Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 45
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.282


    Standard Neue Chipsätze: 400er?Serie für Comet Lake bis zum Z490

    intelDas es zur nächsten Core-Generation eine weitere Chipsatz-Serie von Intel geben würde, daran gibt es keinerlei Zweifel mehr. Die offizielle Ankündigung der Comet-Lake-U- und Comet-Lake-Y-Prozessoren durch Intel zeigte bereits eine Intel 400 Series Chipset Family in den Blockdiagrammen.


    Twitter-Nutzer @TUM_APISAK hat in...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Stabsgefreiter Avatar von Kodak
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    301


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Ryzen 5 2600
      • Grafik:
      • Sapphire Pulse Vega 56
      • Storage:
      • OS: Samsung Evo 860 500GB

    Standard

    Ein neuer Chipsatz? Wie unerwartet

  4. #3
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    08.05.2018
    Beiträge
    1.679


    Standard

    Zitat Zitat von Kodak Beitrag anzeigen
    Ein neuer Chipsatz? Wie unerwartet
    Und neuer sockel dazu, also nichtmal mehr mechanisch kompatibel.

    Aber wer von einem 9900K auf einen 10900K wechselt, dem dürft das ja egal sein

  5. #4
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    5.879


    Standard

    Die 10900K Zahl ist Pervers

  6. #5
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III

    Standard

    Zitat Zitat von DeckStein Beitrag anzeigen
    Und neuer sockel dazu, also nichtmal mehr mechanisch kompatibel.

    Aber wer von einem 9900K auf einen 10900K wechselt, dem dürft das ja egal sein
    Zuerst muss aber noch der 9900KS gekauft werden, der 9900K ist ja dann nicht mehr das Top-Modell und die "beste Gaming CPU".
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

  7. #6
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    144


    Standard

    ...eh man gar nix produziert

  8. #7
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    05.11.2018
    Beiträge
    128


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • X11SPM-F
      • CPU:
      • Skylake-SP

    Standard

    Zitat Zitat von Nozomu Beitrag anzeigen
    Die 10900K Zahl ist Pervers
    Genaugenommen handelt es sich nicht um eine Zahl.
    Das K steht nicht für 1000 sondern für "(K)annste Übertakten"

  9. #8
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    5.879


    Standard

    Zitat Zitat von Rollo3647 Beitrag anzeigen
    Genaugenommen handelt es sich nicht um eine Zahl.
    Das K steht nicht für 1000 sondern für "(K)annste Übertakten"
    Ich meine ja auch nur die zahlen ohne K. Hätte ich wohl weglassen sollen ^^

  10. #9
    Kapitän zur See Avatar von Tigerfox
    Registriert seit
    29.08.2006
    Ort
    Bad Bentheim
    Beiträge
    3.214


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z87X-UD3H
      • CPU:
      • Intel Core i5-4670K
      • Kühlung:
      • THermalright HR-02 Macho Rev.B
      • Gehäuse:
      • Lancool K9X
      • RAM:
      • 4x8GB G.Skill DDR3-2800
      • Grafik:
      • Gigabyte Geforce GTX670OC 2GB
      • Storage:
      • Corsair Performance Pro 128GB, WD40EZRX+2xWD30EZRX
      • Monitor:
      • Dell U2410 A04
      • Netzwerk:
      • 1x GB-LAN i217-V
      • Sound:
      • SB X-Fi Elite Pro
      • Netzteil:
      • be quiet! Straight Power E9-CM
      • Betriebssystem:
      • Win10 x64
      • Notebook:
      • HP 620 Core 2 Duo T9500 2x4GB DDR3-800
      • Photoequipment:
      • Sony Alpha a5000
      • Handy:
      • Sony Xperia V

    Standard

    Bis jetzt sehe ich außer WiFi 6 und mehr Kerne nichts, was die alte Plattform von der neuen unterscheiden würde. Das ist schon schwach, der Verzicht auf PCIe4.0 v.a.
    Suche: Lian-Li T-LM24B-2/LM25B-1; DDR3 4x8GB Kit TridentX DDR3-2933 von G.Skill

  11. #10
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III

    Standard

    Ich denke, dass der I/O-Bereich der CPU an sich relativ unangetastet bleibt im Vergleich zu CFL und PCIe 4.0 erst bei dem CML-Nachfolger in 7nm (?) geben wird.
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

  12. #11
    Flottillenadmiral Avatar von salzCracker
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    5.246


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI B350 Gaming Pro Carbon
      • CPU:
      • R5 3600
      • Kühlung:
      • H110i GTX
      • Gehäuse:
      • Fractal R5
      • RAM:
      • G.Skill Trident 3200 @14-14-14
      • Grafik:
      • Rx 570
      • Storage:
      • 970 Pro 512; 850 Evo 1TB
      • Sound:
      • Asus Xonar D2X
      • Netzteil:
      • Dark Power Pro 11 650W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro x64

    Standard

    Ich liebe das Intel Windows 98 Foliendesign


  13. #12
    Kapitän zur See Avatar von Sweetangel1988
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    3.803


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64 Bit

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerfox Beitrag anzeigen
    Bis jetzt sehe ich außer WiFi 6 und mehr Kerne nichts, was die alte Plattform von der neuen unterscheiden würde. Das ist schon schwach, der Verzicht auf PCIe4.0 v.a.
    Sehe ich genauso

  14. #13
    Anime und Hardware Otaku Avatar von MENCHI
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Bitz
    Beiträge
    14.989


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Koloe X58 mATX
      • CPU:
      • Intel X5650@Stock
      • Systemname:
      • MENCHI_X58
      • Kühlung:
      • Intel S1366 (boxed) mit Cu
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C2 @Noctua
      • RAM:
      • 4x 4GB Corsair DDR3-2400
      • Grafik:
      • OEM GTX750Ti 2GB
      • Storage:
      • Samsung PM851 256GB (mSATA)
      • Monitor:
      • DELL P2217H
      • Netzteil:
      • Corsair CMPSU-400CX (400W)
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate (64Bit)

    Standard

    PCIe 4 for what?
    (\__/)
    (='.'=)
    (")_(")

  15. #14
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III

    Standard

    Fortschritt und so.
    Stattdessen gibt es
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

  16. #15
    Kapitän zur See Avatar von Sweetangel1988
    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    3.803


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Professional 64 Bit

    Standard

    Zitat Zitat von MENCHI Beitrag anzeigen
    PCIe 4 for what?
    Technischen Fortschnitt. Könntest ja auch auf Pci express 3.0 verzichten und 2.0 wieder drin habnen oder pci express 1.0^^.
    Wenn die Plattform Ende 2019 /Anfang 2020 raus kommt bzw. wie ichs gelesen habe nur nen refresh 2020 davon noch kommen wird. Bzw. da sich auch nichts tuen wird wegen pci express.
    Hat intel total verschissen.

    Wenne dir ne PCI express 4.0 m2. nvme kaufen solltest und nvidia evtl 2020 auch noch mit pci express 4.0 nachzieht. Machts kein Sinn auf intel zu setzen.

    Für Gamer ist pci exress 4.0 unintersannt aber für Workstations bzw. leute die viel mit daten hantieren ist es nice to have.


    Sowie PCI express 5.0 kommt schon 2021 raus ca 16.000 Mb/s datenübertragung , wir dan möglich sein per NVME . Entspricht fast 5 fachen übertragungsraate einer Samsung 970 evo plus.

    bzw. ddr 5 kommt auch 2021 raus.

  17. #16
    Korvettenkapitän Avatar von Ceiber3
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    2.080


    Standard

    Sowie PCI express 5.0 kommt schon 2021 raus ca 16.000 Mb/s datenübertragung , wir dan möglich sein per NVME . Entspricht fast 5 fachen übertragungsraate einer Samsung 970 evo plus.
    Das ist ja schön und gut, aber schon jetzt nutzt so gut wie keiner einer eine NVME aus, klar es gibt Ausnahmen aber im Privat umfeld werden das wenige % sein.
    Im Server Berreich sehe ich solche NVME viel eher als Cache oder für VM's und co...
    Main System: Notebook: i3 9350kf 5 GHz, 16 Gb Arbeitsspeicher 3100 Mhz, Geforce GTX 1070m, Killer AC Wlan, 75 Hz Full HD IPS Panel, G-Sync, Sound Blaster X 360, Texas Instuments Burr-Brown Audio, 500 GB M.2 SSD.
    Speicher System: Qnap TVS-672XT, i3 8350k 4,0 Ghz, 32 GB Arbeitsspeicher, 4x Seagate IronWolf 10 TB, System: 512 GB PCIE NVME Intel 760p, 2x 1GB Lan, 1x 10 GB Lan, 2x 40 GB Thunderbolt 3, 2x USB Typ C, 3x USB, 1x HDMI 2.0 4K 60 Hz.
    Backup System: Qnap TS-431P,
    Alpine AL-212 1,7 Ghz, 1 GB Arbeitsspeicher, 2x Seagate IronWolf 10 TB, 2x 1GB Lan, 3x USB 3.0 Typ A.


  18. #17
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III

    Standard

    Wer 10 Kerne braucht (und nicht aus Will-Haben-Gründen) der kann sicher auch eher was mit 4.0 anfangen als der Durchschnitts-Gamer.
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

  19. #18
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.804


    Standard

    Zitat Zitat von Tigerfox Beitrag anzeigen
    Bis jetzt sehe ich außer WiFi 6 und mehr Kerne nichts, was die alte Plattform von der neuen unterscheiden würde.
    WIFI brauche ich im Desktop nicht und nachdem die neuen U CPUs nun schon so viel TB3 Ports bekommen, hätte ich TB3 und vielleicht auch USB 3.2x2 erwartet.
    Zitat Zitat von Tigerfox Beitrag anzeigen
    Das ist schon schwach, der Verzicht auf PCIe4.0 v.a.
    PCIe 4.0 kommt bei Intel wohl auch erst mit den 10nm CPUs, aber die Nachteile schon mir hier bisher die Vorteile zu überwiegen, denn bisher gibt es keine Notwenigkeit für mehr Bandbreite bei Grakas und auch die SSDs profitieren doch nicht wirklich davon, außer man geilt sich an den Benchmarkbalken auf. Schon jetzt haben doch nur wenige Anwender Nutzungen bei denen eine NVMe SSD gegenüber eine SATA SSD wirklich spürbare Vorteile bringt. Auch bei den Grakas bringt selbst die Einschränkung auf 8 oder gar nur 4 PCIe 3.0 Lanes kaum spürbare Leistungseinbrüche bei Spielen und entsprechend bringt auch die Verdoppelung der Bandbreite von PCIe 3.0 x16 auf PCIe 4.0 x16 keine Verbesserungen.

    Dafür hat man eine deutlich höhere Leistungsaufnahme, ein Chipsatz mit so vielen Lanes wie der Z390 müsste mit PCIe 4.0 Lanes dann auch aktiv gekühlt werden, die Boards werden deutlich teurer.

    Zitat Zitat von busiderbaer Beitrag anzeigen
    PCIe 4.0 erst bei dem CML-Nachfolger in 7nm (?) geben wird.
    In den Servern wird Intel wohl 2020 mit Ice Lake-SP auf PCIe 4.0 umsteigen und 2021 dann schon auf PCIe 5.0 und DDR5 RAM.

    Zitat Zitat von Sweetangel1988 Beitrag anzeigen
    Für Gamer ist pci exress 4.0 unintersannt aber für Workstations bzw. leute die viel mit daten hantieren ist es nice to have.
    Eben, für den Gamer überwiegen die Nachteile und der Aufschrei um die Lüfter auf den X570 Chipsätzen hat dazu geführt, dass dann doch viele einen Zen2 auf einem alten Board betreiben, wo sie dann doch nur PCIe 3.0 Lanes haben. Auch bei WS sehen ich keine großen Nutzen von PCIe 4.0, bei Servern schon, die brauchen immer schnellere I/O Schnittstellen, vor allem für die Netzwerke und da haben SSDs dann auch so viele parallele Zugriffe, dass man damit wirklich Transferraten erreichen kann, die über dem Limit von PCIe 3.0 x4 liegen, denn dazu braucht man mehr parallele und längere Zugriffe, also Heim- und selbst Workstationanwender gewöhnlich haben. Schau Dir die neueren Versionen von CrystalDiskMark an, die maximalen Tranferraten werden da nur bei 32 parallelen 128K Transfers erzielt, nicht mehr bei QD1 wie es bei früheren Version mit den SATA SSDs noch der Fall war.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  20. #19
    Anime und Hardware Otaku Avatar von MENCHI
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Bitz
    Beiträge
    14.989


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Koloe X58 mATX
      • CPU:
      • Intel X5650@Stock
      • Systemname:
      • MENCHI_X58
      • Kühlung:
      • Intel S1366 (boxed) mit Cu
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C2 @Noctua
      • RAM:
      • 4x 4GB Corsair DDR3-2400
      • Grafik:
      • OEM GTX750Ti 2GB
      • Storage:
      • Samsung PM851 256GB (mSATA)
      • Monitor:
      • DELL P2217H
      • Netzteil:
      • Corsair CMPSU-400CX (400W)
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate (64Bit)

    Standard

    Bis es "native" PCIe 4.0 / 5.0 GPUs gibt, ist AM4 veraltet

    NVME, PCIe SSD & Co.: wer braucht auf einer Consumer / Desktop zur Zeit PCIe 4.0?
    Welche Hardware gibt es zur Zeit bzw. in den nächsten 6-12 Monaten, die PCIe 4.0 voll ausnützen kann?

    Ihr kennt die Antwort(en). AM4 & PCIe 4.0 ist nur Bauernfängerei
    (\__/)
    (='.'=)
    (")_(")

  21. #20
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

  22. #21
    Fregattenkapitän Avatar von MoBo 01/04
    Registriert seit
    26.06.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.650


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170 Pro
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Antec P182
      • RAM:
      • DDR4, 32GB
      • Grafik:
      • k.A.
      • Storage:
      • THNSNH, 970evo, 850Evo, DS218+, Readynas
      • Monitor:
      • LG 27MB85R-B
      • Netzwerk:
      • Cisco SG350-28, Unifi-AP
      • Sound:
      • X-Fi
      • Netzteil:
      • 550W
      • Betriebssystem:
      • Win10, Ubuntu
      • Notebook:
      • Acer, HP, Samsung
      • Photoequipment:
      • Fuji S5 pro, Nikon D750

    Standard

    Es gibt derzeit im Grunde nur ein PCIe 4- SSD. Das steckt auch hinter den verschiedenen Geizhalseinträgen. Die unterscheiden sich alle nur durch das Pickerl und die Firmware. Die grossen Hersteller Samsung, Toshiba, Micron zeigen sehr gedämpftes Interesse an der Einführung von PCIe 4-Modellen im Mainstream. Die wissen nämlich genau, dass der praktische Performancegewinn mit PCIe 4 in diesem Bereich dürftig und die hoehere Leistungsaufnahme schlecht mit den Kühlmöglichkeiten von M2 vereinbar ist.
    Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.

  23. #22
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    18.804


    Standard

    Zitat Zitat von MENCHI Beitrag anzeigen
    NVME, PCIe SSD & Co.: wer braucht auf einer Consumer / Desktop zur Zeit PCIe 4.0?
    Welche Hardware gibt es zur Zeit bzw. in den nächsten 6-12 Monaten, die PCIe 4.0 voll ausnützen kann?
    Voll ausnutzen würde ich nicht einmal verlangen, aber mehr als mit PCIe 3.0 x4 wäre ja schon etwas, nur kommt bei fast jeder SSD Kaufberatung wo jemand eine NVMe SSD möchte am Ende raus, dass es bei seiner Nutzung gegenüber einer SATA SSD keine spürbaren Vorteil haben wird. Es gibt eben nur wenige Heimanwender die mit NVMe spürbare Vorteile gegenüber SATA haben. SSDs haben gegenüber HDDs halt den Vorteil der kurzen Zugriffszeiten, aber die werden mit schnelleren Schnittstelle kaum besser und darin, dass sie eben parallele Zugriffe wirklich parallel abarbeiten können und dann mit mehr QD auch mehr MB/s schaffen und ihre Maximalwerte eben erst bei so vielen parallelen Zugriffen, wie sie ein Heimanwender nie hat. Bei HDDs bremsen sich parallele Zugriffe hingegen wegen der Kopfbewegungen gegenseitig aus, daher merkt man eben mit einer HDD ja auch so deutlich, wenn im Hintergrund ein Update oder Virenscan läuft.

    Um von PCIe 4.0 bei SSDs profitieren zu können, bräuchte man so viele Zugriffe wie es sie allenfalls in Servern gibt oder eben kürzere Zugriffszeiten wie sie 3D XPoint bietet, damit könnte man dann bei wenigen parallelen und kurzen Zugriffen wie sie auch in der Praxis haben, auf hohe Transferraten kommen die dann wirklich von einem noch schnelleren Interface profitieren würden.

    So aber bringt PCIe 4.0 nur eine noch höhere Leistungsaufnahme und mehr Kosten, denn die höhere Leistungsaufnahme können die Hersteller der SSD Controller allenfalls mit Fertigung der Controller in kleineren Strukturen begrenzen, die verursachen aber auch wieder höhere Kosten. Da für mehr Leute die Temperaturen der NVMe SSD ein Problem sein dürften als es Leute gibt die Anwendungen haben die wirklich mehr als 3,5GB/s abrufen können, ist es einfach unsinnig auf PCIe 4.0 zu setzen, denn es erhöht nur die Kosten, genau wie bei den Boards.
    Zitat Zitat von MENCHI Beitrag anzeigen
    Ihr kennt die Antwort(en). AM4 & PCIe 4.0 ist nur Bauernfängerei
    Bauernfängerei ist bei AM4 nur dies: https://www.youtube.com/watch?v=aM8I7NfpzXQ

    Außerdem sieht man ja wie viele Leute lieber keinen Lüfter auf dem Chipsatzkühler als PCIe 4.0 haben wollen.
    Zitat Zitat von MoBo 01/04 Beitrag anzeigen
    Die grossen Hersteller Samsung, Toshiba, Micron zeigen sehr gedämpftes Interesse an der Einführung von PCIe 4-Modellen im Mainstream. Die wissen nämlich genau, dass der praktische Performancegewinn mit PCIe 4 in diesem Bereich dürftig und die hoehere Leistungsaufnahme schlecht mit den Kühlmöglichkeiten von M2 vereinbar ist.
    Eben und nicht nur die Kühlung ist das Problem, denn auch die Leistungsaufnahme ist bei M.2 auf maximal etwas über 8W begrenzt. Dazu kommt wie gesagt, dass vor allem die Entwicklung wegen der nötigen, kleinen Fertigungsstrukturen deutlich teurer wird. Wenn man aber die Latenzen des Mediums nicht runter bekommt, dann bringt es dem Heimanwender gar nichts, aber Samsung hat mit dem Z-NAND ja schon NANDs mit geringerer Latenz und Toshiba arbeitet am XL-FLASH mit ebenfalls geringer Latenz.
    Je mehr ich in Foren lese, umso mehr stelle ich fest: Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!

    "Früher benutzte man im Diskurs sogenannte Argumente, heute wird man im Internet mit Scheiße beworfen, beschimpft, bedroht" Dieter Nuhr (Nuhr im Ersten vom 2. Mai 2019 ab 6:00)

  24. #23
    Fregattenkapitän Avatar von PCTOM
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    2.929


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ROG Strix X570-E
      • CPU:
      • 3900X
      • Kühlung:
      • H105
      • RAM:
      • 32 GB GSkill 3200 C14 @ 3600
      • Grafik:
      • 1080TI AMP
      • Storage:
      • zuviel
      • Monitor:
      • ACER WQHD 144Hz
      • Netzwerk:
      • 4 Optionen bis 2.5 G/bit
      • Sound:
      • Sound BlasterX AE-5 + DT 880
      • Netzteil:
      • Seasonic 1.2KW
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro

    Standard

    Neuer Sockel für die selbe Generation, das schafft nur Intel .
    Was PCIe 4.0 betrifft, ja so weit ist Intel noch nicht. heisst aber nicht das das Featcher schlecht wäre, im Gegenteil man kann auch in 3 Jahren noch davon profitieren. Bei Intel ist das egal weil es bis dahin noch 3 neue Sockel gibt.
    Geändert von PCTOM (15.09.19 um 08:54 Uhr)

  25. #24
    Anime und Hardware Otaku Avatar von MENCHI
    Registriert seit
    23.08.2008
    Ort
    Bitz
    Beiträge
    14.989


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Koloe X58 mATX
      • CPU:
      • Intel X5650@Stock
      • Systemname:
      • MENCHI_X58
      • Kühlung:
      • Intel S1366 (boxed) mit Cu
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C2 @Noctua
      • RAM:
      • 4x 4GB Corsair DDR3-2400
      • Grafik:
      • OEM GTX750Ti 2GB
      • Storage:
      • Samsung PM851 256GB (mSATA)
      • Monitor:
      • DELL P2217H
      • Netzteil:
      • Corsair CMPSU-400CX (400W)
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Ultimate (64Bit)

    Standard

    Besser als AM4, wo man für jede Gen. & Refresh ein neues MoBo kaufen muss. Trotz gleichbleibendem Sockel

    RAM-Cherry-Picking und manuelles Timing "fein tuning" Selbst die aktuelle Gen. 2 kommt was DDR4 anbetrift, nicht mal
    in der Nähe von Intel. Bescheide Timmings und Latenzen

    Deshalb kauft man gleich HEDT
    (\__/)
    (='.'=)
    (")_(")

  26. #25
    Korvettenkapitän Avatar von busiderbaer
    Registriert seit
    27.07.2015
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.466


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z87M OC Formula
      • CPU:
      • Intel i5 4690k@4,5/1,226V
      • Kühlung:
      • MoRa II, DCP-450, HK, XSPC
      • Gehäuse:
      • Jonsbo C3
      • RAM:
      • 2x8Gb Team Xtreem DDR3-2400
      • Grafik:
      • AMD RX480
      • Storage:
      • 250GB 850Evo + 750GB MX300
      • Monitor:
      • MSI Optix MAG27CQ
      • Sound:
      • M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD
      • Netzteil:
      • Cooler Master V550
      • Betriebssystem:
      • Win10
      • Notebook:
      • Thinkpad T430
      • Photoequipment:
      • Fuji X-M1, XC 16-50, XC 50-230
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note III

    Standard

    Zitat Zitat von MENCHI Beitrag anzeigen
    Besser als AM4, wo man für jede Gen. & Refresh ein neues MoBo kaufen muss. Trotz gleichbleibendem Sockel
    Lüge


    Selbst der Großteil der Billig-B350-Boards unterstützen Ryzen 3000.
    ASRock > AB350M-HDV R4.0
    Support für B350M PRO-VH PLUS | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Deutschland
    GA-AB350M-DS2 (rev. 1.x) | Motherboard - GIGABYTE Global
    Mainboard PRIME B350M-K | ASUS
    Geändert von busiderbaer (15.09.19 um 10:33 Uhr)
    Rechner: Intel i5 4590k, Asrock Z87M OCF, 16 Gb Team Xtreem DDR3-2400, RX 480, 250 Gb Samsung 850 Evo@Win10, 750 Gb Crucial MX300, Cooler Master V550, Jonsbo C3, Wakü extern, M-Audio M-Track 2x2, AKG K242 HD, MSI MAG27CQ 2560x1440 VA 144Hz
    Server: Fujitsu MX130 S2, AMD Opteron 3820, 16 Gb Kingston DDR3-1600 ECC, 32Gb Sandisk @ OMV, 3x 4 Tb WD Red RAID-Z1, NH-U12P, Lian Li PC-60 Plus, headless
    Laptop: Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i7 3630QM, 8Gb DDR3-1600, 256 Gb Adata SX300@Ubuntu, 128 Gb SamsungPM841@Win10, FHD Mod 1920x1080 IPS

    DRA auf Twitch

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •