Seite 4 von 100 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 100 von 2500
  1. #76
    Vizeadmiral Avatar von BikerKS
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    6.265


    Standard

    Zitat Zitat von Oliver-Genesis Beitrag anzeigen
    Es geht nur an und aus. Die ganze Zeit.

    Meine Konfig ist folgende:
    E4300@2.9Ghz mit Ruby Orb
    2x 1GB MDT DDR800 CL5
    2x 160GB SATAII Raid0
    X1950XT
    400 Watt NT von BeQuite (mit Adapter auf 24 polig ATX und 6 polig PCIe)

    Hab schon den ganzen Tag an der Mühle gesessen um ihn wieder zum laufen zu bringen, aber hoffnungslos.

    Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?
    Probier testweise das mal:

    Robust Graphics Booster [Auto]
    CPU Clock Ratio [9 X]
    CPU Host Clock Control [Enabled]
    CPU Host Frequency(Mhz) [333]
    PCI Express Frequency(Mhz) [Auto]
    C.I.A.2 [Disabled]
    System Memory Multiplier [2.00]
    Memory Frequency(Mhz) 667
    DRAM Timing Selectable [Manual]
    High Speed DRAM DLL Settings [Option 1]
    CAS Latency Time [5]
    DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
    DRAM RAS# Precharge [5]
    Precharge delay (tRAS) [12]
    ACT to ACT Delay [Auto]
    Rank Write To READ Delay [Auto]
    Write To Precharge Delay [Auto]
    Refresh to ACT Delay [ 0]
    Read to Precharge Delay [Auto]
    Memory Performace Enhance [Normal]
    **** System Voltage NOT Optimized !! ****
    System Voltage Control [Manual]
    DIMM OverVoltage Control [+0.100V]
    PCI-E OverVoltage Control [0,1]
    (G)MCH OverVoltage Control [+0.1V]
    FSB Voltage OverControl [+0.1V]
    Normal CPU Vcore 1.400V

    Funktioniert es damit ?

    Wahrscheinlich ein RAMteiler oder RAMproblem.
    Falls die Einstellungen nicht funktionieren sollten teste vorab deinen RAM mal mit dem Prg Memtest32

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #77
    Hauptgefreiter Avatar von Oliver-Genesis
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    134


    Standard

    Ich komm ja noch nicht mal ins BIOS. Mein Bildschirm bleibt schwarz, die ganze Zeit geht das Ding an und aus.
    CMOS reset geht irgendwie nicht, so das ich die RAM Spannung wieder <+0.2V stellen kann.
    Verreckt ist mir die Kiste mit:

    Robust Graphics Booster [Auto]
    CPU Clock Ratio [9 X]
    CPU Host Clock Control [Enabled]
    CPU Host Frequency(Mhz) [322]
    PCI Express Frequency(Mhz) [Auto]
    C.I.A.2 [Disabled]
    System Memory Multiplier [2.50]
    Memory Frequency(Mhz) 805
    DRAM Timing Selectable [Manual]
    High Speed DRAM DLL Settings [Option 1]
    CAS Latency Time [5]
    DRAM RAS# to CAS# Delay [5]
    DRAM RAS# Precharge [5]
    Precharge delay (tRAS) [11]
    ACT to ACT Delay [laut AUTO Vorgabe]
    Rank Write To READ Delay [laut AUTO Vorgabe]
    Write To Precharge Delay [laut AUTO Vorgabe]
    Refresh to ACT Delay [ 30]
    Read to Precharge Delay [laut AUTO Vorgabe]
    Memory Performace Enhance [Turbo]
    **** System Voltage NOT Optimized !! ****
    System Voltage Control [Manual]
    DIMM OverVoltage Control [+0.250V]
    PCI-E OverVoltage Control [normal]
    (G)MCH OverVoltage Control [+0.15V]
    FSB Voltage OverControl [+0.1V]
    Normal CPU Vcore 1.3875V
    Geändert von Oliver-Genesis (07.04.07 um 03:11 Uhr)

  4. #78
    Oberbootsmann Avatar von thespirit777
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    901


    Standard

    vielleicht hilft es dir, wenn du den reset-knopf ca. 4 sekunden gedrückt lässt. damit kannst du den cmos reset übergehen
    edit: evetuell übergehen...
    Geändert von thespirit777 (07.04.07 um 11:40 Uhr)

  5. #79
    Vizeadmiral Avatar von BikerKS
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    6.265


    Standard

    @Oliver ...Na dann mußt du einen CMOS-Clear machen.

    Rechner ausschalten und unter der Batterie den Jumper für 10 sec mit Schraubenzieher überbrücken.

    Deine Turbo-RAM-Einstellung ,RAMTEILER + noch einiges anderes hat das ausgelöst das du nicht mehr weiterkommst.


    Nimm dann mal oben genannte Settings.

  6. #80
    Admiral Avatar von Flying
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9.874


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI MEG X570 ACE
      • CPU:
      • Ryzen9 3900x
      • Systemname:
      • Flynn
      • Kühlung:
      • Custom Loop
      • Gehäuse:
      • Phanteks P600S @Noctua
      • RAM:
      • 32Gb Trident Z RGB CL14
      • Grafik:
      • MSI RTX 2080S Gaming X Trio
      • Storage:
      • 2x MP510 1Tb
      • Monitor:
      • 27GL850 | P2418D
      • Netzwerk:
      • FritzBox 6591
      • Netzteil:
      • BQ Straight Power 11 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10_x64 Pro
      • Handy:
      • Pixel 3

    Standard

    warum gibts da überhaupt memory multiplier 2,5 ? bei meinem 965p-ds3 geht da als nächstes nach 2,0 nur 2,66...
    Main: R7 3900x @XPX - X570 MEG ACE - 32Gb Trident Z RGB 3200-14 - 2080 Super Gaming X Trio - MP510 - SP11 650W - P600S
    Side: R5 2600 @U14S - X470 Gaming M7 AC - 32Gb Ballistix 3000-15 - 1070 Strix OC - MX300 - SP10 550W

    Verkaufe: 2070 Super Strix Adv.

  7. #81
    Mr. Freelancer
    Registriert seit
    02.11.2004
    Beiträge
    4.907


    Standard

    Der CMOS Reset beim Gigabyte geht anders...

    Aber.... Das sieht eher nach einem falsch angeschlossenem Kabel oder aber der PowerKnopf ist eingeklemmt. Es kann aber auch sein, dass du die Lüfterdrehzalwarnung aktiv hast..

    > Original Lüfter u.U.

    Andere Frage,... hast Du nen anderen Monitor probiert? Ich hatte hier das gleiche Problem mit nem BNC Anschluss an die 8800GTS auf'm Gigabyte, ... aber ganz am Anfang... Ich merkte das dann und schloss per D-Sub an..^

    > Frage... gibt der PC FehlerPieps aus? Schliess ein kleines Laufsprecherchen am Board an, damit Du die PostCodes hörst... dann meldest Du Dich wieder

    Du wirst sicher ein altes Lautsprecherdingsbums von nem alten Case rumliegen haben. Und den schliesst Du auf'm Board an.

    Hinten im Manual sind die Post Error Codes gelistet.

    PS. Hinten im Board Manual steht ja, wie Du in solchen Fällen vorgehen musst. Btr. Post Codes, aber auch, wie man die Fehlerquelle auf anderem Weg eroiren kann.

    Indem man einzelne Komponenten weglässt.

    Steht alles im Manual...

    Ich bin wohl der Einzige der vor dem Schrauben 1-h das Manual liest...

    Seite 82 sind die Post Codes.. (Musst aber nen kleinen Lautsprecher am Board anschliessen.)

    > Alle USB Geräte abhängen....

    > Anderer Monitor

    > Lautsprecher anschliessen > Error Post Codes abhören.

    Wenn Du das mit dem Lautsprecher hinkriegst, sagt Dir der PC, was er hat...

    PS. CMOS Reset ist auch beschrieben auf der Seite...

    ...

    PS. Wenn Du die Option "CPU Host Control" auf "Enabled" hast, schalt dann einfach die Option "System Voltage" auf "Auto" ... so konnte ich Hänger ausmerzen...
    Geändert von Arkos (07.04.07 um 13:50 Uhr)

  8. #82
    Hauptgefreiter Avatar von Oliver-Genesis
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    134


    Standard

    Das Board piepst gar nicht. Geht nur an und aus. Mehr kommt nicht.
    Der CPU Lüfter Läuft an und geht dann aus. Hab die Batterie jetzt über Nacht draußen gehabt und den Jumper gesteckt. Immer noch das gleiche.
    Bei den RAM Einstellungen Turbo hat er aber normal gebootet, dadurch hatte ich 250 MB/s mehr Durchsatz. Er ist bei der Spannungseinstellung von +0.2V VDIMM auf +0.25V VDIMM verreckt.

    Den Resettaster für 4 Sekunden hats auch nicht gebracht. Immer noch das gleiche. Aber ich habe mitbekommen, wenn der PC vom Netz getrennt war und ich schaltet ihn an, dann blinkt die POWER LED 4 mal und beim 4. Mal startet er neu, danach blinkt sie gar nicht mehr aber er geht immer aus und an.

    Der Powerknopf ist nicht eingeklemmt, denn nach den Einstellungen hat er automatisch neu gestartet und dann fing das erst an.
    Am Monitor liegt es auch nicht, denn es hat ja vorher funktioniert und im Moment geh ich ja mit meinem Uraltrechner ins Netz. Bei beiden benutze ich den D-Sub Eingang.

    Der PC steht im Moment neben mir und da ist nur das Powerkabel fürs Netzteil angeschlossen und er macht die gleichen Spielchen.

    CMOS clear hab ich schon an die 10 mal gemacht so wie es im Handbuch steht, aber dabei passiert nix.
    Geändert von Oliver-Genesis (07.04.07 um 14:27 Uhr)

  9. #83
    Mr. Freelancer
    Registriert seit
    02.11.2004
    Beiträge
    4.907


    Standard

    > Original Lüfter dran?

    > andere Ram rein, oder wenigstens mal die Slots wechseln... also statt 1+3 nimmst Du 2+4

    > Aber probier erst mal nur mit einem Ramriegel... eventuell ist einer am Arsch...

    > Also die Ram mal abwechselnd einsetzen... nur einer pro Test...

    > Sitzt das CPU Stromkabel richtig?

    > Hast Du Gehäuse Open Warning an?

    > USB weggenommen.

    Im Notfall halt mal die Graka raus und dann booten...


    Hast Du nen Lautsprecher am Board angehängt? Mit Pin 1+4? Das geht nicht über den Onboardsound... das ist ne andere Soundquelle... der Anschluss ist dort, wo die Power-Switch und Reset-Kabel angeschlossen werden.


    Ps.. Bleib mal auf dem PowerSwitch, wenn Du den PC gestartet hast... Das machst Du zweimal... danach sollte er ein sicheres Setting bringen.

    Und entferne alle nicht benötigten Kabel..... Auch USB Front Kabel usw.
    Geändert von Arkos (07.04.07 um 14:38 Uhr)

  10. #84
    Hauptgefreiter Avatar von Oliver-Genesis
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    134


    Standard

    Hab keinen Original Lüfter für die CPU, die war Tray.
    Slots vom RAM hab ich gewechselt, aber immer noch das gleiche. Andere RAMS hab ich nicht, da es mein erstes DDR2 System ist.

    CPU Strom kabel sitzt richtig. Habs zur Sicherheit abgemacht und nochmal draufgesteckt.

    Gehäuse open warning ist im BIOS deaktiviert, da ich solch ein Gehäuse nicht habe bzw solch einen Schalter.

    USB? Der Rechner steht nur mit dem Powerkabel neben mir. Da ist nix weiter dran.

    Graka hab ich raus genommen, da hat er beim einschalten gepiepst, aber nur beim ersten mal. Danach ging er aus und an. Hab auch schon eine PCI Graka ausprobiert. Nichts.
    Auch wenn ich den Speicher komplett rausnehme, piepst er beim ersten anmachen, danach geht er immer wieder aus und an.

    Na klar hab ich PC Lautsprecher angeschlossen. Das ist der 4 polige Stecker wo nur die äußeren Pins belegt sind.

    Ps.. Bleib mal auf dem PowerSwitch, wenn Du den PC gestartet hast... Das machst Du zweimal... danach sollte er ein sicheres Setting bringen
    Bringt auch nichts, hab ich gerade mehrmals probiert.

    So wie es ausschaut ist das Board hin.

    Hab auch gerade die beiden Pole der Batteriehalterung für 2 mins kurz geschlossen aber das Problem ist das gleiche.

  11. #85
    Oberbootsmann Avatar von .maSk
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    901


    Standard

    ah ja, das Problem hatte ich auch
    Der BIOS Reset mit Jumper hat bei mir nichts verändert, erst als ich die Batterie draussen hatte, gabs nen richtigen Reset.

    Mein Sys lief danach übrigens weiterhin nicht an, erst als ich mal wieder die RAM Bänke durchgegangen bin mit den einzelnen Modulen gings wieder. ich glaub ich hatte ein RAM Modul auf der 4ten Bank als das Board wieder ansprang, seitdem kann ich alles wieder normal benutzen, ich konnte sogar die RAMs in die Uhrsprünglichen Bänke zurückverfrachten.

    Ach ja, der gute alte An-Aus Bug... zum Kotzen
    Geändert von .maSk (07.04.07 um 15:21 Uhr)

  12. #86
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    156


    Standard PCIe - Bug

    Hi Leutz,

    wollt mich auch mal zu dem komischen PCIe Bug melden, der trat bei mir bei 450FSB auch auf, allerdings nur wenn das Bios auf Auto steht, wenn ich die gleichen Einstellungen manuell vorgenommen hab, gab`s den Bug nicht.
    Könnte das mal einer von Euch testen, ob`s funzt??

    Grüße
    Prozessor:I5-2500K@4000
    Cooling: Prolimatech Armageddon
    MB: ASUS P8P67 LE
    GarKa:GV-N570OC-13I
    RAM: KHX1600C9D3X2K2/8GX
    NT: Coolermaster Silent Pro Gold 600

  13. #87
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    4.717


    Standard

    Welche Einstellung denn im BIOS?

  14. #88
    Mr. Freelancer
    Registriert seit
    02.11.2004
    Beiträge
    4.907


    Standard

    Aber ich frage mich, was ihr macht... damn... kann doch nicht sein, dass ein Board nur noch ein und ausschaltet....

    Seit ich die System-Volt auf Auto eingestellt habe, gab's nie mehr Probleme, (irgendwelcher Art).

    Und nicht zu vergessen. Wenn ich die gleichen VoltWerte manuell feststelle, dann gibt's freezes... Oder er startet gar nicht .

    Aber auf Auto kann ich bis über 450 Weiter bin ich nicht gegangen... es ist nicht mein PC... und er wurde gestern heute abgeholt..

    > Grafikkarte PCI-E Manuell feststellen.

    > System Volt auf "Auto"

    > Im Mainmanu Ctrl-F1 (für erweiterte Ram-Settings)

    > Ram manuell feststellen. Aber auch hier... gilt... System Volt ist auf Auto... so gibt's auch keinen On Off Bug
    Geändert von Arkos (07.04.07 um 15:53 Uhr)

  15. #89
    Hauptgefreiter Avatar von Oliver-Genesis
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    134


    Standard

    @.maSk
    Das hat leider bei mir auch nichts geholfen. Hab alle Bänke gerade durch. Nichts. Immer noch an aus usw....

    Zum Glück wohn ich ganz oben im Haus und da knallt das ganz gut, wenn das Board unten aufschlägt.

    Es scheint mir als ob die Gigabyte Boards zu nichts zu gebrauchen sind, wenn noch nicht mal CMOS clear funktioniert. Was eigentlich bei jedem Board funktionieren sollte.
    Ich frag mich ob die Boards überhaupt durch die QA gegangen sind..... Denn dann hätte das auffallen müssen. Werd das Board morgen ausbauen und wieder zurückschicken. Hab die Schnauze voll von dem Mist.

    Sorry für Offtopic, aber wie sieht es mit dem MSI P965 Platinum aus? Hat das auch solche Probleme?
    Geändert von Oliver-Genesis (07.04.07 um 15:59 Uhr)

  16. #90
    Mr. Freelancer
    Registriert seit
    02.11.2004
    Beiträge
    4.907


    Standard

    Zitat Zitat von Oliver-Genesis Beitrag anzeigen

    So wie es ausschaut ist das Board hin.

    Hab auch gerade die beiden Pole der Batteriehalterung für 2 mins kurz geschlossen aber das Problem ist das gleiche.

    > Drück mal nach dem Start sofort die Taste F9 ("Express Recovery") (Funktioniert aber wahrscheinlich nicht..

    > Nimm mal den Prozzi raus... und schalte das Board an...

    > Und dann wieder rein... und probieren...

    > Haste die Gehäuselüfter auch abgehängt? (Man weiss ja nie...)

    Press mal beim Start die Ctrl-F2 Taste... vielleicht springt er ja zum Flashprogramm... (oder nur F2?) (Kann einer hier helfen, ich habe den PC nicht mehr hier... ich kann nicht nachschauen.... Oder was gibt's da noch für Hotkeys

    ...

    Hinzugefügter Post:
    ...
    Wie gesagt... SystemVolt auf Auto lassen... steht ja sogar noch da, sobald man CPU Host Control auf Enabled umstellt..... ich habe seither keinen einzigen Freeze oder sonst was gehabt.. Kein ungewöhnliches Verhalten....
    Geändert von Arkos (07.04.07 um 16:04 Uhr) Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 4 Stunden!

  17. #91
    Vizeadmiral Avatar von BikerKS
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    6.265


    Standard

    @Oliver-Genesis

    Das MSI 965 Platinium läuft eigentlich sehr stabil.
    Nur ist das Äpfel mit Birnen vergleichen.
    OC geht da nicht so viel.Falls es daran nicht scheitern soll ein ist es ein stabiles Board
    Geändert von BikerKS (07.04.07 um 16:05 Uhr)

  18. #92
    Hauptgefreiter Avatar von Oliver-Genesis
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beiträge
    134


    Standard

    Dachte das P965 Plat. sei vergleichbar mit dem DS3 oder DS3P.
    Wollte für ein neues Board nicht mehr als 140 Euro ausgeben. Denn mehr gebe ich für ein Board nicht aus.

    Das mit der CPU werd ich mal am Sonntag ausprobieren und euch dann bescheid geben, aber viel Hoffnung hab ich net.

  19. #93
    Vizeadmiral Avatar von BikerKS
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    6.265


    Standard

    Zitat Zitat von Oliver-Genesis Beitrag anzeigen
    Dachte das P965 Plat. sei vergleichbar mit dem DS3 oder DS3P.
    Wollte für ein neues Board nicht mehr als 140 Euro ausgeben. Denn mehr gebe ich für ein Board nicht aus.

    Das mit der CPU werd ich mal am Sonntag ausprobieren und euch dann bescheid geben, aber viel Hoffnung hab ich net.
    Ja das MSI P965 ist vergleichbar. Nur ist MSI lieber auf dem Trip: Etwas weniger OC dafür weniger Ärger !


    Bau mal die Batterie und den RAM bis Sonntag aus.

    Dann teste erneut mit Board/Graka/RAM/NT auf einem nichtleitendem Tisch
    Wenns so läuft dann mußt du beim Einbau nochmal sorgfältig alle 9 Metallabstandshalter+ der Metallblende(Audioausgänge) unter die Lupe nehmen.

    Übrigens dann auch das NT ins Gehäuse schrauben und nicht daneben legen. Eine eventuelle Störquelle weniger
    Geändert von BikerKS (07.04.07 um 18:07 Uhr)

  20. #94
    Flottillenadmiral Avatar von Nube
    Registriert seit
    23.02.2004
    Ort
    Rumpenheim nahe Offenbach
    Beiträge
    5.000


    Standard

    Moin² ...,

    wer von euch hat(te) den auf einem DS3 4 GB Ram am laufen? Würde gern wissen, ob es Probleme gab (gibt)

    Gruß Nube der auf sein DS3 wartet

  21. #95
    The Brain Avatar von MiniMe1978
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    7.778


    Standard

    hallöchen zusammen, kan mir jemand sagen wo ich wasserkühlung für mein dq6 herbekomme? wäre nett wenn ich viele verschiedenen hertseller bekomme und vielleicht direkte links zu den produkten. am besten welche die auch schon wissen mit welchen lochabständen man mist und welche die schon modelle haben die tatsächlich passen. wichtig wäre mir schon komplette board-wk. vielen dank.

    gerne auch an meine email, dai ch hier nte sehr häufig bin: Mini_Me1978@msn.com

  22. #96
    Flottillenadmiral Avatar von ThE.G4mE.84
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.734


    Standard

    @Arkos

    # Du musst die Abtastrate auf's Maximum stellen...
    Wo??
    # Und das Rauschen kannst Du sicher unterbinden... wahrscheinlich ist die AufnahmeQuelle intern aktiviert...
    Wo kann ich sie deaktivieren?
    # Ansonsten kämen noch schlechte Front-Lautsprecher Kabel in Frage...
    Bei meinem alten System hat es wunderbar funktioniert, waren die selben Kabel
    # Sicherstellen, dass der Onboardsound im HD Modus, (nbicht im ALC97-Modus) läuft. Und eben die Abtastrate sowie alle übrigen möglichen Einstellungen, die die Qualität angehen, auf's maximum stellen.
    Die Abtastrate is Original auf dem Minimum... einfach auf's Maximum stellen. Und natürlich den Equalizer einstellen....
    Und probiert mal den Audio-Erstellungsmodus aus... da tönt's von vorneherein heftig...
    Wo kann ich das einstellen??


    Es "rauscht" übrigens nicht kontinuierlich ..

    Kann man sich auf die Spannungsangaben von EasyTune verlassen?
    Bei Vcore hab ich im BIOS 1,20v eingestellt, angezeigt wird 1,18v. Möchte gern wissen wieviel Spannung meine Ram`s @ default haben
    Geändert von ThE.G4mE.84 (08.04.07 um 02:13 Uhr)
    # Intel Core i5-3570k @ 4400 MHz - 1.2xx V # Gigabyte Z77X-UD3H # 16GB G.Skill Sniper # Gigabyte GeForce GTX 780 GHz Edition #

  23. #97
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    416


    Standard

    Zitat Zitat von Oliver-Genesis Beitrag anzeigen
    Dachte das P965 Plat. sei vergleichbar mit dem DS3 oder DS3P.
    Wollte für ein neues Board nicht mehr als 140 Euro ausgeben. Denn mehr gebe ich für ein Board nicht aus.

    Das mit der CPU werd ich mal am Sonntag ausprobieren und euch dann bescheid geben, aber viel Hoffnung hab ich net.

    Hallo.... identisches Problem hatte ich auch mit meinem DS3 letzte Woche(ging an und aus)... letztendlich war der RAM kaputt

  24. #98
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    156


    Standard

    @DDD

    FSB: 450Mhz
    VCore: 1,33V oder war`s 1,36
    MCH: +0,1
    FSB: +0,1
    Dimm: +0,3
    Timings: 6-7-7-19 glaub ich war`s

    Ich hab die Kiste mit "Auto-Einstellungen" hochgefahren, und mit CPU-z und Everest nachgeschaut was wie läuft und es dann manuell eingetragen...

    Nur muß ich dazu sagen stabil war`s trotzdem nicht, leider
    Da tüftel ich noch dran, aber wie`s ausschaut macht mein Speicher einfach ned mit, ich hätt doch nen 1066er kaufen sollen...

    Gruß
    Prozessor:I5-2500K@4000
    Cooling: Prolimatech Armageddon
    MB: ASUS P8P67 LE
    GarKa:GV-N570OC-13I
    RAM: KHX1600C9D3X2K2/8GX
    NT: Coolermaster Silent Pro Gold 600

  25. #99
    The Brain Avatar von MiniMe1978
    Registriert seit
    04.12.2006
    Ort
    Ratzeburg
    Beiträge
    7.778


    Standard

    keienr tips zu dq6 wasserkühlung?

  26. #100
    Kapitänleutnant Avatar von netwizzard
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    1.874


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA-X79-UD3
      • CPU:
      • i7 3820@3,6Ghz
      • Systemname:
      • WIZZLER
      • Kühlung:
      • Megahalems + ScythE 120 slim
      • Gehäuse:
      • LianLi Benchtable T60
      • RAM:
      • Ballistix 2x 8GB DDR3-1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 680 2GB
      • Storage:
      • Samsung 850 Pro + F1 1TB + F1 1,5TB ext.
      • Monitor:
      • SAMSUNG P2770+BenQ GL2460
      • Netzwerk:
      • onboardlan + Fritz!Box 6490
      • Sound:
      • AUZENTECH Forte 7.1
      • Netzteil:
      • Corsair HX850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 8.1 x64
      • Sonstiges:
      • Performance MX / G19 / G700 / G930
      • Notebook:
      • Macbook Pro 2014
      • Photoequipment:
      • HP R742
      • Handy:
      • iPhone 6S

    Standard

    Zitat Zitat von MiniMe1978 Beitrag anzeigen
    hallöchen zusammen, kan mir jemand sagen wo ich wasserkühlung für mein dq6 herbekomme? wäre nett wenn ich viele verschiedenen hertseller bekomme und vielleicht direkte links zu den produkten. am besten welche die auch schon wissen mit welchen lochabständen man mist und welche die schon modelle haben die tatsächlich passen. wichtig wäre mir schon komplette board-wk. vielen dank.

    gerne auch an meine email, dai ch hier nte sehr häufig bin: Mini_Me1978@msn.com


    die hier sind in meinen augen die besten, nicht billig aber.......


    www.mips-computer.de




    Hier der Originaltext aus dem Angebot:

    Dieser Wasserkühler wurden speziell für die GIGABYTE 965er Mainboards entwickelt und eignen sich zur Montage auf den folgenden Mainboards:

    - GIGABYTE GA-965P-DQ6
    - GIGABYTE GA-965P-DS4

    Bei diesen Mainboards hängen Chipsatz- sowie Mosfetkühler an sog. Heatpipes. Diese Heatpipes funktionieren nur in Verbindung mit einem aktivem CPU Luftkühler. Falls Sie Ihre CPU mit Wasser kühlen wollen, müssen Sie zwingend auch Chipsatz sowie Mosfets mit Wasser kühlen !!!

    Falls Sie bereits eine Wasserkühlung einsetzen, bieten wir ihnen mit diesem Set die Vollausstattung für Ihr GIGABYTE Mainboard.

    A C H T U N G: Die Demontage der Originalkühler führt eventuell zu Garantieverlust, arbeiten Sie dementsprechend umsichtig auch bei der Neumontage dieser Produkte. Für Schäden bzw. Folgeschäden wird k e i n e Haftung übernommen !!!

    Tipp: Übernehmen Sie das Wärmeleitpad von den Orginal Mosfet Kühlern !!!

    Technische Daten Chipsatz Freezer:

    Grösse gesamt ohne Anschlüsse: 58 x 39 x 10mm (L x B x H ohne Anschlüsse)
    Gewicht: ~150g
    Bodenplatte: Reinstkupfer 5mm
    Oberplatte: Messing 5mm
    Anschlussgewinde: 1/4´´


    Technische Daten Soutbridge Freezer:

    Grösse gesamt ohne Anschlüsse: 40,5 x 40,5 x 10mm (L x B x H ohne Anschlüsse)
    Gewicht: ~135g
    Bodenplatte: Reinstkupfer 5mm
    Oberplatte: Messing 5mm
    Anschlussgewinde: 1/4´´

    Technische Daten Mosfet Freezer:

    Grösse gesamt ohne Anschlüsse: 99,5 x 19 x 10mm (L x B x H ohne Anschlüsse)
    Gewicht: ~165g
    Bodenplatte: Reinstkupfer 5mm
    Oberplatte: Messing 5mm
    Anschlussgewinde: 1/4´´

    Unsere Freezer werden immer o h n e Anschlüsse bzw. Wärmeleitpaste geliefert, bitte ggfls. mitbestellen !!!

    Lieferumfang:

    1 x MCH025 GIGABYTE 965 Series Chipset Freezer inkl. 2 Distanzringe
    1 x MCH026 GIGABYTE 965 Series Southbridge Freezer inkl. 2 Distanzringe
    2 x MCH141 GIGABYTE 965P DQ6 / DS4 Mosfet Freezer inkl. 2 Distanzringe

    Hersteller: MIPS Computer GmbH






    Bestellnummer: MCH403
    Preis: 154,90 EUR inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
    Bestellen

Seite 4 von 100 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •