Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31
  1. #1
    Don
    Don ist offline
    [printed]-Redakteur
    Tweety
    Avatar von Don
    Registriert seit
    15.11.2002
    Ort
    www.twitter.com/aschilling
    Beiträge
    31.767


    • Systeminfo
      • CPU:
      • 2x Xeon E5520 (2,26 GHz)
      • Systemname:
      • Mac Pro
      • RAM:
      • 16 GB DDR3 1066 MHz
      • Grafik:
      • ATI Radeon HD 4870
      • Storage:
      • 1x 160 GB SSD + 3x 1 TB HDD
      • Monitor:
      • Apple 24" Cinema-Display
      • Netzwerk:
      • Gigabit
      • Betriebssystem:
      • Mac OS X - Lion
      • Notebook:
      • Apple MacBook Air
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 1D Mark II
      • Handy:
      • Apple iPhone

    Standard Intel streicht für 'Skylake' und 'Kaby Lake' den Fully Integrated Voltage Regulator

    intel3Der Fully Integrated Voltage Regulator (FIVR) war eine der größten Neuerungen für die ersten "Haswell"-Prozessoren und findet sich in allen aktuellen Intel-Prozessoren. Bereits genau vor einem Jahr kamen allerdings erste Gerüchte auf, dass Intel diese Entscheidung vielleicht überdenken könnte und den FIVR nur noch bis zur "Broadwell"-Generation einbauen wird - darüber hinaus gab es zu diesem Zeitpunkt schlichtweg keine Erkenntnisse. Mit der Integration des Spannungswandler wollte Intel die...

    ... weiterlesen


  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    3.759


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Sabertooth 990FX R2.0
      • CPU:
      • AMD FX-8320@4,2GHz
      • Kühlung:
      • H2O
      • Gehäuse:
      • CM 690 III
      • RAM:
      • 16GB@1866MHz@9-10-9-28
      • Grafik:
      • AMD R9 290
      • Monitor:
      • 27" WQHD
      • Sound:
      • ESI Prodigy N-RG
      • Netzteil:
      • bq E10-CM 600W
      • Betriebssystem:
      • Win 10
      • Notebook:
      • Lenovo L470 @ 16GB RAM

    Standard

    ich versteh das nicht so ganz
    die können mir doch nicht erzählen, dass sie nicht erkennen konnten, das die TDP steigt wenn man die Spannungsregler in das Package mit aufnimmt...

  4. #3
    Oberleutnant zur See Avatar von Biolante
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    zwischen FSB und PLX
    Beiträge
    1.493


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel Skulltrail D5400XS
      • CPU:
      • 2x Xeon x5460c0 @4.1GHz
      • Systemname:
      • Superserver 6000?
      • Kühlung:
      • 2x HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540
      • RAM:
      • 16GB +800MHz FB-Dimm
      • Grafik:
      • GTX 745 // GTX 980 Ti
      • Storage:
      • i3 4170 / ASRock E3C224D2I / 36TB / 16GB
      • Monitor:
      • HP ZR2440w // Dell UltraSharp U2515H
      • Sound:
      • Proton Am 455 pro // Dual 1219 // Grundig 600 Pro
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum 1000W
      • Sonstiges:
      • Sun Fire X4450 // 4x x7460 // 128GB FB-DDR2 █ Thinkpad W701 i7-920xm 16GB FX3800
      • Notebook:
      • Thinkpad x201 Tablet i7-640LM 8GB // MSI GT725 QX9200 8GB HD4850m // W860CU i7-820QM 8GB HD5870m
      • Photoequipment:
      • Nikon D5300 Sigma 30mm 1.4
      • Handy:
      • Pixel 3a

    Standard

    stellt sich die Frage ob dahinter Gründe stecken, die Rückschlüsse auf die Effizienz der Skylake Prozessoren geben könnten. Wie würde es aussehen wenn die neue Prozessor-Generation 5% mehr IPC-Leistung bei 5% höherer TDP hätte..

  5. #4
    Admiral Avatar von hardtech
    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    14.795


    Standard

    naja klingt alles nach wilden vorsätzen.
    lustig wird es, wenn die mainboardpreise steigen, weil da nun ein bauteil zur steuerung der spannung mehr drauf ist (so als erklärung der hersteller). seltsamerweise wurden die boards nichts günstiger, wo es einen einschluss dieser funktion bei intel direkt in der cpu gab. lustig!
    Intel NUC8i5BEH . i5-8259U . 32GB DDR4 . 1TB 970 Evo . Dell U2719DC
    Synology DS918+ (8GB DDR3L-1600) . 2x 10TB Ironwolf
    LG 65SJ8109 . Beyerdynamic DT 990 PRO . XTZ Tune 4 . XTZ Sub 8.17 . 1x Sonos Play 5, 5x Play 1, 3x One
    iPhone XS 64GB . iPad Pro 11“ 64GB
    F30 335i @ ~287kW/560Nm

  6. #5
    Leutnant zur See Avatar von HardwareHotte
    Registriert seit
    20.04.2010
    Beiträge
    1.261


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P8Z77-V PRO
      • CPU:
      • Intel Core i7 2700K
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U14S
      • Gehäuse:
      • Lian Li TYR PC-X500
      • RAM:
      • 16GB G.Skill Ripjaws X
      • Grafik:
      • EVGA GTX 670 FTW
      • Storage:
      • 2x Samsung SSD 830 256 GB
      • Monitor:
      • LG W2361V
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Fanless 520W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64 Pro
      • Handy:
      • Sony Xperia Z3 Compact

    Standard

    War das nicht schon lange bekannt? Mir ist so als hätte ich das schon vor Monaten gelesen und damals wurde als Grund genannt, dass es einfach daran liegt, dass Skylake wieder vom israelischen Team stammt, wohingegen Haswell von den Amis designt wurde.

  7. #6
    HW-Mann
    Guest

    Standard

    warum sollten sie auch ?

    man weiß ja nicht, wie die entwicklung und fertigung der chipsätze preislich aussieht und damit kann da schon gespart worden sein, im zuge neuer chipsätze und fertigungen jedoch wieder +/-0 dank mehrkosten rauskommen.

    naja dann wird sich wieder die spreu vom weizen trennen, wie früher.

    mir ist es ehrlich gesagt egal, wo die VR zu finden sind. solange stabiles OC rennt, ist mir jede variante recht.

  8. #7
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.282


    Standard

    Da Kaby Lake und Cannon Lake dieselbe Plattform nutzen sollen ist das klar, dass die Dinger aus allen neuen Designs rausfliegen.

  9. #8
    Der Saft ist mit euch! Avatar von L0rd_Helmchen
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    Exil
    Beiträge
    8.879


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Rampage VI Apex
      • CPU:
      • Intel Core i9-7900X
      • Kühlung:
      • Watercool Heatkiller / Mo-Ra
      • Gehäuse:
      • Phanteks Enthoo Primo
      • RAM:
      • Corsair 32GB DDR4-3600
      • Grafik:
      • Inno3D GeForce RTX 2080 Ti
      • Storage:
      • Intel Optane 900P 480GB
      • Sound:
      • Asus Xonar Essence STX
      • Netzteil:
      • Corsair AX1200i Platinum

    Standard

    Zitat Zitat von HardwareHotte Beitrag anzeigen
    War das nicht schon lange bekannt? Mir ist so als hätte ich das schon vor Monaten gelesen und damals wurde als Grund genannt, dass es einfach daran liegt, dass Skylake wieder vom israelischen Team stammt, wohingegen Haswell von den Amis designt wurde.
    Genau so ist es.

  10. #9
    Admiral Avatar von Nighteye
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    11.482


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS M5A97 Pro 970
      • CPU:
      • FX-8300 @ 4,1ghz (1,35v)
      • Systemname:
      • Baujahr 2011 System
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Enermax CS-721 Series
      • RAM:
      • 16GB Kingston Fury X 1866mhz
      • Grafik:
      • HIS Radeon RX 470 IceQ X² 4GB
      • Storage:
      • SanDisk SSD Plus 480GB
      • Monitor:
      • Asus VP278
      • Netzteil:
      • LC Power LC6650GP3 V2.3 Silver
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit Home
      • Sonstiges:
      • LC-KEY-MECH-1

    Standard

    Zitat Zitat von Biolante Beitrag anzeigen
    stellt sich die Frage ob dahinter Gründe stecken, die Rückschlüsse auf die Effizienz der Skylake Prozessoren geben könnten. Wie würde es aussehen wenn die neue Prozessor-Generation 5% mehr IPC-Leistung bei 5% höherer TDP hätte..
    5% mehr TDP bei 5% mehr Leistung, wäre ist eine Gleichbleibende Effizienz.
    Von daher gäbe es nichts zu meckern, da es mehr Leistung ohne Effizienz nachteil gibt.

  11. #10
    Oberleutnant zur See Avatar von Biolante
    Registriert seit
    26.03.2011
    Ort
    zwischen FSB und PLX
    Beiträge
    1.493


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel Skulltrail D5400XS
      • CPU:
      • 2x Xeon x5460c0 @4.1GHz
      • Systemname:
      • Superserver 6000?
      • Kühlung:
      • 2x HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair Carbide Air 540
      • RAM:
      • 16GB +800MHz FB-Dimm
      • Grafik:
      • GTX 745 // GTX 980 Ti
      • Storage:
      • i3 4170 / ASRock E3C224D2I / 36TB / 16GB
      • Monitor:
      • HP ZR2440w // Dell UltraSharp U2515H
      • Sound:
      • Proton Am 455 pro // Dual 1219 // Grundig 600 Pro
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum 1000W
      • Sonstiges:
      • Sun Fire X4450 // 4x x7460 // 128GB FB-DDR2 █ Thinkpad W701 i7-920xm 16GB FX3800
      • Notebook:
      • Thinkpad x201 Tablet i7-640LM 8GB // MSI GT725 QX9200 8GB HD4850m // W860CU i7-820QM 8GB HD5870m
      • Photoequipment:
      • Nikon D5300 Sigma 30mm 1.4
      • Handy:
      • Pixel 3a

    Standard

    @Nighteye; ich glaube da würden Dir die meisten nicht zustimmen. Stillstand bedeutet Rückschritt.

  12. #11
    Bootsmann
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    640


    Standard

    Es ist ja kein Stillstand, mehr Leistung ohne Fortschritt wird in der Regel mit sinkender Effizienz erreicht. Schafft man es nun das ganze bei gleicht Effizienz anzubieten ist das Fortschritt.

  13. #12
    Admiral Avatar von DragonTear
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Im sonnigen Süden
    Beiträge
    12.809


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI Z87M-G43
      • CPU:
      • Xeon e3-1230v3
      • Kühlung:
      • Big Shuriken 2
      • Gehäuse:
      • Sharkoon MA-w1000
      • RAM:
      • AVEXIR Core Series 16Gb 1866
      • Grafik:
      • HIS RX 480 8GB
      • Storage:
      • Intel 480 GB SSD + WD 1Tb HDD
      • Monitor:
      • Dell U2415
      • Netzteil:
      • Seasonic G550
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • MS Surface Pro 4 256Gb
      • Photoequipment:
      • Panasonic FZ 200
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Bei CPUs kann man aber so gut wie immer, in kleinem Rahmen, TDP gegen Takt und somit Leistung eintauschen... Ich würde das auch als "Stillstand" bezeichnen.
    Aber das ist aber jetzt alles hypothetisch.

  14. #13
    Admiral
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    19.000


    Standard

    Zitat Zitat von Biolante Beitrag anzeigen
    Stillstand bedeutet Rückschritt.
    Die Effizienz wurde aber bisher immer nur mit einem Shrink wirklich erhöht, dafür aber bei den beiden letzten Shrink um je über 20%. Die Effizienz von Skylake dürfte etwa auf den Niveau von Broadwell liegen.

  15. #14
    A glorious mess! Avatar von Brainorg
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.845


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock X99X Killer
      • CPU:
      • i7 5960X@ 4,2Ghz
      • Kühlung:
      • Wasser
      • Gehäuse:
      • Corsair Obsidian 900D
      • RAM:
      • 16GB G.Skill RipJaws DDR4-2400
      • Grafik:
      • 2x GTX 780Ti @1.300/3800Mhz
      • Storage:
      • 2x 256GB Samsung SSD 840 Pro 1x 500GB Samsung 840
      • Monitor:
      • ASUS ROG SWIFT PG27AQ
      • Netzwerk:
      • 200/20Mbit/s Fritz!Box 6490
      • Sound:
      • X-Fi Titanium Fatal1ty Pro Series / AKG 701
      • Netzteil:
      • Enermax Revolution 87+ 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 600D
      • Handy:
      • Galaxy 7 edge

    Standard

    Finde gut das die VR wieder aufs Board wandert. So kann man wenigstens die einzelnen Spannungen wieder genauer beeinflussen.
    Dies ranges, abhängig von VCCIN, nerven.

  16. #15
    AMD-Fanboy Avatar von Naennon
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Euskirchen, NRW
    Beiträge
    25.366


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ROG Maximus XI Hero
      • CPU:
      • Intel Core i9 9900k
      • Systemname:
      • Nexus
      • Kühlung:
      • EK WB Velocity
      • Gehäuse:
      • Coolermaster C700P
      • RAM:
      • 32GB DDR4 3600 G-Skill Trident
      • Grafik:
      • RTX 2080ti
      • Storage:
      • Samsung SSD 950 Pro
      • Monitor:
      • ROG PG35VQ
      • Netzwerk:
      • Unitymedia 400 MBit
      • Sound:
      • RME ADI 2 + DT 1990
      • Netzteil:
      • ROG Thor 850W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 x64
      • Notebook:
      • iPad Air
      • Photoequipment:
      • Nikon 3100
      • Handy:
      • iPhone X

    Standard Intel streicht für 'Skylake' und 'Kaby Lake' den Fully Integrated Voltage Reg...

    ich fand es gut auf dem CPU Package, denn dieser wird immer gut gekühlt und die Spawas auf dem Board wurden eben nicht mehr so warm bzw brauchten keine Riesenkühler

  17. #16
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    04.12.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    770


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS ROG Maximus VII Hero (Z97)
      • CPU:
      • i7 4790K (4x 4,2Ghz)
      • Kühlung:
      • TrueSpirit 140 Power
      • RAM:
      • 32GB DDR3-2400 CL10 (TridentX)
      • Grafik:
      • ASUS 780 Ti matrix platinum
      • Storage:
      • SSD: Samsung 850 Pro 256GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2411Z (FHD, 144Hz)
      • Sound:
      • Sennheiser PMX60
      • Netzteil:
      • Corsair HX1000Wi
      • Betriebssystem:
      • Win 7

    Standard

    Wenn man Platz und Strom sparen will, macht der FIVR schon sinn, also bei mobilen Geräten. Bei OC kommt das winzige Teil aber natürlich schneller an seine Grenzen.
    Dass Skylake wieder darauf verzichten wird, war ungefähr schon solange bekannt wie der Name Skylake selbst, sollte also niemanden überraschen. Ich bin eher überrascht, dass er nach Kaby Lake wieder zurückkehren soll, weil ich dachte, dass Intel im FIVR eine Fehlentwicklung erkannt hat, und diese folglich wieder eingestampft wurde.

  18. #17
    Kapitän zur See Avatar von G3cko
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    3.176


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS X99-S
      • CPU:
      • 5960x @ 4,5GHz
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • INWIN 904
      • RAM:
      • 64 GB
      • Grafik:
      • AMD 7970@ 1GHz
      • Storage:
      • SSD: 128GB, 512GB / SSHD: 750GB / HDD: 1TB
      • Monitor:
      • LG W2363D Full-HD 120Hz
      • Netzteil:
      • Seasonic Platinum Series 860W
      • Betriebssystem:
      • Win 10 Pro 64Bit
      • Notebook:
      • ASUS A8JS

    Standard

    Es ist keine Fehlentwicklung sondern nur eine Frage des Ziels.
    Höhere Effizienz der gesamten Plattform = FIVR ja.
    Höherer Taktspielraum durch Nutzung der gesamten TDP = FIVR nein, iGPU nein

    Intel hat bewusst erwähnt das FIVR wiederkommt. Gegen Zen geht man wohl lieber auf Nummer sicher. Zudem weiß man nicht wie die teams zusammenarbeiten. HT wurde auch erst beim nehalem wieder ausgegraben.
    Geändert von G3cko (11.07.15 um 19:50 Uhr)

  19. #18
    Leutnant zur See
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Giessen
    Beiträge
    1.153


    • Systeminfo
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro FCU
      • Notebook:
      • Latitude E6520
      • Handy:
      • LG G4

    Standard

    Zitat Zitat von Naennon Beitrag anzeigen
    ich fand es gut auf dem CPU Package, denn dieser wird immer gut gekühlt und die Spawas auf dem Board wurden eben nicht mehr so warm bzw brauchten keine Riesenkühler
    Siehs positiv. Dan lohnt es sich wenigstens wieder auch das Mainboard unter Wasser zu setzen, und IMO sieht das schicker aus
    Ceterum censeo, NSA esse delendam

  20. #19
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.282


    Standard

    So damit ist Cannon Lake Geschichte. Nachfolger von Kaby Lake ist Ice Lake und der bringt die FIVR auch wieder zurück.
    Intel's FIVR Rumored To Return With Ice Lake Generation of Processors - Skylake and Kaby Lake Voltages To Be Regulated by Boards
    Das mit 2017 sehe ich aber extrem skeptisch. Wenn der 10nm wird, kommt der eher 2018 oder er ist nicht 10nm, wir werden sehen, was dabei rumkommt. Auch glaube ich die Begründung nicht. Das liegt mMn nicht an der TDP, sondern am Entwicklerteam. Offenbar hält das israelische Team nicht soviel von der Technik, während das Amerika-Team das schon bei Haswell toll fand. Die sind ja für Ice Lake dann verantwortlich.
    Geändert von [HOT] (13.07.15 um 21:55 Uhr)

  21. #20
    Admiral Avatar von Nighteye
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    11.482


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS M5A97 Pro 970
      • CPU:
      • FX-8300 @ 4,1ghz (1,35v)
      • Systemname:
      • Baujahr 2011 System
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Enermax CS-721 Series
      • RAM:
      • 16GB Kingston Fury X 1866mhz
      • Grafik:
      • HIS Radeon RX 470 IceQ X² 4GB
      • Storage:
      • SanDisk SSD Plus 480GB
      • Monitor:
      • Asus VP278
      • Netzteil:
      • LC Power LC6650GP3 V2.3 Silver
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit Home
      • Sonstiges:
      • LC-KEY-MECH-1

    Standard

    Schon interessant. Aber ob 10nm jetzt 2017 oder 2018 kommt, macht den Braten auch nicht Fett. Wir mussten mit 22nm im CPU berreich 3 jahre auskommen, da dürfen wir gern auch mal länger als 2 Jahre mit 14nm auskommen.

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    So damit ist Cannon Lake Geschichte. Nachfolger von Kaby Lake ist Ice Lake und der bringt die FIVR auch wieder zurück.
    Offenbar hält das israelische Team nicht soviel von der Technik, während das Amerika-Team das schon bei Haswell toll fand. Die sind ja für Ice Lake dann verantwortlich.
    Evtl bleiben danach auch alle CPU,s mit FIVR weil es wohl ein bischen Effizienz für das Gesamtsystem bringt.
    Ist halt nur auf Kosten von etwas Leistung, aber Intel trimmt ja die CPU,s nicht Primär auf Leistung, sondern stärker auf Effizienz.

    Vermutlich werden Skylake und Kaby Lake dann wohl die letzten CPU,s die sich in Regionen über 4,5ghz mit Luft Ocen lassen.

  22. #21
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.282


    Standard

    Zudem will AMD das ja auch machen mit den FIVRs. Ich weiss nur nicht, ob das bei AM4 passiern soll, muss ja eigentlich, weil bei AMD bis 2020 keine andere Plattform mehr geplant ist.
    Das Problem dabei ist, dass wir jetzt den totalen Stillstand haben bis Ice Lake kommt. Skylake ist offenbar ja wirklich nicht schneller als Haswell. Wenn Kaby Lake jetzt auf Skylake basiert, dann passiert leistungstechnisch von 2014 bis 2018 einfach gar nichts. Wird dringend Zeit, dass AMD hier etwas Schrung bringt.
    Geändert von [HOT] (14.07.15 um 13:05 Uhr)

  23. #22
    Admiral Avatar von Nighteye
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    11.482


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS M5A97 Pro 970
      • CPU:
      • FX-8300 @ 4,1ghz (1,35v)
      • Systemname:
      • Baujahr 2011 System
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Enermax CS-721 Series
      • RAM:
      • 16GB Kingston Fury X 1866mhz
      • Grafik:
      • HIS Radeon RX 470 IceQ X² 4GB
      • Storage:
      • SanDisk SSD Plus 480GB
      • Monitor:
      • Asus VP278
      • Netzteil:
      • LC Power LC6650GP3 V2.3 Silver
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit Home
      • Sonstiges:
      • LC-KEY-MECH-1

    Standard

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    Skylake ist offenbar ja wirklich nicht schneller als Haswell.
    Haswell ist deutlich uneffizienter.
    Haswell hat jeh nach Anwendung 20-29% weniger IPC. Klar jeh nach Anwendung auch mal gleich schnell, aber Average geht es in Richtung 7-8%.
    Wenn die sich so Bestätigen, kannst du deine aussage nicht stehen lassen, denn 7% avg sind 7%.
    Zusätzlich zu diesen 2 Skylake Vorteilen gibts auch noch eine unbekannte.

    Taktet Skylake bei OC so Schlecht wie Haswell, oder besser ?

    Wenn gleich schlecht, ist bei Skylake der Größte Vorteil gewiss nur noch die Effizienz.
    Doch wenn Skylake auch nur minimal besser zu Ocen geht, werden aus den 7% mehr Leistung bei Taktgleichheit, durch besseres OC schnell mal 15-20% mehr Leistung für 0815 Anwendungen, und das ohne mehrverbrauch gegenüber Haswell (Sofern iGPU Deaktiviert).

    Zusätzlich ist noch die frage. Wie viel mehr Speed wird neuer DDR4 Ram in Zukunft bringen ?
    Es gibt schon DDR4-2133 mit den Timings 11-11-11-33.
    Oder DDR4-2666- mit Timings 12-13-13-39.

    Das ist mal eben 30% schneller als der normale Ram den die meisten noch haben.

  24. #23
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.282


    Standard

    Moment, der Durchscnittszuwachs bei den bekannten Benchmarks verdankt Skylake ausschließlich seiner 25% schnelleren Grafikeinheit! Das ist nix mit mehr IPC. Auch die FPU ist nicht schneller, da sie bei AVX und 256Bit bleibt.
    Zudem wirds auch mit dem OC schwieriger, der Prozess verträgt einfacht nicht soviel Takt wie 22nm. Das sieht man hervorragend an den Broadwells. Zudem sieht man das an dem gesenkten Turbotakt von 4,2 GHz.
    Von 4 bis 4,2 GHz ist genauso taktlimitiert wie beim FX8350.
    Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Intel kreiert hier grad seinen eigenen Bulldozer. Dank des stark verzögerten 10nm-Prozesses muss man wohl auch recht lange damit leben.
    Gute Chancen für Summit Ridge.

    Das liegt auch nicht etwa am Entwicklerteam in Israel, die werden das beste rausgeholt haben was geht. Das liegt daran, dass man ziemlich am x86-IPC-Limit hängt und dass der 14nm-Prozess lange nicht so toll ist wie angekündigt.
    Geändert von [HOT] (14.07.15 um 15:55 Uhr)

  25. #24
    Admiral Avatar von Nighteye
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    11.482


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS M5A97 Pro 970
      • CPU:
      • FX-8300 @ 4,1ghz (1,35v)
      • Systemname:
      • Baujahr 2011 System
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Enermax CS-721 Series
      • RAM:
      • 16GB Kingston Fury X 1866mhz
      • Grafik:
      • HIS Radeon RX 470 IceQ X² 4GB
      • Storage:
      • SanDisk SSD Plus 480GB
      • Monitor:
      • Asus VP278
      • Netzteil:
      • LC Power LC6650GP3 V2.3 Silver
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 64bit Home
      • Sonstiges:
      • LC-KEY-MECH-1

    Standard

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    Das ist nix mit mehr IPC.
    Dann hätte Skylake deiner meinung nach weniger IPC als Broadwell, denn Broadwell hatte schon 4% mehr als Haswell.
    Warten wir Tests ab.

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    Zudem wirds auch mit dem OC schwieriger, der Prozess verträgt einfacht nicht soviel Takt wie 22nm. Das sieht man hervorragend an den Broadwells.
    Von Broadwell auf Skylake zu schließen, halte ich nicht für Klug.

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    Zudem sieht man das an dem gesenkten Turbotakt von 4,2 GHz.
    Du vergleichst die ersten Skylake , mit den Letzten Haswell.
    Die ersten Haswell, hatten weniger Takt.

    Wird bei Skylake auch so sein. So ist es schließlich schon seit Sandy. 2600k und 1 Jahr später 2700k.

    Zitat Zitat von [HOT] Beitrag anzeigen
    Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Intel kreiert hier grad seinen eigenen Bulldozer.
    Da lehnst du dich wirklich aus dem Fenster.

    Selbst wenn Skylake noch um 1 Jahr Verschoben wird und dann nur so Schnell wie ein Haswell mit nur 10w weniger verbrauch wäre, wäre es nicht so krass wie das Bulldozer Desaster.

  26. #25
    Kapitän zur See Avatar von [HOT]
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    3.282


    Standard

    Die tyischen 100MHz sind das nicht beim Turbotakt. Das ist LIMIT für Massenproduktion, sonst hätte er 4,4GHz.
    Er ist so schnell wie Haswell, braucht im Maximum nicht weniger sondern mehr, so siehts im Moment eher aus.
    Und der Broadwell-Leistungszuwachs wird durch den L4 so stark verzerrt, dass man da keine Schlüsse auf die IPC ziehen kann. Zudem scheint er zu schwer zu produzieren zu sein. Angeblich hat er immer noch schlechte Ausbeute. Meiner Ansicht nach wird Broadwell auch zügig wieder vom Markt verschwinden, sogar zügiger als Haswell.

    Und das ein Skylake 0-3 GHz deutlich effizienter als Haswell ist bezweifelt keiner.
    Geändert von [HOT] (14.07.15 um 16:31 Uhr)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •