Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 58
  1. #1
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    6


    Standard 32" 144Hz Monitor, gutes Motion Handling/weiches Coating

    Moin,

    habe leider Schwierigkeiten einen Monitor in 32" (16:9) mit 144Hz zu finden der meinen Ansprüchen genügt. Hatte den LG GK850G getestet, Reaktionszeit (Bewegte Inhalte) war ok, mehr aber auch nicht. Dafür war das Bild, gerade beim lesen, furchtbar durch das Coating verschliert, schwarz auf weiß war am Schlimmsten.

    Da der Monitor auch für Office genutzt wird, sollte es auch angenehm zu lesen sein. Am Liebsten wäre mir ein glossy Screen, gibt es aber aus irgendeinem Grund nicht. Finde einfach keinen Monitor wo ich keine Kopfschmerzen vom Coating bekomme. Würde ja einen Fernseher kaufen, die gibt es aber nicht PWM-frei. :/

    Ich überlege nun welchen ich als nächstes ausprobieren soll, will nicht so viel zurück schicken.

    Schwanke immo zwischen denen:

    AOC Agon AG322QC4
    ASUS ROG Strix XG32VQ
    Acer Predator Z1 Z321QU

    Wollte eigentlich auch keinen Curved, würde ich aber mit klar kommen, ansonsten gibt's ja gar nichts. Finde den Acer so optisch am schicksten, alle 3 Modelle haben aber so ihre Macken und eigentlich möchte ich bei den Preisen keine Kompromisse machen.

    Wie gesagt wichtig wäre ein leichtes Coating wo weiß auch wirklich weiß ist und nicht körnig/schlierig/kristallin. der LG war ne Katastrophe... Wäre dankbar für Erfahrungen!!

    Dankeschön!

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Das schwarz auf weiß schliert ist normal bei VA : Und die genannten Monitore sind nicht anders . Die haben sogar noch mehr Macken, inhomogener inkl. Farbstiche, Scanlines + schlechte Subpixelstruktur => sehr unscharfe Schrift (bei den Samsungpanelvarianten von Asus und AOC) und der Acer hat das gleiche Panel wie der LG, was durch die Presse gegangen ist und billiges AUO back light statt eines von LG hat.

    Entweder du nimmst einen 34" IPS UWQHD Monitor aka LG 34GK950G oder du gehst auf 27" zurück. Anders geht es nicht .
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 09:26 Uhr)

  4. #3
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von asus1889 Beitrag anzeigen
    Das schwarz auf weiß schliert ist normal bei VA
    Entweder du nimmst einen 34" IPS UWQHD Monitor aka LG 34GK950G oder du gehst auf 27" zurück. Anders geht es nicht .
    Danke für das Statement...

    Mein TV hat ein super Schriftbild und ist auch ein VA-Panel. Der hat aber nicht diese Probleme? :S Liegt das an den Bildverbesserern?
    Mit Schlieren mein ich auch eher statische Schlieren durchs Coating, die Schrift selber war gestochen scharf.

    Am Coating liegen eigentlich meine größten Probleme. :/ Vermutlich wird das auch nicht gerade besser wenn ich näher dran sitze...

  5. #4
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Du meinst nicht Schlieren sondern Unschärfe. Und das ist bei 93 PPI und einem VA Panel auch normal. Selbst WQHD ist unscharf auf VA.

    Bei deinem TV siehst du nicht so nah dran und zweitens hat der glare. Also kein AG Coating. Das macht viel aus in Bezug auf die Schärfe.

  6. #5
    Matrose
    Registriert seit
    09.08.2018
    Beiträge
    6


    Standard

    Zitat Zitat von asus1889 Beitrag anzeigen
    Das schwarz auf weiß schliert ist normal bei VA : Und die genannten Monitore sind nicht anders . Die haben sogar noch mehr Macken, inhomogener inkl. Farbstiche, Scanlines + schlechte Subpixelstruktur => sehr unscharfe Schrift (bei den Samsungpanelvarianten von Asus und AOC) und der Acer hat das gleiche Panel wie der LG, was durch die Presse gegangen ist und billiges AUO back light statt eines von LG hat.

    Entweder du nimmst einen 34" IPS UWQHD Monitor aka LG 34GK950G oder du gehst auf 27" zurück. Anders geht es nicht .
    Ganz ehrlich, man brauch kein von LG... Wenn es dir um. Zocken geht nimm einer ein guten Monitor und fertig... Man findet immer was und die Profis zocken auch auf den Monitoren!!!

    Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk

  7. #6
    Gefreiter
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    37


    Standard

    Was du suchst gibt es nicht wirklich - leider, habe selber monatelang gesucht.

    Der LG gehört schon zu den besten VA-Monitoren und hat, wie du ja selbst gemerkt hast einige Probleme.
    Die Samsungmonitore (z.B. C32HG70) sehen imho besser aus, bringen aber wieder andere Probleme mit.
    Der Abstand zu 32 Zoll Monitoren sollte der Größe entsprechend auch anders ausfallen, wenn du auf 60cm oder so herangehst brauchst du eher 4K als WQHD um eine sehr angenehme Pixeldichte zu erreichen.

    Leider gibt es auch auf dem IPS-Markt keine Empfehlungen, der LG 34GK950F ist okay, für 1000€+ kann ich den heftigen Glow allerdings nicht hinnehmen, der ultrawidesupport ist zudem auch häufig eine Bastellösung.

    Generell ist IPS in hellen Räumen etwas besser, weil der Glow nicht so stark auffällt.

    Selbst im 27 Zoll-Segment sieht es momentan düster aus - abseits der beiden 2000€ Screens, die aber auch ihre Problemchen haben....

    New Monitors In 2019: What To Expect [Professional, Gaming]

    Eventuell hilft dir der Link weiter, meine Hoffnungen ruhen auf LGs NanoIPS 27 Zoll Monitor, allerdings befürchte ich auch hier diesen ekelhaften gelben IPS-Glow.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von Christ3x Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich, man brauch kein von LG... Wenn es dir um. Zocken geht nimm einer ein guten Monitor und fertig... Man findet immer was und die Profis zocken auch auf den Monitoren!!!
    Natürlich, der Threadersteller sucht aber keinen reinen Zockermonitor mit TN-Panel, zudem kenne ich auch keine 32 Zoll TNs.
    Geändert von Beg1nneR2 (20.06.19 um 10:21 Uhr)

  8. #7
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    @Christ3x

    Den Profis ist auch die Optik egal . Und kaum jemand zockt nur auf dem Monitor. Die meisten nutzen Monitore als Allrouder.

    @Beg1nneR2

    Der LG 34GK950G hat zwar BLB und Glow welches bei sehr dunklen Inhalten hervorsticht, aber auch da nicht im direkten Sichtfeld liegt. Jedoch ist der Monitor weitaus besser als alle anderen Gamingmonitore unter 1100 Euro.

    Die VA Modelle sehen nicht nur bei sehr dunklen Inhalten sch.... aus, sondern immer. Und wenig BLB hat keines der curved VA Panel. Bei dunklen Inhalten ergo auch Augenkrebs wenn man die Ecken und teilweise sogar den Rand Nahe der Mitte im Sichtfeld hat.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 10:30 Uhr)

  9. #8
    Gefreiter
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    37


    Standard

    Zitat Zitat von asus1889 Beitrag anzeigen
    @Beg1nneR2

    Der LG 34GK950G hat zwar BLB und Glow welches bei sehr dunklen Inhalten hervorsticht, aber auch da nicht im direkten Sichtfeld liegt. Jedoch ist der Monitor weitaus besser als alle anderen Gamingmonitore unter 1100 Euro.

    Die VA Modelle sehen nicht nur bei sehr dunklen Inhalten sch.... aus, sondern immer.
    Der LG34GK950F ist tatsächlich einer der besten 27 Zoll IPS Monitor auf dem Markt, wenn ich ihn nämlich als WQHD Display benutzt habe, war der Glow ziemlich irrelevant.

    Eventuell sollte ich auf LGs 49 Zoll 32:9 144Hz Monitor warten, dort könnte ich dann eventuell tatsächlich 21:9 ohne IPS Glow nutzen.

    Das klingt vielleicht sarkastisch, ist aber mein Ernst.

    Ich finde es erschreckend, was wir als Kunden (mich eingeschlossen) für eine Qualität akzeptieren, denn für 1000€+ gibt es bereits gute 55 Zoll OLEDs....

  10. #9
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Den Glow hast du bei dem VA Zeug auch, nennt sich VA Glow und ist nicht minder störend . Und der Vergleich mit OLED hinkt. Denn OLED hat Burn-In und keine 120 Hz (per externer Quelle nutzbar ) für 1000 Euro und HDMI 2.1 bei 2 k Euro OLEDs hat keine Graka.

    Zudem kann man 55" nur sehr schwer als PC Monitor nutzen. Und außerdem ist HDR auf OLED ein Scherz mit nur ca. 250 cd/m^2 peak (bei den 2 K Euro OLEDs) brightness bei geringen Weißanteil.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 10:42 Uhr)

  11. #10
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    4.481


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • i7-3930k@3,8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 12GB DDR3
      • Grafik:
      • MSI GTX980TI OC (1455Mhz)
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Asus PG278Q
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Platinum 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    Klar hat der OLED 120Hz, die neuesten können sogar mit 4k120 angesteuert werden, die alten immerhin mit 1440p120. Ja, für 4k120 braucht es erstmal neue grakas, das stimmt.

    Das Coating ist bei den Fernsehern halt vorallem deutlich besser.
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv
    Reflections on TVs: Glossy and matte - RTINGS.com

  12. #11
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Die alten Dinger haben 120 Hz nur mit HDMI 2.0 hast du davon nichts . Und die neuen können aktuell auch nicht mit UHD @ 120 Hz angesteuert werden, da keine Graka HDMI 2.1 hat.

    Und HDR suckt auf den Teilen leider immer noch und außerdem wird niemand so viel Geld zu verschenken haben, das er den OLED Fernseher nach kurzer Zeit aufgrund von Burn-In entsorgt.

    Übrigens labern die im CB wieder nur Bullshit . Typisch.

    Coating ist bei IPS auch nicht besser. Das was bei IPS besser ist, sind die Eigenschaften des IPS Panels. Welches weniger Unschärfe und eine deutlich bessere Blickwinkelstabilität (keinen nennenswerten Contrast Shift) hat.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 10:48 Uhr)

  13. #12
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Beg1nneR2 Beitrag anzeigen
    Was du suchst gibt es nicht wirklich - leider, habe selber monatelang gesucht.

    Der Abstand zu 32 Zoll Monitoren sollte der Größe entsprechend auch anders ausfallen, wenn du auf 60cm oder so herangehst brauchst du eher 4K als WQHD um eine sehr angenehme Pixeldichte zu erreichen.

    Generell ist IPS in hellen Räumen etwas besser, weil der Glow nicht so stark auffällt.
    Ja scheint mir auch so.

    Also ich sitze ca. 80cm weit weg. Habe keinen einzigen Pixel ausmachen können vom LG, auch wenn ich mich angestrengt habe. Ich bin halt auch einen 55" HD TV als Bildschirm gewöhnt, der steht gerade ca. 1,1m bis 1,2m von mir entfernt und den finde ich halt auch null unscharf. Aber ich glaube das ist Gewöhnung. Mir ist aufgefallen, dass viele alles abseits von 4k als unscharf bezeichnen aber ich finde heutzutage eigentlich kein Panel unscharf - höchstesn das Coating halt. :/

    Hab einen recht dunklen Raum und die Farbwiedergabe ist mir lachs - weswegen ich halt immer auf VA gesetzt habe. Würde natürlich auch IPS nehmen wenn es mir denn weniger Kopfschmerzen macht, aber in 16:9 sieht es mit IPS schlecht aus. Alles 21:9 und das ist sowohl für meine Spiele als auch für die Arbeit doof.

    Zitat Zitat von asus1889 Beitrag anzeigen
    Die alten Dinger haben 120 Hz nur mit HDMI 2.0 hast du davon nichts . Und die neuen können aktuell auch nicht mit UHD @ 120 Hz angesteuert werden, da keine Graka HDMI 2.1 hat.

    Coating ist bei IPS auch nicht besser. Das was bei IPS besser ist, sind die Eigenschaften des IPS Panels. Welches weniger Unschärfe und eine deutlich bessere Blickwinkelstabilität (keinen nennenswerten Contrast Shift) hat.
    Hm... Ja das ist halt das was ich am TV auch verbesserungswürdig finde. Der kann zwar 100Hz aber es kommen nur immer 60Hz an. Bei UHD TVs sind es dann bis zu 120Hz, aber halt nicht in nativer Auflösung, sondern nur in HD. wer sich das ausgedacht hat weiß auch keine Sau.

    Trotzdem ist die Bewegungsschärfe FAST so gut wie bei dem LG GK850. Sehr geringer Unterschied. Und beim LG auf Kosten der Bildqualität.
    Geändert von verschrauber (20.06.19 um 10:55 Uhr)

  14. #13
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    24.05.2012
    Beiträge
    4.481


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • i7-3930k@3,8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 12GB DDR3
      • Grafik:
      • MSI GTX980TI OC (1455Mhz)
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Asus PG278Q
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Seasonic Focus Platinum 650W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    @asus1889 Dann ersetz den OLED Durch einen QLED, schon ist das burnin und HDR-Problem gelöst und du hast trotzdem ein um Welten besseres Bild als bei den Monitoren
    Das war ja seine Grundaussage.

    (Ja ich weiß dass so ein Ding zu groß für den Schreibtisch ist, die reine Bildqualität ist allerdings kein Vergleich, allen voran durch ein gescheites VA, FALD und vorallem Coating)
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv
    Reflections on TVs: Glossy and matte - RTINGS.com

  15. #14
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    @verschrauber

    Ich kann selbst noch bei einem Meter beim LG Unschärfe ausmachen. Auch ein 32" FHD Fernseher ist mir, bei knapp 2 Meter noch pixelig. Du hast wohl nicht so gute Augen.

    So gute Bewegungsschärfe so gut wie beim LG... . Fernseher sind ja meistens schlecht vom motion blur her, also passt der Vergleich . Kaufe dir mal einen IPS mit G-Sync dann weißt du was gute Bewegungsschärfe ist .

    Der LG 32GK850F ist beim motion blur grausam, habe ich damals sofort gekickt.

    @SynergyCore

    Und was hast du dann von einer VA Schlierenschleuder ? VA ist kein ernstzunehmender Kandidat fürs Gaming. Schon mal gar nicht ohne G-Sync und adaptive overdrive.

    Außerdem sind die Dimmingzonen viel zu groß (nur 480 bei 55") bei QLED. Die sind mir selbst beim X27 schon zu groß, bei dunkleren Inhalten.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 10:58 Uhr)

  16. #15
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von SynergyCore Beitrag anzeigen

    (Ja ich weiß dass so ein Ding zu groß für den Schreibtisch ist, die reine Bildqualität ist allerdings kein Vergleich, allen voran durch ein gescheites VA, FALD und vorallem Coating)
    Geht. Also wenn man 1,6m Raum nach hinten hat find ich es eigentlich recht komfortabel. Vor allem zum Arbeiten und surfen. Sieht halt sehr protzig aus :P
    Dafür krieg ich keine Kopfschmerzen. Hätte halt nur gern einen Monitor gehabt, weil PWM-frei und native 144Hz. Aber dafür will man ja auch nicht sooo viele Abstriche machen müssen. :/

  17. #16
    Matrose Avatar von trancestor
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    27


    Standard

    Erstaunlich. Ich frage mich immer wieder wie ich so blind sein kann das mir diese Beschriebenen Probleme gar nicht auffallen. Ich habe ein ASUS ROG Strix XG32VQ. Schriften sind Scharf, keine Schlieren zu sehen bei Ego Shooter etc pp. Ich sitze ca 80cm vom Monitor weg, also nicht sehr weit. Möglicherweise bin ich zu alt das zu erkennen...
    Geändert von trancestor (20.06.19 um 11:07 Uhr)

  18. #17
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Es auch immer eine Frage was man gewöhnt ist . Der XG32VQ hat extrem verzerrte Konturen und Schrift aufgrund von Scanlines und der SVA Subpixelstruktur. Du musst schon einen verdammt altbackenden Monitor vorher gehabt haben damit dir das nicht aufgefallen ist.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 11:19 Uhr)

  19. #18
    Matrose Avatar von trancestor
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    27


    Standard

    In den letzten 2 Jahren hatte ich 4 Monitore. Davon diverse 144 Hz Modelle und von 4k bis WQHD und ich sage es nochmal, ich kann die beschriebenen Probleme die du erläuterst nicht erkennen, im Gegenteil Modelle die gut das doppelte gekostet haben sind schlechter gewesen wie dieser Monitor. Bislang hatte ich das beste Bild mit dem Asus XG32VQ. Wie schon gesagt, ist eine subjektive Meinung und auch wenn ich Hardware durch meinen Job testen darf ist es mir lange nicht möglich alle zu testen.
    Geändert von trancestor (20.06.19 um 11:27 Uhr)

  20. #19
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Wow, 4 Monitore und du meinst wirklich du würdest dich auf dem Gebiet auskennen ?

  21. #20
    Matrose Avatar von trancestor
    Registriert seit
    15.01.2012
    Beiträge
    27


    Standard

    Wer redet davon das ich mich auskenne? Ich sagte das ich deine Meinung nicht teilen kann. Ich habe in der Vergangenheit viel schlechtere Modelle (SUBJEKTIV) betrachtet gesehen die weit teurer gewesen sind.
    Geändert von trancestor (20.06.19 um 11:55 Uhr)

  22. #21
    Matrose Avatar von Zotho
    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    27


    Standard

    Ich hatte inzwischen 4 32" VA Monitore hier mit 144Hz.
    AOC Agon AG322QC4, BenQ EX3203R, beide übelste Subpixelstruktur, unscharfe Schrift
    LG 32GK850G-B, Grau statt Weiß, Rückbeleuchtung zuweit hinterhalb angebracht, Außenbereiche daher nicht beleuchtet, bestes Overdrive, sehr unscharf
    Acer Predator Z321QU, Rückbeleuchtung zuweit hinterhalb angebracht, fällt durch curved nicht so stark auf, Overdrive möglich, Stottern trotz hoher FPS
    Der Acer ist mein aktueller Favorit, auch wenn der nicht perfekt ist. Die anderen kannst wirklich vergessen für Office, viel zu unscharf.
    Ich überlege auch schon, ob ich mir nen 27"er hole oder vielleicht den AOC Q3279VWFD8 als 32"er IPS, allerdings nur 75Hz.
    Geändert von Zotho (20.06.19 um 12:20 Uhr)

  23. #22
    Matrose
    Registriert seit
    21.01.2017
    Beiträge
    6
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von Zotho Beitrag anzeigen
    Ich hatte inzwischen 4 32" VA Monitore hier mit 144Hz.
    AOC Agon AG322QC4, BenQ EX3203R, beide übelste Subpixelstruktur, unscharfe Schrift
    LG 32GK850G-B, Grau statt Weiß, Rückbeleuchtung zuweit hinterhalb angebracht, Außenbereiche daher nicht beleuchtet, bestes Overdrive, sehr unscharf
    Acer Predator Z321QU, Rückbeleuchtung zuweit hinterhalb angebracht, fällt durch curved nicht so stark auf, Overdrive möglich, Stottern trotz hoher FPS
    Der Acer ist mein aktueller Favorit, auch wenn der nicht perfekt ist. Die anderen kannst wirklich vergessen für Office, viel zu unscharf.
    Ich überlege auch schon, ob ich mir nen 27"er hole oder vielleicht den AOC Q3279VWFD8 als 32"er IPS, allerdings nur 75Hz.

    Ok das klingt ganz einleuchtend. Vielleicht probier ich mal den Acer... Ist der PWM-frei, weißt du das zufällig?
    Der Neupreis ist natürlich sehr weit über dem was ich für einen Amazon-Rückläufer TV (300€) bezahlen würde. Der hat dann sogar bessere Bildquali, aber läuft halt mit PWM... Wenn der Acer dann PWM hat lohnt das wohl nicht.
    Geändert von verschrauber (20.06.19 um 14:45 Uhr)

  24. #23
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Der Acer hat das gleiche Panel wie der LG, nur als curved und mit billigem AUO backlight statt eines von LG. Sprich deutlich mehr BLB und schlechtere Ausleuchtung + Rotstich.

    Der Acer Z321QU hat kein PWM. Das hat nur der C32HG70 in dem Segment .
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 14:49 Uhr)

  25. #24
    Gefreiter
    Registriert seit
    19.06.2019
    Beiträge
    37


    Standard

    Zitat Zitat von asus1889 Beitrag anzeigen
    Den Glow hast du bei dem VA Zeug auch, nennt sich VA Glow und ist nicht minder störend . Und der Vergleich mit OLED hinkt. Denn OLED hat Burn-In und keine 120 Hz (per externer Quelle nutzbar ) für 1000 Euro und HDMI 2.1 bei 2 k Euro OLEDs hat keine Graka.

    Zudem kann man 55" nur sehr schwer als PC Monitor nutzen. Und außerdem ist HDR auf OLED ein Scherz mit nur ca. 250 cd/m^2 peak (bei den 2 K Euro OLEDs) brightness bei geringen Weißanteil.
    VA Glow stört mich tatsächlich deutlich weniger, da dieser in dunklen Bildinhalten nicht so stört wie der gelbe IPS glow von 144Hz Panels - 60/75Hz IPS Panels haben scheinbar eher einen weißen/bläulichen Glow, dieser stört mich weniger.

    Und ja, mir ist klar, dass der Vergleich hinkt, aber OLED ist soviel besser in fast allen Bereichen. Klar gibt es Burn-in, was aber wirklich nur im Desktopbetrieb relevant ist, mein C8 wird ständig fürs Gaming mit HUD benutzt und hat keinerlei burn-in und der Preis sollte mit Größe steigen (siehe BFGDs), daher weiß ich nicht warum die Gamingmonitore soviel Geld kosten und dabei so wenig Qualität bieten.

    Selbst im absoluten Highendbereich gibt es nichts Fantastisches, was eine absolute Kaufempfehlung wert wäre. Der Acer Predator X27 kommt schon etwas näher an OLED ran, aber selbst dort gibt es etliche Probleme - ohne LD sieht der Screen mies aus, mit LD gibt es fette Halo-Effekte....

    Und HDR ist auf OLED kein Witz, der Acer hat zwar 1000 Nits, aber die ~600 Nits vom C8 sind für mich absolut ausreichend, zumal das Bild insgesamt soviel besser ist.

    Leider fallen 55 Zoll OLEDs als Monitor weg, zuviele statische Bildinhalte (wer will seinen TV/Monitor schon nach 2 Jahren entsorgen?) und einfach zu groß.

    Aber sag mir doch mal ehrlich, was kann man im Monitorbereich als Allrounder nutzen? IPS suckt gewaltig für dunkle Räume, vor allem bei dunklen Bildinhalten, VA ist schlecht von der Pixelstruktur (Schrift), dann noch vertical banding und smearing in Spielen und Videos. TN ist nett für kompetitive Games, aber ansonsten erträgt man die Bildqualität kaum.

  26. #25
    Vizeadmiral
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    6.330


    Standard

    Der OLED hat bei kleinen Elementen keine 600 Nits sondern nur 250 cd/m^2 und das auch nur die ganz neuen von 2019. Die von 2018 haben nur 150 cd/m^2. HDR sieht lächerlich billig auf OLEDs aus. Totale Dusterkammer.

    Wenn du eine sehr gute Bildqualität im Monitor Bereich haben willst, musst du schon den X27 kaufen. Der hat zwar ab und zu mal ein Halo (bei sehr dunklen Inhalten => sehe ich nicht häufig, von daher egal), aber ist ansonsten aktuell das Non-Plus-Ultra. Da kommt kein anderer Monitor und auch kein Fernseher ran.
    Geändert von asus1889 (20.06.19 um 15:01 Uhr)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •