der Speicher sicherlich wärmer und damit Fehler anfälliger.

    @JH13
    wenn ich bei Karhu erst sehr spät Fehler bekomme, probiere ich folgende Werte aus:
    tFAW: 16,20,24,28,32,36
    ProcODT: niedriger als bisheriger Wert
    RTT Werte durchprobieren
    CAD Werte durchprobieren
    tRFC: in 1-Schritten nach oben und unten tasten

    Temperatur ist immer ein Faktor

    In deinem Fall könnte aber schon helfen wenn du tRCDWR, tRCDRD und tRP mal auf 15 stellst
    CPU: Ryzen 7 2700X @PE3
    Cooler: EVGA CLC 280 - 2x Noctua NF-A14 PWM
    MB: Asus ROG Crosshair VII Hero
    RAM: G-Skill Flare X 16GB 3200 @ 3533 14-15-15-28-42-263
    GPU: KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC
    Storage: Crucial MX500 250GB + Crucial MX300 750GB

  9. #58
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Temperatur wird mit Aida schon grenzwertig an die 52°, aber auch mit PowerDown an, die waren mit auch nicht "schlimmer" und sind im karhu auch immer 4° niedriger. RAM-Kühler ist aber schon bestellt, damit ich bei weiteren Versuchen da Probleme gleich ausschließen kann.

    tFAW ist sehr stark angezogen auf 16, werde ich sonst als nächstes erhöhen. ProcODT ist mit 48 bei mir schon am Limit, das haben wir ja im Laufe des Threads hier herausgefunden, dass immer schon nach wenigen Minuten fehler kamen.
    RTT habe ich bis jetzt nicht angefasst. Mit den CAD Werten habe ich das mit safe settings ja schon von 7000% auf komplett stabil bekommen. tRFC hätte ich jetzt in viel größeren Sprüngen versucht.

    Ich ging jetzt auch eigentlich davon aus, dass tFAW und tRFC zu den Subtimings gehören. Nach dem, was ich bis jetzt so gelesen habe, sollten ja falsche Subtimings schnelle Fehler hervorrufen, die hätte ich deswegen wahrscheinlich erstmal gar nicht angefasst.

    Gibt es zu den Haupt- und Subtimings nicht irgendwo eine Erklärung? In dem Sammelthread ist ein Video verlinkt, das auf Englisch ist. Für die ersten paar Minuten reichten meine Sprachkenntnisse da noch, aber als es dann mit tiefergehende Erkärung losging, habe ich wirklich nichts mehr verstanden.

    - - - Updated - - -

    Aida läuft jetzt 30 Minuten, Temperatur ist sogar 1° niedriger mit mehr vdimm und vsoc^^
    Geändert von JH13 (06.12.18 um 13:52 Uhr)

  10. #59
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    131


    Standard

    PowerDown hat nur Auswirkungen auf die Stabilität, da du tCKE mit beachten musst, ist es aus, zieht das timing nicht.
    Ansonsten wie hier schon beschrieben: Die Temperatur steigt und in dem Fall ist das mit 52Grad schon leider so weit, dass es zu Problemen führen kann (1usmus bezeichnet ab 52Grad als überhitzt, ich würde sogar raten unter 48Grad zu bleiben inzwischen).
    Ansonsten hilft dir das hier evtl?
    Gaming: Community Update #4: Let's Talk DRAM! | Community

    Achso und nein falsche subtimings geben erst später Fehler normalerweise (außer du setzt diese massiv falsch, z.B. tWR auf 6 oder so ), schnelle Fehler hast du bei Spannung, procODT und CAD Werten eher.
    Geändert von nospherato (06.12.18 um 13:57 Uhr)

  11. #60
    Oberleutnant zur See Avatar von Bullseye13
    Registriert seit
    05.05.2015
    Ort
    Steiamoak
    Beiträge
    1.530


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Crosshair VI Hero
      • CPU:
      • R7 2700 @ 4200 1,34V
      • Systemname:
      • Jonsbo RM4 - AMD Red
      • Kühlung:
      • Costum WaKü (1072cm²+MoRa2)
      • Gehäuse:
      • Jonsbo RM4 - AMD Red
      • RAM:
      • 4x8GB 3200 14-14-14-14-28-48
      • Grafik:
      • RX Vega64 @ Kryopgraphics
      • Monitor:
      • Samsung C34F791, 21:9, 100Hz, Freesync
      • Netzwerk:
      • ASUS RT-AC1200
      • Sound:
      • Onboard, Logitech G430
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum 80 Plus 860W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Handy:
      • iPhone SE

    Standard

    Ich habe noch 2 Stk. dieser RAM Kühler hier rum liegen.
    Passt bei mir wegen dem Top-Radi nicht, ansonsten schein der Kühler (bzw. die Lüfter) ganz ok zu sein.

    Ich wollte damit auch die RAM Temps senken, jetzt wirds halt bald wassergekühlt...

    Bei Interesse in meinem VK-Thread vorbei schauen!

  12. #61
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Wie meinst du das, dass das Timing nicht zieht? tCKE habe ich noch von den fast settings auf 1 stehen, die safe settings geben hier aber auch 8 an, wobei hier der calculator PowerDown an angibt.

    Das mit den 48° ist gut zu wissen, ich hatte jetzt nur die 52° berücksichtigt.

    Und der Link sieht sehr gut aus, gerade nur mal die ersten Spalten angeguckt, deutlich verständlicher als ein YouTube-Video.

    Bei dem Quick Guide von cm87 ist sogar ein Zitat von dir, wo du das mit den Fehlern ja eigentlich genau so sagst.

    z1.jpg

    Von ihm habe ich dann aber auch die Aussage:

    Karhu mal Stop on Error ausschalten und schau, wieviel Fehler er auswirft. Bei vielen liegt es an Procodt und Spannung.
    bei einzelnen Fehler an sekundären bzw tertiäre Timings (welche aber noch nicht gestrafft wurden)
    Ihr müsstet eigentlich mal alle zusammen eine Anfänger-Einleitung ins RAM-Overclocking schreiben
    Geändert von JH13 (06.12.18 um 14:31 Uhr)

  13. #62
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Und jetzt hat mir das Bios-Update glaube ich alles über den Haufen geworfen - das stabile alte setting bootet nicht mal. Ich musste über den Jumper zurücksetzen, damit er überhaupt wieder startete

    *edit* Das alte Userprofil zu laden war das Problem. Hat mir damit auch alle möglichen anderen Sachen geändert, die gar nichts mit dem Ram zu tun haben.
    Geändert von JH13 (06.12.18 um 16:55 Uhr)

  14. #63
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    131


    Standard

    @JH13
    Den Guide gibt es ja von cm87 schon und nochmal einen mit paar Tipps von RYZ3N im Zusammenhang mit Vega Optimierungen.
    Zusammen mit dem Artikel hier hast du eigentlich schon fast alle Informationen, Problem ist eben meistens diese auf das eigene System abzubilden.

    Zum Thema tCKE: Das setting zieht nur wenn du Stromsparfunktionen (alias PowerDown) aktiviert hast.. Ansonsten macht das Ding gar nichts, da es ja eines ist was grob gesagt das Tempo angibt für den Wechsel Stromspar zu Normalbetrieb...Gibt es keinen Stromsparbetrieb ist das settings egal.
    Hier auch nochmal das Zitat von Raja von Asus:
    ROG Crosshair VI overclocking thread - Page 2015 - Overclock.net - An Overclocking Community


    Das deine ehemaligen Einstellungen evtl. nicht funktionieren liegt wohl daran, dass die FW aktualisiert wurde und nun wohl settings auch wirklich etwas bewirken, statt bei manchen mehr placebo zu sein.
    Overclock.net - An Overclocking Community - View Single Post - ROG Crosshair VII overclocking thread
    (Wusste ich auch vorher nicht, Reous war so nett mir den link zu schicken.)

  15. #64
    Matrose Avatar von dobermann24
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    12


    Standard

    So hab sie nun stabil bekommen bei 64-65 Latenz. Tm5 mal bis zu 7 cyclen laufen lassen- vorher schon einmal komplett gelaufen. Hab die wiederstände angepasst und tras von 24 auf 28 gesetzt. Dadurch haben sich meine Timings verringert und sind stabil.

    Das mit dem power down kann ich mir denke damit es einfluss auf die Geschwindigkeit hat da weniger Strom usw. Das hat mich endlich auf die Idee gebracht die wiederstände anzupassen um das power down zu simulieren sozusagen. Hat gefuntzt.

  16. #65
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Zitat Zitat von nospherato Beitrag anzeigen

    Das deine ehemaligen Einstellungen evtl. nicht funktionieren liegt wohl daran, dass die FW aktualisiert wurde und nun wohl settings auch wirklich etwas bewirken, statt bei manchen mehr placebo zu sein.
    Ich bekomme ja beim Beenden des Bios noch einmal ein Fenster, das mir die geänderten Einstellungen anzeigt. Nach den Ram-Einstellungen sah ich nur irgendwas mit Sata auto -> disabled, und da hinter kam noch ganz viel mehr. Die bootprobleme lagen auf jeden Fall dadran.

    Das mit dem Guide von cm87 weiß ich ja, nach dem habe ich mich Anfangs auch komplett gerichtet. Er überarbeitet ihn jetzt ja auch. Wenn da dann von dir und Reous noch Infos mit einfließen, könnte das doch ziemlich gut werden

  17. #66
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    131


    Standard

    Keine Sorge, wir tauschen uns da viel aus. Da du den thread kennst, weißt du das ja sicher
    Es ist allerdings alles ein eher "wachsender" Guide, da vieles daraus auf Erfahrung basiert und viele Dinge benötigen auch sehr sehr viel Zeit.
    (Alleine die CAD Optimierung kann schonmal einige Tage dauern wenn man Pech hat)
    Nur so als Beispiel: Ich optimiere an meinem Speicher jetzt seit über 10 Monaten rum
    Und Reous ist sicher noch länger da dran.
    Wobei anfangs der Weg ohne Calculator und Artikeln wie diesem hier, deutlich schwerer war, da es auch weniger Leute gab die helfen konnten.
    Ich meine auch das cm87 diesen Thread hier verlinkt hat in seinem (und Reous seinen hier).

  18. #67
    Gefreiter Avatar von cm87
    Registriert seit
    08.08.2018
    Ort
    Kärnten/Österreich
    Beiträge
    44


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI X470 Pro Carbon
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Scythe Mugen 5
      • Gehäuse:
      • Pure Base 600
      • RAM:
      • HyperX [email protected]
      • Grafik:
      • MSI GTX 1070Ti
      • Storage:
      • Samsung 960
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ja hab den Artikel von Reous auch in meinem Thread verlinkt und umgekehrt auch.

    Hab mich auch kurz mit Reous ausgetauscht und bin gerade an der Überarbeitung der RAM OC Anleitung inkl. Berücksichtigung der limitierenden Faktoren lt. Reous - werde hier Querverlinken und Reous wird wohl sehr oft zitiert werden
    Auch Nospherato wird mit seinen Infos nicht zu kurz kommen

    Aber du weißt ja bereits, dass ich da absichtlich versuche schnelle Fehler zu generieren und mit den einzelnen Programmen wie TM5, Aida64 oder Karhu gezielter arbeiten zu können, sofern es halt möglich ist.

    Bin gerade bei 3533 CL14 - mal schauen, ob ich heute weiter komme als 4,5k in Karhu. (BOARDLIMIT!)

    Liebe Grüße
    Manuel
    Geändert von cm87 (06.12.18 um 20:03 Uhr)

  19. #68
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Nur so als Beispiel: Ich optimiere an meinem Speicher jetzt seit über 10 Monaten rum
    Na da kommt mir meine einwöchige Arbeit hier ja gar nicht mehr so schlimm vor - gut zu wissen, wie lange man sich damit beschäftigen kann

    Es ist auf jeden Fall Klasse, was ihr euch hier für Arbeit macht.

  20. #69
    Oberleutnant zur See Avatar von croni-x
    Registriert seit
    28.06.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.464


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B450M Mortar
      • CPU:
      • AMD 7 [email protected]
      • Kühlung:
      • Aqua-Computer Cuplex Pro
      • Gehäuse:
      • Fractal Design Arc Mini
      • RAM:
      • G.Skill [email protected]
      • Grafik:
      • MSI 1080 Gaming [email protected]/5535
      • Storage:
      • Samsung EVO 950 - 250GB
      • Monitor:
      • Iiyama PROLITE X4071UHSU-B1
      • Sound:
      • Creative X-Fi Extreme Audio
      • Netzteil:
      • BeQuiet Pure Power 9 - 600W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro 64Bit
      • Sonstiges:
      • 18 TB Selbstbau NAS
      • Notebook:
      • Sony Vaio Duo 11
      • Handy:
      • Google Pixel 128GB

    Standard

    Solange es Spass macht

    Ich habe denke ich ca 2-3 Wochen rum probiert, aber die 2-5% Leistung sind es mir jetzt nicht mehr die Zeit wert xD

  21. #70
    Flottillenadmiral Avatar von Reous
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    4.563
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime X370-Pro (LuxxMod)
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1800X 3766MHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Alu Selbstgebaut
      • RAM:
      • GSkill 32GB 3066MHz CL14
      • Grafik:
      • AMD Radeon R9 270X
      • Storage:
      • Samsung m2 960 Evo 250, Samsung 1.5TB, Seagate 3TB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster XL2370
      • Sound:
      • Creative X-Fi Titanium Fatal1ty
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von nospherato Beitrag anzeigen
    (Alleine die CAD Optimierung kann schonmal einige Tage dauern wenn man Pech hat)
    Nur so als Beispiel: Ich optimiere an meinem Speicher jetzt seit über 10 Monaten rum
    Und Reous ist sicher noch länger da dran.
    Mit den CAD Settings habe ich mich erst richtig beschäftigt als ich die Hynix CJR bekommen habe. Davor hielt ich die nicht für all zu wichtig. Inzwischen sind sie nicht mehr weg zu denken. Man lernt eben nie aus.
    Etwas wertvolles zu den Rtt Settings zu schreiben ist da nun wesentlich schwerer. Da gibt es unzählige funktionierende Settings und mit jeden neuen Agesa verändern sich diese wieder.

    Ich hätte gerne mal ein Zen2 Sample

  22. #71
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    @Reous: An die CAD settings hatte ich mich heute auch nochmal kurz rangemacht. Wollte nur mal gucken, was bei deinem System bei meinem Setting passiert. 30 20 20 20 und 20 30 20 20 lief aber beides fehlerfrei im tm5.
    Gibt es da einen Wert, den ich zum provozieren von Fehlern da hochsetzen kann? Hatte das nur mal mit cl 14.14.14.14 statt 14.15.14.14 probiert, da ist mir windows aber gleich abgestürzt.
    Bin mir auch gerade nicht ganz sicher, ob das von der Richtung mit stabilem Setting überhaupt Sinn machen würde. Zu der Optimierung der Werte kannst du gerne noch bisschen mehr erzählen.

    Was für euch evtl noch interessant ist von meinen heutigen Ergebnissen:

    Beim Probieren verschiedener Geschwindigkeiten im Calculator fiel mir auf, dass sich RTT_PARK in Beziehung zu procODT ändert. RTT_NOM und RTT_WR sind davon nicht betroffen.

    Rtt1.jpg

    Also das ganze mal in meine Settings übernommen

    1. Durchlauf: RTT_PARK von RZQ/4(60) -> RZQ/5(48) -- Führte zu höherer Temperatur, als beide DIMMs 52,5° erreichten Fehler in Aida(28min)

    2. Durchlauf: VDimm von 1.45v -> 1.44v -- Führte auch zu höheren Temperaturen als vor dem 1. Durchlauf.

    Jetzt wollte ich, während Aida läuft, nur mal im Case gucken, wie ich denn den Ram-Lüfter morgen einbauen könnte, wenn er kommt. Also Gehäuse geöffnet, und: Sofort geht die Temperatur der Dimms unter 50°. Ob der Ram-Kühler den CPU-Kühler nicht beeinträchtigt, muss ich dann mal gucken, evtl muss ich dafür auf eine WaKü umsteigen, wofür ich aber ein neues Case brauche. Ein dritter Gehäuselüfter kommt morgen aber auch noch, mal gucken, ob der schon hilft. Getestet wird sonst erstmal mit offenem Case.

    Weiter zum Test:
    Mit den besseren Temps lief Aida jetzt eine Stunde fehlerfrei - bei weniger VDimm

    Was jetzt evtl sehr interressant ist: Mit genau dem gleichem Setting außer RZQ/4(60) statt RZQ/5(48) und VDimm 1,445 statt VDimm 1,44 ist mir das in Aida durchgefallen.

    Allerdings habe ich ja zwischenzeitlich das Bios aktualisiert, könnte evtl auch dadran liegen. Ich habe aber nicht das Gefühl, als ob sich durch das Update etwas geändert hätte, die getesten Settings von vor dem Update liefern immer noch gleiche Ergebnisse.

    Fazit meinerseits daraus:

    Bei geringerem procODT wird durch reduzierten RTT_PARK* die Stabilität erhöht. Dies erhöht die Temperatur mehr als ein geringes Absenken von VDimm sie senkt.

    Außerdem kann ich wohl bestätigen, dass mehr als 52° zu Problemen führt

    Da ich ja 48 procODT in meinen settings niederiger habe als das, was er mir bei procODT im calculator für meine Gewschwindigkeit anzeigt (links in der Grafik oben), wäre ich evtl erst sehr viel später darauf gekommen diesen Wert zu erhöhen, wenn ich das nicht etwas zufällig im Calculator gefunden hätte.

    *edit* Fehler im Text, RTT_NOM statt RTT_PARK, sollte so spät nicht mehr so komplizierte Sachen schreiben
    Geändert von JH13 (07.12.18 um 12:53 Uhr)

  23. #72
    Flottillenadmiral Avatar von Reous
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    4.563
    Themenstarter


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime X370-Pro (LuxxMod)
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1800X 3766MHz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15 SE-AM4
      • Gehäuse:
      • Alu Selbstgebaut
      • RAM:
      • GSkill 32GB 3066MHz CL14
      • Grafik:
      • AMD Radeon R9 270X
      • Storage:
      • Samsung m2 960 Evo 250, Samsung 1.5TB, Seagate 3TB
      • Monitor:
      • Samsung SyncMaster XL2370
      • Sound:
      • Creative X-Fi Titanium Fatal1ty
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum 400W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro

    Standard

    @JH13
    Erstmal finde ich es klasse, dass du hier so viel testest. Finde es gut Gleichgesinnte zu sehen

    Vorweg muss ich auch gleich mal sagen, dass ich den Calculator nicht verwende. Er ist ein klasse Tool für Anfänger, welche noch überhaupt keine Ahnung haben aber für Fortgeschrittene ist es eher nichts. Teilweise führt der Calculator einen auch in die komplett falsche Richtung. Ich teste lieber alles selber und suche die passenden Einstellungen individuell zu der verbauten Hardware.

    Bei mir hat RttPark bisher nur bei den Samsung C-die geholfen. Bei allen anderen hab ich da nicht wirklich eine Verbesserung bemerkt. Es kommt aber wie so oft immer auf die verbaute Hardware an. Ich kann nur den Tipp geben alle Widerstände so gering wie möglich zu halten, sei es ProcODT, Rtt oder CAD.

    Bin auf jeden Fall auf deine Tests mit dem Lüfter gespannt. Um die ~50 Grad ist halt schon einiges.

  24. #73
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.07.2008
    Beiträge
    131


    Standard

    @JH13
    Schöne Beobachtung, hab aktuell daheim noch paar Tests laufen, wenn ich dazu komme schau ich mal, wie das bei mir so aussieht mit dem RTT_NOM und der Temperatur.

  25. #74
    Matrose Avatar von dobermann24
    Registriert seit
    19.10.2018
    Beiträge
    12


    Standard

    @reous was kann das sein. Ich hab vorhin alles laufen gehabt 15 cyclen test ohne Fehler. Und nun wieder Fehler. Gleiche Einstellungen... Kann es an der Wärme liegen? Hab leider kein sensor um das zu sehen. Aber wirklich warm haben die sich nicht angefühlt.

  26. #75
    Gefreiter
    Registriert seit
    01.12.2018
    Beiträge
    34


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Prime x470-Pro
      • CPU:
      • Ryzen 7 2700x
      • Kühlung:
      • Air + Ram-Kühler
      • Gehäuse:
      • Antec GX300
      • RAM:
      • GSkill Flare-X 3200Mhz Cl14
      • Grafik:
      • Geforce Gtx 1060 6GB
      • Storage:
      • 1TB Samsung Evo 860, 1TB HDD intern; 1 TB extern
      • Sound:
      • Asus Strix Soar
      • Netzteil:
      • Combat Power 750W

    Standard

    Zitat Zitat von nospherato Beitrag anzeigen
    @JH13
    Schöne Beobachtung, hab aktuell daheim noch paar Tests laufen, wenn ich dazu komme schau ich mal, wie das bei mir so aussieht mit dem RTT_NOM und der Temperatur.
    RTT_Park war gemeint, hatte das im 2. Absatz einmal vertauscht und auch schon kurz vor deinem Post berichtigt

    Bei geringerem procODT wird durch reduzierten RTT_PARK* die Stabilität erhöht. Dies erhöht die Temperatur mehr als ein geringes Absenken von VDimm sie senkt.
    Da war der Fehler drin, im 1. Absatz steht aber alles schon die ganze Zeit richtig


    Das Setting von gestern lief jetzt über nacht im Karhu stabil durch. Anhang 452022

    Wenn ich mal Nachts nichts anderes zum testen habe, könnte ich das Setting nochmal mit höherem RTT_Park ausprobieren, um das Bios-Update als Grund auszuschließen.

    Habe das Setting jetzt auch mit verschiedenen weiteren Einstellungen getestet, die vorher mit PowerDown an liefen:

    GearDown aus, tRAS 28, tRC 40 -- 12min bis zum Fehler in Aida
    GearDown an, tRAS 28 tRC 40 -- 20min bis zum Fehler in Aida
    jetzt RTT_Park auf 40 gesenkt und wieder
    GearDown aus, tRAS 28, tRC 40 -- 12min bis zum Fehler in Aida

    Da brachte der RTT_park jetzt jedenfalls gar nichts.

    Und zwischenzeitlich ist jetzt auch der RAM-Kühler da und eingebaut. Habe heute in mühevoller Arbeit - musste das Mainboard erstmal ausbauen - in mein Case noch irgendwie die beiden Lüfter der nicht passenden WaKü eingebaut - der bestellte Gehäuselüfter fehlt leider immer noch, das wäre eine Sache von 10 Minuten gewesen, den in die Front zu bauen.

    Temperaturen sind jetzt echt Top, erst ohne den RAM-Kühler getestet und besseren Effekt als mit offenem Case - und mit dem RAM-Kühler kratze ich nichtmal mehr die 40° an
    Ich hatte ja Angst, dass die CPU-Kühlung davon negativ beeinflusst werden könnte, da der RAM-Kühler ja direkt neben dem Lüfter des CPU-Kühlers liegt (liegt sogar außen am CPU-LÜfter an, so knapp ist das, der Ben Nevis-Kühler ist aber so gut geschnitten, dass es gerade so passt) - aber ganz im Gegenteil, der kühlt die CPU sogar noch um locker 5° runter, wohl weil er auch auf den Sockel bläst.

    Und jetzt gleich mal eine Frage: Die Haupttimings habe ich gleich mal auf 13-13-13-13 gesetzt mit mehr vdimm - jetzt übernimmt das Bios aber nur 14-13-13-13, die wurden in Windows angezeigt und nach Neustart auch so im Bios, 13 von mir eingetragen aber er hat 14 eingestellt.
    Sagt mir das irgendwas, wenn das Bios meine Einstellung nicht mehr nimmt, oder woran liegt das?
    Geändert von JH13 (07.12.18 um 23:09 Uhr)

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •