Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37
  1. #1
    [online]-Redakteur Avatar von mhab
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    1.734


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • AsRock Fatal1ty
      • CPU:
      • Intel 2500K
      • Kühlung:
      • Wasserkühlung
      • RAM:
      • TeamGroup 12 GB
      • Grafik:
      • GTX460@WaKü
      • Storage:
      • 120 GB SSD
      • Monitor:
      • Samsung 22"
      • Netzteil:
      • Seasonic
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Handy:
      • iPhone 4 16GB

    Standard Intel testet bereits erste Chips aus dem 14-Nanometer-Prozess

    intel3Wie nun schon längere Zeit bekannt ist, wird der Chipriese Intel im nächsten Jahr seine "Ivy Bridge"-Plattform auf den Markt werfen. Die neuen Prozessoren werden neben einer verbesserten Architektur auch in einem feineren Fertigungsprozess produziert, als dies aktuell der Fall ist. So kommt bei den "Ivy Bridge"-CPUs erstmals der 22-Nanometer-Prozess zum Einsatz und auch die neu entwickelten 3D-Transistoren werden ihren Platz auf dem DIE finden. Wer nun aber glaubt, dass Intel noch nicht an den Chips nach Ivy-Bridge arbeitet, der scheint sich zu täuschen. Wie nun Pat Bliemer, Managing Director von Intel Northern...

    ... weiterlesen


  2. Der folgende User sagte Danke an mhab für diesen nützlichen Post:

    Duplex (04.12.11)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Korvettenkapitän Avatar von käfdox
    Registriert seit
    26.01.2007
    Beiträge
    2.283


    Standard

    man geht das alles schnell,da werden ja wieder viele wechseln nur um es zu haben.
    aber lieber schnell als stagnation.
    Geändert von käfdox (04.12.11 um 11:25 Uhr)
    AMD Athlon64 FX-60 X2 @3GHz / DFI-Lanparty / 2GB G.Skill DDR 500 / ATI HD2900 PRO 1GB / Win XP
    AMD Ryzen5 1600 @3.8GHz / ASRock B350 / 8GB G.Skill DDR4 3200 / AMD Radeon RX 470 4GB / Win 10

  5. #3
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    12.06.2010
    Beiträge
    133


    Standard

    Schnell ist relativ. Die kommen ja dann eh frühstens 2013.

  6. #4
    Korvettenkapitän Avatar von käfdox
    Registriert seit
    26.01.2007
    Beiträge
    2.283


    Standard

    ich meinte nicht nur 14Nm prozessoren sondern auch ivy bridge und allgemein die letzten intelplattformen.
    Geändert von käfdox (04.12.11 um 11:56 Uhr)
    AMD Athlon64 FX-60 X2 @3GHz / DFI-Lanparty / 2GB G.Skill DDR 500 / ATI HD2900 PRO 1GB / Win XP
    AMD Ryzen5 1600 @3.8GHz / ASRock B350 / 8GB G.Skill DDR4 3200 / AMD Radeon RX 470 4GB / Win 10

  7. #5
    Flottillenadmiral Avatar von estros
    Registriert seit
    30.03.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.340


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Strix X370
      • CPU:
      • Ryzen 8 Kerne
      • Kühlung:
      • H70 @5V
      • Gehäuse:
      • H-Frame
      • RAM:
      • 32GB DDR4
      • Grafik:
      • EVGA ein Leben lang (GTX 1080)
      • Storage:
      • Intel 2TB NVMe
      • Monitor:
      • Dell 23“, Samsung UHD Premium 55“
      • Netzwerk:
      • Fritzbox 7590
      • Sound:
      • Sonos Beam
      • Netzteil:
      • Be quiet! Straight Power 10
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • AirPods 2 für Gaming
      • Notebook:
      • MacBook Pro, iPad Pro
      • Photoequipment:
      • GoPro Hero 8 Black
      • Handy:
      • iPhone 7

    Standard

    Bitte Rechtschreibfehler korrigieren.

    Früher als 2013 wird Intel dadurch die Plattform sowieso nicht auf den Markt werfen, haben schließlich keinen Druck. Aber man erinnere sich an die geringe 40nm GPU Ausbeute, besser sie haben mehr Zeit als weniger.
    Geändert von estros (04.12.11 um 12:28 Uhr)
    Test

  8. #6
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    27.01.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.934


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Biostar X570GT8
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X
      • Systemname:
      • Excavator-NX
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho HR-02 B
      • Gehäuse:
      • NZXT H440
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C14D-32GTZ
      • Grafik:
      • XFX Radeon Vega 64 8 GB HBM
      • Storage:
      • Corsair MP510 960 GB, Velociraptor 250 GB
      • Monitor:
      • AOC Agon AG271QG4
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 CE
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Enermax Aurora, Logitech G700
      • Notebook:
      • Acer A315
      • Handy:
      • LeEco 3 Pro

    Standard

    Das ist nur Marketing - das sollte man nicht überbewerten.

  9. #7
    Admiral Avatar von Mick_Foley
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    15.046


    Standard

    Zitat Zitat von CyLord Beitrag anzeigen
    Das ist nur Marketing - das sollte man nicht überbewerten.
    So siehts aus, die werden bis zur Marktreife von 14nm noch eine ganze zeit im Keller tüfteln.

  10. #8
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    436


    Standard

    Zitat Zitat von estros Beitrag anzeigen
    Früher als 2013 wird Intel dadurch die Plattform sowieso nicht auf den Markt werfen, haben schließlich keinen Druck.
    ob es Intel darauf anlegt, 1 Jahr bevor der Mitbewerb bei 22nm überhaupt Land sieht, schon mit 14nm zu kommen, könnte etwas optimistisch sein;
    aber der Druck ist durchaus da, nämlich die allmählich (zunächst vor allem im Serverbereich) in den x86 markt vordringende Arm Konkurrenz,
    die sollte man von Anfang an im Griff haben, deswegen ist Zeit bzw. umgekehrt technologischer Vorsprung für Intel sehr wichtig

    Zitat Zitat von estros Beitrag anzeigen
    Aber man erinnere sich an die geringe 40nm GPU Ausbeute, besser sie haben mehr Zeit als weniger.
    das sind aber Probleme des Mitbewerbs
    Server never sleep

  11. #9
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    145


    Standard

    "Intel testet bereits erste CPUs aus dem 14-Nanometer-Prozess"

    "hat das Unternehmen bereits funktionierende Chips aus dem 14-Nanometer-Prozess im Labor liegen und testet diese auch bereits"

    Ist das sicher, dass das CPUs sind? Das bezweifle ich nämlich mal. Das werden wohl eher Testchips sein, denn eine x86er CPU Schaltung ist nun mal komplizierter in der Herstellung als z.B. eine Flash Schaltung. Entsprechend fangen Halbleiter Hersteller immer mit einfachen Schaltungen an und arbeiten sich dann zu den komplizierteren hoch. Wenn Intel bereits jetzt tatsächlich CPUs in 14nm fertigen könnte, dann würden sie den 22nm Prozess wohl kaum einführen, weil die 14nm Fertigung dann ja auch bald Startklar wäre. Da 14nm eigentlich 2014 kommen dürfte, ist es entsprechend zweifelhaft, dass Intel bereits "CPUs" in 14nm fertigt. Entsprechend sollte die Überschrift wohl eher "Intel testet den 14-Nanometer-Prozess bereits mit ersten Testchips" heißen.

    Nachtrag:
    In der Quelle steht auch nur "circuits", da wird nirgendwo behauptet, dass es sich um eine CPU handelt. Daher bitte die Überschrift korrigieren, denn so stimmt sie nicht
    Geändert von Oberst (04.12.11 um 13:48 Uhr) Grund: Nachtrag

  12. #10
    Admiral
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    10.258


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Maximus IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7-2700k @5Ghz
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller
      • Gehäuse:
      • Silverstone TJ07
      • RAM:
      • Crucial 16GB DDR3
      • Grafik:
      • Nvidia GeForce GTX780
      • Monitor:
      • BENQ XL2410T 120Hz
      • Betriebssystem:
      • Windows 10

    Standard

    Ende 2013 oder Anfang 2014 wird die Massenprodutkion von 14nm starten

  13. #11
    Kapitän zur See Avatar von Kazuya
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Im Studio
    Beiträge
    3.400


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X9DAi
      • CPU:
      • 2x E5 2643
      • Systemname:
      • PQ´s DAW
      • Kühlung:
      • Air
      • Gehäuse:
      • Lian Li
      • RAM:
      • 64GB DDR3 ECC 1333
      • Grafik:
      • 980Classified
      • Storage:
      • Samsung SSD 500GB x2 250gb x2
      • Monitor:
      • Samsung Series 7 SA700D / Philips HWC
      • Netzwerk:
      • TDSL 50k
      • Sound:
      • RME HDSPe AIO
      • Netzteil:
      • Nitrox
      • Betriebssystem:
      • Windows 7
      • Sonstiges:
      • Samson Rubicon R8A
      • Notebook:
      • Hab ich net, brauch ich net^^
      • Photoequipment:
      • ^^
      • Handy:
      • Mate 20 Pro

    Standard

    Wann ist eigentlich die Grenze? (also nm^^)
    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Nvidia Quattro
    Zitat Zitat von CH4F Beitrag anzeigen
    Wer kennt sie nicht, die erste Grafikkarte mit Allradantrieb

  14. #12
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Eine nicht ganz einfache Frage. Intel plant zumindest 8nm 7nm.

    Silizium hat einen Atomradius von 0,11nm. Allerdings werden so schmale Transistoren nicht möglich sein (Elektronenmigration usw.) und es muss ja auch noch ein gewisser Abstand zwischen den Leiterbahnen eingehalten werden damit sie isoliert sind und es nicht zu elektromagnetischen Entladungen kommt.

    Edith sagt:
    Ausgebessert: Intel to launch Pelican Lake shrink on 7nm in 2016 | KitGuru
    Geändert von Neurosphere (04.12.11 um 21:13 Uhr)

  15. #13
    Moderator Avatar von fdsonne
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    SN
    Beiträge
    34.773


    Standard

    Zitat Zitat von dv2130n Beitrag anzeigen
    ob es Intel darauf anlegt, 1 Jahr bevor der Mitbewerb bei 22nm überhaupt Land sieht, schon mit 14nm zu kommen, könnte etwas optimistisch sein;
    aber der Druck ist durchaus da, nämlich die allmählich (zunächst vor allem im Serverbereich) in den x86 markt vordringende Arm Konkurrenz,
    die sollte man von Anfang an im Griff haben, deswegen ist Zeit bzw. umgekehrt technologischer Vorsprung für Intel sehr wichtig
    Welche Konkurenz?
    Server ist weit mehr als nur HPC... Das was die Mittel/Einstiegsklasse im Desktop Bereich ist, sind kleine Single/Dual CPU Lösungen im Serverbereich.
    Und da geht aktuell nicht viel mit Hardware, welche nicht mit x86 zu tun hat... Selbst Ausflüchte im HPC Bereich oder anderen Sachen weg von x86 (inkl. Microsoft als OS Anbieter mit Kompatibilität für die Plattform) liefen schnell ins leere.
    Früher gabs mal ziemlich starke Alpha CPUs (Windows NT Zeiten) welche schnell von den x86er CPUs "überrannt" wurden. Das gleiche blühte Intel mit dem Itanium und seinen "echten" 64Bit CPUs. Trotz 2003 Server Unterstützung.
    Ich sehe keinen Grund, warum sich das über kurz oder lang ändern sollte... Vor allem, das sich auch im Serverbereich der üblichen Serverdienste, welche so oder so jedes Unternehmen ob klein oder groß im Serverraum tuckern hat, das Problem der Threadauslastung stellt. So ne XX Core ARM CPU hätte da nur bedingt nen Vorteil zu ner kompakten 4-8 Kern CPU aktuell, wo die Leistung nicht nur bei extremen Multithreading ausgespielt werden kann...
    Workstation: Core i7 5960X@4200MHz@1,170V@H100i | Asus X99-E WS | 4x8GB Kingston HyperX Fury DDR4-2666 CL15 | 2x GeForce GTX 780TI@SLI | ROG Xonar Phoebus | HPT RR2300 | SSD: 1x 250GB Evo 850; 1x240GB M500; HDD: 1x320GB; 1x2TB; 1x160GB; 4x1TB Raid5 | Corsair HX1000i | Win. 8.1 Prof. x64
    ESX Server: Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1220v3 | 4x4GB Samsung DDR3-1333 | Fujitsu MegaRaid D2516-D11 512MB | 2x500GB HDD Raid 1; 2x256GB MX100 Raid 1 | ESXi 5.5.0U2
    Fileserver: 2x Xeon 5160 | S5000PSL SATA | 8x4GB FB-Dimm DDR2-667 | AMD Radeon HD5870 1GB | HDD: 4x320GB SATA; 4x500GB SATA - je SW Raid 5 | PC Power & Cooling 500W | Win. Srv. 2012 R2 Std.
    Mobile: Sony Vaio VPCZ13V9E | Core i7 640M | 2x4GB DDR3-1600 | GeForce 330M | 4x64GB SSD | Win7 Prof.
    Tablet: MS Surface 2 Pro | Core i5 4200U | 8GB DDR3 RAM | 256GB SSD | Win. 8.1 Prof.

  16. #14
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    14.025


    Standard

    Zitat Zitat von Oberst Beitrag anzeigen
    "Intel testet bereits erste CPUs aus dem 14-Nanometer-Prozess"

    "hat das Unternehmen bereits funktionierende Chips aus dem 14-Nanometer-Prozess im Labor liegen und testet diese auch bereits"

    Ist das sicher, dass das CPUs sind? Das bezweifle ich nämlich mal. Das werden wohl eher Testchips sein, denn eine x86er CPU Schaltung ist nun mal komplizierter in der Herstellung als z.B. eine Flash Schaltung. Entsprechend fangen Halbleiter Hersteller immer mit einfachen Schaltungen an und arbeiten sich dann zu den komplizierteren hoch. Wenn Intel bereits jetzt tatsächlich CPUs in 14nm fertigen könnte, dann würden sie den 22nm Prozess wohl kaum einführen, weil die 14nm Fertigung dann ja auch bald Startklar wäre. Da 14nm eigentlich 2014 kommen dürfte, ist es entsprechend zweifelhaft, dass Intel bereits "CPUs" in 14nm fertigt. Entsprechend sollte die Überschrift wohl eher "Intel testet den 14-Nanometer-Prozess bereits mit ersten Testchips" heißen.

    Nachtrag:
    In der Quelle steht auch nur "circuits", da wird nirgendwo behauptet, dass es sich um eine CPU handelt. Daher bitte die Überschrift korrigieren, denn so stimmt sie nicht
    das weißt du doch gar nicht?!

    ich sehe die schwierigkeit eher vom laborbedingungen zur massenfertigung und nicht von schaltungen zu CPU.
    AMD Ryzen 7 1700
    ASRock B450 Pro4
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB
    Crucial MX500 1TB SSD

  17. #15
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.782


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Neurosphere Beitrag anzeigen
    Eine nicht ganz einfache Frage. Intel plant zumindest 8nm 7nm.

    Silizium hat einen Atomradius von 0,11nm.
    Der Atomradius interessiert nicht. Die Gitterkonstante von Silizium beträgt ca. 0,54nm. Bei 3-5 Atomlagen ist definitiv das Ende erreicht. Allerdings funktionieren hier die Schaltungen nicht mehr wie gewohnt, da die quantenmechanischen Effekte total dominieren. Bei den momentan verwendeten Prozessen wirken hauptsächlich klassische Effekte.

  18. #16
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Zitat Zitat von bawde Beitrag anzeigen
    das weißt du doch gar nicht?!

    ich sehe die schwierigkeit eher vom laborbedingungen zur massenfertigung und nicht von schaltungen zu CPU.
    Das Problem ist das solche Prozesse am Start sehr Fehlerbehaftet sind. Es bringt also nicht wirklich viel komplexe Chips zu fertigen. Vielleicht handelt es sich aber auch nur um einen P1

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Der Atomradius interessiert nicht. Die Gitterkonstante von Silizium beträgt ca. 0,54nm. Bei 3-5 Atomlagen ist definitiv das Ende erreicht. Allerdings funktionieren hier die Schaltungen nicht mehr wie gewohnt, da die quantenmechanischen Effekte total dominieren. Bei den momentan verwendeten Prozessen wirken hauptsächlich klassische Effekte.
    Die Gitterkonstante ist ebenfalls uninteressant. Den Atomradius hab ich zum Vergleich mit angeführt. Bei den Effekten hast du natürlich recht, neben dem was ich schon angeführt habe (immer dieses Vergessen beim Quoten) kommt dann noch derquantenmechanische Effekt.

  19. #17
    Fregattenkapitän Avatar von Unrockstar
    Registriert seit
    16.01.2005
    Ort
    HH\Wandsbek\Hinschenfelde
    Beiträge
    2.659


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 Pro 4M
      • CPU:
      • i3570k @ 4Ghz
      • Systemname:
      • Becks_Air
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Aerocool DS Cube
      • RAM:
      • DDR3 1333 Team Elite 16GB Kit
      • Grafik:
      • EVGA 1080Ti Black SC
      • Storage:
      • Crucial 250GB SSD // 2,5 TB by Western / Samsung
      • Monitor:
      • HP Envy 32
      • Netzteil:
      • Corsair TX 550M
      • Betriebssystem:
      • Win7 64-bit Pro
      • Handy:
      • Xiaomi Redmi Note 4

    Standard

    Zitat Zitat von Duplex Beitrag anzeigen
    Ende 2013 oder Anfang 2014 wird die Massenprodutkion von 14nm starten
    Träum weiter. Selbst 22nm ist nicht ohne Risiko. Man überlege mal wie lange Intel am 22nm forscht und welche Problem es da gab.. Der Ivy Verschub und die probleme mit SB-E ServerChipsätzen, welche auch in 22nm sind (soweit mir bekannt) sprechen da Bände. Ich denke mal bei 14nm werden wir wohl das Ende erreicht haben, ausser Intel findet etwas besseres als Silizium, denn wie schon gesagt sind die Transistoren nicht in der größe ohne weiteres realisierbar. und wenn man sieht was alles noch in der CPU steckt und noch reinkommen soll, denke ich werden wir maximal 10nm erleben. schließlich bewegen wir uns immermehr am Physikalisch maximal machbaren

    Richte dich also mal Optimistisch auf 2015 ein, mindestens

    Wenn das hier eine CPU in 14nm wäre, warum sollte Intel soviel Geld reinstecken und die Fabs alle auf 22nm umrüsten? Zumal wäre es auch nicht wirtschaftlich, und nur weil funktionierende Chips zustande gekommen sind, heißt das nicht dass vllt da vorher noch 90% Ausschussware war
    Geändert von Unrockstar (04.12.11 um 22:11 Uhr)
    I5 3570k@3,99Ghz , Z77 Pro4M, EVGA 1080Ti SC Black, 16GB TeamGroup DDR 1333er @ 1600, Crucial 250Gb

  20. #18
    Admiral Avatar von UHJJ36
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Thüringen/Erfurt
    Beiträge
    18.795


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock Z77 OC Formula
      • CPU:
      • i7 3770K@5000MHz
      • Kühlung:
      • EK HF Acetal, EK-FC980 GTX Ti
      • Gehäuse:
      • LianLi V2120 Hardwareluxx Case
      • RAM:
      • 16GB TeamGroup Xtreem 2600MHz
      • Grafik:
      • ASUS STRIX GTX980Ti OC@1540MHz
      • Storage:
      • Crucial MX100 512GB, C300 128GB, V-Raptor 300GB
      • Monitor:
      • Asus VG248QE 144Hz 1ms
      • Sound:
      • Teufel Concept E 450 Digital 5.1-Set
      • Netzteil:
      • Cougar GX 1050W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Sonstiges:
      • Logitech G900 + K810
      • Notebook:
      • Nvidia Shield Tablet
      • Handy:
      • Sony Xperia Z5 Compact

    Standard

    Das hat Intel am ende nur erfunden mit den problemen beim Ivy... es waren ja anfang des Jahres schon 2GHz Sampel im Umlauf.
    Warum sollten sie denn dieses Jahr noch 22nm CPU´s raus bringen?
    Die aktuellen AMD performen ja noch nicht mal so wie die 3 Jahre alte Nehalem Mikroarchitektur also gibt es absolut keinen Konkurrenzdruck.

  21. #19
    Fregattenkapitän Avatar von Unrockstar
    Registriert seit
    16.01.2005
    Ort
    HH\Wandsbek\Hinschenfelde
    Beiträge
    2.659


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 Pro 4M
      • CPU:
      • i3570k @ 4Ghz
      • Systemname:
      • Becks_Air
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Aerocool DS Cube
      • RAM:
      • DDR3 1333 Team Elite 16GB Kit
      • Grafik:
      • EVGA 1080Ti Black SC
      • Storage:
      • Crucial 250GB SSD // 2,5 TB by Western / Samsung
      • Monitor:
      • HP Envy 32
      • Netzteil:
      • Corsair TX 550M
      • Betriebssystem:
      • Win7 64-bit Pro
      • Handy:
      • Xiaomi Redmi Note 4

    Standard

    Es geht nicht um Konkurenzdruck.. es geht im Elekrtronenmigration, Leckströme und schwer beherrschbare Prozesse.. Ob du ne CPU mit 2GHz oder 3GHz auslieferst macht sehrwohl einen Unterschied. Insofern sind Probleme mit der Fertigung legitim und auch durchaus gerechtfertig.. sone CPU besteht nunmal ausn bissl mehr als ein paar Schaltkreisen. Wie gesagt die ServerChips für SB-E unterliegen auch Fertigungsproblemen und die haben soweit ich weiss auch 22nm
    I5 3570k@3,99Ghz , Z77 Pro4M, EVGA 1080Ti SC Black, 16GB TeamGroup DDR 1333er @ 1600, Crucial 250Gb

  22. #20
    Admiral Avatar von bawder
    Registriert seit
    28.11.2004
    Beiträge
    14.025


    Standard

    da AMD nicht mehr mithalten kann wird intel sowieso langsamer machen, war beim atom die letzten jahre genau so.
    AMD Ryzen 7 1700
    ASRock B450 Pro4
    Corsair Vengeance LPX 16GB, DDR4-3000
    NVIDIA GeForce GTX 1070 8GB
    Crucial MX500 1TB SSD

  23. #21
    jdl
    jdl ist offline
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    09.04.2011
    Beiträge
    1.782


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8B WS
      • CPU:
      • Xeon E3 1240
      • RAM:
      • 4x4GB 1333MHz
      • Betriebssystem:
      • Ubuntu

    Standard

    Zitat Zitat von Neurosphere Beitrag anzeigen
    Die Gitterkonstante ist ebenfalls uninteressant.
    Die Gitterkonstante ist der Abstand zwischen den Atomlagen im Kristallgitter. Das ist wichtig, weil die Strukturen in einem Chip niemals kleiner sein können.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:36 ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:33 ----------

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Ich denke mal bei 14nm werden wir wohl das Ende erreicht haben, ausser Intel findet etwas besseres als Silizium, denn wie schon gesagt sind die Transistoren nicht in der größe ohne weiteres realisierbar.
    Ich habe letztes Jahr einen Vortrag von einem Festkörperphysiker angehört, bei denen von 3-5 Atomlagen und funktionierenden Transistoren die Rede war. Das ist alles weit von einer Serienreife entfernt, das ist alles noch Grundlagenforschung. Aber es bietet ein enormes Potential.

  24. #22
    Fregattenkapitän Avatar von Unrockstar
    Registriert seit
    16.01.2005
    Ort
    HH\Wandsbek\Hinschenfelde
    Beiträge
    2.659


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Z77 Pro 4M
      • CPU:
      • i3570k @ 4Ghz
      • Systemname:
      • Becks_Air
      • Kühlung:
      • Luft
      • Gehäuse:
      • Aerocool DS Cube
      • RAM:
      • DDR3 1333 Team Elite 16GB Kit
      • Grafik:
      • EVGA 1080Ti Black SC
      • Storage:
      • Crucial 250GB SSD // 2,5 TB by Western / Samsung
      • Monitor:
      • HP Envy 32
      • Netzteil:
      • Corsair TX 550M
      • Betriebssystem:
      • Win7 64-bit Pro
      • Handy:
      • Xiaomi Redmi Note 4

    Standard

    Zitat Zitat von bawde Beitrag anzeigen
    da AMD nicht mehr mithalten kann wird intel sowieso langsamer machen, war beim atom die letzten jahre genau so.
    Ist denke ich auch absolut gerechtfertigt und sinnvoll.. die Leistung ist ja derzeit mehr als genug vorhanden.. ich Glaube kaum dass wir nochmehr Leistung benötigen wenn immermehr Games z.b. nur noch Konsolenportierungen sind
    WS und Server sind ja eh etwas andres, aber auch da geht der Trend hin zur Verbrauchsarmen und leistungsstarken CPU. Vllt wird ja der Haswell Nachfolger nurnoch Idle soviel verbrauchen wie ein Atom
    I5 3570k@3,99Ghz , Z77 Pro4M, EVGA 1080Ti SC Black, 16GB TeamGroup DDR 1333er @ 1600, Crucial 250Gb

  25. #23
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Die Gitterkonstante ist der Abstand zwischen den Atomlagen im Kristallgitter. Das ist wichtig, weil die Strukturen in einem Chip niemals kleiner sein können.
    Die Abstände der Atome können niemals kleiner sein.


    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes Jahr einen Vortrag von einem Festkörperphysiker angehört, bei denen von 3-5 Atomlagen und funktionierenden Transistoren die Rede war. Das ist alles weit von einer Serienreife entfernt, das ist alles noch Grundlagenforschung. Aber es bietet ein enormes Potential.
    Interessant in diesem Bereich ist eigentlich dieser kleiner Artikel bei Heise:
    Warum das Mooresche Gesetz kein Gesetz ist... | Telepolis

  26. #24
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    27.01.2006
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.934


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Biostar X570GT8
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 3700X
      • Systemname:
      • Excavator-NX
      • Kühlung:
      • Thermalright Macho HR-02 B
      • Gehäuse:
      • NZXT H440
      • RAM:
      • G.Skill F4-3200C14D-32GTZ
      • Grafik:
      • XFX Radeon Vega 64 8 GB HBM
      • Storage:
      • Corsair MP510 960 GB, Velociraptor 250 GB
      • Monitor:
      • AOC Agon AG271QG4
      • Netzwerk:
      • FritzBox 7590 CE
      • Sound:
      • Creative Sound Blaster Z
      • Netzteil:
      • Straight Power 10 500W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • Enermax Aurora, Logitech G700
      • Notebook:
      • Acer A315
      • Handy:
      • LeEco 3 Pro

    Standard

    Zitat Zitat von jdl Beitrag anzeigen
    Die Gitterkonstante ist der Abstand zwischen den Atomlagen im Kristallgitter. Das ist wichtig, weil die Strukturen in einem Chip niemals kleiner sein können.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:36 ---------- Vorheriger Beitrag war um 22:33 ----------


    Ich habe letztes Jahr einen Vortrag von einem Festkörperphysiker angehört, bei denen von 3-5 Atomlagen und funktionierenden Transistoren die Rede war. Das ist alles weit von einer Serienreife entfernt, das ist alles noch Grundlagenforschung. Aber es bietet ein enormes Potential.
    Kleine Anmerkung: Das nennt sich Valenzband.

  27. #25
    Flottillenadmiral Avatar von Neurosphere
    Registriert seit
    06.11.2008
    Beiträge
    4.311


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage IV Extreme
      • CPU:
      • Core i7 3930K
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • HAF-X
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws
      • Grafik:
      • EVGA Geforce GTX 580 3GB @EKWB
      • Storage:
      • Samsung 830 256GB + 2xSpinPoint F1 DT 250 GB
      • Monitor:
      • 22" LG
      • Netzteil:
      • SilverStone ST85F-P 850W

    Standard

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Träum weiter. Selbst 22nm ist nicht ohne Risiko. Man überlege mal wie lange Intel am 22nm forscht und welche Problem es da gab.. Der Ivy Verschub und die probleme mit SB-E ServerChipsätzen, welche auch in 22nm sind (soweit mir bekannt) sprechen da Bände.
    Du solltest dich mal besser informieren! Mehr fällt mir dazu nicht ein...

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Richte dich also mal Optimistisch auf 2015 ein, mindestens
    Abwarten.

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Wenn das hier eine CPU in 14nm wäre, warum sollte Intel soviel Geld reinstecken und die Fabs alle auf 22nm umrüsten?
    Und nochmal solltest du dich besser informieren. Es werden doch nicht alle Fabs gleich auf die kleinste Fertigung umgerüstet.

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Konkurenzdruck.. es geht im Elekrtronenmigration, Leckströme und schwer beherrschbare Prozesse.. Ob du ne CPU mit 2GHz oder 3GHz auslieferst macht sehrwohl einen Unterschied. Insofern sind Probleme mit der Fertigung legitim und auch durchaus gerechtfertig.. sone CPU besteht nunmal ausn bissl mehr als ein paar Schaltkreisen.
    Trotzdem ist es nicht unmöglich das es schon 14nm CPUs gibt.

    Zitat Zitat von Unrockstar Beitrag anzeigen
    Wie gesagt die ServerChips für SB-E unterliegen auch Fertigungsproblemen und die haben soweit ich weiss auch 22nm
    Siehe oben.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •